Unsere TEKKIES kommen hier unter. Alles rund ums Technical Diving, Extremtauchen, Gasgemische, Equipment fürs technische Tauchen und vieles mehr. Kompetenz ist garantiert. Natürlichen gibts hier auch Infos und Antworten zum Thema Berufs-, Höhlen- und Tieftauchen.

Tecline Donut Special Edition 17 oder 22 für D8,5 und D12

Geändert von Eric Schlicker,

Hallo,

ich möchte mir ein neues Wing zulegen. Derzeit tauche ich meist D8,5 und selten D12. Das Wing soll ein Tecline Special Edition werden. Das 17 wäre laut Hersteller ideal für D8,5 das 22 für D12.

Macht es Sinn eine D12 (max 2 Alu Stages) mit einem 17 zu tauchen (Auftrieb)?

Wäre es besser das 22 auch für die D8,5 zu nutzen, oder legt sich das 22 blöd um die D8,5?

Evtl. hat einer Erfahrungswerte. Danke.

Gruß

Eric

AntwortAbonnieren
26.01.2019 21:17
Das kommt doch auf deine persönliche Konfiguration an. Hast du mal ausgerechnet wieviel Abtrieb du hast bzw. wieviel Auftrieb du mit dem Wing benötigst, wenn dein Trocki absäuft?
Ohne deine Konfiguration zu kennen, kommen mir 17l ein wenig klein vor.
gr3yw0lflife is better in fins
27.01.2019 05:19
hm....
ich würde auch eher das 22er nehmen. wenn deine d8,5 den breiten abstand hat, sollte es keine probs geben.
ich tauch etwas ähnliche konfig mit einem 21er hufeisen - ohne flaschentaco...
drysuit_missingIANTD Essentials, TDI Adv. Nitrox, Deco Pro
27.01.2019 10:12
Tauche genau die o.g. Wings, allerdings das grosse 22er ohne SE, sondern normal geschnitten.
Das 22er kannst Du gut mit der 8,5er breiter Abstand tauchen, umgekehrt die D12 mit dem 17er hab ich noch nicht ausprobiert, könnte hinhauen, aber eher suboptimal.
übrigens, da ich bei horizontaler Wasserlage eher zu Kopflastigkeit neige, find ich den SE Schnitt, also viel Luft am Arsch und weniger im oberen Wingbereich, nicht soo dolle. Mit viel Rumprobieren (v weight ganz nach unten, quasi als tailweight, etwas gelockerten Schultergurten und das Wing mit den unteren Löchern an den Flaschen montiert), gings dann....
28.01.2019 09:02
Danke für die Hinweise. Da meine 8,5 breit ausgeführt ist, wird die 22 wohl die beste Wahl sein.

Das Problem mit der Kopflastigkeit habe ich auch. Ich habe Tecline auf der Messe darauf angesprochen und die haben so argumentiert, dass das Wing beim Tauchen ja nicht viel Luft enthält und sich diese nur in den "Flügeln" befindet. Nur an der Oberfläche mit aufgeblasenen Blase ist oben wirklich Luft.

Dass weniger Blase im Ventilbereich ist, fand ich ganz gut. Ich tauche mit DS4 Stufen und da ist das schon ein wenig "volll" hinterm Kopf.

Bleibt als Alternative das DIR Zone Wing. Was meint ihr?

Gruß

Eric
28.01.2019 12:46
Hi!

Ich tauche das 17 SE mit einer D8,5 breit, ein größeres Paket würde ich dem aber nicht zumuten wollen.

Noch Pro Forma: das Tecline 17 SE ist nur bis D10 zugelassen.

Für "mal" D12 zu Tauchen würde ich noch bei anderen Herstellern schauen: Dirzone, Rofos, FinnSub, XDeep... Da lassen einige mit 17l zumindest auf dem Papier die D12 zu. Ausprobiert habe ich das allerdings nicht.

Viele Grüße
Woodstock


28.01.2019 12:50
Das Problem mit der Kopflastigkeit wirst du bei allen Blasen haben. Das bekommt man nur durch einen geänderten Trim in den Griff. Versuche auch immer noch die perfekte Lösung zu finden.
Bert667CMAS**
29.01.2019 15:56Geändert von Bert667,
29.01.2019 16:00
Ich tauche das Special Edition 22L mit ner D8 300bar und das passt gut.

Ich frage mich allerdings, was das Thema im Tec-Tauch-Forum zu suchen hat... Wäre meine Meinung nach im Ausrüstungsforum besser aufgehoben, da inzwischen auch extrem viel Sporttaucher BPW tauchen.
Antwort