Unsere TEKKIES kommen hier unter. Alles rund ums Technical Diving, Extremtauchen, Gasgemische, Equipment fürs technische Tauchen und vieles mehr. Kompetenz ist garantiert. Natürlichen gibts hier auch Infos und Antworten zum Thema Berufs-, Höhlen- und Tieftauchen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
JykCMAS **

Technischen Tauchen und Tauch-Computer, wie ist die aktuelle Meinung?

Geändert von Jyk,

Hallo euch,

ich würde dieses Thema gerne nutzen um von euch eine generelle Meinung zu Tauchcomputern und Tiefe/Lange Tauchgänge einzuholen. Ich selbst hatte gerade meinen Fundi hinter mir und hatte mal meinen kleinen Zeh in das Thema "Anspruchsvolles Tauchen" gehalten.

Dabei gab es auch das Thema Tauchcomputer, der Trainer selbst war eher Konservativ eingestellt. Sprich für alles reicht ein Bottom Timer. Mich würde aber die generelle Meinung zu den Thema hier in der Tec Community interessierne. Ist ein Computer für einen Trimix Tauchgang eine Hilfe oder wird in der Masse klassisch nach Tauchgangsplanung und Deco-on-the-Fly getaucht, da ein Computer keine größere Hilfe ist, wenn eh alles vorher Geplant wurde.

Mich würde eher eure individuelle Meinung interessieren und wie es euer Umfeld handhabt.

AntwortAbonnieren
boltsnapBaggerseebesserwisser
18.08.2020 10:00
Das kommt ganz auf die Tauchgänge und die Herangehensweise an.

Für (OC) Trimixtauchgänge im Freiwasser (Rechteckprofil) halte ich den Tauchcomputer für überflüssig (trotzdem lasse ich den als "backup" bei dem Tauchgang mitlaufen), wenn (!) man Runtime taucht. Da bei den Tauchgängen im Vorfeld geplant wird (abhängig von den limitierenden Faktoren) anhand eines Programms mit dem gleichen Dekomodell wie auf dem Tauchcomputer: wozu dann den Tauchcomputer (etwaige Problemszenarien wie zu tief, zu lange Grundzeit, muss ich als Alternativen ebenfalls im Vorfeld planen und berücksichtigen, denn: was nutzt es, wenn das Szenario eintritt, mir der Tauchcomputer dann aktuell neue Dekozeiten berechnet, ich dann aber feststelle, dass die Gasmengen nicht ausreichen?).

Deco-on-the-fly ist ja ganz nett, aber da sollte man eben auch berücksichtigen, dass diese Methode nur für einen kleinen Teilausschnitt (etwa Tec1 Niveau/ NxTrmx Niveau bis ca. 60m) recht gut funktioniert. Deco on the fly ist linear und die Dekompressionskurve ist es eben nicht. Es gibt also nur eine kleine Schnittmenge wo Kurve und Gerade sich treffen. GUE ist da deutlich von ab im Tec Bereich. Tauchgänge werden dort inzwischen anhand der "CAT Formel" und mit Programmen wie Multideco geplant.

Insoweit ist der Computer (für manche) trotzdem ein (psychologische) Hilfe, denn er "bestätigt" bei Einhaltung der Tauchgangsparameter den Taucher.

Anders könnte es bei sehr extremen Jojo Profilen aussehen. Aber auch hier muss man im Vorfeld zwangsläufig eine Gasplanung machen und kann nicht dem TC hinterherlaufen. Hier geht es aber, so verstehe ich es, um Freiwasser?


Tastenchef13Normoxic Trimix
18.08.2020 10:01
Tja für anspruchsvolle Tauchgänge sprich mehr als 10-15 min deko Rechne ich vorher und mache einen Plan wielange ich auf welche Dekostuffe hänge / Sinnvolle pläne leicht und easy zu merken. Der TC läuft zwar normal mit und entspricht meist fast genau dem Plan er weicht halt ein paar minuten ab. Sollte es mehr Abweichungen geben hält man sich an den ausgearbeiteten Plan den man zuvor im #team ausgearbeitet hat.
Gelbe MaskeMaske hilft!
Abz. "Für gutes Wissen" (Gold)
18.08.2020 10:13
Zu wirklich sehr anspruchsvollen Tauchgängen kann ich nur sagen, dass ich beobachte, dass auch Taucher in dem Bereich Tauchcomputer am Arm haben.
Zu ausgedehnterer Deko mit Luft oder Trimix (sagen wir bis 40min Deko im Freiwasser, d.h. keine Höhle): Da plane ich vorher mehrere Varianten (Gasverbrauch, Deko), halte mich dann aber an den TC, der mit gleichem Dekomodell wie die Planung läuft, weil der genauer auf kleine Abweichungen vom Plan reagieren kann (bzw. eben diese flexibler zulässt). Werden die Abweichungen aufgällig groß, werde ich misstrauisch, und mache das, was jeweils sicherer ist (bzgl. Gasverbrauch und Dekozeit).
Nur mit Runtime: Ja, bei der Ausbildung, oder bei ganz ganz selten genutztem Trimix (weil da der extra Trimix-TC unnötig teuer wäre).
Letztlich eigene Entscheidung.
SRUTMX Advanced
18.08.2020 10:32
Da wurde schon viel richtiges geschrieben. Bei Luft TGs im See könnte man auch nur nen Bottemtimer & ne Tabelle verwenden. Aber warum sollte man sich das antun, wenn es Computer gibt? Da habe ich Tiefe, Tauchzeit und ggf. sogar nen Kompass in einem Gerät. Und das logt auch noch alles mit.
Bei TMX halte ich einen Tauchcomputer für unabdingbar. Aber das war ja nicht Deine Frage.
Was mich an Deco on the Fly stört (ok, jetzt reden wir von Luft Deco TGs, wo auch eine ordentliche Decozeit zustande kommt...): wenn Du ein echtes Problem hast und es kommt dann noch eins hinzu... also z.B. Verlust eines Decogases und ein Atemregler hat noch nen geplatzten O-Ring. Da bin ich mal gespannt, wer da seine Deco noch im Kopf neu rechnet... Aber bei langen Deco Zeiten geht man ja eh von Luft auf Trimix, um die Zeit zu reduzieren. Und da wäre wieder der TC die erste Wahl. Also keine Pauschal Antwort. In der Praxis sehe ich keinen Grund, keinen TC zu verwenden, außer du bleibst flacher als 30m...
NilsNaseeinige
18.08.2020 10:49
Ich gestehe, ich tauche nach Computer und trage zwei identische Modelle, wegen der Redundanz. ABER! jeder TG wird vorher mit entsprechender Software geplant und findet seinen Weg als RT in die Wetnotes. Die limitierenden Faktoren bzgl. Gasverbrauch habe ich im Kopf. Daraus resultiert ein "Maximalrahmen", innerhalb dieses Rahemens kann ich mich mithilfe des Rechners frei bewegen und kann eventuell Abweichungen feststellen und so im worst Case auf die Runtime zurück greifen. Weiterhin kann ich eben innerhalb dieses "Maximalrahmens" den Tauchgang sehr viel einfacher variieren.
Beispiel, geplant sind 75m mit 15Min BT, unten angekommen ist aber Null-Sicht, auf 60m war es aber deutlich netter. Also wieder rauf auf 60m und den Tauchgang dort fortgesetzt bis zum erreichen des vorher errechneten Umkehrdrucks. Damit bleibe ich innerhalb des vorher gesteckten Rahmens, komme aber ohne wildes Kopfrechnen in den genuss der ja nun kürzeren Aufstiegszeit, würde ich nach RT tauchen, müsste ich Dekostufen und -zeit für den 75m TG in Kauf nehmen, was nicht immer toll ist, oder eben (im Kopf) neu rechnen, ob es das besser macht, da habe ich meine Zweifel.
Fazit für mich, unbedingt Planen, Eckdaten müssen klar sein und überprüft werden, dann ist der TC echte Hilfe und macht es bequem (aber eben nicht den Rechner zwischen den Ohren ausschalten). Das gilt natürlich nur für Freiwasser, in stärker limitierender Umgebung ist das mit dem "frei verändern" natürlich eine andere Sache...
kwolf1406Baggerseekonfiguration mit langem Schlauch und Hartenberger
18.08.2020 11:00Geändert von kwolf1406,
18.08.2020 11:01
"Aber bei langen Deco Zeiten geht man ja eh von Luft auf Trimix,..."
Wirklich? Nimmt man da nicht eher ein EAN50/O2 als Dekogas?
Auch das können heute schon recht preiswerte Komputer rechnen.
JykCMAS **
18.08.2020 11:00
Schon mal danke für eure Ausführungen. Für mich ist es eher interessant zu wissen, wie der TC bei Tauchern angesehen wird die mehr als nur ein ein Gas tauchen. Einfach nur eure Gedanken wenn ihr nach der Benutzung (oder nicht Nutzung) von TCs in euren Tauchgängen gefragt werdet. Es ist ja auch interessant zu erfahren in wie weit sich die Nutzung nach Tauchgangsart Unterscheidet wie z.B. klassisch Rechteck, Bounce oder Höhle.
An sich würde mich mehr OC interessieren, PSCR oder CCR wäre dann bestimmt noch eine ganz andere Welt.
boltsnapBaggerseebesserwisser
18.08.2020 11:11
Was hat die Wahl der Atemgase damit zu tun, ob ich einen TC nutzen will oder nicht?

Warum soll ein TC bei Trimix unabdingbar sein?
JykCMAS **
18.08.2020 11:18
Ich habe keine Ahnung, deswegen Frage ich ja ;). Ist ein TC ein gutes Werkzeug z.B. für Trimix oder schadet er mehr als dieser nützt? Was ist die Meinung von paar Tauchern dazu, die solche Tauchgänge fahren.
NilsNase z.B. brachte das Argument mit, dass er seinen Tauchgang etwas anpassen kann, er sich aber weiterhin an seiner Planung hält. TC scheint für ihm als ein Werkzeug zu sein dass er im Rahmen seiner Tauchgangsplanung einsetzt.
Könnte ja auch sein das andere weiterhin lieber nur auf Bottom Timer und Runtables setzen (wie. z.B. mein letzter Tauchlehrer). Für mich geht es eher darum zu erfahren wie es in der Breite angesehen wird und was die Gedankengänge zu diesen Thema sind.
NilsNaseeinige
18.08.2020 11:22

"Warum soll ein TC bei Trimix unabdingbar sein?"

In der Welt, in der man Trimix statt Luft nimmt um die Deko zu verkürzen könnte das eine Rolle spielen. Wer weiß das schon, außer evtl. SRU
boltsnapBaggerseebesserwisser
18.08.2020 11:23
@Jyk: Sorry. meine Fragen bezogen sich nicht auf Dich sondern auf andere beiträge in diesem Faden. War vielleicht etwas missverständlich wegen der Reihenfolge der Beiträge, die ich nicht aktuell gesehen habe.

Das Argumnet von NilsNase ist Komfort und somit valide. Notwendig ist der TC bei den Beispielen (Unterschreiten der Tauchgangsparameter) aber nicht, da ich notfalls auch einfach das vorher geplante Dekoprofil tauchen könnte. Ganz ohne mich anzustrengen ;)
18.08.2020 12:00Geändert von Hammerhai 07,
18.08.2020 12:02
Moin Moin,

wir handhaben es bei uns in der Regel bei Tauchgängen bis 65m so:
a)Ist einer im Team ohne TX Rechner wird nach Runtime und Bottomtimer getaucht (Rechner lasse ich mitlaufen).
b)Haben alle ein Tx fähigen Rechner wird nach TC getaucht. Der Konservativste wird ausgetaucht.
Im Vorfeld wir natürlich eine Runtime erstellt und die Gasplannung gemacht. Dieses dient zum einen als Tauchgangsplanung und wird im Fall a) getaucht und in fall b) als Backup mitgeführt.
Sollte man also seinen Partner /Team aus welchen grunden auch immer verlieren und zufällig der TC auch noch ausfallen wird nach der Runtime und Bottomtimer ausgetaucht um sicher aus dem Wasser zu kommen. Die Maximal Tauchgangszeit der Runtime gilt als gesetzt auch beim fall b) hier wird die Aufstiegzeit gesammt des Rechners + getauchte Zeit beim Tauchgang addiert. Um dieses mit der Gesamt Tauchgangszeit abzugleichen. Der Taucher im Team wo dieses als erstet eintrifft leitet das aller späteste austauchen ein. Dieses ist ganz stark vom Profil abhänig ob der tauchgang dann nahe an der Eigentlichen Runtime ist oder doch ein Stück davon entfernt.
Bei tauchgängen jenseits der 65m wird eher die Runtime getaucht.

Gruß
Hammerhai
SiliumDies und das
18.08.2020 12:00
Moin,

ich nutze auch einen TC mit den selben Parametern, mit denen auch der Plan erstellt wurde, und einen Bottomtimer.
Die RT steht in meinen Wetnotes, samt Notfallszenarien und dieser Plan wird auch getaucht. Der TC dient lediglich der Überprüfung.

Deco on the fly ist mir zu statisch, wie bereits geschrieben müssen nur ein- bis zwei Dinge ausßerhalb der Erwartung laufen und dann wird es echt unhandlich.

Einem TC hinterher laufen, so ganz ohne vorherige Planung, würde ich bei Tauchgängen mit dekompressionspflichtigen Stopps nicht machen. Allein aus dem Grund, dass man sich vorher Gedanken um die notwendigen Gasmengen machen muss und nicht erst wenn ein Problem auftritt oder man im 6 Meter Stopp noch 20 Minuten Restzeit hat, das Gas aber alle ist.

BG
18.08.2020 12:01Geändert von AMV29,
18.08.2020 12:02

Es gibt nicht "die" generelle Meinung und es gibt auch keine "Tec Community".

Es gibt Leute, die tauchen mit Bottomtimer+Runtime, TC als Backup. Es gibt Leute, die tauchen TC, Bottomtimer+Runtime als Backup. Dann gibt's sicherlich welche, die tauchen nur TC oder nur Bottomtimer+Runtime. Oder nur Tiefenmesser+Uhr. Oder gar nichts.

"Aber bei langen Deco Zeiten geht man ja eh von Luft auf Trimix, um die Zeit zu reduzieren" -> TMX Advanced?

Tastenchef13Normoxic Trimix
18.08.2020 12:32
@AMV29

Welches Profil tauchst du das du durch Trimix eine reduktion der Tauchzeit hinbekommst?

Trimix / Helioum soll doch nur die END nach oben bringen um nicht matchig zu werden in dem Ohrencomputer.
18.08.2020 12:45

"Welches Profil tauchst du das du durch Trimix eine reduktion der Tauchzeit hinbekommst?"

Ich habe den Satz absichtlich in Anführungszeichen gesetzt, um darauf hinzuweisen, dass ich zitiere. Weiter oben wurde das von jemand anderem erwähnt. Daher auch meine Frage, was "TMX Advanced", insbesondere in diesem Zusammenhang, bedeutet.

Gelbe MaskeMaske hilft!
Abz. "Für gutes Wissen" (Gold)
18.08.2020 12:56
"Welches Profil tauchst du das du durch Trimix eine reduktion der Tauchzeit hinbekommst?"
Doch, stimmt schon: Wer strikt auf Trimix setzt, insb. bei TG um die 40..60m, reduziert seine Tauchzeit. 🤭
(Z.B. wenn vor Ort kein Trimix verfügbar, keine 2. Füllung möglich, im Urlaub leichte Tauchausrüstung, usw....)
SCNR.

Hammerhai führte es doch schön aus.
Oder AMV um 12:01.
(Jedenfalls schadet ein TrimixTC nicht, so oder so.)


boltsnapBaggerseebesserwisser
18.08.2020 13:05

Wer sagt, dass ein Trimixcomputer schadet?

Die Fehler macht der Anwender, nicht der TC......

NilsNaseeinige
18.08.2020 13:28
Sag mal Maske, ist Dir das nicht irgendwann peinlich, in nahezu jedem Tröt so laut zu schreien, "seht her, ich habe keine Ahnung, aber daran lasse ich euch gerne teilhaben!" Verstehen muss man das nicht.
18.08.2020 13:46
Mir wurde bei meinem "Sport-Trimix" Lehrgang (Normoxic 60m) letztes Jahr die Wahl gelassen, nach Tabelle oder TC zu tauchen :-o
Mein Buddy und ich haben uns dann nach Diskussion der Vor- und Nachteile für die Variante mit TC entschieden. Seither tauche ich meine geplanten Tx-TG mit TC und bin glücklich
Die Runtime-Tabelle und der Bottom-Timer sind aber natürlich immer mit dabei.
Gelbe MaskeMaske hilft!
Abz. "Für gutes Wissen" (Gold)
18.08.2020 13:58
OT:
@Nasennils
Peinlich finde ich dein fortgesetztes Masken-bashing. Nicht aber meinen kleinen Scherz, auch noch extra als solchen gekennzeichnet.
Man hätte es auch einfach bei 1 oder 2 Hinweisen bzgl. SRU belassen können, er hat's sicher längst registriert. Nicht dein Stil (siehe 11:22], nun ja.
Zurück zur Frage bitte.
NilsNaseeinige
18.08.2020 15:35
Nun Maske, ja, etliche Tröts gehen irgendwann mal in einen andere Richtung, einige werden dann auch mehr oder minder Humoristisch. Hier stellt aber jemand eine ordentliche frage und es gibt überwiegend vernünftige Antworten und den Anflug einer konstruktiven Diskussion.
Dann kommen plötzlich zwei um die Ecke, der Eine erzählt also, das man Trimix nutzt um die Deko zu verkürzen und das ein TC spätestens beim TMX tauchen absolut unverzichtbar ist. Maske das ist beides so unglaublicher Bullshit, das es mich nahezu fassungslos macht, das man einen solchen Beitrag in einem Teck - Forum zum besten gibt. Und der Nächste kommt ums Eck, kann auch inhaltlich nichts beitragen, muss aber seine Beitragsstatistik hoch schrauben und versucht dementsprechend irgendwie witzig zu sein. Warum??
Tastenchef13Normoxic Trimix
18.08.2020 18:16

@AMV
ok dann ist ja alles gut hehe hab ich wohl übersehen.



Aber zurück zum Thema

wie macht ihr den eine Gasplanung wenn ihr nur ach TC taucht ?

Insbesondere Lost Dekogas oder Gas verlust vom Buddy?

uanlikerIT PATD
18.08.2020 20:12
MOD: Don't feed the troll
uanlikerIT PATD
18.08.2020 20:23

Vielleicht tickt die Thunerseetauchszene anders als der Rest der Welt 😊

Der Tauchcomputer ist mittlerweile das primäre Dekogerät. Die Gasplanung, inkl. Lost Gas wird vorgängig am Computer getan, dies gibt dann die minimale Gasmenge bei der Aufstieg los geht.

Mit der Zeit weiss man, was mit welchem Gerät geht und welche Deko rauskommt – da braucht’s auch keine (neue) Planung mehr – man hat die Erfahrungswerte.

Ich finde es gut, wenn man nach Tabelle im Kurs getaucht ist. Dies Ziel ist die Zusammenhänge zu vermitteln, geht einfacher mit Tabelle als bei «blind» dem Computer nachtauchen. Es gibt aber auch Trimix-Kurse mit «blind» dem Computer nachtauchen – TLs kann ich bei Bedarf nennen 😊

Keine Ahnung was anspruchsvolle TGs sind, es wird aber auch nach Computer bei mehreren Stunden Deko getaucht, vor allem beim Einsatz von CCRs.

Die Diskussion vor dem TG ist somit, Limiten des TGs (Bailout oder minimaler Druck), welches Gas, welche GFs, welcher Tauchcomputer, welche Anpassung der Deko on the fly.

So sind für mich TGs «nach» Computer die Regel und Tabellen-TGs eher die Ausnahme. Die Ausnahme ist typischerweise der Kurs.

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
Antwort