Alles was nicht direkt zu den obigen Foren passt, findet hier Platz. Also Fragen zu den Verbänden, Vereinen, oder einfach allem was generell tauchspezifisch ist oder sonst einen Bezug zum Taucher.Net hat.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Tauchschein CMAS gestohlen - Wiederbeschaffung unmöglich?

Geändert von Bobsch,

Hallo liebes Forum,

ich hoffe das ihr vielleicht die Möglichkeit habt mir behilflich zu sein, da ich so langsam wirklich mit meinem Latein am Ende bin.

In 2011 habe ich meinen Tauchschein in Thailand gemacht. Die dort ansässige deutschsprachig geführte Tauchschule hatte mir damals zu CMAS geraten, da es sich um höhere Standards als bei Padi handeln sollte. Seitdem habe ich etwa 200 Tauchgänge absolviert. Leider wurde vor einigen Monaten im letzten Urlaub mein Rucksack samt Tauchlizenz gestohlen. Seitdem versuche ich mit aller Macht eine neue Tauchlizenz zu besorgen. Selbstverständlich habe ich bereits mit dem Thailändischen Verband des CMAS (TDA) bereits per Mail Kontakt aufgenommen. Leider bekomme ich keine Antworten.

Der deutsche CMAS Verband kann mir scheinbar auch nicht behilflich sein. Wobei ich heute zu einem kompetenten Mitarbeiter Kontakt hatte der nochmal sein Bestes versuht.

Habt ihr noch eine Idee was ich noch tun kann? Es kann ja nicht die Lösung sein, dass ich die Lizenz nochmal absolvieren muss. Einen Scan der Lizenz von beiden Seiten habe ich.

Ende März geht es nach Südafrika. Bis dahin muss ich das Problem irgendwie gelöst haben.

Freue mich auf euren Input.

Viele Grüße

AntwortAbonnieren
PerkedderCMAS**
10.02.2020 15:02Geändert von Perkedder,
10.02.2020 15:14
Stellt dir der deutsche Verband aufgrund deiner Scans kein neues Brevet aus?

Für einen solchen Fall habe ich auch alles gescant und abgespeichert. Es wäre schon blöd, wenn das gar nichts bringen würde.
10.02.2020 15:05
Das wäre natürlich super. Ich habs dem zuständigen Mitarbeiter zumindest mal geschickt.
Logisch wäre es für mich ja. Die unterschiedlichen Landesverbände scheinen aber untereinander nicht vernetzt zu sein.
Dominik_EOpen Water
10.02.2020 15:11
Ich glaube irgendwie nicht, dass ein deutscher CMAS Verband (welcher überhaupt, VDST, iac, andere?) damit irgendwas zu tun hat. Ich bin nicht bei der Sternenflotte, aber ich stelle mir es so vor wie wenn Du den Mitgliedsausweis vom BVB verlierst. Wird Dir Schalke dann einen neuen ausstellen? Klar, nein, sind zwar beide im DFB, aber eben eigene Vereine. Ich denke wenn dann müsstest Du entweder bei diesem TDA weiterkommen, vielleicht mit Hilfe von Leuten aus Thailand die sich da im Verband auskennen, oder höchstens bei der CMAS Zentrale. Falls dort irgendwas eingeschickt wird und die daher Unterlagen von Dir haben, auch das weiss ich nicht...
10.02.2020 15:21
Wie nehme ich denn Kontakt zur CMAS Zentrale auf? Wo sitzen die? Ich konnte hierzu keine Kontaktdaten finden.
ulu76VDST DTSA *** / TrC
10.02.2020 15:32
www.cmas.org
10.02.2020 15:34Geändert von Gabs,
10.02.2020 15:34
Moin Bobsch,
versuchs mal hier:

https://www.cmas.org/federation-list/federation-thailand-diving-association

Mit dem Scan hast du ja auch die Karten/zertifizierungsnummer.

Die Cmas Seite spuckt ein Headquarter in Rom aus:

https://www.cmas.org/contact.php

Viel Erfolg!

LG
10.02.2020 16:10
Danke. Der TDA habe ich ja bereits mehrfach Mails geschickt ohne Erfolg.
Jetzt habe ich die Mail auch an die Zentrale in Rom geschickt.

Nach dieser Erfahrungen würde ich anderen Urlaubstauchern - wie ich einer bin - wohl eher empfehlen die Tauchlizenz beim Padi zu machen. Da wäre alles innerhalb von 2 Minuten erledigt gewesen...
PerkedderCMAS**
10.02.2020 16:23
Naja, wenn das der einzige Grund für Padi ist, ......

Ich habe meine Sterne hier im Verein gemacht, da dürfte es (hoffentlich) keine Probleme bei der Wiederbeschaffung geben.
PerkedderCMAS**
10.02.2020 16:32
Nachtrag: Vorsichtshalber habe ich das gesamte Logbuch gescant, also sämtliche Dokumente, Kärtchen und Tauchgänge. Es wäre doch schade, wenn das alles weg wäre.
SirManfredNo. 24801-3 Sternenflotte
10.02.2020 17:24

Dominik hat es gut beschrieben. Auch ich glaube, dass Dir nur ausstellende Verband helfen kann, also die Thai´s. Halte uns doch bitte mal auf dem Laufenden ob und wie Rom sich äussert. Danke!

Perkedder: Ich lasse einfach den Taucherpass zu Hause

Dominik_EOpen Water
10.02.2020 18:04
Sollte sich da wirklich nichts tun, ganz ehrlich: Weder dass Du etwas gelernt hast noch das Du etwas kannst geht ja mit einem Stück Plastik oder Papier verloren. Druck Dir dann die Scans aus, laminier sie ein und zeig sie vor. Bei (fast ;) ) jeder Basis wirst Du damit würde ich sagen tauchen können. Und wenn nicht dann nach der Erklärung der Sachlage bestimmt. Es kommt doch eh oft vor, dass jemand Kärtchen hat die noch nie jemand vorher gesehen hat. TDA hätte mir jetzt wirklich auch nichts gesagt, und der/die Guide kann und wird wohl kaum erstmal jeden Verband googlen. Dass man tauchen kann sieht er/sie ja dann.

Wenn Du was richtig zum in die Hand nehmen haben willst und TDA schafft es nicht Dir Ersatz zu beschaffen --> mach es doch anders: Mach bei einer Tauchschule die die TDA - Ausbildung anerkennt einen darauf aufbauenden Kurs der Dich auch interessiert. PADI AOWD oder SSI Advanced Adventurer. Keiner würde ein OWD/* - Kärtchen verlangen wenn Du eines der beiden zeigst...
GarfiSchnorchelabzeichen
10.02.2020 18:40
Also ich will jetzt gewiss keine Verbandsdiskussion anzetteln. Dennoch ist so etwas für einen Verband ein Armutszeugnis.
Bei SSi, PADI meldet man sich an, hat überall auf der Welt zugriff auf alle Kärtchen. Selbst wenn man nix dabei hat, kann man sich jederzeit verifizieren.

Ich darf noch anmerken, dass ich so etwas nicht als besonderen Service empfinde. Vielmehr betrachte ich so etwas heutztage als Standard. Nicht nur beim Tauchen. Wer selbst mit solch elementaren Dingen überfordert ist, sollt sich selbst als Organisation doch hinterfragen...
10.02.2020 19:28Geändert von Gabs,
10.02.2020 19:29
Autsch, dachte hinter TDA und FTDA stecken unterschiedliche Ansprechpartner kopfpatsch

Hoffe aber für dich das Rom dein Anliegen weiterleitet und so wenigstens den Kontakt herstellen wird.

Ich würde mich sonst noch einmal an die Tauchbasis wenden bei der du den 1 Stern gemacht hast. Falls es die nicht mehr geben sollte.... Calypso Diving auf Koh Tao bildet u.a. auch nach Cmas aus. Vielleicht haben die einen direkten Draht zur TDA.


LG
Dominik_EOpen Water
10.02.2020 19:44
Ich habe nun google bempht. TDA heisst mittlerweile ATUS.

http://www.atus-thailand.org

Allerdings ist der Text unter "Latest News" vielleicht nur ein begrenzt gutes Zeichen was die Chancen einer Kontaktaufnahme angeht...
10.02.2020 21:04Geändert von Gabs,
10.02.2020 21:06
atus verweist leider direkt auf FTDA... deshalb auch meine Annahme es seien 2 verschiedene Ansprechpartner....

Gibt leider die gleiche Mailadresse als Kontakt an.
LG
11.02.2020 05:44
Anm.Mod: Person hat Hausverbot, deshalb gelöscht.
wettrafficAOWD, Self-Reliant Diver, Nitrox
11.02.2020 07:02
Gelöscht, weil Reaktion auf vorherigen -gelöschten- Beitrag
Ankou1. Plagenbringer
11.02.2020 10:18
Blödes Geschwätz Garfi. Die Mitgliederverwaltung obliegt den Mitgliedsverbänden und nicht der CMAS in Rom.
Wir würden als praktmatische Lösung das Ding einfach auf DSTA Siber umschreiben, wenn du mit uns regelmäßig tauchen/trainieren gingest. Die Kosten für den Abnahmebogen gingen auf deine Kappe. Karte kommt, Fertig.
GarfiSchnorchelabzeichen
11.02.2020 10:40
Blödes Geschwätz Garfi.

Es gibt Verbände die kriegen das hin. Andere bekommen es offensichtlich nicht hin. Mehr gibts dazu nicht zu sagen.
Schon gar nicht in diesem Ton.
11.02.2020 11:01
Dafür, dass sich die "Sternenflotte" des öfteren als besser und den pösen "Kommerziellen" gegenüber als überlegen geriert, ist dieser Fall für mich doch eher ein Armutszeugnis.
Es muss doch möglich sein, auch bei CMAS eine zentrale Stelle zu Verwaltung der Informationen zu schaffen. Wir sind doch nicht mehr im Mittelalter.
Ankou1. Plagenbringer
11.02.2020 11:11
Ebenfalls dümmliches Geschwätz Gegenlunge. Die Sterneflotte besteht zum großen Teil aus gewerblichen Anbietern. Nur in Deutschland und Frankreich ist das aus historischen Gründen anders. Warum genau seit Ihr den für eine zentrale Datensammlung? Besser Verkaufsmöglichkeit an potenzielle Verkäufer? Schon mal die Einwilligungsklausel bei Padi genau gelesen? Alle schreien nach Datenschutz, nur in diesem Fall nicht. Gut, ist dann so.
Und Garfi, wat wahr is, mut wahr blieven.......
11.02.2020 11:20
Ankou, mein Schatzilein, mit deinen oft sofort beleidigenden Post bringst du tatsächlich Plagen, leider aber wenig Argumente, die über deine persönliche Befindlichkeit hinausgehen.
Wärst du wirklich informiert über den Datenschutz besorgt, dann wärst du nicht mehr im Netz und hättest auch kein Smartphone, aber das wieder ist ein anderes Thema.
11.02.2020 11:26
Falls es mit der Sternenflotte nicht klappt, könntest du auch zu einem anderen Verband wechseln. Bei SSI heißt das Programm z.B. Experienced Diver Test. Dafür müsstest du einen Test schreiben, einen TG im Pool und zwei im Freiwasser machen. Wenn du dein Brevet nochmal verlierst oder beklaut wirst, hast du definitiv hinterher weniger Ärger. cool2
GarfiSchnorchelabzeichen
11.02.2020 12:04
Tja, wenn die Sternenflotte keine Argumente liefern kann, wird sie eben beleidigend.
Das waren noch Zeiten. Als Majestätsbeleidigung strafbar war. Da waren Argumente überflüssig.
Ankou1. Plagenbringer
11.02.2020 12:05
Wenn man den Sachverhalt nicht vollständig kennt, Schatzilein Gegenlunge, dann schwätzt mal halt gerne mal was daher. Die CMAS in Rom ist kein am Markt tätiger Verkäufer von Tauchausbildung für den Endverbraucher. Es handelt sich um einen nicht kommerziellen Dachverband in dem ca 150 Anbieter (kommerzielle und nicht kommerzielle) organsiert sind. Im Gegensatz dazu ist Padi ein kommerzielle Unternehmen das in Kalifonien ansässig ist. Ebenso wie bei SSI speichert der Anbieter einfach deine Daten in einer Datenbank. Darin willigst du ein. Bei der CMAS Rom ist es schlicht nicht vorgesehen, weil es nicht in deren Satzung steht. Du vergleichst also Äpfel mit Birnen und sagst, weil der Apfel nicht wie ein Birne schmeckt ist doof. Kann man machen.
Ich bin durchaus über die Preisgabe von Daten im Netz informiert und ziehe nicht deine wenig hilfreichen Konzequenzen. Aber das ist ein anderes Thema. Kling komisch, ist aber so....
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
Antwort