Tauchmedizin ist ein sehr interessantes Thema. Über alles rund ums Thema Gesundheit und Tauchen kann hier ausgiebigst diskutiert und geschnackt werden. Sehr kompetente Antworten sind garantiert - denn viele Mediziner besuchen dieses Forum.

Tauchgänge absagen/Ohr

Geändert von Lea_lng,

Hallo

ich würde in ein paar Tagen einen Termin in einem Resort auf Mabul bekommen um auf Sipadan tauchen zu können, nun habe ich aber seit vorgestern Probleme mein linkes Ohr zu öffnen. Könnte jetzt praktisch noch absagen bevor ich das ganze Geld bezahle (ca. 600€ für 1 Tag Mabul und 1 Tag Sipadan inkl. Übernachtung) aber Sipadan ist schon so ein kleiner Traum von mir. Würde bei Problemen ja auch nicht weiter abtauchen, Ohr geht auch auf, dauert halt. Habt ihr irgendwelche Ideen oder Tipps? Vielleicht was ich die nächsten drei Tage tun könnte, damit es wieder mitspielt (habe sonst nie irgendwelche Probleme)?

Lg

Lea

AntwortAbonnieren
kwolf140614413-1; Nitrox**
09.10.2019 12:51Geändert von kwolf1406,
09.10.2019 12:53
Geh zum HNO und erkläre ihm das Problem. Hausmittelchen und "Tauchertropfen" helfen da nicht mehr. Die ärztliche Therapie kannst du mit warmhalten der Ohren und Nasenspülung unterstützen. Ich würfe ggf. ein Nasenspray 30min vor dem Tauchgang benutzen (besprich auch das mit dem Doc), wenn dieser nicht zu lange dauert (nicht länger, als eine Stunde).
09.10.2019 12:55
Ich bin schon in Malaysia und auch schon auf Borneo, aus Erfahrung kann ich sagen, der HNO hier bringt mir absolut nichts
09.10.2019 13:10
Hallo, Lea! Wenn Du Glück hast ist es nur eine vorübergehende Schleimhautschwellung. Falls Du noch weitere Symptome hast (grippaler Infekt, Ohrenschmerzen, Fieber), kann das auf einen Infekt hindeuten, mit dem Du nicht tauchen gehen solltest. Bei bakteriellen Infekten helfen Antibiotika, bei viralen leider nur aussitzen. Auch eine Allergie ist denkbar, oft sind Deutsche aber gegen das allergisch, gegen das sie in Deutschland sensibilisiert wurden und haben mit ausländischen Pollen weniger Probleme. Generell ist es - neben der Ursachenforschung - in solchen Fällen meist ratsam, die Belüftung der Ohren durch abschwellende Nasensprays / -tropfen zu unterstützen, wegen des Gewöhnungseffekts jedoch nicht länger als 3 Tage. Nasensprays bewirken ein Abschwellen der Schleimhaut im Bereich der Verbindung von der Ohrtrompete zum Rachenraum. Wenn es dann nicht besser ist, würde ich mit Tauchen sehr vorsichtig sein. Nasensprays vor dem Tauchgang hat man früher immer verteufelt, sie sind aber heute länger wirksam und daher manchmal auch gut anwendbar. Hier stimme ich kwolf1406 zu, dass man sie kurz vor dem Tauchgang nehmen sollte: 30 - 60 Minuten vorher sind ausreichend, um eine Wirkung zu erzielen und kurz genug vor dem Tauchgang, dass die Wirkung nicht zwischendurch wieder abklingt. Das Hauptproblem ist ja das Auftauchen. Wenn beim Abtauchen keine Belüftung möglich ist, dann wirst Du aufgrund der Probleme selbst abbrechen. Wenn beim Auftauchen aber die Luft nicht mehr aus dem Mittelohr entweichen kann, ist es schon problematischer. Meistens ist die "Entlüftung" des Ohres zwar leichter als die Belüftung, man sollte sich aber nicht blind darauf verlassen. Du klingst, als wärst Du schon vor Ort? Gibt es da einen vertrauenserweckenden Arzt, an den Du Dich wenden kannst? Zu einem akzeptablen Preis oder hast Du eine entsprechende Versicherung?
09.10.2019 13:12Geändert von DiverDoc237,
09.10.2019 13:15
OK, das hat sich überschnitten. Wieviel Zeit bleibt Dir denn noch zu dem Tauchtermin?! Sowas dauert ja oft nicht länger als eine Woche...


Ah... 3 Tage. Wer lesen kann ist klar im Vorteil.
ms76AOWD
09.10.2019 13:17
Ich würde über den Tag verteilt immer wieder versuchen sanfte Druckausgleiche zu machen. Mach ich immer die Tage vor geplanten Tauchgängen, offenbar gewöhnt sich das Ohr/die estachische Röhre daran und es geht dann immer besser. Vorausgesetzt du bist nicht verkühlt bzw. hast keine Schmerzen im Ohr.
09.10.2019 13:30
Ich persönlich(!) würde für mich folgendes machen:

1. Anzeichen für Infekt (z.B. Erkältung durch Klimaanlage)? Das wären wie gesagt Allgemeinsymptome eines grippalen Infekts und/oder Ohrenschmerzen (Mittelohrentzündung) und/oder Fieber. Das wird nicht von heute auf morgen weggehen, dann würde ich absagen und - aufgrund der eingeschränkten medizinischen Versorgung - frühzeitig Antibiotika einnehmen. Achtung, kann Durchfall machen! Und Vorsicht mit der Klimaanlage. Am besten aus dem kalten Luftstrom raushalten.

2. Wenn nicht würde ich prüfen, wie sich die Ohrbelüftung unter abschwellenden Nasensprays oder -tropfen (Otriven o.ä.) verhält, ggf. morgen auch mal beim Schnorcheln auf geringen(!) Tiefen Be- und Entlüftung prüfen. Wenn das gut klappt, würde ich das Risiko eingehen, wie oben gesagt für eine optimale Belüftung des Mittelohrs sorgen (ab und zu mal sanft testen, aber nicht zu oft und zu forciert, weil es sonst das Gegenteil bewirken kann) und dann die TG unter lokal abschwellenden Sprays/-tropfen langsam beginnen. Achtung: Das ist schwierig bei Strömungs-TG vom Boot aus, bei denen man die Luft aus dem Jacket lässt und sich erstmal nach unten "durchfallen" lässt. Das kann in der Gegend ja durchaus der Fall sein - mal nachfragen. Wenn's beim langsamen Abstieg nicht geht, abbrechen, Geld hin- oder her. Das ist natürlich ein finanzielles Risiko, zugegeben.

Hier ist natürlich auch die Frage, BIS WANN kannst Du bei der Buchung einen Rückzieher machen? Wenn's in 2 Tagen immer noch schlecht ist, und Du DANN noch absagen kannst, wäre das vielleicht die beste Wahl. Wirklich nciht ganz einfach. Drücke Dir die Daumen.
mezzAnwärter auf Kiemen
09.10.2019 13:31Geändert von mezz,
09.10.2019 13:34
Ich würde auch versuchen, abschwellende Spray/Tropfen zu bekommen. In Semporna solltest du solche Sachen problemlos kriegen.
Was mir hilft, ist möglichst wenig JoJo, also zu Beginn in einem Rutsch (langsam aber konstant) auf über 10m und beim Austauchen versuchen möglichst linear zu tauchen und nicht wieder abzusinken.

Btw:
Ich war im Frühling da, 600 Eur ist ja Wucher dafür!
Wir haben für 5 Tage Mabul (Unterkunft und 2 Dives/Tag), davon 2 Dives / 1 Tag auf Sipandan pro Person 500 Eur bezahlt, inkl Vollpension. Einzig das Permit für Sipandan kam dann noch dazu, das hatten wir aber separat im Voraus gebucht...

EDIT:
Den Trip auf Sipandan kannst du normalerweise noch am selben Morgen abtreten, es hat immer Leute da, die kein PErmit haben und deinen Platz gegen Kostenübernahme übernehmen (vorher kurz mit dem Veranstalter klären, ob das Permit übertragbar ist)
Den Tag auf Mabul selbst kann man schlimmstenfalls auch gut mit Schnorcheln verbringen, lohnt sich für einen Tag auch
09.10.2019 14:06
Danke für die ganzen Antworten!

ich habe jetzt mal mit dem Nasenspray begonnen und ein Stirnband aufgesetzt, ganz ohne Klima komme ich leider nicht aus. Und morgen steht nochmal eine ewig lange Busfahrt in einem wahrscheinlich sehr kalten Bus bevor. Brrrr

Ich muss bis morgen die Reservierung bestätigen und dann auch gleich 50% bezahlen.

@mezz wo genau hast du das denn gebucht, bzw wie seid ihr an das Permit gekommen, nehme eine günstigere Alternative sehr gerne 😅 zumal hier auch die Ausrüstung nicht im Preis drinnen ist ( bin mit dem Rucksack unterwegs, hab also nur das nötigste dabei), das kommt also auch nochmal oben drauf
mezzAnwärter auf Kiemen
09.10.2019 14:17Geändert von mezz,
09.10.2019 14:18
Das Permit muss normalerweise 2-4 Monate im Voraus gebucht werden. Kurzfristig ist nahzu unmöglich...
Sipandan haben wir 2 Monate vorher online gebucht, müsste raussuchen wo das war. Ist aber egal, da du das Permit hoffentlich schon hast?
Die haben uns dann an unserer Unterkunft abgeholt und wieder abgeladen.

Wir waren bei Big John und hatten dort Unterkunft, Vollpension und Tauchen auf Mabul (ausser Sipandan). Wir haben das aber auch ein paar Wochen vorher reseviert, ich weiss nciht ob sie kurzfristig noch Zimmer haben.
Er hat in Semporna im Hafen ein Büro, dort kann man alles buchen und dort wird man auch abgeholt/abgeladen.
Am besten aber vorher anschreiben, z.B. auf Facebook oder anrufen (Englisch ist kein Problem).
https://www.tripadvisor.ch/Attraction_Review-g635753-d2615195-Reviews-Big_John_Scuba-Semporna_Semporna_District_Sabah.html
09.10.2019 14:47
Halte uns mal auf dem Laufenden, wie's weitergegangen ist... Drücken die Daumen!
09.10.2019 15:17
@mezz Permit habe ich eben nicht, das ist vermutlich der Grund warum es so teuer ist. Ab einer Buchung von drei Nächten darf man garantiert für einen Tag/ 3 Tauchgänge nach Sipadan. Sonst halt noch unlimited am Hausriff mit Buddy ( bin allein unterwegs, also müsste ich mich dort auch erstmal umsehen) und einen Tag in Mabul/ 3 Tauchgänge.

Naja ich denke ich werde die Buchung jetzt bestätigen, wer weiß wann es mich wieder in die Ecke verschlägt oder wie lange der Tauchplatz noch so schön ist

kwolf140614413-1; Nitrox**
09.10.2019 15:39Geändert von kwolf1406,
09.10.2019 15:40
Noch ein kleiner Tipp: Nicht die Nase kräftig schneuzen, sondern bei Bedarf einfach hochziehen! Wir wurden als Kinder zwar anders erzogen, aber das Schneuzen kann die Keime weiter in die Kophöhlen drücken. Nase hochziehen "zieht" sie eher raus.
Antwort