Fragen zu Tauchgebieten gehören in dieses Forum. Tauchbasen, Tauchplätze, Reiseziele, einfach alles rund um die beliebten oder weniger bekannten Tauchziele kann hier diskutiert werden. Es ist schon viel vorhanden - benutzt auch mal unsere Suche.

Tauchen Okinawa Ishigaki als Anfänger?

Hallo zusammen,

eigentlich hatte ich geplant im März nach SOA zu fliegen doch leider hat sich alles etwas verschoben. Ich bin im April 4 Wochen in Südkorea und Japan (Start Seoul, Rückflug Osaka). Von Osaka und nach Tokio gibt es Direktflüge nach Ishigaki. Dank Air Pass kostet eine Strecke knapp 100€. War schon jemand dort? Ist das als Anfänger zu empfehlen?

Im Internet finde ich jetzt nicht soo viele Berichte. Ein Tagesausflug mit 3 TG und Ausrüstung kostet ca. 200€ als auch eher am oberen Ende denke ich. Die Korallen sollen leider in den letzten Jahr auch fast komplett abgestorben.

August/ September steht Malaysia auf dem Plan und da wird definitiv getaucht.

Vielen Dank

Geo Tags: Japan
AntwortAbonnieren
DMHdotSM AOWD
14.01.2020 15:46

Hi!

Ich war im November auf Ishigaki zum Tauchen. Lass es mich so sagen: Ich will es nicht missen dort gewesen zu sein, werde aber vermutlich kein zweites Mal hinfliegen.

PRO:

  • Quasi Manta-Garantie
  • Riffe (insbesondere Korallen) sind fit, Fischvielfalt riesig

CON:

  • Tauchschulen sind reine Tagesbeschäftigung, kein Deko-Bier oä.
  • Ishigaki ist im Vergleich zum sowieso teuren Japan nochmals deutlich teurer (Essen, Unterkunft...)
  • Wetter im November schon relativ windig, daher Wellengang (Bin ich selbst dran Schuld, ich weiß)
  • Fast alle Tauchschulen fahren mit Zodiacs oder kleinen Booten - im Wellengang stressig und zwischen den TG wird gern zum Land gefahren um frische Flaschen zu holen. Wenig Zeit zum Erholen...


Sprich - superschöne Tauchgänge, das Drumherum ist aber etwas beschwerlich. Wenn das für dich iO ist und du Lust auf Mantas hast --> Machen!
Beim Buchen unbedingt beachten und ggf. bestätigen lassen, dass die Basis Guides hat die eine deiner Sprachen sprechen, gerade als Anfänger sollte man das Briefing komplett verstehen und es gibt einige Basen, die keine Fremdsprachen sprechen.
Es gibt alternativ eine deutschsprachige Tauchschule auf Okinawa (Piranha Divers) die mir sehr empfohlen wurde falls du auf der größeren Insel bleiben möchtest.

Vg, Danny

15.01.2020 15:23
Hallo zusammen,

bei dem Thread musste ich jetzt tatsächlich meine bisherige Rolle als alleiniger Forenleser aufgeben.

Ich war zweimal (September 2017 und März 2019) auf Ishigaki, das eine mal auch, das zweite mal praktisch nur zum Tauchen. Beim ersten Mal hatte ich gerade erst den OWD in Deutschland gemacht, beim zweiten Mal schon mehr Erfahrung.

Als Anfänger von den Bedingungen her m.E. unproblematisch machbar, aber den von Danny angesprochenen Aspekt der Verständigungsmöglichkeit würde ich in Japan unbedingt im Hinterkopf behalten, da hatte ich andernorts in Japan beim Tauchen tatsächlich erhebliche Schwierigkeiten.

Was das "drumherum" anbelangt, habe ich persönlich positive Erfahrungen gemacht: Dekobier o.ä. gab es zwar tatsächlich nicht, aber sonst war bei meinen beiden Aufenthalten alles vollkommen entspannt: Morgens Abholung im Hotel zwischen 0800/0830 und zurück spätestens gegen 1600, dazwischen fuhren wir nicht rein und man musste sich im Prinzip um nichts kümmern. Nach dem Lunch hatten man auf dem Boot noch ausreichend Zeit, ein Schläfchen etc. zu machen; insgesamt sind "die Japaner" aber nicht unbedingt Trödler.

Ich weiß nicht, ob man das hier schreiben darf, aber wir waren mit Prime Scuba unterwegs; dort konnten alle Guides, denen wir zugeteilt wurden, gutes bis sehr gutes Englisch, sprachlich also alles kein Problem und auch das Boot war für mein Empfinden für eine Tagestour ausreichend groß, selbst bei voller Belegung war es ok.

Viele Grüße

L
Antwort