Tauchmedizin ist ein sehr interessantes Thema. Über alles rund ums Thema Gesundheit und Tauchen kann hier ausgiebigst diskutiert und geschnackt werden. Sehr kompetente Antworten sind garantiert - denn viele Mediziner besuchen dieses Forum.

Tauchen nach Augenlaser

Hallo, habe mir im NOV. 2011 die Augen lasern lassen, möchte nun wieder mal tauchen. Hat jemand damit Erfahrung ? Habe etwas bedenken das der Druck "schädlich" sein könnte....
AntwortAbonnieren
22.04.2013 14:28
Hallo Susanne,

soweit ich weiß soll man nach dem Lasern wegen des Heilungsprozesses ca. 1/2 Jahr nicht tauchen (was ja mehr als erfüllt ist). Wegen des Drucks sollte es eigentlich keine Probleme geben, aber ich würde mich auf jeden Fall von einem (möglichst taucherfahrenen) Augenarzt beraten lassen.

Gut Luft,

Andreas
Stephan K.PADI DM, CMAS***, SSI XR, Apnoe 1, Eistauchen
22.04.2013 14:57
Generell könnte es evt. möglicherweise sein, dass du seit dem Zeitpunkt, wo du wieder schwimmen gehen darfst auch wieder tauchen gehen kannst.


Aber dennoch besser nochmals die Augen auf Tauchtauglichkeit untersuchen lassen.

22.04.2013 15:04
Ohne Gewähr:
Aber ich kenne 2 Leute, die nach ca 1/2 - 1 Jahr wieder tauchen sind. Einer ist Tauchlehrer (Also auch ziemlich oft unter Wasser.)
Ich würds tun, aber das ist nur meine eigene persönliche Meinung die nur für mich gilt!!

Gruß
Divemark
22.04.2013 15:14
Hi,
meine Frau ist auch gelasert, nach 6 Monaten wieder getaucht, nun schon seit 6 Jahren Problemlos.
Ist natürlich keine Garantie, aber zumindest ein Indiz
ag2908PADI Staff Instr.
22.04.2013 16:09
Zwei Tauchschüler von mir liessen sich auch mal die Augen lasern.
Sie brachten mir dann nach 3 oder 4 Monaten eine Tauchtauglichkeitsuntersuchung.
Beide tauchen seitdem ich weiss ohne Probleme
Geh zu einem Augenarzt der auch was vom Tauchen versteht. Viele Ärzte sagen einfach mal dass tauchen unterlassen werden sollte, nur weil sie sich nicht auskennen
22.04.2013 17:12
Hatte selber eine OP nach "Lasik" auf beiden Augen.
Nach 6 Wochen war ich wieder schwimmen, nach 3 Monaten wieder tauchen -> beides ohne Probleme

Nach über einem Jahr ist der Heilungsprozess definitv abgeschlossen. Meine Klinik hat damals nach 12 Monaten einen finale Untersuchung durchgeführt, spätestens wenn da kein Befund war = geh tauchen und genieße es!

Wenn Du dich nicht sicher fühlst: Mache eine Nachkontrolle beim Arzt/ Operateur und lass gezielt darauf kontrollieren.
13.05.2013 05:17
LASIK in München für ein Leben ohne Sehhilfe

Wer in der bayerischen Landeshauptstadt München wohnt, verpasst viel vom Leben, wenn er diese nicht auch klar und deutlich erkennen kann. Viele Menschen sind auf eine Sehhilfe wie die Brille oder Kontaktlinsen angewiesen – und lassen sie weg, da sie schlichtweg irritierend ist und das alltägliche Leben beeinträchtigt. Eine Behandlung mit LASIK in München kann langfristige Abhilfe schaffen und bestenfalls dafür sorgen, dass keine Sehhilfe mehr erforderlich ist.

Augenlasern in München für Brillenträger

Brillen sind besonders lästig und werden von den meisten Sehbehinderten selbst dann als nervig empfunden, wenn sie keine Kontaktlinsen tragen wollen und jahrelang Brillen getragen haben. Im Augenlaserzentrum in München könnte dem ein Ende gesetzt werden, und zwar dank einer Augenlaser Behandlung. Weit fahren muss man dafür nicht und man muss auch nicht damit rechnen, dass die Heilung lange dauert. Vielmehr kann man sich darauf freuen, nach der Behandlung mit LASIK in München schon klar und deutlich zu sehen und sich darauf zu freuen, dass sich das in den Wochen danach noch intensiviert.

Augenlasern in München für Kontaktlinsenträger

Im Augenlaserzentrum in München ( http://www.opticalexpress.de/zentren/muenchen-199.html ) kann man auch als Kontaktlinsenträger mit einem tollen Erlebnis nach Hause gehen. Wer Kontaktlinsen nicht gut verträgt, profitiert von einer LASIK Behandlung in München natürlich besonders. Sicherlich fänden aber auch andere Kontaktlinsenträger die Vorstellung attraktiv, nie mehr Linsen ins Auge setzen zu müssen und sich darauf zu verlassen, sich nie mehr merken zu müssen, wann sie die letzten Monatslinsen ausgewechselt haben und wann sie das wieder tun müssen.
27.06.2013 17:48
Hi,

ich habe mich letzte Woche lasern lassen und habe mir natürlich die gleiche Frage gestellt.
Man kann sich die Finger wund googlen und bekommt zig verschiedene Antworten. Es gibt auch Aussagen, dass es nach 2 bis 3 Wochen keine Probleme geben soll.
Meine Klinik meinte, ich solle 2 besser 3 Monate warten und daran werde ich mich halten.
Am besten fragst Du den Arzt, der Dich gelasert hat, und lässt sich vielleicht nochmal untersuchen, der Arzt wird Dir doch sagen können, wie gut das Flap verheilt ist.
Viele Grüße mit Durchblick.
17.05.2022 23:07Geändert von annettklein,
30.05.2022 13:40
Hallo,

ich bin gerade selbst dabei mich hier mit den Augenlaserzentren in München zu beschäftigen.

Ich habe nun einige Erfahrungen und Bewertungen von vor mehren Jahren erlesen und würde mich sehr freuen, über eine kurze Rückmeldung freuen? Welches Verfahren hattet ihr gewählt? ReLEx SMILE? LASIK? Femto-LASIK? Trans-PRK? LASEK? PRK?

Seit Ihr nach wie vor mit eurer Entscheidung happy?

Danke!

Lg,
Annett
Elb-PiratTaucherarzt IIa (GTÜM)

TDI: Advanced Trimix Diver
DSAT: Tec Trimix Diver
PADI: Divemaster
ISE: Basics of Exploration Extended

Scooter, Eistauchen und Gasblender

06.07.2022 09:21
Ich persönlich habe eine LASEK machen lassen.

Ich bin damit nachhaltig außerordentlich zufrieden (ca. 8 Jahre).

Die NAchbehanldung ist aber etwas länger, da ca. 4 Wochen eine Trübung besteht, die nach und nach zurückgeht.

Beim Tauchen habe ich im Anschluss nie Probleme gehabt und genieße die Vorteile einer Maske ohne Linsen.
Antwort