Tauchmedizin ist ein sehr interessantes Thema. Über alles rund ums Thema Gesundheit und Tauchen kann hier ausgiebigst diskutiert und geschnackt werden. Sehr kompetente Antworten sind garantiert - denn viele Mediziner besuchen dieses Forum.
thunER* * *

Tauchen mit tennisellenbogen

Geändert von thunER,

Hallo zusammen

mich plagt seit rund einem jahr ein tennisellenbogen. Im grunde genommen sind das ja entzündungen welche die schmerz verursachen.

weiss jemnd wie es sich mit solchen entzündungen und tauchen/DCI verhält?

plane nächstens einen liveaboard aufenthalt, bei dem 3TG pro tag angedacht sind.

Danke euch

AntwortAbonnieren
NDLimitGelegen-
heits-
taucher
07.11.2021 22:03
Du solltest einen Arzt befragen. Das Forum hier ist zur Diagnose nicht geeignet.

Zum Thema kann man hier was lesen:

https://gelenk-klinik.de/ellenbogen/tennisarm-epicondylitis.html#therapie

Dort wird aber nicht auf DCI eingegangen.....
AnkouVielleicht
08.11.2021 20:05
Die Diagnose Tennisarm, Golfarm, was auch immer ist sehr ungenau. Es fängt bei muskulären Defiziten an und hört bei Entzündungen auf. Was man klar ist, es tut weh und du bist nicht handlungsunfähig. DCS ist z.B. möglich bei Bandacheibenvorfällen die nicht ausgeheilt sind, muskuläre Defizite begünstigen das m.E. nicht.
08.11.2021 20:35
Mir ging's dieses Jahr genauso wie Dir! War beim Arzt, der mir erzählte, dass man da nicht soo viel machen könne .... Massage, Ultraschall etc.
Bei mir schmerzte der Ellbogen zeitweise höllisch.
Bin dann für 3 Wochen weg .... Mischung aus (online)-Arbeit und Tauchen. War anfangs sehr besorgt, ob mir der Ellbogen das Tauchen vermiest oder ganz unmöglich macht. Hab meine 60m-Zertifizierung m. Trimix gemacht und war nicht sicher, ob der Ellbogen da mitspielt.

Was soll ich sagen, der Ellbogen würde wie von selbst fast schlagartig besser bis die Schmerzen dann ganz weg waren. Keine Ahnung woran das lag. Bin am überlegen, ob vlt die erhöhte Sauerstoff-Zufuhr da eine Rolle gespielt hat (Deco mit 100% O2). Glücklicherweise kamen die Schmerzen bisher auch nicht zurück (nur die "Plauze" durch die inzwischen wieder eingekehrte Bewegungslosigkeit)
AnkouVielleicht
08.11.2021 20:46
Ja Voodoogas heilt alles!
Was sagt den dein Physio?
08.11.2021 22:12
@Ankou: Mein Physio sagt nix. Nachdem der Ellbogen wieder funzt sehe ich keinen weiteren Bedarf mich in die Hände eines Veterinär oder Physio zu begeben.

Keine Ahnung, ob das mit dem O2 zu tun hat. Theoretisch wäre es denkbar, da Oxidverbindungen (bzw. Epoxide wie Prostaglandin) bei Entzündungen gebildet werden. Ebenso denkbar kann aber auch die Bewegung und der Neoprenanzug geholfen zu haben
Was auch immer es war, ich bin froh .... war echt lästig
AnkouVielleicht
10.11.2021 22:05
Veterinäre sind einfühlsamer als Orthopäden....
10.11.2021 22:25
sm1
Veterinäre sind vermutlich auch qualifizierter als Orthopäden .... die gelten ja nicht gerade als die Elite in der Ärzteschaft.

Besser wendet man sich gleich an Esoteriker ... der lässt mich dann nur noch in energetisiertem Wasser tauchen
11.11.2021 02:21
Ich würde das mit dem Tauchen einfach mal probieren und gut auf meinen Körper hören. Da hätte mein Arzt jetzt nicht so viel zu sagen. Aber der ist auch ein armer. Erzählt viel und Steffi hört nie.
calanquesCMAS **
06.12.2021 09:31
Im Anfangsstadium eines Tennisarmes kannst du durchaus tauchen gehen. Klar nervt der Schmerzpunkt im Ellenbogen, aber er beeinträchtigt erst mal nichts. Und wer nicht wild herumrudernd taucht, macht ja auch eher schonende Bewegungen. Wichtig - etwas aufwärmen, punktuel massieren dehnen, Muskelansatz längen.
Im akuten Stadium wirst du wohl eher nicht tauchen, denn da fällt es einem schon schwer die Kaffeetasse zu halten.
Ich hatte das bereits zwei Mal. Beim Tauchen hat es mich nicht gestört, aber beim Motorradfahren (Kupplung ziehen). Dafür gab es aber eine Lösung - Automatik.
Antwort