Alles was nicht direkt zu den obigen Foren passt, findet hier Platz. Also Fragen zu den Verbänden, Vereinen, oder einfach allem was generell tauchspezifisch ist oder sonst einen Bezug zum Taucher.Net hat.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • ...
  • 24
fvwCMAS Bronze

Tauchen in Zeiten von Corona

Geändert von fvw,

Hallo!

Ist Tauchen eigentlich gerade erlaubt und gehen welche von Euch?

Der Baggersee, in dem ich tauchen gehe liegt in einem anderen Bundesland, darf ich bzw. wir dort tauchen gehen?

Danke und bleibt gesund.

Dieter

AntwortAbonnieren
Bert667CMAS***
17.04.2020 08:41
Dazu musst du die Regeln deines Bundeslandes durchlesen.

"Erlaubt" ist tauchen fast überall. Solange das Gewässer es zulässt (fast alle "betriebenen" haben zu) und du dabei sonst alle geltenden Regeln einhältst.

Ob es sinnvoll ist jetzt gerade muss jeder für sich entscheiden.
17.04.2020 08:48Geändert von Webdiver0815,
17.04.2020 11:47

Bert hat das wohl richtig ausgedrückt.

Auch hier in der Schweiz ist tauchen prinzipiell erlaubt. Allerdings wird es eindeutig nicht empfohlen (genau wie alle Anderen möglichen Gefahrensituationen auch nicht), da Rettungsketten für Coronapatienten frei bleiben sollten. Zwar hat sich gezeigt, dass die Corona Betten --zum Glück!!-- weniger belegt sind, als befürchtet, aber trotzdem finde ich, sollte man sich jederzeit so verhalten, wie es ein solidarisches Miteinander vorgeben würde. Bei uns dürfen ab dem 27.4. die Krankenhäuser wieder "normale" Eingriffe durchführen und somit ist der 27. für mich der ersehnte Tag, an dem ich wieder Tauchen gehe.

IvoryAOWD DTSA**
17.04.2020 11:43
Das wurde in diversen Threads schon diskutiert. Wenn du dich dahingehend informieren möchtest, emfiehlt es sich nach Corona in der Forensuche zu suchen. Grob gesagt ist es je nach Bundesland unterscheidlich ob es erlaubt ist. In RLP zum Beispiel ist es nicht explizit verboten, solange du die Kontaktregeln für den öffentlichen Raum einhälst. Jedoch gibt es faktisch keinen See in RLP in dem du aktuell tauchen darfst, es sei denn du bist Eigentümer eines solchen. Baggersee Diez, die Tauchseen des VDST im Süden und auch der neue Tauchsee Hunsfels in Stromberg sind zum Beispiel alle gesperrt. Ansonsten verhindert die Gemeingebrauchseregelung in RLP das betauchen anderer Gewässer.

Du müsstest also schon sagen, welche Bundesländer konkret betroffen sind.

Ansonsten empfiehlt der VDST grundsätzlich aufs Tauchen zu verzichten. Ähnliche Apelle gabs auch von den europäischen Verbänden für hyperbare Medizin. Des weiteren empfiehlt sich ein Blick ins Medizinforum - Stichwort Wetnotesartikel zur Tauchtauglichkeit bei symptomfreier und unerkannter Infektion.

Hoffe das hilft dir bei der Entscheidungsfindung.

Gut Luft!
Dieter_BSPADI AOWD
17.04.2020 13:13Geändert von Dieter_BS,
17.04.2020 13:17
@webdive: Ketzerisch gesagt, grade hier in CH würden sich die Kliniken über jeden verunfallten Taucher "freuen", da sie nur zu 10-20% ausgelastet sind und Personal auf Kurzarbeit ist. In der Basler Zeitung fast täglich Aufrufe, dass sich die Leute doch trauen sollen zum Arzt, in KH oder Notfall zu gehen, wenn sie krank sind, sie nehmen keinem Corona Patienten Betten weg. Also hier ist es solidarisch mit den gen. Einrichtungen, medizinische Leistungen in Anspruch zu nehmen. Auch die (Privat)Kliniken müssen Umsatz machen, ansonsten müssen die auch entlassen oder gar zumachen.
Das jetzt noch die große Welle kommt, die die für Corona reservierten Betten füllen würde, glaubt mittlerweile niemand mehr und ist auch nicht mehr vermittelbar, und es ist auch gut so, dass sie nicht kommt.
Wie es in D mit Kapazitäten ist, weiß ich nicht.
gr3yw0lflife is better in fins
17.04.2020 13:41
äh.....
ich dachte es geht um tauchen OHNE corona......
kaum spricht man von äpfeln, will einem schon wieder jemand eine otrone als zitrange verkaufen.....
IvoryAOWD DTSA**
17.04.2020 14:37Geändert von Ivory,
17.04.2020 14:38
@Dieter

Die Belegung der Betten in deutschen Kliniken ist sehr unterscheidlich. Während in Brandenburg meines Wissens schon einige Kliniken Aufnahmestopp erklärt haben, sind andere fast leer. Ich weiß von einem bekannten Anestesisten, dass in seinem KH im Moment alle Däumchen drehen und die Zeit genießen. Viel Kaffe trinken, liegengebliebene Arbeiten aufarbeiten und demnächst gibt es sogar noch 1500 EUR steuerfrei als Belohnung. Dem Pflegepersonal sei es gegönnt!!!

Das ist freilich nur eine Momentaufnahme. Jedenfalls hat der Staat hierzulande finanziell vorgesorgt. Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen deren Einnahmen coronabedingt wegfallen bekommen die Mindereinnahmen bezogen auf den Monat Januar 2020 erstattet, zudem auch die Mehrausgaben für Schutzausrüstung, die zu überteuerten Preisen angeschafft und ggf. durch erhöhte Hygienauflagen auch übermäßig stark verbraucht wird. Auch Personalmehraufwendungen die aufgrund umgestellter Schichtsysteme oder dergleichen entstehen werden bezahlt. Das Ganze wurde sogar in Gesetzesform verabschiedet. Eine sehr schnelle und unbürokratische Aktion die sicher stellt, das unser Gesundheitssystem auch finanziell durch die Krise kommt.

Wäre auch absurd wenn jetzt die Kliniken pleite gehen und nachher deshalb nicht genügend Kapazitäten vorliegen. Die Krankenhäuser verzichten ja nicht freiwillig auf die Einnahmen.
17.04.2020 14:57Geändert von Webdiver0815,
17.04.2020 14:58
@Dieter: Das kann man ketzerisch sehen wenn man will. Für mich ist die Sache einfach. Der BR und (soweit ich das als Aussenstehender durchblicke) auch die Anderen involvierten Organe haben ihren Job bisher relativ gut gemacht. Sicher nicht perfekt, aber das kann auch keiner Erwarten, in einer gänzlich neuen Situation. Wenn nun also die Bitte lautet: Bleibt einfach zu Hause und verletzt euch möglichst nicht, dann mache ich das jetzt einfach mal. Wir haben im Moment auch bestes Motorradwetter und trotzdem fahre ich die paar mal, wo es nicht mit Home Office geht, mit dem Auto zur Arbeit. Da hinterfrage ich nicht gross. Ich frage mich höchstens, warum die "ist kein Verbot, also darf ich" Fraktion immer alles ausreitzen muss, bis ein neues Gesetz notwendig wird.
Gelbe MaskeMaske hilft!
Abz. "Für gutes Wissen" (Gold)
17.04.2020 15:08
In Berlin werden demnächst auch die Tauchbuden wieder geöffnet. Selbst die größte (Atlantis) darf wieder, allerdings mit etwas reduziertem Betrieb (zwecks Infektionsvermeidung). Damit ist auch Füllen einfach möglich.
Einige Tauchbasen öffnen wieder, andere nicht, das hängt (neben jeweiligem Bundesland) von den örtlichen Bedingungen vor Ort ab. Besser vorher anrufen.
Mit eigener Ausrüstung allein bzw. mit Abstand an Land ins Wasser: War nie verboten. Ja: Alles, was nicht verboten ist, ist erlaubt. Das nennt man Rechtsstaat.
17.04.2020 15:21
@Webdiver
"Ich frage mich höchstens, warum die "ist kein Verbot, also darf ich" Fraktion immer alles ausreitzen muss, bis ein neues Gesetz notwendig wird."

Da muss ich GM Recht geben: "Das nennt man Rechtsstaat." Ein Rechtsstaat kann in manchen Situationen auch mal kleine Nachteile haben, damit kann ich leben.
Dieter_BSPADI AOWD
17.04.2020 17:11Geändert von Dieter_BS,
17.04.2020 17:16
ich halte es anders, und wäge mit gesundem Menschenverstand und verantwortungsbewußt ab, ob ich andere und mich gefährde. Sportliche Betätigungen im Freien unter Einhaltung der Abstandsaregeln sind nicht untersagt, sondern durchaus empfohlen, auch ein Jogger, Wanderer, Spaziergänger, Velofahrer kann stürzen, einen Herzinfarkt, Schlaganfall, Kreislaufkollaps oder sonwast bekommen und auf medizinische Hilfe angewiesen sein. Man dürfte dann gar nichts mehr machen was dazu führen könnte, dass man medizinische (Notfall) Hilfe benötigt, denn man würde damit auch einem Herznotfall, oder Schlaganfall Notfall Krebspatienten oder was weiß ich, theoretisch und weit hergeholt "Hilfe wegnehmen". Corona ist eine Krankheit von vielen, die momentan virulent und damit sehr im Bewußtsein ist, die anderen Krankheiten und Notfälle gibt es auch noch, diese Krankheiten und Notfälle haben wegen Corona nicht gestoppt, ca 350000 Herz/Kreislauftote im Jahr in D usw., z.B. hier https://www.destatis.de/DE/Themen/Gesellschaft-Umwelt/Gesundheit/Todesursachen/_inhalt.html Wen haben diese Toten vor Corona interessiert,wer hat wegen diesen Toten auf Tauchen oder Mopedfahren verzichtet?
Aber jede/r soll das für sich entscheiden.
Und ich fahre auch Cabrio bei dem tollen Wetter und würde auch Moped fahren, wenn ich eines hätte. In dem Sinne, schönes WE und bleibt alle gesund!
17.04.2020 17:28Geändert von DB,
17.04.2020 17:29
"Wen haben diese Toten vor Corona interessiert,wer hat wegen diesen Toten auf Tauchen oder Mopedfahren verzichtet?"

Dieter, Corona ist zwar eine Krankheit von vielen (350000 Herz/Kreislauftote, 230000 Krebstote, 70000 Lungentote), wenn du aber immer noch nicht den Unterschied zwischen Corona und diesen anderen Todesursachen verstehst, und warum in diesem Fall Verzicht helfen kann und in den anderen Fällen nicht, nach all den Diskussionen hier, dann kann ich auch nicht mehr helfen.
Dieter_BSPADI AOWD
17.04.2020 17:36Geändert von Dieter_BS,
17.04.2020 17:39
@DB: Du brauchst mir wirklich nicht helfen, ich komme ganz gut alleine zu recht. Dennoch Danke für das Angebot!
Nochmal zur Klarheit: wer jetzt einen Unfall oder sonstige Krankheit hat, wird versorgt, Kapazitäten dafür sind da und es geht nicht zu Lasten von Corona Patienten.
17.04.2020 17:45
Genau, und dass jetzt noch Kapazitäten vorhanden sind hat auch einen Grund: Die Ausgangsbeschränkungen. Ansonsten: siehe Italien und New York. Keine Ursache, gerne geschehen.
gr3yw0lflife is better in fins
17.04.2020 17:50
mal ma blöde frage: wird der mund-nasen-schutz unter oder über dem atemregler getragen?wink
AlpöhyFreestyle Vollhöhle 9Sterne Vereinsmeier DIR-MIR Platincard
17.04.2020 18:01
Nope Grauer, der wird anstatt der normalen Tauchmaske getragen😉
Dieter_BSPADI AOWD
17.04.2020 18:04
@DB: genau, Du hast Recht, aber wir leben im Jetzt und Hier und nur davon schreibe ich: und jetzt hat es keine Kapazitätsengpässe. Sollte es mal welche geben durch Corona oder anderes, sieht die Siutatuion anders aus. Und ich glaube auch nicht, dass in den nächsten Tagen & Wochen in D und CH plötzlich soviele Taucher,u.a. Freizeitsportler verunfallen, dass Kapazitätsengpässe entstehen werden...und wäre eine Corona Welle im Anrollen, würde es keine Lockerungen geben. Und „Freiheit ist immer Freiheit der Andersdenkenden“ (Rosa Luxemburg), also bitte auch andere Meinungen gelten lassen, man muß sich die ja nicht annehmen.
Das war mein Wort zum Freitag abend. Genießt das WE, jede/r auf seine Weise.
gr3yw0lflife is better in fins
17.04.2020 19:11
@alpöhy

ANSTATT der maske?shocked2
dann seh ich doch nix. ich wollte eigentlich keinen cave machen.......
AlpöhyFreestyle Vollhöhle 9Sterne Vereinsmeier DIR-MIR Platincard
17.04.2020 20:08
Kein Problem: stell dir einfach vor, du machst einen Nacht TG ohne Lampebaeh
AnnaFull-Trimix, Fullcave, mCCR
17.04.2020 22:42
Hier mal auf die Schnelle via Google ein Link zu den Engpässen in den Krankenhäusern
https://www.ardmediathek.de/ndr/player/Y3JpZDovL25kci5kZS9lNWUwZmViMi02Y2ZjLTQ5ZjQtOWI1ZC01OWRhMWQ1YTk5YWI/wegen-corona-kurzarbeit-in-kliniken

Es ist Sport im Freien unter Einhaltung der Corona Regeln erlaubt. Wird bei den offenen Seen auch von der Polizei überwacht und toleriert

Der Vdst rät vom Tauchen ab, vereintauchen in grossen Gruppen entspricht auch nicht den Regeln

Gewerblich betriebene Seen werden als SportStätten gezählt und sind somit zu. Es gibt Seen, wo tauchen erlaubt ist unter einhalten der Regeln. Gruppenbildung und Gelage nicht

Mir ist schon bewusst, dass im Internet das Risiko bei einem flachen TG viel höher ist als beim Inliner,Fahrrad oder Motorradfahren ist. Ich habe früher die Motorradfahrer nach der Intensiv immer gepflegt Selbst Haus arbeit ist gefährlich

Deshalb am Besten auf der Couch bleiben, nicht mehr bewegen und dann wegen Adipositas und mangelnder Bewegung ander Krankheiten bekommen und deshalb die Intensivbetten blockieren

Wegen Lunge und Corona verweise ich auf den andern treat über den Artikel in den wetnotes, der einen weiteren Schreckensfeldzug im Internet ausgelöst hat

Tauchen zur Zeit ist eine Entscheidung, die jeder für sich selbst treffen muss. Es gibt nicht nur gut und böse,

Gesunden Menschenverstand einschalten

Leben und Leben lassen

Man muss nicht der gleichen Meinung sein
UrsusTrimix, Cave Sidemount, D12-D18, ohne oder mit bis zu 3 Stages, mit oder ohne Scooter
17.04.2020 22:58
Anna...mein Schwester❤️.....kissing
AnnaFull-Trimix, Fullcave, mCCR
17.04.2020 23:16
Ursus da Du so nett zu mir bist, würde ich doch direkt mit Dir tauchen, wenn uns nicht die innerdeutsche Grenze trennen würde 😘
AlpöhyFreestyle Vollhöhle 9Sterne Vereinsmeier DIR-MIR Platincard
17.04.2020 23:33
Anna bringt es auf den Punkt.

Grundsätzlich ist das Tauchen ja scheinbar nicht verboten, und dank einer Abflachung der Kurve scheint ja vorläufig eine Überlastung des Gesundheitssystems auch abgewendet worden zu sein.
Schlussendlich muss also jeder für sich entscheiden ob er tauchen will oder nicht.

Probleme kann es bei eingeschränktem Angebot an Seen beim Einstieg, Parkplätzen usw geben. Aber diese Probleme begegnet man momentan überall in Ballungszentren rund um Städte auf Spazierwegen, Joggingstrecken, an Flussufern usw. Die Leute wollen raus und der Platz rund um die Städte ist halt begrenzt.
Ich bin schon gespannt wie es im Sommer in der Bergen aussehen wird, wenn niemand zum Urlaub verreisen kann...

Ich denke, solange die viel besprochene Herdenimmunität nicht erreicht ist und es noch keinen Impfstoff gibt, werden wir wohl mit diesem Schwebezustand leben müssen. Das heisst wir müssen schon mal anfangen längerfristig zu denken und uns dementsprechend organisieren.
Dazu wird wohl auch ein stetiges Abwägen gehören, was man tun kann/darf.
Konstruktiv miteinander diskutieren und Meinungsaustausch gehören auch dazu, gegenseitige Schuldzuweisungen werden uns da weniger weiterbringen.

In diesem Sinn bleibt gesund und wie immer: „jeder wie er will“
Alpoehy
kwolf140614413-1; Nitrox**
17.04.2020 23:36
Ich habe manchmal das Gefühl, dass selbst die Enkel der Grundgesetzväter die Freiheit, die wir haben, noch nicht verstanden haben/würdigen können. Wir brauchen keinen vorauseilenden Gehorsam, sondern sollten die Verordnungen lesen, anerkannten medizinischen Sachverständigen zuhören, den Verstand benutzen und tolerant sein.
Ich empfehle die Heute Show.
kwolf140614413-1; Nitrox**
17.04.2020 23:38
Anna, nicht fremd gehen...
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • ...
  • 24
Antwort