Tauchmedizin ist ein sehr interessantes Thema. Über alles rund ums Thema Gesundheit und Tauchen kann hier ausgiebigst diskutiert und geschnackt werden. Sehr kompetente Antworten sind garantiert - denn viele Mediziner besuchen dieses Forum.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Tauchcomputer zeigt kein Flugverbot an

Geändert von Tauchbiene,

Hallo zusammen,

bisher haben wir immer ein 24 stündiges Tauchverbot vor dem Fliegen eingehalten.

Seit neustem haben wir einen neuen Tauchcomputer mit dem Bühlmann-Modell ZH-L16C Rechenmodell.

Wir haben im Urlaub 20 Tauchgänge mit Nitrox 32% durchgeführt.

Max Tiefe meist so 22-28 Metern und zwischen 60 und 70 min.

Nach keinem einzigen Tauchgang wurde uns ein Flugverbot angezeigt.

Auf Nachfrage beim Hersteller bekam ich folgende Antwort.

Flugverbot würde nur dann angezeigt werden, wenn ein direktes Aufsteigen auf 800mbar
Umgebungsdruck nicht möglich sei. Es sei bei flachen oder Nitrox-TG
völlig normal, das kein Flugverbot besteht. Die für das Flugverbot
wichtigen, langsamen Gewebe, wären nur wenig gesättigt und vertragen
daher die sich durch einen Flug ergebene Übersättigung problemlos.

Hab ich während meine Ausbildung geschlafen? Liegt diese vielleicht schon zu viele Jahre zurück und mich müsste nochmals die Schulbank drücken? Habe ich bisher zu Konservativ getaucht und die Technik hat mich überholt?

Lasst mich nicht dumm sterben. Bin ich zu Oldschool?

AntwortAbonnieren
Dominik_EOpen Water
23.01.2020 18:35
Letzten Endes. Die Empfehlung der meisten Verbände und der Fachgesellschaften ist bei mehr als einem Nullzeit - TG mehr als 24 Stunden zu warten. Das ist das eine. Sicherlich auch nicht verkehrt, wenn man bedenkt, dass Menschen sehr verschieden sind, dass eine Empfehlung immer im Zweifel vorsichtiger sein sollte als hart nötig, dass erste DCS Symptome manchmal ignoriert werden, und dass Taucher sehr gerne eine autoritative Regel möchten die sie einfach nur befolgen und gut ist in quasi allen Fällen. Das hat also durchaus seine Berechtigung.

Die andere Seite der Medaille ist, dass man natürlich die gleichen Modelle die wir nehmen um die Dekompressionsphase eines TGs sicher zu berechnen auch nehmen kann um die geringe weitere Dekompression beim Flug zu berechnen. Dann kommen tendenziell sehr kurze Wartezeiten heraus, und das scheint der Hersteller Deines Computers zu tun. Auch das ist eine Denkweise die ihre Berechtigung hat, schließlich traust Du zwischen 40 und null Metern dem Computer ja auch. Die Kabine des Flugzeugs liegt in Wassersäule gerechnet nur 3m weiter oben, natürlich kann das Modell da rechnen. Macht man für Berg-TGs ja auch.

Was Du tust kann aber kein Verband und kein Computer entscheiden. Das kannst nur Du!

Für den leider etwas hämisch klingenden letzten Absatz gibt es also eigentlich keinen Grund. Wenn Du eine wirklich informierte Entscheidung treffen möchtest, dann arbeite Dich einfach in die Materie ein und entscheide. Wenn Du eine Regel haben möchtest die auch ohne weiteres quasi immer funktioniert --> 24 Stunden warten.
Tastenchef13PADI AOWD
SSI MD
SSI NAVIGATION WRACK NACHT NITROX RESCUE
23.01.2020 18:39Geändert von Tastenchef13,
23.01.2020 18:43
Das ist so das die langsamen Gewebe kaum aufsättigen bei der tauchgangsart.

Die 24 Stunden ist eine Sicherheits Standard Aussage weniger als 14 Stunden habe ich mich aber bisher noch nie getraut.

Möglich wäre es aber laut Brühlmann wobei ich meine der Kabinen Druck wird künstlich erhöht ganz oben somit wäre bei einem plötzlichen Druckabfall mit ernsten Problemen zu rechnen die Frage ist dann nur ob dies noch einen Unterschied macht.
gr3yw0lflife is better in fins
23.01.2020 18:51
hm....
wäre interessant zu wissen, von welchem tc du sprichst.
mein ostc hat mir bis jetzt auch kein "nofly" gegeben - hw gibt eine ähnliche begründung an - mein suunto gibt mir regelmäßig ein "nofly".
ich persönlich halt mich an die 24h - wurscht was welcher tc sagt. ist halt meine entscheidung......
BlubbBlubbBlubbBlubbdies und das...
24.01.2020 03:46Geändert von BlubbBlubbBlubbBlubb,
24.01.2020 03:47
Rein aus interesse: Welcher TC ist es denn? Die einzigen mir bisher bekannten TC's die tatsächlich eine Dekompression auf den normierten Kabinendruck durchführen sind die OSTCs von H&W.
Gibt es da vielleicht doch noch andere Hersteller die dies (imho sinnvoller weise) auch so handhaben?
24.01.2020 07:57
Naja, es geht ja noch weiter.
Nach einem Ereignis an Land, war ein Batteriewechsel an einem TC nötig, hatte dieser TC plötzlich 7:50 Flugverbot drauf.
Der andere TC, der mit den gleichen Einstellungen als Buddy getaucht wurde, hatte kein Flugverbot.
Erklären kann es mir keiner.

@Dominik_E.: Das waren die ersten Tauchgänge mit den neuen TC und da vertrauen wir keinem Hersteller und haben immer die alten TC auf dem anderen Arm.
Nein und es war nicht hämich gemeint: Als ich 1994 meinen Tauchschein gemacht habe, waren Tauchcomputer nur am Arm vom Tauchlehrer zu finden.
Da hat man auch noch ein Auto alleine ohne Hilfen räckwärts eingeparkt. Heute sieht das ja anders aus, und teilweise fühle ich mich tatsächlich Oldschool.


@ Blubblub, du liegst da richtig. Der OSTC Sport für den Sporttaucher.
Dominik_EOpen Water
24.01.2020 08:12
Ich habe keinen OSTC, daher kann ich nicht sagen was die warum bei Batteriewechsel vielleicht tun. Natürlich sind das alles keine absoluten Wahrheiten. Man hat auch schon Experimente gemacht bei denen man bei Tauchern die nach Bühlmann eigentlich entsättigt waren im Flugzeug 16 Stunden nach dem letzten TG dann venöse Bläschen gemessen hat. Offensichtlich sind da also Lücken die vielleicht Vorsicht nahe legen. Andererseits, ohne Ultraschall hätten die Personen nichts gemerkt, und wenn man gar keine Bläschen will darf man vielleicht gar nicht tauchen. Manche von uns kennen ja auch die Situation, dass man nach dem Tauchen auf 700 oder 800m hoch fahren muss um nach Hause zu kommen. Da wartet man dann 1 oder 2 Stunden, aber auch keine 24. Ist natürlich aber auch niedriger als der Kabinendruck im Flugzeug.
gr3yw0lflife is better in fins
24.01.2020 08:53
schau mal da rein.....

der ostc zeigt dir die entsättigungszeit an. der rest mit flugverbot steht im handbuch. wenn du trotzdem unsicher bist, stell die frage einfach ins hw-forum oder schreib sie direkt per mail an.
die frage ist halt, welche firmware-version die beiden tc's haben, aber ich bilde mir ein, da mal was im hw-forum gelesen zu haben......
wie gesagt, mein ostc plus (tec-os) zeigt mir das garnicht - geht mir aber auch nicht ab....
Taucher328914IDA/CMAS **
24.01.2020 09:04Geändert von Taucher328914,
24.01.2020 09:06
"Naja, es geht ja noch weiter.
Nach einem Ereignis an Land, war ein Batteriewechsel an einem TC nötig, hatte dieser TC plötzlich 7:50 Flugverbot drauf.
Der andere TC, der mit den gleichen Einstellungen als Buddy getaucht wurde, hatte kein Flugverbot.
Erklären kann es mir keiner."

Ich könnte mir vorstellen, dass beim Batteriewechsel die Gewebesättigung im TC gelöscht wurde. Zur Sicherheit zeigt er dann ein Flugverbot an.
So ähnlich verhält sich zumindest mein ratio ix3m wenn ich die Gewebesättigung manuell lösche.
Gruß Claus
24.01.2020 09:27
Mein TC zeigt auch keine Flugverbotszeit an.

Vermisse ich nicht und gut so

24.01.2020 10:34
Mein alter Computer hat bei 3 Tauchgaengen am Tag 18 Stunden angezeigt. Mein neuer Computer zeigt no fly in irgendeinem Untermenü.
Ich halte es so, dass ich je nach Tauchprofil so zwischen 18 und 24 Stunden nicht tauche.
Mit nassen Haaren vom Tauchgang in den Flieger mache ich nicht, habe dies durchaus schon erlebt. Auch, dass es einmal mit dem Verdacht auf DCS geendet hat.
Mit der Materie beschäftigten und den Computer als Hilfsmittel ansehen.

24.01.2020 13:02
gr3yw0lf,

wir haben die neuste Software 10.63 drauf. Die Bedienungsanleitung hatten wir mit dabei und hat uns auch nicht wirklich weitergeholfen.
Wir haben HW direkt angeschrieben und wurden mit o. g. Statement versorgt.

Es scheint, dass wir mit dem TC einfach nicht kompatibel sind. Wir haben den Sport genommen, da er für die Sporttaucher konzipiert sei.

Wir werden die Teile verkaufen und auf weniger anspruchsvollere TC's setzen.
BlubbBlubbBlubbBlubbdies und das...
24.01.2020 13:23Geändert von BlubbBlubbBlubbBlubb,
24.01.2020 13:24
Wo genau ist denn das Problem? Verwunderung habe ich vernommen.. aber die Vorgehensweise ist doch deutlich sinnvoller als irgendein Phantasietimer der einfach runterzählt?

Wie ja schon auch (gut, recht knapp) von H&W erwähnt: Die OSTCs (die Tech Software schon länger, die Sport seit einigen Monaten) zeigen zwei Timer an der Oberfläche an, beide sind echte errechnete Zeiten nach Bühlmann.

Der eine ist der DeSat-Timer.. also bis die Gewebe so weit runter sind dass man zu 99% o.ä. entsättigt ist (100% geht ja mathematisch aufgrund der Halbwertszeiten nie).
Der zweite ist der NoFly-Timer. Der zeigt die tatsächlich errechnete Deko-Dauer für den Kabinendruck (das ist ein standardisierter Wert, minimal 8000ft/2438m bzw. ca. 0,752bar) an. Wenn ihr trotzdem 25h warten wollt steht Euch das doch frei?
gr3yw0lflife is better in fins
24.01.2020 13:53
hm....
also ich würde ein gutes, hochwertiges gerät nicht gegen etwas niederwertigeres tauschen wollen.
ok, der ostc ist etwas "nerdiger" als ein shearwater. und man sollte sich damit befassen, die grundlagen des deko-models kennen und wissen, was er einem wo sagt.
und er ist halt kein buntiblinki-ichpiepsundvibrierdichan-tc......
La Palma Diving bunte Kärtchen, einfarbige Kärtchen, egal - Hauptsache Tauchen :-)
24.01.2020 14:24Geändert von La Palma Diving ,
24.01.2020 15:22

Versteh ich nicht.

Hast du mit dem Computer noch andere Probleme, oder nur, dass er dir keine Flugverbotszeit anzeigt?

Da gibt es doch wirklich eine extrem einfache old school Lösung: Wenn du weißt, dass dein Flug in weniger als 24 Stunden geht, gehst du nicht mehr tauchen. Wenn du "spontan" fliegen musst (Zeit verschoben), benutzt du brain 1.0: Sind die Haare noch nass? Nein. Schon geschlafen nach dem tauchen, keine komischen Symptome? ja.

Die angezeigte Flugsverbotszeit ist bei den Computern, die ich so als Standard kenne, eh nicht anderes als nach einem (selbst dem flachsten) Tauchgang 12 Stunden, nach mehreren 24 Stunden. Komplett undifferenziert. Das sagt dir überhaupt nichts über deine reale Sättigung, sondern darüber, wann du noch nass warst....

24.01.2020 14:37
...im Gegenteil ist eine niedrige (oder gar keine) Flugverbotszeit doch von Vorteil. Ich werf mal ein Stöckchen: Was ist, wenn der Flieger extra landen muss, und dann herauskommt, dass dein Suunto-TC noch Flugverbot anzeigt? Schadensersatz, Versicherung...

(Davon ab ist eine 12- oder 24h-Flugverbots"berechnung" per TC noch blödsinniger, als ein 5m-Safetystopcountdown nach der 3m-Deko.)
erlebnis-tauchenInstructor Trainer
24.01.2020 14:54
Hä warum verkaufen. Du wirst keinen TC finden der dir die 24Std. vorschreibt. Behalte den Rechner und gut.
Mein Sport zeigt mir mal nach nem 40 m TG ein paar Stunden NoFly.
Verstehe auch nicht worum es dem Fragesteller geht...
24.01.2020 18:20
Wie schon vermutet gibt es noch weitere Probleme.
Der eine TC ist an Land von 64% Batteriekappa (nach 15 TG) auf 0% runter. Mit einer neuen Batterie ließ er sich wenigstens wieder in Betrieb nehmen.
Inzwischen hat der TC 5 TG + 1 Kammerfahrt mehr auf dem Buckel und 70% Batteriekappa. Weit entfernt vom Werbeversprechen von 100 Stunden.

Der zweite TC ist beim 20. TG mit 84% Batteriekappa ins Wasser, nach 55 min. plötzlich Batteriewarung und ging dann im Sicherheitsstop aus. Lies sich mit keiner Batterie mehr starten, tot.

Beide kamen nach einer Überprüfung mit einer einzigen Druckkammerfahrt wieder als i .O. bei uns an.
Immerhin kann ich jetzt nachlesen, dass ich beim letzten Tauchgang der Stop auf 255 m war.

Sorry, meine Urlaube sind mir zu schade um mich über unzuverlässige TC's zu ärgern.

Also, wer will günstig (zwei überprüfte mit Restgarantie gekauft 09/19, nur 20 mal im Wasser) OSTC Sport erwerben?
Kann sich gerne bei mir melden.
gr3yw0lflife is better in fins
24.01.2020 19:03Geändert von gr3yw0lf,
24.01.2020 22:59
hm....
mir persönlich wäre ein ostc zum reinen urlaubstauchen "to much".....
vielleicht kriegt ihr noch gebrauchte gekkos....
Tastenchef13PADI AOWD
SSI MD
SSI NAVIGATION WRACK NACHT NITROX RESCUE
24.01.2020 22:19
Hmm es steht doch in der Anleitung das der bei Batterie Wechsel die Sättigung verliert ?! Dafür gibt es dann den reset wenn man sich sicher ist das alles entsättigt ist.
Die Haltbarkeit der Energieversorgung ist abhängig welcher Typ eingesetzt wird passt der Typ der eingestellt ist zu deiner Energieversorgung und welcher Typ ist es? Nicht alle halten die 100 Stunden würde ich annehmen.
Meinen mit integriertem Akku lade ich 3-4 Mal im Jahr bei knapp 100srunden tauchzeit.
25.01.2020 07:11
Der TC war mit der ausgelieferten 1,5V Batterie, sozusagen Erstausrüsterqualität, bestückt.
Für die 1,5 V Batterie wird eine ca. 100 Stunden Tauchzeit beworben.
Der TC zielt auf die Sporttaucher ab.

Quelle: https://heinrichsweikamp.com/ostcsport2.html

Das macht unserem neuen OSTC sport so schnell keiner nach: Mit nur einer 1,5V Batterie läuft er trotz hellem Farbdisplay sagenhafte 100 Stunden im Tauchmodus, mit einer 3,6V Batterie sogar 150 Stunden. Das reicht nicht nur locker für eine Tauchsafari, sondern fast schon für ein ganzes Tauchjahr.

Der OSTC sport richtet sich an Sporttaucher und erfahrene Taucher, die auch anspruchsvolle Tauchgänge durchführen.



25.01.2020 08:46
Warum sollte der Anbieter eines TC in seiner Werbung seriös sein?

Er kann doch immer behaupten es lag an den Batterien😂😂😂
gr3yw0lflife is better in fins
25.01.2020 08:53
hm....

einen fehlkauf aufgrund mangelder vorinformation - und daher falscher erwartungen - dem hersteller ankreiden zu wollen...naja......

------ schnipp ------

Der OSTC sport richtet sich an Sporttaucher und erfahrene Taucher, die auch anspruchsvolle Tauchgänge durchführen.

------ schnapp ------

stellt eigentlich klar, daß die teile NICHT für den klassischen urlaubstaucher (200 tg in 20 jahren) gemacht sind.....

übrigens sind bei "kitkat" auch weder junge noch alte katzen drinnen, bei "ritter sport" wirst du nicht zum ritter geschlagen (noch ist einer drinnen!!) und sportlicher auch nicht....
Tastenchef13PADI AOWD
SSI MD
SSI NAVIGATION WRACK NACHT NITROX RESCUE
25.01.2020 09:05
Wie alt war die batterie wie war diese gelagert Mal eine neue mit frischem MHD probiert und dann verglichen?

Display Beleuchtung auf welcher Stuffe...

Ich würde erwarten daß er Problem los 50 Stunden schafft .ist der passenden AA Batterie und der entsprechenden Einstellung dafür.
25.01.2020 09:14
Die Ursache ist doch völlig egal

Biene hat 2TC, die nicht machen was sie erwartet und gut ist

Sie will die Teile weg haben und gut ist.

Darum gibt es soviele Anbieter von TC, weil jeder individuelle Bedürfnisse hat.
Tastenchef13PADI AOWD
SSI MD
SSI NAVIGATION WRACK NACHT NITROX RESCUE
25.01.2020 09:30
Naja wenn ich mir was kaufe habe ich daran eine gewisse Erwartung was dieses Teil kann.
Gut ich habe mir damals beide Anleitungen aus dem Netz runtergeladen zu shear und ostc und habe beide zwei mal gelesen und mich dazu noch weiter in Foren informiert. Und wenn dann meine Entscheidung doch so daneben liegen würde möchte ich für meinen Teil eine Lösung haben.

Ich kann natürlich auch einfach verkaufen und was neues testen und im dummen Fall habe ich wieder eine meiner AA die seid 10 Jahren in der Schublade liegen eingebaut und habe das gleiche Problem.
Evtl habe ich aber auch viel mit dem TC vorab gespielt weil er neu ist und ich gerne die Menü so erlerne beim Ausprobieren....




  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
Antwort