Es gibt immer neue Ausrüstung, oder was zu meckern an der alten. Hier ist genau der richtige Platz, an dem Du Dir Infos zu irgendwelchen Tauchausrüstungsteilen holen kannst - oder das in Erfahrung bringst - was dich schon sehr lange interessiert hat.

Tauchcomputer im Uhrenformat

Geändert von VinceVega,

Hallo,

ich suche einen Tauchcomputer im Uhrenformat. Wichtige Funktionen wären: Luftintegration und brauchbarer Kompass. Die Menüführung sollte auch nicht zu kompliziert sein. Akku oder selbst wechselbare Batterie. Drahtlose Übertragung zum Smartphone oder PC. USB würde es zur Not auch tun. Nur zum normalen Sporttauchen, also keine Tech Funktionen, Apnoe etc. erforderlich. Was würdet ihr empfehlen?

AntwortAbonnieren
09.10.2019 10:59
Ja ich weiß es ist kein Uhrenformat aber vllt ist er doch interessant.
Guck dir doch mal den Suunto Eon Core an.

Ich hab mich beim auspacken auch gewundert das er kleiner ist als gedacht.
Ist aber gut ablesbar und ich bin voll zufrieden.
Spitidiveeinige
09.10.2019 11:02

budget?

Ich persönlich würde den shearwater teric anschauen, der ist schon sehr nice... aber auch $$$

ansonsten die Suuntomodelle endend auf i, aber ich bin aufgrund negativer erfahrungen mit diesen tc nicht so motiviert, diese zu empfehlen.

gruss

Tiger996SSI TXR Trimix , XR Technical Wreck
09.10.2019 11:06
Gug dir die Ratio Modelle an.
Haben alles was du willst.

Und es gibt sie von der Sport bis hin zur tech Repreather version.

https://www.ratio-computers.eu/de/20-idive-color-watch-dive-computer
mezzAnwärter auf Kiemen
09.10.2019 11:07
Sehr zu empfehlen ist der Garmin MK1, leider noch ohne Luftintegration.
Diese soll angeblich in kürze mit der Version 2 rauskommen, bestätigt ist aber noch nichts.
09.10.2019 11:14
Vielen Dank für die Beiträge. ich werde mir alle Vorschläge mal genauer ansehen. Vom Budget möchte ich incl. Sender unter der 1000€ Grenze bleiben.
Was haltet ihr vom Suunto D5? Hat mit dem schon jemand Erfahrungen?
maltehAOWD
09.10.2019 11:51
Den Suunto D6i (Zulu) kann ich nur empfehlen. Der kleine Bruder D4i ist sicher auch gut.

subdiver7PADI & SSI AOWD
09.10.2019 14:34
Der Batteriewechsel ist bei Suunto ohne spezielles Werkzeug oft nicht möglich.
Ich kann den Mars Smart empfehlen, gibt es mittlerweile auch mit Luftintegration.
09.10.2019 16:18
Gibt es denn überhaupt Computer mit "brauchbarem Kompass"?
OlliRoRescue
09.10.2019 16:36
@subdiver7
Bei den Suunto D...i Modellen braucht man kein spezielles Werkzeug für den Batteriewechsel, ausser du zählst einen Uhrmacherschraubenzieher, den du in jedem Baumarkt für ein paar € bekommst, zu Spezialwerkzeugen. Hab bei meinem D4i immer die Batterie selber gewechselt, einmal O-Ring gecheckt, sauber gemacht, neu gefettet und schon die nächsten 50 bis 100 TG für 1€, oder was die Batterie so im 5er Pack bei Amazon kostet.

Mir wurde das Teil zu klein ... oder auch die Augen zu schlecht
Luftintergration hatte der auch, hat meistens funktioniert, nur bei mehreren Tauchern mit Sendern hat er hin und wieder das Signal verloren.
gr3yw0lflife is better in fins
09.10.2019 19:08
@webdiver

also ich persönlich hab noch keinen tc mit "brauchbarem" kompass gesehen. und die position am unterarm ist für "vernünftige" navigation auch eher suboptimal...

um grob geschätzt in eine richtung zu kommen, sind die eingebauten schon ok, für genaue navigation nicht - da bevorzuge ich den kompass am handrücken
09.10.2019 20:06
Also ich habe den Aqualung i450t bei tauchen24.de gibts den z.Z auch für 249€. Für ca. das gleiche kriegst du auch einen Sender dazu bzw 449 fürs gesamtpaket. Kann den Computer wärmstens empfehlen. Ist mMn ein schönes Gerät. Menüführung finde ich auch sehr gut da man mit den 4 Knöpfen echt leicht navigieren kann. Batterie userreplaceabe. Hat Tiefenmesser Apnoe und Nitrox modus. 3 Nitroxmischungen (bis 100%) mit 3 sendern kannst du koppeln und jeweils einen unterschiedlichen ppo2 einstellen. Was micht "stört": er ist dauerhaft als uhr an - wirklich beschweren kann ich mich aber nicht, die Batterie hält trotzdem 18-24 Monate. Liegt dann halt bei mir als Uhr in einer Schublade oder ab und zu am Handgelenk. Anschluss ist über USB. Kompass ist wie Greywolf sagt in Ordnung aber wenn du wirklich einen Kompass für den TG brauchst lieber einen analogen. und automatische höhenanpassung hab schon öfter mitbekommen dass leute ihren TC nach einem Höhen TG nicht verstellt haben und dann ausgepserrt wurden weil ihnen unendlich viel dekozeit angezeigt wurde und sie trotzdem aufgestiegen sind. Bei frage zu dem TC gerne vllt habe ich ja was vergessen was dich interessiert
Ankou1. Plagenbringer
09.10.2019 22:32
Ob nun Handrücken oder Handgelenk ist eigentlich egal. Beides Murks für einen Kompass . Die Frage die man sich stellen muss ist, reicht ein kleiner Bildschirm aus um in Stresssituationen und nachlassender Sehkraft die notwendig Information abzugreifen. Und ein Digitalesablesegerät ist keine Uhr......
gr3yw0lflife is better in fins
09.10.2019 23:05Geändert von gr3yw0lf,
09.10.2019 23:06
@ankou
...Ob nun Handrücken oder Handgelenk ist eigentlich egal. Beides Murks für einen Kompass ...


das erklär mal genauer.
mit dem kompass am handrücken (die hände sind bei mir eigentlich immer vor dem kopf - daher kompass genau im sichtfeld und in der körperlängsachse) komm ich sogut wie immer punktgenau dorthin, wo ich hin will (+/- 1-2m).

aber vielleicht trägst du ihn doch lieber auf der 3er-konsole?
Ankou1. Plagenbringer
10.10.2019 07:30
3er Konsole ist so retro, Schätzchen.
Als ich noch so ein Ding hatte,, habe ich tatsächlich einen Retrator benutzt. Damit bekommt man den Abstand hin um Missweisungen auszuschließen. Die neueren digitalen funktionieren ziemlich genau.
gr3yw0lflife is better in fins
10.10.2019 07:33
ahja, so ein ding mit stahlkabel und metallfeder um missweisungen auszuschließen tumble


Spitidiveeinige
10.10.2019 08:02
also nerd mit kompass ist zo ziemlich das angenehmste was es gibt, wenn wir von tc mit kompass sprechen ;)
Ankou1. Plagenbringer
10.10.2019 08:30
Wer spricht von einem Stahlkabel, Schätzchen.......
Und wenn du bei Gelegenheit noch mal was zu Edelstahl und dessen mögliche Eigenschaften nachliest.
arureusCMAS-TL**, Nitrox**
10.10.2019 09:09
SPro Mantis M2 mit Metallband, hat alles was Du forderst. Für den Batteriewechsel brauchst Du halt dann doch nen Schlüssel (oder Münze) für 10,-€
Kompass?
Im Meer brauche ich das seit circa 35 Jahren nicht mehr, natürliche Navigation.
Im Baggersee haben wir "früher" vor lauter Langeweile punktgenaue Navigation per Kompass geübt, dafür hatten wir Kompass in der Hand oder auf einem Brett mit Tiefemesser und Uhr.
Heute brauche ich nen Kompass maximal im Bodensee an der Steilwand um die grobe Richtung zurück zu finden in der Tiefe auf der Halde, da langt jeder digitale Kompass, insbesondere wenn Du die Rückkehrrichtung vorher getackt hast.
Der beim Galileo Sol ist hervorragend meiner Meinung nach.
SolosigiPADI DM, RAB/VDST CCR Tec, Poseidon SE7EN CCR
10.10.2019 10:23Geändert von Solosigi,
10.10.2019 10:25
Der Kompass vom G2 funktioniert zwar recht ordendlich aber ich bin halt den alten, analogen SK7 gewöhnt. Ohne den fühle ich mich irgendwie "underdressed"...
Verwende ihn, sowie den vom M28, selten bis nie. Das wird wahrscheinlich auch dazu beitragen, dass ich diese Dinger "gewöhnungsbedürtig" finde...
Gruss
Solosigi
Ankou1. Plagenbringer
10.10.2019 11:03
Es hat Überwindung gekostet die Bedienungsanleitung zu lesen, aber es geht....
Antwort