Es gibt immer neue Ausrüstung, oder was zu meckern an der alten. Hier ist genau der richtige Platz, an dem Du Dir Infos zu irgendwelchen Tauchausrüstungsteilen holen kannst - oder das in Erfahrung bringst - was dich schon sehr lange interessiert hat.

Tauchausrüstung für Anfänger/Übergröße

Geändert von mrekko,
17.05.2018 13:36

Schönen guten Tag,

Ich bin Tauchanfänger, habe 15 Tauchgänge gemacht (bis jetzt alle im Urlaub) und besitze auch die Open Water Lizenz.

In meinem letzten urlaub auf den Kanaren hatte ich leider das Problem, dass die Tauchschule keine Schuhe für mich hatte (Schuhgröße 51). Nun bin ich am Überlegen, mir für den kommenden Urlaub (Mexiko, Costa Rica) ein bisschen eigene Ausrüstung zuzulegen.

Meine Frage ist, was macht für den Anfang Sinn?

-Schuhe wären mir wichtig, da ich zB auf den Kanaren mit Socken tauchen musste, was beim Einstieg über Felsen nicht besonders angenehm war. Welche dicke macht Sinn? ich dachte an 5mm, habe aber ehrlich gesagt überhaupt keine Ahnung davon.

-Ich habe außerdem überlegt mir einen Tauchcomputer zuzulegen, ein absolutes Standartgerät würde mir total reichen. Oder ist das unsinnig?

-welche sonstige Ausrüstung könnt ihr für mich empfehlen?

(Wenn jemand Tipps für Tauchspots/Schulen in Mexico oder Costa Rica hat wäre ich sehr happy )

Vielen Dank schonmal im vorraus

AntwortAbonnieren
SirManfredCMAS**** und PADI-RD
17.05.2018 14:10Geändert von SirManfred,
17.05.2018 14:10

Hallo mrekko,

wo es so große Füßlinge gibt, weiß ich nicht. Kaufe Dir Neopren-Füßlinge in 5 - 7mm mit möglichst fester Sohle = boots.

M.E. reicht ein Tauchcomputer Standard für Dich aus. Du solltest drauf achten, dass er Lift und Nitrox rechnen kann und die Batterie vom user selbst gewechslt werden kann. Mir persönlich sind Ein-Knopf-Rechner zu "fummelig" in der Bedienung, ich habe lieber 3- oder 4 Knopf. Das ist aber Geschmacksache.

Hier mal eine Übersicht ab 139,00€
https://www.tauchershop.de/content/tauchershop.storefront/5afd7069148ffec22740d43f470206ce/Catalog/1051

StoneXNormoxic Trimix IANTD Minediver
17.05.2018 14:13
Im Grunde genommen reicht Dir der allerbilligste Tauchcomputer den Du in den einschlägigen Läden/Onlineshops finden kannst. In der Regel wird das der Mares Puck sein. Der kann alles was Du im Augenblick benötigst.

Füßlinge würde ich 5mm nehmen, die sind flexibel einsetzbar sowohl im etwas kälteren Wasser wie auf den Kanaren oder auch wenn es etwas wärmer wird. Wenn es keine Füßlinge in Deiner Grösse gibt, kannst Du auch Neoprensocken in gewünschter Stärke nehmen und nach sogenannten Rockboot schauen. Das sind quasi richtige Schuhe in die man dann mit den Neoporensocken schlüpft.

Im Grunde genommen ist die gesamte Ausrüstung wichtig, man muss halt schauen wo man selbst die Präferenzen setzt und wie viel Geld vorhanden ist. Ein eigener Anzug macht schon Sinn, in den Leihanzügen hat bestimmt schon der ein andere reingepinkelt. Ein eigener Atemregler ist auch nicht so schlecht, immerhin ist es gut zu wissen, wie der Luftspender behandelt und gewartet wurde. Eigene Flossen und Masken sind auch gut, wenn die nicht passen gibts wunde Füsse und Wasser läuft ständig in die Maske. Ein eigenes Jacket macht auch Sinn, es passt vernünftig und die Bedienung ist klar sowie die Taschen und sonstige Dinge wie D-Ringe sind dann hoffentlich in ausreichenden Mengen an den richtigen Stellen vorhanden... usw usw.
17.05.2018 14:33
Ich war letztes Jahr vor der gleichen Entscheidung.
Ich habe dann mit Flossen, Maske und Tauchcomputer angefangen, da mir wichtig war, dass ich mich auf dem TC auch auskenne.
Atemregler war das nächste, da weiß ich wenigstens wie er behandelt wird, mittlerweile habe ich alles ausser Flaschen.
ramklovApnoeTL, TL**
17.05.2018 14:39Geändert von ramklov,
17.05.2018 14:40
Die meisten fangen mit Flossen, Maske und evtl. Schorchel an. Eine Maske, die gut passt, hast Du schon?

Flossen solltest Du Dir mit Füßlingen kaufen, damit sie passen. Bei denen SUPERZIP-ERGO-65mm-Groesse-51 hier wirst Du wohl nicht viel falsch machen, weder vom Preis, noch von der Marke oder der Materialstärke. Und dann natürlich passende Flossen ohne Spielereien, wie Löchern, Gangschaltungen oder Knicken. Mares, Cressi und Aqualung haben beispielsweise eine gescheite Auswahl.

EInen Computer brauchst Du früher oder später sowieso. Bei den Empfehlungen schließe ich mich den Vorschreibern an. Die Zahl der Knöpfe ist Geschmackssache - mir gefallen zwei.

gruß ramklov
SirManfredCMAS**** und PADI-RD
17.05.2018 14:43Geändert von SirManfred,
17.05.2018 18:43

Hiho, die Füßlinge die Ramklov vorgeschlagen hat, fallen sehr klein aus. Anprobieren!
.

UND: Wenn Du Dir Füßlinge kaufst, ist es fast zwingend, dass Du Dir auch Geräte-Flossen kaufst. In die "normalen" Flossen passt Du mit Füßlingen nicht rein und auf Tauchbasen werden Geräteflossen i.d.R. nicht verliehen.

Antwort