Bundesrecht, Landesrecht, kommunale Verordnungen. Und damit nicht genug, viele weitere Gesetze erleichtern oder besser erschwerden uns das Tauchen. Probleme dazu können in unserem Rechtsforum diskutiert werden, kompetente Moderatoren sind vorhanden.
  • 1
  • 2
SavediverInstructor

Tauchausrüstung - Motorrad

Geändert von Savediver,

Kurze Frage, wie sieht es bzgl. Ladungssicherung aus, wenn man am Jacket auf dem Rücken (Motorrad) eine Pressdruckflasche transportiert? Rechtsgebiet Deutschland

AntwortAbonnieren
moeAOWD 140TG
09.02.2019 02:08
Ich möcht mich, vom Gesetzlichen mal ganz abgesehen, mit sowas am Rücken nicht lang machen.
Aber schau doch unter Strassentransport gefährlicher Güter nach.
Nicht giftige, unter Druck stehende Gase
Da eventuell unter Ladungssicherung.
Dann beantwortet sich deine Frage recht schnell
09.02.2019 09:41
Moin,

der gesunde Menschen Verstand sollte einen schon sagen das dieses Bullshit ist.
Habe so mal eine Taucherin auf einen Fahrrad an der Seebrücke von Zingst gesehen. Das fande ich ganz witzig aber auf einen Bock.
mario-diverRD,EAN<40,Deep, SRD, UW/Schiffsarchäologie I (VDST),
09.02.2019 11:17
Savediver, du erwartest nicht ernsthaft, dass hier nun ein Paragraf iS Motorrad genannt werden kann?
Ladungssicherung als Begriff ist dir bekannt, googelst du moe's Hinweise, kommst du auf entsprechende Vorschriften. Dann ist hammerhais Hinweis auf den gesunden Menschenverstand gefragt.
Weder Eigen- noch Fremdgefährdung können bei Pulle auf dem Rücken auf dem Motorrad bei Sturz ausgeschlossen werden...ergo unzulässig/verboten.
So weit so klar?😉

Gelbe MaskeAbz. "Für gutes Wissen" (Gelb)
09.02.2019 14:34
Leer bestimmt unproblematisch.

09.02.2019 22:49
Selbst leer dürfte so eine Flasche beim Sturz die Wirbelsäule schwer schädigen. Keine gute Idee, egal was das Gesetz sagt....
gr3yw0lflife is better in fins
10.02.2019 10:59
also tauchgerödel am motorrad wird schwierig - die flossen stören beim schalten und in der kurve.tumble
Gelbe MaskeAbz. "Für gutes Wissen" (Gelb)
10.02.2019 15:02
Trocki kann aber nützlich sein, bei dem Wetter heute.

(Übrigens schätze ich die leere! Flasche als nicht gefährlicher als ein großer Rucksack. An der Leitplanke oder mit Rücken gegen Baum sogar schützend. Volle Flasche... naja.)
philiTL* / Ausbilder Rettungstauchen BRK
13.02.2019 11:45
Wenn man aber von der vollen Flasche das Ventil abschlägt hat man einen super Turbo-Booster bei der Beschleunigung. Aber muss man dann halt vor dem Tauchen wieder füllen lassen ;)
13.02.2019 11:59
Das funktioniert aber nur in der Upside-Down-Konfiguration und das ist nicht DIR!
13.02.2019 12:00
Turbo Boost schon, aber rückwärts!big
13.02.2019 19:39Geändert von linkeseitentasche,
24.02.2019 17:52
Würde die Flasche mit einer Decke vor neugierigen Blicken tarnen. Generell, und das wollen viele nicht wahrhaben, fährst Du auf der Autobahn am sichersten (Anstelle von Nebenstrassen).

Sitzbank abschrauben und die Flasche am Rahmen festzurren könnte bereits viel Erleichterung für deinen Rücken bringen.

Auf deine Frage, wie es rechtlich aussieht, kann ich leider keine Antwort geben.

mario-diverRD,EAN<40,Deep, SRD, UW/Schiffsarchäologie I (VDST),
13.02.2019 19:48
Jenau, statt der Sitzbank mit Ventil nach hinten festzurren, druffsetzen, mit Hammer hinten Ventil abdängeln und ab die Post😆
Werner beinhart😆😆..und ist emissionsfrei😎
13.02.2019 20:32
Vielleicht ist Motorradfahren etwas, wovon Du keine Ahnung hast?
divingMONK3Yi.a.c AOWD
22.02.2019 22:43
Am besten bindest du dir die Flasche mit einem Strick um den Hals. Ich hoffe das ist keine ernstgemeint Frage gewesen. Leute ich erwarte ja nicht viel aber im Straßenverkehr sollte man schon das Hirn einschalten.
Ich glaub du weißt nicht was 200 bar Druckluft in einer Stahlflasche bedeuten, zum vergleich in einem Autoreifen sind es max 3 bar und warst du mal dabei wenn einer Platz....für diese Frage sollte man dir den Führerschein entziehen.
Du gefährdest nicht nur dich sondern auch andere, und alles was dich intressiert ist wie die rechtslage ist...

24.02.2019 13:54Geändert von linkeseitentasche,
24.02.2019 13:59
Selten so einen dümmlichen Beitrag gelesen. Der Username "...Monkey" scheint da ganz gut zu passen.

Auf welchem Weg finden alle anderen Flaschen in den Tauchshop? Die bringt wohl der Storch?
24.02.2019 13:58
Wieviel kg Stahl sind in einer Tauchflasche vs wieviel kg Stahl stecken in einem Fahrzeugrahmen?

Wieviel kinetische Energie steckt in einem Auto bei 100kmh vs 10l Druckluft bei 200 bar?

Die Tauchflasche ist bei einem Unfall echt dein kleinstes Problem. Vielleicht solltest Du besser selber mal dein Hirn einschalten.
moeAOWD 140TG
24.02.2019 14:20
Möglicherweise SEIN kleinstes Problem. Ist die Flasche aber voll, so wird sie zum Problem für alle umstehenden wenn er sich lang macht. Und die können alle Nix für seine Dummheit.

nandersenIANTD CCR
24.02.2019 15:30
...ich wundere mich, dass ein solch induskutables Thema so rege debattiert wird.

Es sollte klar sein, dass ein Jacket keineswegs dafür konzipiert ist die Trägheitsbelastungen einer Motorradfahrt zu überstehen. Viele Jackets reissen bei der Landverwendung aufgrund der Schwerkraft nach kurzer Zeit von Selbst. Auch stehen meiner Ansicht nach der Verwendung die gültigen Rechtsvorschriften der STVO, STVZO bzgl. verpflichtender Schutzkleidung entgegen da ein solcher Transport mit einer enormen Einschränkung der Beweglichkeit, Verlagerung des Schwerpunkts und Wirksamkeit der Schutzkleidung (Helm, Spineplate etc.) einhergeht.

Obschon vielleicht eine kleine Chance besteht sich bei einer Polizeikontrolle argumentativ herauszuwinden setzt man sein eigenes und das Leben anderer aufs Spiel. Es obliegt der individuellen Einschätzung der Ordnungskraft dies zu tadeln und die Weiterfahrt zu untersagen. Wäre ich Polizist würde ich den rasenden Taucher anhalten und die Ausrüstung kostenpflichtig von der Feuerwehr bergen lassen.
24.02.2019 16:17Geändert von linkeseitentasche,
24.02.2019 17:54
Wenn er sich auf dem Motorrad lang macht, ist das den weiteren Verkehrsteilnehmern primär egal, befinden sie sich doch in einem 2 - 2.5 Tonnen Fahrzeug.

Nochmal zum Mitschreiben: Bis der Stahlflasche was passiert, muss es schon ziemlich krachen.

Darum sollten hier zuerst die *rechtlichen* Aspekte geklärt werden. Und nicht die "Trägheitsbelastungen einer Motorradfahrt" (ich lach mich kaputt)

P.S: Jeder Taucher der seine Flasch(en) ins Auto legt, ist kein Deut besser dran wie Savediver auf seinem Motorrad.

24.02.2019 16:23Geändert von linkeseitentasche,
24.02.2019 16:24
"Wäre ich Polizist würde ich den rasenden Taucher anhalten und die Ausrüstung kostenpflichtig von der Feuerwehr bergen lassen."

Schade habe ich deinen Beitrag zuende gelesen. Diesen Stuss hätte ich mir gerne erspart.

mario-diverRD,EAN<40,Deep, SRD, UW/Schiffsarchäologie I (VDST),
24.02.2019 16:31
Wenn jemand, der sich als Instructor schon "Save"diver nennt, dann ist die Frage evtl. weniger ernsthaft als denn zum "anjucken" für einen Spassthread geschrieben?
Er hat sich ja gleich ausgeklinkt...

Dafür haben wir jemanden aufgeschreckt, der Spassbeiträge nicht erkennt, Unwissenheit unterstellt, freimütig um sich beleidigt und dazu passend durchweg unterirdisches posted...

TechnomancerPlastikkärtchen
24.02.2019 16:34
Der Stahlflasche passiert vielleicht nix, aber wenns Ventil rausbricht wenn sie ungünstig aufkommt fliegt entweder die ganze Pulle (eher kurz) oder das Ventil (eher weit), und da nutzt so n dünnes Karosserieblech u.U. nix.

Flasche quer richtig angegurtet an nem sehr guten Gepäckträger ginge vom Gewicht her. Gibt genug Motorradcamper die auch ihre 30-50kg Kram mit spazieren fahren.

Mir als Ex-Motorradfahrer wäre aber nicht wohl wenn ich ne volle Flasche aufm Bike hätte. Vom Volumen der gesamten Tauchausrüstung mal ganz zu schweigen.
Angezogen aufm Rücken passt eher in die Kategorie Comedy.

Und ansonsten ist die ganze Diskussion hier ziemlicher tullux...
24.02.2019 17:01
@mario-diver: Und darum hat sich Savediver am 07/11/2015 registriert, um 4 Jahre später den Spassthread zu eröffnen. Aber gell, Du machst dir die Welt, so wie sie dir gefällt...
nandersenIANTD CCR
24.02.2019 17:42
@linke ...sei doch mal freundlich und erklär argumentativ warum Du findest, dass ein solcher Transport kein Problem darstellt. Beleidigst Du im Alltag auch Deine Arbeitskollegen so?
  • 1
  • 2
Antwort