Es gibt immer neue Ausrüstung, oder was zu meckern an der alten. Hier ist genau der richtige Platz, an dem Du Dir Infos zu irgendwelchen Tauchausrüstungsteilen holen kannst - oder das in Erfahrung bringst - was dich schon sehr lange interessiert hat.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Tauchanfänger welche Ausrüstung ist ein muss?

Geändert von Max27,

Moin,

kurz zu mir: ich bin 20 Jahre jung, habe vor meinen Tauchschein zu machen und werde Anfang August einmal ein "Schnuppertauchen" in einem See in Deutschland (Mainz) machen. Ende August werde ich in Spanien nocheinmal einen Tauchgang machen.

Meine Frage lautet: welche Ausrüstung brauche ich für den Anfang unbedingt? Da ich gesehen habe, dass man sich sehr viel leihen kann.

ABC Ausrüstung ist klar und schon vorhanden.

Neoprenanzug stehen ein paar in engerer Auswahl aber noch nichts gekauft. Ich schwanke zwischen 7mm oder weniger, da ich öfter in Deutschland tauchen werde als im wärmeren Gewässern. Habt ihr da ein paar Tipps für mich?

brauch man sonst noch was, auf das nicht verzichtet werden kann als eigenbesitz zu haben?

wie sieht es mit Blei aus?

Damit ist auch erstmal alles gesagt. Hoffentlich seht ihr das ich noch blutiger Anfänger bin. big

Gruss Max

AntwortAbonnieren
09.06.2022 11:01
Erstmal nichts weiter als das, was du eh schon hast (ABC). Damit solltest du für den OWD, wenn du ihn machst, auskommen. Neoprenanzug solltest du für den Kurs auch leihen können. Fürs Schnuppertauchen sowiso.
Nach dem OWD kannst dir dann überlegen was du besitzen möchtest... Tauchcomputer würde ich recht oben ansiedeln, dann Anzug. Blei und Flasche ist das letzte auf der Liste.
09.06.2022 11:08
Warum wird mittlerweile der TC so weit oben angesiedelt, gerade im OWD Bereiche (max. 18 m) kann man den auch noch später kaufen.
Ich weiss das die Tauchbudenbetreiber einem so was immer eintrichtern, aber das erste was ich nach ABC kaufen würde wäre der Neopren, dann weiss man das der immer sauber ist (nicht vollgepiselt) und auch passt (was bei Leihanzügen nicht immer der Fall ist). Dann der Lungenautomat falls es zukünftig öfter ans tauchen geht. Den hab ich in der Schnüss, gerade heutzutage würde ich ungern aus hygienischen Gründen Leihautomaten nehmen (was halt beim schnuppern nicht anders geht). TC kann ich überall ausleihen, die passen auch immer an jede Hand....
PerkedderCMAS**
09.06.2022 11:10
Wenn Du durchschnittlich gebaut bist, kannst Du am Anfang erst einmal Leihanzüge nehmen. Bist Du eine Frostbeule oder eher kälteresistent? Mit einem 7 mm Anzug, am besten halbtrocken, solltest Du im Sommer in Deutschland schon ein paar Tauchgänge machen können.
Ein eigener Tauchcomputer sollte auch sein. Das muss kein teures Modell sein, ein Puck Pro oder ähnlich reicht da vollkommen.
Blei kann man sich normalerweise immer leihen, da würde ich erst einmal kein Geld für ausgeben. Aber ein Jacket oder Backplate-Wing-System wird wohl über kurz oder lang auf der Einkaufsliste stehen.

Aber eine vernünftige Ausbildung sollte auf jeden Fall sein, nicht nur immer Schnuppertauchen
09.06.2022 11:14
Bitte mal auch von dir die Begründung warum ein eigener Tauchcomputer sofort sein muss.
PerkedderCMAS**
09.06.2022 11:18Geändert von Perkedder,
09.06.2022 11:20
Nach der Ausbildung war das so ziemlich das erste, was ich mir gekauft habe. Was aber daran lag, dass wir im Club keine verleihen.

Wenn man mehrere Tauchgänge kurz hintereinander macht, wäre es blöd, das unter Umständen mit verschiedenen Leihcomputern zu machen, die dann nichts von den anderen Tauchgängen wissen.
09.06.2022 11:27
Also wenn ich mehrere TGs (z.B. auf einer Safari) mache wechsel ich natürlich nicht den TC, selbst wenn das ein Leih TC ist.
Wenn dein Club sowas nicht verleiht ist das ja o.K. einen zu kaufen. Aber wo macht man als OWD´ler ausser im Urlaub so viele TG´s hintereinander das der Computer was melden würde ?
Es geht ja auch nicht darum was du machst, sonder ein Anfänger stellt hier eine Frage, vielleicht mag der nach dem Schnupper TG in Mainz gar nicht mehr tauchen gehen wollen, wer weiss das schon. Nur ich frage mich warum immer gesagt wird das einer der ersten Ausrüstungsgegenständer der TC sein muss. Als ich tauchen lernte hatte im Urlaub nur der Guide so einen klobigen Uwatec und managte die Gruppe. Klar, heute nicht mehr Zeitgemäß, aber im OWD Bereich würde ich als Erstausrüstung bei knappen Budget auf andere Sachen Wert legen.
PerkedderCMAS**
09.06.2022 11:34
Da gehen unsere Meinungen eben auseinander. Das macht aber nichts, so hat der TO die Möglichkeit selbst zu entscheiden.

Aber, wenn ihm Tauchen gefällt, sollte er eine ordentliche Ausbildung machen, das sollte Vorrang vor der Anschaffung von Ausrüstung haben.
09.06.2022 11:40
Tauchcomputer ist im Verleih meist recht teuer, vorgeschrieben bei den meisten Basen, kostet nicht viel wenn man ihn kauft und ist einfach zum mitnehmen. Nebenbei kennt man sich dann (hoffentlich) damit aus. Ein billiger rechnet sich da bei 10 Tauchtagen gegenüber dem Verleih. Sofort muss nicht, aber bevor ich ein Reglerset kaufen würde (das auch Wartung braucht), würd ich den Compi kaufen. Anzug lass ich mir einreden, aber welchen...
Marv31Fertiger Taucher
09.06.2022 11:44

Wenn er viel hier tauchen möchte, warum nicht gleich n Trocki?
Zukunftssicher, kann man überall auf der Welt tauchen, keine doppelte Inverstition: Neo und Trocki, warm im Winter usw

09.06.2022 11:44
Die Kosten sind natürlich ein Argument, gilt dann allerdings auch für die anderen Ausrüstungsteile.
Im anderen Faden wird doch über nachhaltige Tauchreisen gesprochen. Am nachhaltigsten wäre sich alles vor Ort ausleihen, schont enorm Ressourcen.
09.06.2022 11:45

ABC reicht für den Anfang, ansonsten MUSS nichts sein.

Wenn du Spass dran hast und dir Sachen anschaffen möchtest, dann gibt es auch keine "richtige" Reihenfolge. Ich persönlich würde mit den Sachen anfangen, die auf Leihbasis bei dir nicht so toll funktionieren. Ich bin sehr gross, ich hatte immer Kampf mit schlecht sitzenden Jackets, hier war die Lösung eine eigene Backplate/Wing und vorher noch Neopren - einfach damit es passt und auch aus Hygienegründen.

Computer ist ein ähnliches Thema. Der ist fällig wenn man von den Leihcomputern genervt ist oder einfach weil man einen eigenen Besitzen möchte, an dem man dann auch nach Belieben spielen kann.

Ich persönlich würde Atemregler als letztes kaufen (Blei noch weiter hinten, das brauchst du wirklich erst, wenn du auf eigene Faust losziehst). Die Leihgeräte sind ausreichend gut, und regelmässig in Nutzung und Wartung, aber auch hier gilt: hol dir das an dem du Spass hat, es gibt keine Musterlösung.

09.06.2022 11:57Geändert von Thrawns,
09.06.2022 11:58
Ich würde mir zuerst einen eigenen Anzug und Tauchcomputer kaufen.

Zum Anzug: Hauptgrund ist der, dass du einen hast, der passt. Das setzt natürlich voraus, dass du nicht den erstbesten online kaufst, sondern im Idealfall so lange in ein Tauchgeschäft gehst, bis du einen hast der gut sitzt. Das ist nicht nur bequem, sondern für die Isolation unter Wasser essenziell. Wie der Kakadu schon geschrieben hat: bei Leihanzügen ist die Wahrscheinlichkeit, dass die perfekt sitzen, recht gering. Für das Schnuppertauchen und auch den OWD reicht aber natürlich ein Leihanzug. Für Seen würde ich ebenfalls einen 7mm "Halbtrocken" (d.h. mit Manschetten an Armen und Beinen) empfehlen.

Was das Thema Tauchcomputer betrifft, sehe ich das so wie Parkedder. Ich würde mir möglichst bald einen eigenen kaufen und zwar aus folgenden Gründen:
1. Du lernst von Anfang an die Bedienung des TC, mit dem du später auch noch unterwegs bist. Wenn du dir über längere Zeit immer wieder TC ausleihst, bekommst du wahrscheinlich immer andere Geräte (je nach Basis, Shop und Verfügbarkeit). Den Tauchcomputer lesen und bedienen können (Warnmeldungen, Anzeigen umschalten, Beleuchten etc.) ist wichtig.
2. Solide Einstiegsgeräte kosten nicht die Welt, sondern bekommst du die "schon" für circa 200€. Es ist also keine allzu große Ausgabe, vor allem nicht im Vergleich zu den anderen Sachen.
3. Du hast von Anfang an ein virtuelles Logbuch (die Daten im Tauchcomputer). Du wirst zunächst ein normales Heft mit Stift benutzen, um deine Tauchgänge zu loggen. Früher oder später willst du das Logbuch aber vielleicht auch (parallel) mit einer Software führen. Wenn das der Fall ist, hast du alle Daten in deinem eigenen TC und kannst sie über Kabel oder Bluetooth auslesen und die Software importieren.

Die zwei Dinge waren das, was ich mir zuerst angeschafft habe (nach der ABC Ausrüstung). Blei ist tatsächlich das letzte, bzw. mit Flasche das Vorletzte was ich kaufen würde. Denn Blei kannste immer recht unkompliziert zusammen mit der Flasche ausleihen.
Dominik_Emind is like parachute
09.06.2022 12:44
Grundsätzlich kann man alles leihen. Ich würde erst kaufen, wenn Du jeweils ein paar Sachen probieren konntest, und erstens weisst was Dir gefällt, zweitens weisst wie z.B. kälteempfindlich Du bist, und drittens klar ist wie es für Dich so grundsätzlich mit der Taucherei weitergehen soll.

Eigentlich beginnt das sogar bei der "ABC" Ausrüstung. Selbst die ist eigentlich ja erstmal gut zu leihen. Denn: Flossen sind eigentlich etwas, das man probieren muss. Blind kaufen kann klappen, aber nicht immer. Maske, Du musst eine finden die an Deinem Gesicht dicht ist. Schnorchel...OK, der ist egal...

Ein aus meiner Sicht gutes Argument tatsächlich sehr bald einen eigenen TC zu kaufen ist einfach emotional. Die ersten TG kommen nie wieder. Irgendwann wirst Du Dich vielleicht freuen, davon Profile zu haben. Genau wie Thrawns sagt.
lo0pWarmwasserplantscher
09.06.2022 12:50Geändert von lo0p,
09.06.2022 12:52
Ich habe letztes Jahr auch erst meine Kärtchen gemacht und hatte ähnliche Überlegungen (und ich es dann direkt übertrieben habe) wobei bei mir der Fokus erstmal nur auf warmen Gewässen lag.

Als nächstes würde ich einen 5mm Nass holen, gibts auch als Halbtrocken. Der ist ok für warme Gewässer und preiswerter als ein 7mm. Du hast noch keine Erfahrung mit deinem Kältempfinden unter Wasser, wenn Du Typ Frostbeule bist wie ich zB dann kommst Du mit einem 7mm in lokalen Gewässern nicht weit.

TC würde ich noch ein bisschen schieben (es sei denn das Budget gibt es her), den braucht man mMn erst wirklich ab AOWD. Bis dahin ist man ja eh nur bis max 18m und vielleicht mal 2TGs am Tag.
PerkedderCMAS**
09.06.2022 12:58
Okay, wenn man bei Padi lernt, darf man erst einmal nicht tiefer als 18 m, sonst stirbt man sofort

Da war ich als 1*-ler schon doppelt so tief, da hat kein Hahn nach gekräht. Aber um die Nullzeit im Auge behalten zu können (denn da sollte sich erst einmal alles abspielen), ist ein TC schon sinnvoll.
09.06.2022 13:02
O.K. weiter oben dem TO raten auf eine gute Ausbildung zu achten (was ich vollumfänglich unterstütze) und dann sich selbst nicht daran halten. Da nutzt dann im Zweifelsfall auch der eigene TC wenig....
Aber gebt als OWDler ruhig Anfängern solche Tipps, ich als TL hab wohl keine Ahnung.
09.06.2022 13:13

Vielen Dank erstmal für die vielen und vorallem informativen Antworten! Bin schon jetzt echt begeistert von dem Forum.spin
Jetzt weiß ich aufjedenfall, auf welche Richtung ich achten sollte und ggf. gehen kann.
Da ich noch mehr Fragen bezüglich der Ausbildung habe werde ich wohl ein neues Thema erstellen.

nochmals vielen Dank für das herzliche aufnehmen von euch allen!okdive

Dominik_Emind is like parachute
09.06.2022 13:13
Kriegt ihr bestimmt VDST-intern geklärt, unter welchen Umständen ihr Einsteigern empfehlt in welcher Begleitung wie tief maximal zu tauchen.

Rein sachlich ist es bei allen mir bekannten Verbänden so, dass man erstmal deutlich weit weg von der Nullzeit, und auch von Tiefen wo man es gern metergenau wissen will wie tief es nun grade ist, bleibt. Ein eigener TC ist also mit Sicherheit nicht gleich notwendig. Warum ich ihn empfehle habe ich oben geschrieben, es hat nichts mit der Kernfunktion eines TC zu tun, aber ist für mich und andere eben wichtig. Wieder anderen wird es egal sein. Das ist ja der Trick, nicht nur sagen "Kauf X", sondern "Kauf X weil...". Dann kann der TE entscheiden, ob das "weil" ihn überzeugt.

Am Ende, wenn es gut läuft, hat man eh alles mehrfach. Wenn es schlecht läuft vielfach.
09.06.2022 13:29
Ich hab kurz nach dem OWD den TC gekauft und würde das auch wieder so machen. Wichtig ist daß man ihn mit PC oder besser Handy verbinden kann. Aus dem vom Dominik genannten Grund. Ich finde es schön zu sehen wie meine Tauchprofile ausgesehen haben und das geht nur mit eigenem TC.
09.06.2022 13:39
Wieso ist es wichtig das man den TC mit dem Handy oder dem PC verbinden kann headscratch
Nice to have, mehr aber auch nicht.
Dominik_Emind is like parachute
09.06.2022 13:40
Hat er klar und deutlich geschrieben. Es ist wichtig, wenn man die Profile auslesen und aufheben und immer wieder anschauen will. Wenn das für Dich nicht wichtig sondern maximal nice to have ist brauchste keinen kaufen den man verbinden kann.
09.06.2022 13:47
Jeder wie er mag, wenn mich ein Profil interessiert schau ich mir das meist direkt nach dem TG am TC an (bei meinen TCs geht das)
Gibt ja auch einige die direkt vom TC aus das Logbuch führen, ich bin halt noch alte Schule mit Papierlogbuch und übertrag das manuel.
PerkedderCMAS**
09.06.2022 13:54
@Kakadu: Es gibt keine generelle maximale Tiefe bei CMAS. Zu deiner Information: Ich war da nicht alleine
Muca76Cmas **, Nitrox
09.06.2022 14:33
Bin auch noch Anfänger, aber auch bei mir war das erste (nach ABC) der TC, zum einen weil es dann halt MEIN eigener TC ist und ich die ständige Leihgebühr nicht mehr ab.

Dann war als nächstes Regler, dann (Nass)Anzug, dann Wing inkl. Blei (bei uns im Verein haben wir nur so komisches Blei wo man Glück haben muss, wenn man zwei gleiche Teile findet), danach dann durch Zufall ne eigene Flasche vom Clubmitglied günstig bekommen. Mittlerweile noch ne Tilly Maxi und ich bin momentan zufrieden.

Aber dennoch, sry aber wenn ich die Empfehlung mit Trocki lese muss ich mit dem Kopf schütteln. Zum einen sind die samt Unterzieher nicht günstig, vor allem im (Offline-) Laden bist da locker bei 2.000€. Und als Anfänger kennst Dich nicht aus, so von wg gebrauchten bei Ebay kaufen.

Klar kann ich mit Nassi nicht immer tauchen, aber muss ich gleich als Anfänger so viel Geld hinlegen damit ich dann im kalten auch tauchen kann?! Oder das Mehrgeld für den Trocki halt in Tauchgänge und/oder Fortbildung investiere?!
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
Antwort