Hier können alle Fragen zum Thema Tauchausbildung ausgiebig diskutiert werden. Verbandsübergreifend kann hier nach allem gefragt werden was zum Bereich Aus- und Fortbildung gehört - moderiert von erfahrenen Tauchern.
  • 1
  • 2

Tarier Übungen

Geändert von Markus0702,

Hallo

Ich wollte mal nachfragen wie ihr eure Tarierung perfektioniert habt.

Gibt es noch andere Übungen außer Hovern und Pivotieren habe im inet leider nichts gefunden aber vllt. gibt es ja hier ein paar Tipps für Übungen die ich beim nächsten Tauchgang machen könnte.

Markus

AntwortAbonnieren
SiliumAdv. Nitrox / Deco Pro
30.09.2019 06:10
Hovern und regelmäßig die Taskload erhöhen.
Ich habe zur Vorbereitung auf bestimmte Kurse erst relativ viel im Pool geübt, d.h. mehrere Minuten lang nicht bewegen und eine bestimmte Fliese anstarren. Danach im Freiwasser habe ich dann die Taskload erhöht, Maske abnehmen und wieder aufsetzen, wechseln der Maske, Boje setzen, Valvedrill usw. usf.

Ich habe so ganze Tauchgänge verbracht, wichtig war mir die Höhe und Position zu halten. So gehen gewisse Dinge in Routinen über.

BG
joebarbrevetiert
30.09.2019 06:14
Den Focus auf eine andere Tätigkeit setzen und dabei nicht flösseln und die Tarierung nicht verliern.

zB
- Maske leeren
- Maske abziehen und wieder anziehen / wechseln
- Automaten wechseln
- Etwas aus der Bein / Jackettasche hervorkramen und wieder verstauen
- Ventildrill
- Bubble Check beim Partner
- ...

Das tarieren sollte mit der Zeit auch “unbewusst” erstellt sein
30.09.2019 08:25
Immer wieder die Tiefe wechseln und neu austarieren, zusätzliches Gewicht aufnehmen, austarieren, wieder ablegen oder an Partner übergeben und wieder tarieren. Eigene Lage verändern und beim Luftablassen alle Ventile probieren (Inflator, Schnellablass oben, unten...).
SolosigiPADI DM, RAB/VDST CCR Tec, Poseidon SE7EN CCR
30.09.2019 08:29
@Markus0702
ich tauche immer extrem langsam auf: die letzten 5m bleibe ich immer 1 Minute auf je 1/2m. Also 5m/1 Minute, 4,5m/1 Minute, 4m/1 Minute...
Natürlich die entsprechende Tiefen möglichst genau halten...

Ich schlage damit 2 Fliegen auf einen Streich:
1.) Ich bilde mir ein derartig langsam auftauchen ist gesund
2.) Tarieren spielt sich vor allem im Flachen ab; in der Tiefe kann es jeder...

Gruss
Solosigi
NDLimitTaucher
30.09.2019 10:51
Dein Tauchpartner kann Dir auch seine Stage anklippen :D
boltsnapSSI AOWD
30.09.2019 11:21
Ahoi,

ich hab es einfach mit tauchen und gleichmäßiger Atmung probiert. Klingt komisch, aber: wenn jemand beim valvedrill oder stagehandling absackt oder hochploppt, dann liegt das meist daran, dass sich unter taskload die Atmung verändert und die Leute mit den Flossen rumwackeln, bzw. beim stagehandling vergessen je nach Füllstand der Stage nachzutarieren.

Grundsätzlich tarieren können die meisten da schon. Nur mit der Atmung stehen sie am Anfang auf Kriegsfuß. Und damit, dass sie sich nicht erneut austarieren. Minutenlang eine Kachel anschauen stelle ich mir spannend vor.....sm1

Viele Grüße
NDLimitTaucher
30.09.2019 11:25
Tach boltsnap,

da hast Du sicherlich recht
30.09.2019 16:17
Danke für die vielen Tipps

werde beim nächsten Tauchgang mal ein paar Sachen ausprobieren und gucken wie es klappt.

@NDLimit Das mit den Stages lassen wir erstmal, das dürfte dann doch noch was zu schwer für mich sein :D
GiulianoNorm. TMX/Fundamentals
30.09.2019 21:27
Achso tarieren hat mit der Atmung zu tun..

30.09.2019 21:36
mit was denn sonst?
boltsnapSSI AOWD
30.09.2019 21:39
Ahoi,

na Tarieren kann man ja auch über den passenden Anzug von der Stange.....

Viele Grüße
GiulianoNorm. TMX/Fundamentals
30.09.2019 21:51
@6060flowh dachte ich mir auch..

@boltsnap das nennt sich Grobtarierung (oder so) und geschieht normalerweise übers BCD/Wing. Feintarierung über die Lunge. OWD Stoff eigentlich oder?
boltsnapSSI AOWD
30.09.2019 21:58
Ahoi,

ja danke. Bin AOWD und kann schon tarieren. Sogar mit Stages und unter "taskload". Und mein Anzug passt auch....

Viele Grüße

NDLimitTaucher
30.09.2019 22:02
OK.. kann nun jemand dem TE/TO wieder hilfreiche Tipps geben?
GiulianoNorm. TMX/Fundamentals
30.09.2019 22:07Geändert von Giuliano,
30.09.2019 22:08
Silium, joebar und micco haben m.M.n alles gesagt.. Und solosigi
NeptunCMAS 3-Stern
01.10.2019 01:45
Silium, joebar und mircco haben meiner Meinung noch nicht alles gesagt. Genauswenig solosigi.
joebarbrevetiert
01.10.2019 07:31Geändert von joebar,
01.10.2019 07:35
Hallo Neptun
Was würdest du denn ergänzen wollen?
(keine Provokation, bin wirklich interessiert)

BTW in der Aufzählung oben gehört meiner Meinung nach unbedingt auch Boltsnap mit der Atmungskontrolle. Genau das hat mir am Anfang die Tarierung bei Übungen versaut.
GiulianoNorm. TMX/Fundamentals
01.10.2019 08:05
Würde mich auch interessieren.
Natürlich, die Atmung ist essentiell..
hunnihundCMAS***, Normoxic Trimix
01.10.2019 08:27
Hallo Markus,

mach Deinen Aufstieg/Deko bei Freiwassertauchgängen immer frei schwebend und halte Dich nicht an der Bojenleine bzw. Ankerkette fest - sofern die Strömung das erlaubt. Das übt Deine Tarierfähigkeiten und die Vertikalbewegung der Leine bei Wellengang reißt Dir nicht am Arm. Horizontale Wasserlage und neutraler Trim machen Dir das Leben dabei leichter.
gr3yw0lflife is better in fins
01.10.2019 08:35
hm...
wenn ich mir den eingangspost durchlese, sind vielleicht der eine oder andere etwas übers ziel rausgeschossen - auch wenn sie recht haben. aber der eingangspost liest sich für mich nicht nach jemandem, der d12+2 stages im trocki taucht - eher nach owd/aowd.
@Markus0702
was tauchst du denn so normalerweise?
GiulianoNorm. TMX/Fundamentals
01.10.2019 10:25
Wie meinst du @greywolf?
Spielt doch keine Rolle ob er nun D12 oder Mono taucht. Die Stages sind wohl erst angebracht wenn man die Tarierung ohne beherrscht..
calanquesCMAS **
01.10.2019 13:52
Tarieren lernen ist ein langanhaltener Prozess. Ich hatte gedacht, ich wäre schon recht gut dabei.... ,.... bis ich bei einem Wracktauchgang freundlicherweise eine verlorene 4kg Bleitasche (Mares ) vom Deck aufgehoben hatte. Meine Tarierung ist völlig im Arsch gewesen. Kamera in der einen Hand, die Tasche in der anderen - ging gar nicht. Ich war nur am Kippen. Zeitweilig hatte ich die Tasche unterm Bauchgurt geklemmt. Oberhalb 10m hatte sich der Verlierer gefunden und ich konnte die Tasche wieder abgeben. Nun meint man, danach wäre alles wieder gut. Weit gefehlt! Ich kam nicht mehr ind den Tritt. Bei 5m hing ich an der Ankerleine wie ein totaler Anfänger.

Langes Geschriebsel. Was will ich damit sagen?
Immer weiter lernen und üben. Gern dann auch mal ein paar Schwierigkeiten einbauen. Warum nicht auf einer Plattform bei 3-5m mal ein paar Gewichte ablegen und damit herumtarieren.
Zu Beginn im Pool war die Standardübung immer das Ablegen, Flossen auf die Spitzen stellen und dann per Atmung ablegen, Anheben, Halten, usw.
Im Freiwasser nutze ich auch gern ein Sichtpunkt beim Sicherheitsstop und halte die Höhe.
Marv31CMAS ***
01.10.2019 14:05
Hi NDL,

das mit den Stages will ich mal probieren ;)

Ansonsten, such dir ne Platform oder ein ebenen Boden als Referenz und versuch dich darüber immer wieder neu wagerecht auszutarieren. Am besten ohne große Hilfe mit den Flossen. Oder kauf dir Wetnotes und spiel mit dem Buddy beim Sicherheitsstop Tic tac Toe auf 3-5m. Ohne über die Tarierung nachzudenken.
NDLimitTaucher
01.10.2019 14:13
Hi Marv31,

kein Problem... der Shop des Vertrauens verkauft dir sicher welche
SolosigiPADI DM, RAB/VDST CCR Tec, Poseidon SE7EN CCR
01.10.2019 14:43
@calanques
ich denke mit der Erfahrung steigt auch der Anspruch an dich selbst.

Möglicherweise hat außer dir niemand bemerkt, dass du tariert hast wie ein Anfänger...

Gruss
Solosigi
  • 1
  • 2
Antwort