Unsere TEKKIES kommen hier unter. Alles rund ums Technical Diving, Extremtauchen, Gasgemische, Equipment fürs technische Tauchen und vieles mehr. Kompetenz ist garantiert. Natürlichen gibts hier auch Infos und Antworten zum Thema Berufs-, Höhlen- und Tieftauchen.
dirk_hMaster Scuba Diver

Suche Lampensystem fürs Sidemount

Ich suche ein Lampensystem fürs Sidemounten.

Kennt jemand das Lampensystem  Yellow Diving Lampensystem 75W LED ? 

Das neuste Flagschiff von Yellow Diving, die 75W LED

Die LED-Leuchte (Battery Indikator) zeigt den Batterieleistungsstatus und liefert Informationen über den aktuellen Ladezustand des Akkus 

Wenn die Batterie eingeschaltet ist, leuchtet die Anzeige in einer der Folgenden Modus

grün, dauerleuchtend: 100% - 16% der Ladekapazität

rot, dauerleuchtend: 15% - 6%

rot, blinkend: 5% - 0,1%

 

TECHNISCHE DATEN:

LED 75W

- wahlweise Brennweite 12° Spot oder 120°

- Farbtemperatur: 6500°K

- Leuchtdichte: 8000lm

- Elektronik im Lampenkopf

- 12V Li-Ion Akku in wasserdichter Ausführung

- Kurzschlusssicherung, geschützt vor Tiefendladung.

  Automatische Abschaltung am Ende des Ladezyklus.

- Bananensteckverbinder 

- Lampenkopf Länge: 10,5cm

- Material: Delrin

- Tauchtiefe: 150m

- E/O Cord Länge: 35cm / 65cm (oder nach Kundenwunsch)

 

- automatisches Ladegerät

 

Es gibt zwei unabhängige LED -Module

" Angles of light" Indikator  (LED) zeigt den gewählen Winkel des Beams

Der Indikator ist auf der rechten Seite des Kopfes angeordnet .

Die beiden LED Module arbeiten  zusammen oder getrennt .

Der LED Kopf arbeitet in folgenden Betriebsarten:

 

 

35 Watt (rote Indikations-LED)

40 Watt (grüne Indikstions-LED)

75 Watt (gelbe Indikations-LED) in Verwendung beider LED Module

 

Yellow Diving Akkutanks, Heizsysteme und Lampensysteme können Sie mit 2 Verschiedene Schaltersysteme bestellen

Option1: Kippschalter

Option2: Sensortastschalter

Das Lampensystem ist optoinal erhätlich in der Sidemountversion

 

 

AntwortAbonnieren
12.02.2017 23:26

Eine Frage oder Werbung?

Ich kenne die Lampe nicht, aber YellowDiving bietet generell eine vernünftige Qualität.
75 Watt sind allerdings ein Akku-Killer. Gutes Licht, ebenfalls tauglich zur Signalgebung, benötigt keine 75 Watt. IMO.

dirk_hMaster Scuba Diver
13.02.2017 17:19

Moinsen, das sollte keine Werbung sein, ist eine ernsthafte Frage.

Ich suche ein Lampensystem für Sidemount-Tauchen und da bin ich auf YellowDiving aufmerksam geworden.

13.02.2017 17:55

Mir ist der Zusammenhang mit dem Sidemount Tauchen nicht klar. Mit dem Material kannst Du im Baggersee auch ne 50 Euro Chinesenlampe, oder ne alte Hartenberger in der Hand halten. Was willst Du denn anstellen? In ner Engen Spalte mit Tendenz zum No-mount brauchst Du jedenfalls keinen Strahler, der Kilometer weit leuchtet.

Die Yellow Diving Sachen sind schon ok. Die Qualität an der einen oder anderen Stelle ist halt bissl polnisch. Ich würde eher zum Tank mit dem Taster als mit dem Kippschalter raten.

FullcaveGUE Cave 2, IANTD Technical Cave, IANTD Full Trimix OC
13.02.2017 18:07
Welche Tauchgänge mit welcher Dauer möchtest Du denn machen, dass Du einen Akkutank brauchst? Geht keine Handlampe mit goodmanhandle?75w sind in der Tat ein Akkukiller und für Kommunikationszwecke etwas überdimensioniert. In Bereich Höhlentauchen gibt es Probleme mit der viel zu hellen Corona. Da täte es auch der 10w LED Kopf von yd. Was haben deine Buddies für Lampenköpfe? Überstrahlst Du damit eventuell die anderen Lampen?By the way: Die Qualität von yd ist absolut ok. Was genau soll denn ein "bissl polnisch" bedeuten. Ob man den Taster oder den Kippschalter nimmt, hängt in erster Linie vom konkreten Lampenkopf ab. "Eher zu" bringt einen nicht weiter.
13.02.2017 19:12

@Fullcave: Ich habe das Heizsystem von yd. Beim Kombiventil mit Durchführung war der Knopf so gratig, dass er hängen blieb. Selber nacharbeiten mit Sandpapier hat das Problem gelöst. Nicht schlimm, aber auch nicht perfekt.

Der Tank mit dem Kippschalter hat die Problematik, dass er ab ca. 40m immer in die Position zurückspringt, in der er vor Erreichen der Tiefe war. Liegt m.E. Am Unterdruck im Gummiüberzug des Hebels. Blöd, wenn Du in 80 m Deine Heizung einschalten willst. Kein Beinbruch, wenn Du eingeschaltet lostauchst.

Hoffe das erklärt was ich gemeint hatte.

Was der Schalter am Tank mit dem verwendeten Kopf zu tun hat verstehe ich übrigens nicht...

FullcaveGUE Cave 2, IANTD Technical Cave, IANTD Full Trimix OC
13.02.2017 19:42

Kann die Probleme mit dem Durchlassventil für die Heizung nicht bestätigen. Ich habe dieses low profile Ventil, was man nur einschraubt und nicht kleben muss. Bin damit zufrieden. Aber klar, kann immer mal was sein. Ist so wie bei allen Herstellern, die ich kenne. Würde das jetzt nicht als "bissl polnisch" bezeichnen.

Habe 3 Akkutanks von yd im Einsatz. Beide mit Kippschalter, beide machen keine Probleme. Tiefenbereich bis knapp über 100m. Ich würde an deiner Stelle den Tankdeckel reklamieren. Höre ich zum ersten Mal bei yd. Der "Vorteil" des Kippschalters: Man sieht, ob der Tank ein- oder ausgeschaltet ist. Wenn man wie ich an seinen alten HID Köpfen (die immer noch den besseren Beam und die schönere Corona im Vergleich zu den LED Lampen bringen) mit E/O Cord hängt, ist es schon gut zu wissen, ob der Tank ein- oder ausgeschaltet ist. Hinzu kommt, dass zB bei dem Oceanex Kopf die Dimmung über den Tank erfolgt (kurzes aus- und einschalten).

13.02.2017 19:52

Das einzige was ich mir als spezielle "Sidemount-Beleuchtung" vorstellen könnte, wären zwei Taschenlampen am Helm montiert. Und wenn Du da nen gelben Helm nimmst, dann hat das auch etwas von yellow diving. Okay der letzte Kommentar war jetzt nicht besonders seriös.

Wo Du Deine Flaschen positioniert hast, hat keinerlei Einfluss darauf, was für eine Lampe Du verwendest. Du nimmst ja auch keine spezielle Lampe wenn Du anstatt mit Highendflossen von Mares&Co plötzlich mit Vollgummiflossen tauchst.

Zur Lampenstärke wurde ja auch schon oft genug darauf verwiesen: Meiner ist länger, meiner ist dicker, meiner ist größer - meine ist heller. Aber es kann auch zu lang, zu dick, zu groß und eben auch zu hell sein. Ich habe nur eine etwas "dickere" Stablampe mit 5 Cree's und das ist def. too much weshalb ich derzeit auch links und rechts immer beiläufig Ausschau auf eine neue Lampe halte.

Viele Grüße,

DMDBT

FullcaveGUE Cave 2, IANTD Technical Cave, IANTD Full Trimix OC
13.02.2017 20:22

"Wo Du Deine Flaschen positioniert hast, hat keinerlei Einfluss darauf, was für eine Lampe Du verwendest. "

Wie macht sich denn so eine Tanklampe am Helm?tongue2

13.02.2017 20:51

Nuja, die Lampe macht man am Harness fest (Gurt durch den Griff durch, damit die Lampe nicht unbeabsichtigt runterfallen und verlorengehen kann) und den Tank vorne an der Halterung für die Grubenlampe

Viele Grüße,

DMDBT

FullcaveGUE Cave 2, IANTD Technical Cave, IANTD Full Trimix OC
13.02.2017 20:56
Wie oft hast Du das sidemount schon gemacht?
StoneXNormoxic Trimix
13.02.2017 21:00

Als Dein Anwalt rate ich Dir (jetzt) zu einem schnellen Auto ohne Verdeck...

13.02.2017 21:40

Ich hatte den Tank eingeschickt und zurückbekommen mit dem Vermerk "Arthur hat ihn persönlich getestet, jetzt passt Alles".  Das Verhalten war genau wie vorher. Ist mir aber jetzt auch wurscht. Mein workaround funktioniert und damit ist es gut. 

Auf die Idee mit den HID Leuchtmitteln war ich nicht gekommen - das erklärt es.

@dirk_h: Je enger die Höhlen die man taucht, desto lästiger werden die Kabel. Vor Allem in porösem Karst, wo man ständig damit hängen bleibt. Wenn Du so etwas vorhast, dann ist eine Handlampe die bessere Alternative. Kannst dir ja auch mal die Scurion mit Goodman Handle von Sidemount Explorer anschauen. 

19.02.2017 15:37

Hallo Jamproof,

wenn Du magst kannst Du Dich bei mir melden, ich kann mich gerne um das Problem kümmern, es gab in der letzten Zeit immer wieder mal ein Problem mit einem YellowDiving Händler der sich angeblich gekümmert hat, und dieses nicht tat, so dass die Lampen dann bei mir gelandet sind.

Gruß Frank

underwatertools

Antwort