Der Rebreather-Bereich hat nun ein eigenes Board. Fragen zu den verschiedenen Modellen, Umbauten, technischen Details und zur Praxis des Kreiseltauchens finden hier Ihren Platz. Viele Interessante Fragen wurden hier bisher gestellt und beantwortet. Alle Freunde des Rebreathertauchens - Reinschauen!
NGNBMSDT, Protec 2** Instr.

Solid State Sensor von Poseidon

Ich habe gerade voin dem neuen Sensor von Poseidon gelesen, werde aber nicht so richtig aus den Pressemeldungen und dem Produktflyer schlau, wie lange der hält und ob es den schon in D gibt. Weiß hier jemand was Genaueres?

Gruß

AntwortAbonnieren
SolosigiPADI DM, RAB/VDST CCR Tec, Poseidon SE7EN CCR
05.08.2016 11:41

Hallo NGNB

der SSS von Poseidon soll zumindest mehrere Jahre halten (Life Time).

Erhältlich ist er derzeit noch nicht, voraussichtlich gegen Ende des Jahres (lt. Poseidon).

Der SSS von Poseidon ist zumindest nach derzeitigem Stand ausschließlich von den SE7EN's der 2016-Generation nützbar. Ich gehe mal davon aus, dass es für ältere SE7EN's auch ein Upgrade geben wird. Es war ja bei Poseidon (im Gegensatz zu manch anderen Anbieter) immer löbliche Tratition bestehende Kunden/User nicht im Regen stehen zu lassen.
Außerdem ist der SSS von Poseidon in Verbindung mit CPOD/M28 nutzbar!
Ob andere Herstelle auf den Zug aufspringen ist wohl nicht Sache von Poseidon sonder von den Mitbewerbern! Diese (z.B. Sheareater, Mares/rEvo, JJ etc.) müssen natürlich ihre Geräte, soweit sie wollen, an diesen SSS adaptieren. Und nicht umgekehrt!

Gruss

Solosigi

12.08.2016 11:59

Kann das sein, dass diese baugleich mit dem GOEL 370 von Greisinger ist ?

Die Langlebigkeit wird "nur" durch stärkere Membrane erreicht, angeblich bis zu 5 Jahre.

Hier llerdings auch (beim GOEL370) der Hinweis: Lageabhängig, maximaler Druck 2bar.

 

Hat jemand ein Datenblatt von dem SSS von Dräger? weiß jemand (zuverlässig) warum der SSs länger hält ?

 

H2Co3

SolosigiPADI DM, RAB/VDST CCR Tec, Poseidon SE7EN CCR
12.08.2016 12:42

@kohlensäure

Vorweg: den GOEL 370 von Greisinger kenne ich nicht!

Aber der Poseidon Sensor ist eine völlig andere Technologie als die von uns gewohnen:

- Die von uns bisher verwendeten Sensoren sind GALVANISCHE Sensoren; d.h. sie sind wie eine Batterie. Wenn Sauerstoffatome auf die Kathoden gelangen, dann entsteht zwischen Anode und Kathode eine Spannung - genau so wie bei einer Batterie beim Aufeinandertreffen von 2 bestimmten Elektroden (Anode, Kathode) eine Spannung entsteht (elektrochemische Spannungsreiht). Und zwischen den beiden Elektroden fließt natürlich ein Ausgleichsstrom der bei der Batterie die "unedlere" Elektrode chemisch zersetzt.
Und genau so wie bei der Batterie ein Ausgleichsstrom fließt, wird bei einem galvanischen Sensor durch das Auftreffen von O2 Molekülen die Kathode zersetzt.
Daher ist bei beiden, Batterie und galvanischer (O2-)Sensor die lebensdauer begrenzt; bis sich eben die Kathode (chemisch) zersetzt hat.

- Der Poseidon Solid State Sensor (SSS) beruht auf einem völlig anderen Prinzip: Poseidon beschreibt die Funktionsweise relativ gut in einer Brochüre: "http://www.poseidon-uk.co.uk/_webedit/uploaded-files/All Files/m28-solid_state-foldera4.pdf". Und dieser Sensor hat eben die Funktionsweise dass er sich NICHT verbraucht! Da das ganze technologisch gesehen auf Halbleitertechnik beruht heißt der Sensor auch "Solid Sate Sensor" (auf Deusch: "Halbleiter Sensor".
Dass damit natürlich alle Probleme der gesamte Halbleitertechnik (Anfällig auf Spannungsspitzen, Defekt wie bei einem TV, ...) "mitvererbt" werden ist auch logisch. Aber das habe wir auch so, da ja in jedem Sensor (auch galvanischen) eine ganze Menge Elektronik verbaut ist (Temperarurstabilisierung etc.). Und im SSS kommen halt noch so Komponenten wie Spannungsstabilisierung, Spannungsregelung, Eingangs- und Ausgangsanpassung, Analog/Digital Wander etc. dazu. Daher wird natürich auch die Lebensdauer des SSS begrenzt sein; auch ein TV hält nicht ewig...

Gruss

Solosigi

13.08.2016 08:07

hm... das scheint ja mit Lumineszenz zu funktionieren. Da habe ich keine Erfahrungen... da muss ich mich wohl mal schlau machen

Vom Wirkunsprinzip ein guter Sensor ist aus dem KFZ Bereich eine Lambda-Sonde. Die arbeitet zuverlässig, schnell und verschleißfrei. Leider braucht die aber eine sehr hohe Betriebstemperatur, was im O2-Umfeld beim Kreiseln eher unbehagen hervorruft (und große Batterien benötigt)

H2Co3

SolosigiPADI DM, RAB/VDST CCR Tec, Poseidon SE7EN CCR
13.08.2016 10:16

@kohlesäure

Das Funktionsprinzip dieses Sensors ist ja schon aus Mitte der 90-er Jahr bekannt und KEINE "Erfindung" von Poseidon! Siehe auch "http://www.anton-paar.com/?eID=documentsDownload&document=55293&L=5". Soviel ich weiß wurde iregendsowas vom Team um Anre Sieber an der Montanuniversität in Leoben auch schon mal angedacht.

Aber wie es halt so oft in der Wirtschaft und Technik üblich ist wird halt das Alt-Bewährte angewandt! Und da hat IMHO Poseidon (wieder) einen Meilenstein in der Rebreathertechnologie gesetzt! Alle Kreiselfirmen verwenden eben den, ich glaube von AP im Inspi, ursprünglich verwendeten galvanischen O2 Sensor! Schon vor einigen Jahren hat mal ein Submatix Kollege (und die hatten mit den verwendeten Sensoren ja nicht die allerbesten Erfahrungen!!!) von einem optischen O2 Sensor "geträumt"... Und später hat dann der Arne Sieber (Sensation Rebreather) eine Lamda Sonde in ein Poseidon BOV verbaut...

Und jetzt wagt sich Poseidon in eine völlig andere Denkweise vor - Respekt! Wahrscheinlich wird einige Zeit vergehen bis dieser Sensor klaglos funktioniert. Aber das war ja schon immer beim Poseidon Kreisel so! Viele werden jetzt Poseidon wegen dieses SSS belächeln und spotten so wie ja auch das MK6 belächelt wurde (da gibt es genug Statemants dazu hier im T-Net)! Und inzwischen ist das Gerät (ein upgegradetes MK6) auch ohne weiteres in der Lage 100m zu bewältigen (habe ich selbst schon gemacht)!

Und irgendwann werden dann die Kollegen kommen und sich den SSS, entweder in Verbindung mit CPOD und M28 oder das "upgegratete" E-Modul den SE7EN, ganz neidisch anschauen!

Gruss

Solosigi

chrisfussIANTD TMX Instructor
22.08.2016 22:43Geändert von chrisfuss,
22.08.2016 22:45

das ist keine voellig neue denkweise von Poseidon, die Technik ist bekannt und auch schon mit allen Negativaspekten, wie Cross-Gas-Sensitivity, aussreichend durchgekaut. Poseidon kuendigt einfach nur mal wieder etwas an bevor es auch nur annaehernd marktreif ist und nach dem grossen Trara im April ist es ja auch schon wieder sehr ruhig geworden.

Das Geschaeftsgebaren ist nach wie vor fuer viele von uns fragwuerdig, auch wenn du jedesmal wieder dafuer Rechfertigungen anfuehrst. 

Ein Solid State Sensor waere in der Tat ein Durchbruch, allerdings kann man nur mal wieder davor warenen, etwas "zu kaufen" bevor man die tatsaechlichen Eckdaten kennt und die Technologie sich auch in der freien Wildbahn bewaehrt hat. 

Es ist aber auch so, dass sollte sich die bereits bekannte Technologie tatsaechlich bewaehren, waere es ein leichtes diese fuer die bereits auf dem Markt befindlichen DiveCAN Systeme wie JJ, rEvo, Meg... zu adaptieren. DiveCAN rEvos haben sogar schon den Stecker... Und es ist davon auszugehen, dass sich auch Andere daran versuchen.

Wenn Poseidon ein funktionierendes Produkt vorgestellt haette ok, aber diese Aktion erinnernt wieder sehr an die Salamitaktik beim MKVI/SE7EN und riecht fuer mich nach einem vorgezogenen Marketingstunt um, nachdem sich die Schwedische Regierung immer weniger bei Poseidon engagiert, revenue und free cash flow anzukurbeln... 

SolosigiPADI DM, RAB/VDST CCR Tec, Poseidon SE7EN CCR
23.08.2016 17:53

@chrisfuss

ich weiß, egal was Poseidon macht oder nicht macht, dir wird es nie passen...
Wie ja zahlreicht Posts von dir bezüglich Poseidon ja ausreichend beweisen!

... Salamitaktik beim MKVI/SE7EN...
Wo ist hier bitte einen Salamitaktik?
Poseidon hat beim MKVI von Anfang an immer gesagt: ein Sporttauchkreisel (Rec-Rebreather). Siehe auch diverse Statements von Cis Lunar...
Wenn Poseidon diesen Rec-Kreisel zu einem ausgereiften Tec-Kreisel weiterentwickelt hat, dann war das (Gott sei Dank von meiner Seite aus) ein willkommener Zusatz!

Und auch beim SSS schreist du wieder! Und in einer absehbaren Zeit werde ich dich halt wieder hinweisen (wie schon so oft) dass du dich wieder getäuscht hast!

Und deine Information geht anscheinend so weit, dass du behauptest die am Markt befindlichen DiveCAN Systeme können den Poseidon SSS leicht adaptieren. Aber auch da irrst du dich: Poseidon hat die Parameter für ihren CAN Bus bis dato nicht veröffentlicht. Daher sind diese am Markt bedindlichen DiveCAN Systeme wie JJ, rEvo, Meg... auf das Wohlwollen von Poseidon angewiesen! Natürlich kann es sein dass Poseidon dem einen oder anderen die Verwendung des Poseidon SSS "erlaubt". Dies dürfte aber wohl eine reine Lizenz Sache sein...

Also lieber Chris, tritt mal ein bisschen leiser was Poseidon anbelangt!

Gruss

Solosigi

SolosigiPADI DM, RAB/VDST CCR Tec, Poseidon SE7EN CCR
02.12.2016 16:19

Eine recht interessante Abhandlung zum Thema "optischer Sauerstoffsensor": "http://gerber-outlook.ch/outlook1/docu_deutsch/waterworld_2006_13_d.pdf". Auch wenn Poseidon nicht der Erfinder zu sein scheint...

Gruss

Solosigi

nandersenIANTD CCR
02.12.2016 16:35

...mal abgesehen von der Entwicklungszeit und unabhängig vom Wirkprinzip muss man davon ausgehen, daß die relevanten EU Zulassungsverfahren auch Poseidon noch ordentlich auf Trab halten werden.

Galvanische Zellen werden seit den 60ern in Narkosegeräten verwendet- verpacke ich das Ganze wasserdicht habe ich einen Rebreather. Was Optovoltaic-Elemente angeht gibt es sowetwas zwar in der Sensortechnik (bspw. Grubensensoren) aber es wurde eben nie direkt medizinisch angewandt.

Wenn man kurz darüber nachdenkt, was wohl passiert wenn ein Sensor bei hohem PPO2 zu kokeln beginnt- und dies naturgemäß im Atemkreislauf stattfindet- hat das sicher auch alles seine Berechtigung.

Ich denke eines ist sicher: Das wird Poseidon eine Riesenstange Geld kosten letztlich ein CE zu bekommen und die werden sich ganz sicher das Patent für 10Jahre als Lizenzlösung bezahlen lassen.....

SolosigiPADI DM, RAB/VDST CCR Tec, Poseidon SE7EN CCR
05.12.2016 08:10

@nandersen

und weil eine Technik "alt-bewährt" ist, darf/soll sie nicht durch neue Technologien ersetzt werden?
Dann gäbe es keinen PC, keine Elektronik im Auto, statt FAX hätten wir immer noch Fernschreiber...

Und wenn ich die Zuverlässigkeit von galvanischen Zellen ansehe, Stickwörter: "Voting Logic", "Advanced Verification", dann kann es wohl nur besser werden.

Und versuche mal mit einem galvanischen Sensor den O2 Gehalt von Flüssigkeiten zu messen, viel Vergnügen!

Und wenn eine Firma wie Poseidon etwas neues bringt und die Entwicklungskosten aufbringt, dass ist es wohl nur gut und recht wenn sie sich diese Kosten auch bezahlen lassen. Soviel ich weiß hat Poseidon keinen Sponsor...
Und wenn es gut ist uns sich am Markt etabliert, und da spielt auch der Preis eine (kleine) Rolle, dann wird Poseidon die Entwicklungskosten einspielen und sonst eben nicht!

Aber was Poseidon und das ganze Umfeld Kreisel betrifft, wurde und wird ja immer schon lammentiert! Wie oft wurde das MK6 bzw. der SE7EN schon totgesagt? Wie oft wurde der hohe Preis schon angeprangert? Wie oft wurden, auch hier im T-Net, die Poseidon Kreisel als reine "Flachwasser-Geräte" abgestempelt?

PS: Ich habe mit dem MK6 angefangen und habe jetzt einen SE7EN, certifiziert bis 125m. Das ganze hat mich gekostet: €5.000,- das MK6, Upgrade auf SE7EN, €2.500,-, diverse Ergänzungen (Standfuss, etc), ca. €1.000,- also gesamt €8.500,- Und was kostet ein JJ (ab €9.000,-) ein rEvo (ab. €9.000,-) etc.?

Also immer den Preis anprangern das spielt sich wohl auch nicht...

Gruss

Solosigi

nandersenIANTD CCR
06.12.2016 18:29

@Sigi

Ich prangere nicht an. Persönlich denke ich, daß eine Abkehr von den bisher verwendeten Meßmethoden nur zum technischen Vorteil des Users sein kann.

Wenn Poseidon tatsächlich zeitnah eine CE bekommt auf eine neue Meßmethode, darf man gespannt sein ob es nicht bald den M28 mit harness als Standard-CCR Rechner geben wird- die Vermutung liegt nahe, daß eine bessere Technik schnell Verbreitung findet und andere Hersteller als Lizenzmodell dort mit aufspringen. Der Zeitvorteil gegenüber den Mitbewerbern wäre jedenfalls enorm.

Allerdings glaube ich nicht, daß dies wirklich so frühzeitig passieren wird- je nachdem wie eine Produktzertifizierung abläuft gibt es verschiedene Regelwerke und Standards- Speziell in der Medizintechnik erfordern diese ggf. eine Studie wenn keine Erkenntnisse zu etwas vorliegen.

Kurzum- ich vermute Poseidon wird noch einige Steine beseitigen müssen, auch wenn die Technik bereits funktioniert. Vielleicht ein Nachteil in der EU, aber ich freue mich sobald es ein fertiges System zu bestaunen gibt ;)

PS. Ich denke Deine Kostenrechnung kommt hin, je nach Config natürlich... Kein billiges Hobby, da darf man auch mal debattieren ;)

nandersenIANTD CCR
06.12.2016 22:47

Korrektur:

http://www.poseidon.com/computers-technicalinfo

Es wird mittlerweile ein CPOD (Ist das nicht eine Lungenerkrankung?) Sensorkopf angeboten. Mit diesem, und dem optischen dye Sensor kann man den M28 in jedweden Breathing loop integrieren.

Dies läßt doch schonmal eine Entwicklungsrichtung erkennen ;)

Ich stelle mit jetzt vor am Einatemkreislauf diesen Adapter anzubringen und zickzack habe ich einen Zweitrechner mit PPO2 Überwachung. Nicht übel eigentlich.

Wenn man das Konzept weiterspinnt brauchen die lediglich einen weiteren Adapter am Ausatemkreislauf und ein Magnetventil zur O2 Einspeisung. Dann kann jedweder Waldundwiesen CCR plötzlich ein eCCR sein.

se7en Benutzer können auch das komische Paddel loswerden- habe diese Seite nicht vorher entdeckt...

Sigi- hol Dir mal son Dingens und berichte obs was taugt!

SolosigiPADI DM, RAB/VDST CCR Tec, Poseidon SE7EN CCR
07.12.2016 11:52

@nandersen

diese Dinger gibt es bei uns derzeit noch nicht (Bill's Marketing Methoden?). Der M28 wird anscheinden in Amerika ausgeliefert, der SSS angeblich im Frühjahr...

Und Magnetventil brauchst du eigenltich überhaupt keines: eventuell einen mechanischen Konstant-Flow (Bypass Düse) und manuell einspeisen! Sollte eigentlich funktionieren...

Ist aber IMHO sicher nicht Sinn und Zweck der Übung. Ich bin ein Anhänger der Automatik. Bin halt bisher von Poseidon verwöht worden sm1.

Ich denke aber wenn es was ordendliches wird (und davon gehe ich aus) dann werden andere Hersteller das wohl lizensieren. Und ob es sich auf breiter Front durchsetzt wird wohl vom Preis abhängen.

Und der Pfannenwender ist gar nicht so übel. Wenn du mal etwas älter wirst, dann tust dich auch etwas schwerer mit dem Ablesen des TC. Und der Tennisschläger hat schön große, beleuchtete Zahlen. Siehst auch wenn die Sicht etwas schlechter ist sehr gut!

Gruss

Solosigi

nandersenIANTD CCR
27.03.2017 10:06

...ich rufe mal in den Wald, vielleicht habe ich ja Glück...

Taucht schon Jmd einen M28 mit dem Halbleitersensor?

Wäre höchst interessiert mal Erfahrungen zu hören...

SolosigiPADI DM, RAB/VDST CCR Tec, Poseidon SE7EN CCR
27.03.2017 15:32

Hallo nandersen

vielleicht kann dir der Klaus (Ostheimer), k.ostheimer@t-onlinie.de, Auskunft geben.

Der ist der Verantwortliche für den Vertrieb und sollte diese Kombination eventuell schon kennen.

Aber lieferbar ist erst der M28, der SSS noch nicht; auch in USA nicht. Soll angeblich heuer (irgendwann) so weit sein... (Bill-Gates-Marketing lässt grüßen)

Gruss

Solosigi

nandersenIANTD CCR
27.03.2017 16:14

Hey,

nice, danke für die wertvolle Info- es bleibt also spannend... Kann es kaum erwarten mal son Teil in die Finger zu bekommen.

chrisfussIANTD TMX Instructor
27.03.2017 16:57

M28 ist schon seit einigen Tagen bei Divegearexpress verfuegbar

https://www.divegearexpress.com/poseidon-m28-diving-computer

biker55PADI MI/
29.03.2017 08:21

poseidon Kiel schreibt auf seiner homepage:

"M28 - ab 3.Quartal bei Ihrem Fachhändler"

steht allerdings kein Jahr dabei ssst

nandersenIANTD CCR
29.03.2017 09:47

oO ob der Quartalsschluß das hergibt....?

Bein Drüberlesen fällt mir irgendwie gerade auf, daß der se7ven keine redundante PO2 Überwachung besitzt- oder? Wird das Alles von einem Einzelrechner gestemmt in der Grundkonfig?

Sieht so aus, als könne man den M28 dann entweder pseudoredundant per Kapelpeitsche verwenden oder vollredundant mittels des Adapters am Atemschlauch. *grübelt* Bedeutet der M28 macht nur sehr eingeschränkt Sinn wenn der Sensor noch nicht lieferbar ist. Oder hab ich mich da gerade verlaufen?

Der Preis ist ja noch eine Hausnummer- alle Achtung! 2 Grand für den Rechner- und was der Sensor kosten wird ist noch nicht klar- aber das wird sicher bald bekannt werden.

chrisfussIANTD TMX Instructor
29.03.2017 16:23

Steht alles da, der M28 kann momentan nur das Paddle ersetzen "Currently, the only optional configuration is to connect the M28 to the SE7EN rebreather by replacing the display paddle; to do this you will need to also purchase the Connecting Cable M2 (0000-690)" 

Das Kabel kostet dann nochmal schlappe $ 249.- tumble

nandersenIANTD CCR
30.03.2017 23:19

Jupp, auch schon gesehen... Auch eher nix für mich die Kiste, aber vielleicht ist das Gewohnheitssache.

Nebenbei bemerkt habe ich gerade mit einem Freund gesprochen, welcher als Anaesthesist tätig ist, seines Wissens werden in medizintechnischen Kreislaufgeräten ausschließlich galvanische Zellen verwendet bisher- ich vermute da tut sich ein ebenfalls neuer Markt auf für Poseidon oO

chrisfussIANTD TMX Instructor
31.03.2017 01:08
Das kann ich mir nicht vorstellen die zulassungsvorraussetzungen, die schwierigen Markt Zugänge und gerade im grossen Medizin Markt usa, und auch andere, die Kosten für Absicherungen gegen potentielle und dann künftig auch zu führende Rechtsstreitigkeiten würden die finanziellen Möglichkeiten von Poseidon um vielfaches überschreiten... Zudem sind die galvanischen Zellen im medizinischen Bereich ja gar nicht so problematisch, da sie anders als im tauch Sport, nicht unter Druck und unter Wasser funktionieren müssen. Das ist daher auch der Grund dafür, dass es nach wie vor keine funktionierende, marktreife Solid state Zellen gibt, die theoretischen Möglichkeiten sind ja längst bekannt und keinesfalls eine Erfindung von Poseidon, der CCR Bereich hat allerdings bisher nicht ausreichend kommerziellen Anreiz zu bieten die üblichen key player in dem Bereich dazu zu bewegen die Entwicklungskosten zu investieren. Die eigentlichen Kunden für O2 Sensoren in kommerziellen Anwendungen kommen eben gut damit aus was verfügbar ist.
SolosigiPADI DM, RAB/VDST CCR Tec, Poseidon SE7EN CCR
31.03.2017 08:21

@nandersen

der M28 funktioniert meines Wissens auch mit den galvanischen Sensoren. Und das CPOD kann sowohl den digitalen SSS als auch den analogen galvanischen Sensor aufnehmen. Die "Weiterreichung" der Signale vom CPOD an den M28 erfolgt natürlich digital (CAN-Bus).

Auch dass der SE7EN keine redundante O2 Überwachung hat stimmt so nicht: standardmäßig ja aber es gibt eine 3-Zellen Überwachung (etwas eleganter als das POD) vom Martin in Verbindung mit Shearwater. Ein Bekannter hat das und es funktioniert super.

Als SE7EN User habe ich ja mehrere Lösungen zur Auswahl. Die TecMe Überwachung sollte natürlich auch mit dem iX3M funktionieren oder mit dem Weihkamp...

Gruss

Solosigi

nandersenIANTD CCR
31.03.2017 09:54

Moin Sigi,

kann sein, daß ich da nicht 100%ig informiert bin. Bisher ging ich davon aus, daß ein Einelrechner an einer Einzelzelle an einem Kabel und einer Energiequelle die Steuerung erledigt. (Dieses 'Paddel')

Mehrere Zellen für eine Voting Logic sind ja nur eine Konsequenz, wenn man auf galvanische Zellen setzt und gewisse Gefahren weiter minimieren will. Das muß nicht nur das Altern der Zelle sein sondern kann zB. auch eine feuchte oder andersweitig defekte Zelle sein.

Muß nicht sein, aber eben nice to have.

Meine Dreams bspw. verwenden bei mir auch nur jeweils eine Einzelzelle, bisher hatte ich nie größere Probleme- jedoch laufen verschiedene Zellen ggf. doch mal etwas auseinander.

Insofern ist halt das Konzept so geil mit dem CPOD (ja eben nicht nur am se7en sondern ja an jedweder Kiste) mit zwei Kupplungen eine zusätzliche Redundanz zu schaffen- ich jedenfalls finde das recht durchdacht- wenn es denn jemals zu haben sein wird...

Antwort