Fragen zu Tauchgebieten gehören in dieses Forum. Tauchbasen, Tauchplätze, Reiseziele, einfach alles rund um die beliebten oder weniger bekannten Tauchziele kann hier diskutiert werden. Es ist schon viel vorhanden - benutzt auch mal unsere Suche.

Socorro,Galapagos oder Cocos im März 2018

Hallo,

Ich plane für März 18 eine dieser Safaritrips zu machen ( Socorro,Galapagos oder Cocos). Hab so viel darüber gelesen, dass ich ein wenig den Überblick verloren habe. Ich glaube alles sind super Optionen und sehr speziell. Doch will man nichts falsch machen und wenn man schon so viel Geld bezahlt das beste raus picken. Galapagos wäre sehr vielfältig und ein bisschen wärmer zum Tauchen um diese Zeit doch vielleicht nicht so gute Sichtweite. Soccoro etwas kälter dafür ist Buckelwal Zeit. Cocos ist bekannt für grosse Haischulen und Grossfisch ist ja überall anzutreffen.Man liest auch viel über El Nino. Was hat El Nino wohl für Auswirkungen auf die geplante Zeit?

Gerne würde ich vor oder nach der Safari noch 1 oder 2 Wochen länger bleiben um 1 oder 2 Orte mehr zu betauchen in Mittelamerika.

Vielleicht hat jemand von euch schon um diese Zeit diese Inseln betaucht und kann mir paar Inputs geben.Nach Palau, Malediven, Red Sea, Philippinen usw soll dies nun ein Highlight werden.

Danke im Voraus

Thomas

Geo Tags: Costa Rica, Ecuador, Galapagos, Cocos Island
AntwortAbonnieren
13.04.2017 09:44

Hallo Thomas,

die von dir genannten Ziele sind bzgl. Großfisch alle Top und nur sehr bedingt vergleichhbar.

Bei der Socorro Safari sind die sehr intensiven Begegnungen mit den Mantas das Highlight. Ansonsten trifft man auf alle möglichen Haie (Galapagos, Silkies, Silver Tips, Black Tips) und es gibt noch eine recht scheue Hammerhaischule am Roca Partida. Die Buckelwale sind leider sehr scheu und wir konnten sie lediglich vom Boot aus beobachten. Beim Tauchen hört man sie zwar (sehr beeindruckend) aber nach Aussage der Guides ist die Chance einen dabei zu sehen seeeeeehr gering. Vor Ort kann man dann noch in Cabo Pulmo oder La Paz tauchen gehen und die verspielten Seelöwen beobachten. Eine Alternative wäre in Richtung Yucatan zu fliegen (die Flüge sind relativ günstig) und in Playa del Carmen tauchen zu gehen (Cenoten, Cozumel).

Auf Cocos sind die Top-Tauchplätze Cleaningstations für Hammerhaie und Galapagoshaie. Das Highlight ist natürlich, wenn die riesige Hammerhaischule durchzieht. Ansonsten kann man noch auf Tigerhaie treffen und der Nachttauchgang mit den jagenden Weißspitzenriffhaien ist auch ein besonderes Erlebnis. Zum Tauchen in Costa Rica gab es hier im Forum vor ein paar Wochen einen Beitrag. Allerdings würde ich persönlich die Zeit nutzen und die phantastischen Nationalparks Überwasser (z.B. Osa-Halbinsel) besuchen.

Zu Galapagos kann ich dir aktuell keine Infos geben - das steht für 2018 auf dem Plan.

Aus meiner Sicht sind alle drei Spots absolute Highlights (leider auch finanziell) und definitiv nicht gegeneinander austauschbar. D.h. entweder reich erben oder viel sparen und alle drei der Reihe nach machen doei

Mathias

EXIL - VFLerGUE Tech 1 / Cave 1
13.04.2017 12:52
Ich war jeweils zum Jahreswechsel auf Cocos und Socorro. Wie schon richtig gesagt sind beide Plätze auf ihre Art toll. Cocos fand ich insgesamt besser. Die Nachttauchgänge waten der Hammer und wir haben jeden Tag einen gemacht. Auf Socorro waren die Mantas sensationell. Von den Haien war ich etwas enttäuscht. Roca Partida war eigentlich fast nur Riffdackeltauchen, wenn auch meist 30-50 Stück um einen waren. Aber für 8 Tauchgänge etwas eintönig. Vereinzelt kam mal ein Galapagos, Silberspitzen- oder Hammerhai vorbei, aber eben nur einzelne Tiere. Das kann dort aber ein paar tage später schon wieder ganz anders aussehen.Allerdings würde ich heute für beide Touren eher den späten Herbst wählen. Da ist zumindest auf Cocos glaube ich mehr los, wenn man sich so die Trip Reports durchliest. Auf Socorro ist Walhai Zeit. Das gleiche gilt übrigens für Galapagos. Dort würde ich auch eher den Herbst empfehlen, war aber selbst noch nie da.Malpelo wurde nicht genannt und lässt sich auch wohl kaum noch realisieren. Ich muss allerdings sagen, dass meine Malpelo Reise letztes Jahr im April / Mai sowohl Cocos als auch Socorro weit übertroffen hat. Bei schlechten Tauchgängen hatten wir 10 Hammerhaie, bei guten 500+. Dazu noch einen Baitball - was will man mehr.Aber wir hatten wohl auch viel Glück auf der Tour. Ein Freund war auf unserer Malpelo Tour dabei und im Herbst auf Galapagos. Der fand Malpelo viel besser. Ein nderer Freund meinte, er fand Socorro besser als Malpelo. Ist halt alles kein Zoo und garantiert werden kann dir nirgendwo etwas.
RATZPADI Master Scuba Diver Self Reliant Diver
14.04.2017 13:11

Servus Thomas!

Alle drei von Dir angepeilten Ziele sind wahnsinnig geil und jedes für sich einzigartig mit hohem Suchtpotential.

Ich erfüllte mir 2008 auch meinen Galapagos-Traum und war so begeistert, daß ich nicht umhin konnte, fleißig zu sparen und mir 2010 auch noch Cocos, 2012 Socorro und letzten Herbst schließlich auch noch Malpelo zu gönnen. Das nur als kleine `Warnung´. sm1

Für den Anfang würde ich vom Bauchgefühl her aber Socorro sagen...

Wie auch immer Du Dich entscheidest - viel Spaß!

RATZ

15.04.2017 10:15

Hai Thomas

Zu Socorro hab ich von heuer einen Reise und Fotobericht auf meiner HP

http://www.diveandrun.at/4192/mexiko-tauchsafari-socorro-5-17-feb-2017/

mfg Johann

17.04.2017 19:21

Ich Danke für alle Inputs und Tipps. Aber auch der Bericht von Johann ist super toll. Ich werde noch ein wenig mehr recherchieren und mich irgendwann entscheiden müssen. Irgendwann möchte ich alle der drei , (oder wenn Malpelo wieder von einem seriösen Boot angefahren wird)  oder vier Inseln anfahren. Soccoro wäre sicher ein guter Start und eine super Konbination mit den Cenoten .Die Walgesänge sind sicher einzigartig . Galapagos vielleicht ein wenig vielfältiger und sowiso eine Traumdestination das ganze Jahr und nicht nur Unterwasser. Cocos ist auch der Hammer mit den riesigen Hammerhaischulen. Und mit den Nationalparks überwasser auch sehr interessant. Was wohl am besten auf März/April trifft werde ich noch rausfinden.

Danke 

Thomas

GlentaucherPADI Rescue + Spezialbrevets von PADI; Nitrox CMAS; TDI Rebreather
20.04.2017 17:21

Alle drei Destinationen sind top, wobei natürlich auch die Wahl des Liveaboard-Schiffs eine wichtige Rolle spielt. In Socorro war ich auf der Nautilus Explorer, Cocos zwei Mal auf der Sea Hunter und in Galapagos auf der Galapagos Master. Alle Schiffe sind top. Bei Galapagos ist wichtig, die 10-Tagestour inkl. die Inseln Darwin und Wolf zu buchen. Das lohnt sich auf jeden Fall. Cocos ist nicht mehr das, was es einmal war. Da wurde mächtig abgefischt (Hammerhaie). Was man vor Ort antrifft, weiss man im Voraus natürlich nie. Wie EXIL-VFLer richtig schreibt, befinden wir uns nicht in einem zoologischen Garten .

Antwort