Alles rund um die digitale oder analoge Fotografie und Video gibt es in diesem Forum. Ob Fragen zur Ausrüstung, zum Handling oder zu Motiven - alles findet hier seinen Platz. Bei den vielen Möglichkeiten welche sich hier bieten ist Erfahrungsaustausch dringend notwendig!

Sinnvolles Kamera Setup

Geändert von Bersercian,

Hallo zusammen,

ich weiß ähnliche Fragen gab es schon öfters, aber eine Antwort auf die Fragen die ich suche habe ich noch nicht gefunden, zumindest nicht in meiner Konstellationen.

Ich fliege demnächst nach Bali (Tulamben), als Kamera habe ich mir die Sony RX 100 VA ausgesucht. Die Sony RX 100 VII ist für mich tatsächlich nicht interessant ausser dem Klinkenstecker für ein Mikrofon.

Beim Gehäuse bin ich mir tatsächlich noch nicht sicher, da ich vorrangig in Europa tauche und es auch schon mal tiefer als 40 Meter geht. Aktuell ist die Tendenz zum Nauticam mit Vaccum Check + Handgriff mit Auslöser. Aber macht der Auslöser Sinn? Oder werde ich im Wasser keinen effektiven Mehrwert haben?

Beim Thema Beleuchtung bin ich tatsächlich hoffnungslos überfragt. Interessant finde ich das WeeFine Ringlicht 3000 interessant. Aber da sehe ich natürlich den Nachteil das ich wenn ich es richtig verstanden habe keine Vorsatzlinsen verwenden kann. Und ich befürchte auch das durch die direkte Beleuchtung/Blitz ein starker "Schnee" durch die Schwebeteilchen zu sehen sein wird. Der Vorteil ist natürlich dass das gesamte System kompakter bleibt.

Vorsatzlinsen habe ich auch keinen Plan was man wirklich braucht und was nicht.

Was möchte ich mit der Kamera machen? Natürlich ist Bali um Tulamben ein wahres Makroparadies, also sollte es auch dazu passen. Aber es wird auch der Manta Point angesteuert. Und da würde ein WW mehr Sinn machen. In Europa halt das Standard Zeugs, hier mal ein Hecht, da mal ein Wels und zwischendurch mal ein Krebs. Ich vermute das Verhältnis Video 2:8 Foto ist realistisch.

An Land soll die Kamera verwendet werden um Schnappschüsse von der Familie/dem Alltag/dem Urlaub zu machen.

Vielen Dank für Eure Antworten und eure Mithilfe.

AntwortAbonnieren
16.09.2019 06:41
Die Kombination RX100 und Nauticam ist auf jeden Fall ausgezeichnet. Beim Gehäuse spielen z.B. noch Isotta und Aquapazza in dieser Liga mit. Für Licht und Vorsatzlinsen solltest Du Dir erst einmal klar werden lassen, was Du fotografieren willst. Das Ringlicht ist eher im Makrobereich sinnvoll. Dann eventuell auch mit Makrovorsatz.
für Weitwinkelaufnahmen wäre eine Weitwinkellinse und Blitze / Videoleuchten an entsprechenden Auftriebsarmen sinnvoll.
wenn Du Makro und Weitwinkel willst, müsstest Du unter Wasser ggf. Linsen wechseln. Möchte ich ehrlich gesagt nicht machen - bin aber auch blutiger Anfänger ...

ciao,
Dirk
m-n-nCMAS** / Nitrox
16.09.2019 09:25
Ich hab' eine RX100V im Nauticam ... beste Wahl.
Der Pistolenauslöser macht m. E. schon Sinn wenn man fotografiert - ich filme aber lieber und habe ihn deswegen demontiert (da sitzt jetzt das Fernbedienungsmodul der Lichtanlage).
Nahlinse habe ich die SAGA +10 ... für meine Belange völlig ausreichend.
Für ein WW bin ich noch am überlegen ...

Linsenwechsel an sich ist unter Wasser kein Problem - ich glaube kaum, dass man in einem Tauchgang wirklich die Zeit und die Möglichkeit hat, Makro und WW zu machen ... und man muss sich überlegen, was man mit Linse macht wenn sie runter ist (aktuell landet sie dann bei mir in der rechten Beintasche, die ist aber zu klein für ein WW no).
16.09.2019 23:01
Ich würde dir raten dich für Foto oder Video zu entscheiden und dann entsprechend einen (besser zwei) Blitz oder Videolampe zu kaufen. Die Weefine SF6000 ist natürlich auch eine Möglichkeit als Blitz für Makro aber für alles andere sind die zu schwach auf der Brust (und alle anderen Videolampen auch).

Bei Vorsatzlinsen kennen sich andere sicherlich besser aus. Wenn du Mantas fotografieren willst gehe ich aber davon aus, dass du dafür ein Weitwinkel brauchen wirst. Und wenn du mit schwächeren Lampen eine Gorgonie oder sowas ausleuchten willst hilft es auch enorm, wenn man mit einem Weitwinkel dichter rankommt. Beim Makro ist es ähnlich, aber wahrscheinlich sogar noch dringender. Wenn ein Weitwinkel und ein zweiter Blitz nicht im Budget sind dann überlege ob du die Mantas vielleicht mit Umgebungslicht und und ohne Aufsatz draufkriegst.

Von der Ringlampe würde ich abraten. Macrobilder profitieren stark von kreativen Belichtungsmöglichkeiten, insbesondere wenn nur ein Blitz vorhanden ist. Mit dem Ringlicht hast du aber nur eine Möglichkeit, die auch noch die langweiligste ist.
18.09.2019 17:13
RX100 ist eine gute Wahl. Beim Gehäuse würde ich Dir eher zum Isotta raten. In Deutschland findest Du niemanden der sich damit wirlich auskennt, falls mal was kaputt geht. Ersatzteile dauern oft eine Ewigkeit. Bei Isotta hast Du einen Service Point bei uns oder direkt in Italien.
Für Makro oder WW hast Du ja einige Optionen. Beim WW ist das WeeFine WFL-02 und beim Makro die AQUAKO oder SAGA sehr gut. Ich sage aber ehrlich auch ein Fantasea macht seine Arbeit problemlos und den VC können wir Dir beim Fantasea genauso einbauen. Ringblitz JA ! aber eben nicht nur als Ring vor der Optik (Makro) sonder über das Armsystem dann seitlich oder von oben. Den Ringblitz kann man wunderbar mit Kugel ausrüsten und dann direkt am Armsystem montieren. So kann man dann auch den Ringblitz über die Makrolinse "stülpen" - also wie Du siehst, es gibt viele Möglichkeiten
18.09.2019 22:11
Wenn man den Ringblitz an einen Arm schraubt hat man meiner Ansicht nach den Vorteil (kompakt) aufgegeben aber die Nachteile behalten. Mit 3000lm reicht das Teil wirklich nur für Makro. Als kompaktes Setup wenn man einen Urlaub nur Makro machen will (zB Lembeh) sicher interessant, aber als Hauptbeleuchtung?

m-n-nCMAS** / Nitrox
19.09.2019 09:05
"Beim Gehäuse würde ich Dir eher zum Isotta raten. In Deutschland findest Du niemanden der sich damit wirlich auskennt,..."

Was für ein Quatsch - in Deutschland haben wir mit Panoceanfoto und Atlantis zwei große Händler für Nauticam - und beide haben sowohl die gängigen Gehäuse inkl. diverser Ersatzteile lagernd, als entsprechend ausgebildetes Personal für Reparatur und Service.
m-n-nCMAS** / Nitrox
19.09.2019 16:18
Ich hatte mein RX100 Nauticam Gehäuse bei Atlantis zum Service - per Mail angemeldet und 3 Tage später wieder abgeholt - der Mitarbeiter dort im Shop war extrem kompetent und schien sehr genau zu wissen was er macht. Mit Roland Conrad von Panoceanfoto hatte ich bisher nur telefonisch Kontakt - aber auch dort hätte ich keinerlei Bedenken.

Ich bin lange genug dabei um zu wissen, dass aus Deiner Ecke zwar einiges an Fachwissen, aber auch jede Menge Bullshit kommt - es ist ein "offenes Geheimnis" das Du grundsätzlich nur das gut findest, was Du selbst liefern kannst (und am besten natürlich immer gleich den passenden Link zu Deinem Shop präsentierst). Sachen die Du nicht liefern kannst, die nicht zu Deinem Sortiment passen oder die gar in einem Wettbewerb zu Deinen Produkten stehen, werden von Dir grundsätzlich schlechtgeredet.

Was also ist an meiner Aussage so lustig? Komm' doch bitte einfach mal mit belegbaren Fakten statt hier nur dumm rumzulabern.
19.09.2019 16:39Geändert von unterwasserkamera.at,
19.09.2019 16:55
Wenn es doch soo easy ist wie Du sagst, dann wundere ich mich über die vielen Anfragen aus Deutschland wegen Service oder Drucktest. Abgesehen davon haben wir die Gehäuse von Nauticam ja auch im Sortiment. War nur meine Meinung, dass ich hier die EU Ware bevorzuge. Bei Elektronik Artikel (Blitz etc.) kann man meist nichts selbst reparieren daher egal woher es kommt. Unter Service meine ich auch nicht unbedingt den O-Ring Tausch, das sollte jeder selbst beherrschen denke ich
m-n-nCMAS** / Nitrox
20.09.2019 09:11
Wie Du selber weisst, hatte sich Nauticam nach dem wegbrechen von UW-Fotopartner in D ertsmal etwas schwer getan und daher relativ spät entschieden, wie es hier weitergehen soll.
Der Markt war ihnen offenbar wichtig genug um zwei starke Händler zu etablieren. Atlantis ist im deutschsprachigen Raum der mit Abstand größte Onlinehändler in der Tauchszene und hat ganz nebenbei noch diverse Shops und Basen - Nauticam steht da seit gut einem Jahr, aber der Kollege der sich darum kümmert, kann auf einige Jahre Berufserfahrung im Bereich "Verkauf und Service" für UW-Foto- Video zurückblicken. Den Shop von Panoceanfoto gibt es glaube ich erst seit knapp zwei Jahren - offenbar war da aber soviel Kompetenz, dass sich Nauticam da hin orientiert hat.

Warum ausgerechnet bei Dir so viele Anfragen zu Nauticam landen, liegt wahrscheinlich daran, dass viele Nauticam Kunden ertsmal in der Luft hingen und nicht wussten wohin und Du eben schon lange am Markt und eben auch viel im Netz unterwegs bist. Panoceanfoto ist eher auf Facebook präsent und Atlantis postet so gut wie nix.

Mein Nauticam war jetzt nach zwei Jahren das erste mal beim Service ... und ganz ehrlich: was ausser ein paar Dichtringen sollte da kaputt gehen? Das Ding sieht immer noch top aus und hat auch sonst keine Verschleisserscheinungen - ich kann das bedenkenlos empfehlen.
20.09.2019 09:41
Soweit ist as korrekt. Atlantis kenne ich, ist ja ein Kunde von uns. Verkaufen ist aber das eine und reparieren das andere. Ich selbst habe sicher einiges an Erfahrung und bin gelernter Feinmechaniker. Bei Nauticam Gehäusen gibt es einige versiegelte Bauteile - die NUR in HongKong repariert werden können.

Bei den Gehäusen passiert es schon relativ häufig, dass Auslöser, Portring oder Verschluß abbrechen - ich verstehe auch noch immer nicht, warum man diese wichtigen Teile bei fast allen Modellen aus Plastik fertigt.

Gerade bei Safaris und Tauchgängen mit dem Schlauchboot passiert es dann. Und dann ist die Situation, dass man einige Wochen auf das Ersatzteil wartet. Auf den Kameraschlitten der Sony A6000 haben wir sage und schreibe 6 Wochen gewartet !

Wer hat bei Deinem Gehäuse den Drucktest gemacht ?
m-n-nCMAS** / Nitrox
20.09.2019 16:14
Kann ja sein, dass es für DSLR oder DSLM Gehäuse bei anderen Herstellern bessere Lösungen für die Ports gibt - aber wir reden hier von Kompaktkameras und da ist m. M. n. weder der Port, noch der Auslöser irgendwie besonders anfällig ... zumindest nicht mehr, als bei anderen Kandidaten. Im Gegenteil: ich würde bei den von Dir so hochgelobten Seafrogs deutlich mehr Potential für (ungewollte) Beschädigungen sehen - aber die lässt man sicher nicht reparieren sondern kauft sie sich im Fall eines Falles wahrscheinlich neu.

Drucktest mache ich selbst ... ein guter Bekannter hat berufsbedingt einen Drucktopf.

Aber mal eine andere Frage: welches Bauteil ist in einem NA-RX100 V den so speziell versiegelt, dass es nur in Asien repariert werden kann?
20.09.2019 16:53
Es gibt auch bei den Kompakten Modellen bessere Lösungen. Verschluß ! Auslöser ! aus Plastik bei einem 1.000.- NA Gehäuse z.b. gebrochener Hot Shoe durch eine Videolampe die man ja da oben montieren kann.

Bei Seafrog ist es 10x einfachen JEDEN Ersatzteil zu bekommen und das sogar in wenigen Tagen. Perfektes Service von da drüben !
Von da her könnten sich die NA Leute was abschauen.

z.b. das Vacuum System - es kann nur komplett getauscht werden (220.-) auch wenn nur die kleine Platine defekt ist. Ansonsten muß es eingeschickt werden. Ein Tropfen Wasser an der falschen Stelle reicht. Völlige Fehlkonstruktion das Teil.

Na siehste - nicht jeder hat einen guten Bekannten der das macht. Und der Drucktopf zeigt Dir nicht an wenn eine Taste undicht ist ! da baucht es einen weiteren Test. Oft sind es ja auch nur die Tasten die Probleme machen. Und dann tauscht man nicht gleich alle O-Ringe deswegen.
Antwort