Fragen zu Tauchgebieten gehören in dieses Forum. Tauchbasen, Tauchplätze, Reiseziele, einfach alles rund um die beliebten oder weniger bekannten Tauchziele kann hier diskutiert werden. Es ist schon viel vorhanden - benutzt auch mal unsere Suche.
MiramareMD SSI

Siladen und/oder Gangga?

Geändert von Miramare,

Wir planen einen Tauchurlaub in Nordsulawesi. Jetzt stehen wir vor der Frage, ob wir 2 Wochen stationär auf einer Insel bleiben oder 2 Tauchreviere miteinander kombinieren sollen. Ich bin eher nicht so der Fan von Umziehen im Urlaub, ich komme gern an und bleibe da dann den Urlaub über. Aber andererseits lockt die Kombination Bangka/Bunakken und ich möchte nichts verpassen.

Aber lohnt das wirklich? Unterscheiden sich die beiden Gebiete tatsächlich so, dass die Kombination der beiden Gebiete sinnvoll ist, oder erlebt man da mehr oder weniger das selbe?

Ich würde mich freuen, von erfahrenen Sulawesitauchern zu hören, wie sie die Unterschiede der beiden Gebiete erlebt haben.

AntwortAbonnieren
Spitidiveeinige
14.01.2020 14:27
bangka ist weniger berühmt somit weniger touristisch. bunakken ist mit vielen chinesischen gästen nicht so meine erste wahl. ev. wäre es eine idee, mit der klm sunshine der bluebaydivers einen safari zu fahren und den rest des urlaubs im bluebay resort in banka zu verbrigen, so kannst du auch gleich (je nach tour) die lembeh-strasse mitmachen.
lembeh strasse würde ich umbedingt machen, wenn ihr schon dort seid, allenfalls banka und lembeh.
lembeh hat halt viel kleinzeugs, das muss man mögen
14.01.2020 15:03
Hallo,
ich finde alle 3 Tauchgebiete klasse aber mir persönlich, als Drop Off Liebhaber, gefällt Bunaken am besten. Bangka oder Gangga haben den Vorteil, dass Bunaken und Lembeh per Tagesausflug erreicht werden können. Es ist aber oft schwierig die mindest Anzahl an Taucher zusammen zu kriegen, damit die Ausflüge stattfinden.
LG, Urlaubstaucher
15.01.2020 13:02
Wir haben die Kombination (Murex) Bangka und Bunaken (vom Murex Manado aus) 2018 gemacht, jeweils 9 Nächte. Hatten auch erst leichte Bedenken wegen Umzug im Urlaub , war aber total entspannt!
Dennoch würde ich diese Kombi so nicht mehr machen, weil ich Bunaken einfach langweilig fand. Bin offenbar nicht so der Steilwand Fan, und was anderes scheint es da nicht zu geben. Fand ich auf Dauer total öde (meine Mitreisenden fanden das übrigens auch); glücklicherweise konnten wir von Manado aus zeitweise auf Muck Diving Plätze ausweichen.
Würde daher eher eine Kombi mit Bangka und Lembeh empfehlen.
Aber das ist natürlich alles Geschmacksache.
Spitidiveeinige
15.01.2020 14:18
zum thema langweilig und bunaken: wir sind von banka aus mit den bluebay divers mit der klm sunshine zu den bunaken gefahren, hatten aber einstimmig beschlossen, nach 2 tg wieder zurück zu fahren, da sich das alle anders vorgestellt hatten lembeh wurde dafür intensiviert (wobei dort die hafenbehörde nicht so happy war, safariboote dürften nur 2 tage in dem gebiet sein (info aus 2018).
lembeh waren wir diesmal im dabirahe, zuvor mal im nad. das nad gefällt mir besser vom hotel her (obwohl das dabirahe ein luxustempel ist).
KabafitCMAS **
15.01.2020 16:20Geändert von Kabafit,
15.01.2020 16:36
Hallo Miramare,

ich kenne alle drei Gebiete in Nord Sulawesi (Bangka, Bunaken, Lembeh). Bunaken hast du überwiegend Steilwand, mit teilweise etwas/starken Strömungen. (Strömung >Drift Dive)
Zu sehen gibt`s viele Schildkröten und viel Makro, mit viel Glück mal einen Riffhai. Bunaken ist in den letzten Jahren geradezu explodiert, mehr als zwanzig Resort und noch ein paar Homestays kommen noch dazu. Mir hat Bunaken nicht sooo super gefallen, wie das von manchen als "bestes Tauchen" in Indonesien gehypt wird.

Bangga/Bangka ist hier deutlich flexibler, dort gibt es Steilwand und auch Slope, auch Muck Diving wie in Lembeh ist möglich und auch gut. Auch gibt es in dieser Region deutlich weniger Resorts wie auf Bunaken, aber das Preisniveau ist spürbar höher. Low Budget ist auf Gangga/Bangka leider nicht möglich, mangels Homestays. Zudem ist es je nach Teilnehmerzahl möglich, von Bangka Ausflüge nach Lembeh, oder Bunaken zu machen.

Möchtest du also keinen Ortswechsel machen, bist du was das Tauchen betrifft, in der Region Gangga/Bangka deutlich flexibler. Sonst spricht aber auch nicht dagegen, beide Regionen zu kombinieren.

15.01.2020 17:43Geändert von Urlaubstaucher.ch,
15.01.2020 17:44
Es kommt halt auf deine Vorlieben an. Aber die Frage war ja eigentlich auch nicht nach Lembeh. Also nehme ich an, dass du kein Muck Diving Fan bist. Bei "nur" zwei Wochen würde ich auch nicht unbedingt den Standort wechseln wollen und wenn, dann nur bei einem Anbieter, welcher in beiden Destinationen Unterkünfte hat. In Bunaken hats halt viel Fisch, viele Schildkröten und zwischendurch mal was Grösseres wie, Adlerrochen, Napolens, Büffelkopfpapageifische, Riffhaie und wenn du früh aufstehen magst und die Tauchschule es anbietet, hast du die Chancen vor der Insel Nain auch Hammerhaie zu sehen. Bangka ist vom Tauchen her etwas zwischen Lembeh und Bunaken. Da dich zwischen Siladen und Gangga entscheiden möchtest, suchst du bestimmt auch kein Low Budget.
MiramareMD SSI
16.01.2020 09:38Geändert von Miramare,
16.01.2020 10:28
Vielen Dank für euren input. Die Überlegung hat sich jetzt etwas weiter entwickelt. Da ich hier im Tauchernet und auch anderswo schon öfters gehört habe, dass die Ausfahrten von Gangga nach Lembeh oft nicht zustande kommen, habe ich per mail gefragt, was denn eine Privatausfahrt für 2 Personen dorthin kosten würde. Sie verlangern nicht einfach den Aufpreis für die 2 fehlenden Mittaucher, wie ich eigentlich vermutet habe und was es uns wert gewesen wäre, sondern $ 450,- Aufpreis zusätzlich zum Tauchpreis für uns. Das finden wir unangemessen. Da mein Mann aber unbedingt in Lembeh tauchen möchte, werden wir ein paar Tage nach Lembeh fahren und entweder mit Siladen oder eben Gangga kombinieren. Für 3 Gebiete reicht die Zeit nicht, in 2 Wochen finde ich schon einen Ortswechsel viel, einen weiteren will ich definitiv nicht. Jetzt stellt sich für mich die Frage, was könnte mir besser gefallen, die Steilwände in Bunakken oder Gangga, wobei ich da eben nicht genau weiß, was es dort überwiegend zu sehen gibt. Wie sind die Tauchplätze dort konkret? Wie unterscheiden sie sich von Bunakken? Dropoff, viele Fische, die Chance auf mal einen Hai klingt schon mal gut! Übrigens brauchen wir dann nach Lembeh kein muckdiving mehr.
16.01.2020 10:55
Also ich finde Bunaken und Lembeh lohnenswert. In Banka hatte ich bisher keine so tollen Tauchgaenge, vielleicht einfach nur Pech gehabt. Geringe Sicht und zu wenig Strömung für die Weichkorallen.
Bunaken ist Steilwand mit mehrheitlich Drift. Zudem hat besonders Siladen ein schönes Riff.
Es gibt die Möglichkeit Siladen mit dem Lembeh Resort zu kombinieren, die machen bei der Überfahrt Tauchgaenge in Bangka. Ist vom verfügbaren Budget abhängig.
MiramareMD SSI
16.01.2020 11:18
Strandkrabbe, das klingt toll! Schau ich mir an!
16.01.2020 11:36
Wenn ihr nach Lembeh kein Muck diving mehr wollt, müsst ihr eigentlich nach Bunaken. Meinen Erfahrungen nach werden in Bangka immer wieder mal Muck diving Plätze angefahren. Gangga hat leider kein Hausriff, wie z. B. das Murex Bangka, welche ein fantastisches Hausriff haben, wo man tauchen könnte, wenn das Boot zu Muck diving Plätze fährt.
16.01.2020 15:52
Für Tauchen in der Lembeh Strait kann ich übrigens das Black Sand Dive Retreat wärmstens empfehlen. Tauchen, Essen, Unterkunft: alles klasse.
Nur 6 Bungalows.
Hat auch den Vorteil einer wunderschönen Aussicht.
Lembeh Resort wäre eher nix für mich.

Ansonsten: Bunaken und Lembeh sind natürlich sehr große Gegensätze, insofern kann die Kombi schon Spaß machen.
Antwort