Es gibt immer neue Ausrüstung, oder was zu meckern an der alten. Hier ist genau der richtige Platz, an dem Du Dir Infos zu irgendwelchen Tauchausrüstungsteilen holen kannst - oder das in Erfahrung bringst - was dich schon sehr lange interessiert hat.

Semi dry wetsuite W4 Waterproof

Der W4 von Waterproof wird zum Teil als semi dry - und auch als wet suite angeboten. Wer hat Erfahrungen mit diesem Anzug und kann mir sagen, ob es sich nun um einen echten semi dry Anzug handelt.

Vielen Dank !

AntwortAbonnieren
Vercingétorixold school
21.04.2017 07:41

Moin,

der Anzug hat Manschetten an Armen und Beinen, aber nicht am Hals und keinen gasdichten Reißverschluss. Es kommt also Wasser rein. Die Kopfhaube muss rein oder du nutzt einen Eisweste, dann reduziert sich bei guter Passform der Durchfluss, aber nicht auf Null.

21.04.2017 09:05

Also auch ein "echter" Semi Dry ist ein Wetsuite! Ist er zu dicht gibt es Knutschflecken. Statt über die Grenze zwischen nass und nicht ganz so nass zu philosophieren würde ich in den Shop fahren und ihn anprobieren. Wenn er überall ordentlich sitzt, ist er sicher wärmer als ein etwas weniger nasser, der aber nicht passt.

mario-diverRescue/EAN<40/Deep/ UW-Archäologie I (VDST)
21.04.2017 09:44Geändert von mario-diver,
21.04.2017 09:44

Damit ist eigentlich alles gesagt.

Trotzdem:Der W4 ist etwa das Pendent zum W1 (nennt sich auch Halbtrocken), nur halt mit Rückenreißverschluss; Manschetten etc. sind sonst gleich konstruiert.

Mein W1 (7mm) passt perfekt, nach kurzem Wassereintritt sinkt der Austausch gen. 0. Ich steige nach dem TG halbnass oder halbtrocken wieder raus...ganz wie man es sehen will.

Lass dich nicht kirre machen mit den Bezeichnungen -wenn auch ärgerlich verwirrend-, wenn er dir passt, ist es ein tadelloser und vmtl. ebenso langlebiger Anzug wie mein W1 (im 4.ten oder 5. Jahr nun und fast wie neu).

big

calanquesCMAS**
24.04.2017 10:13

Hi

Ich tauche den W4 (7mm) seit etwa 30 Tauchgängen und bin sehr zufrieden. Er ist nass, ja! Aber die Arm und Beinmanschetten dichten sehr gut ab. Am Hals kann er das systembedingt nicht so gut. Ob am Reißverschluss viel Wasser reinkommt, vermag ich nicht zu sagen. Ich denke, dass das Jacket da auch noch etwas blockt. Erstaunlich ist immer der Wasservorrat in Armen und Beinen nach dem Tauchgang. Ich kann draußen schon 20 min die Technik verrödelt haben und es ist immer noch ein Liter lauwarmes Wasser hinter den Manschetten. 

Ich war gerade auf Istrien tauchen bei 11 Grad und ohne weitere Unter- und Überzieher. Gefroren habe ich zu keinem Zeitpunkt. 

Ganz bewußt hatte ich mich damals gegen den Halbtrockenen (SD Combat) entschieden, weil ich den Querreißverschluß nicht alleine bedienen kann. 

Antwort