Tauchmedizin ist ein sehr interessantes Thema. Über alles rund ums Thema Gesundheit und Tauchen kann hier ausgiebigst diskutiert und geschnackt werden. Sehr kompetente Antworten sind garantiert - denn viele Mediziner besuchen dieses Forum.

Sehschwäche im Nahbereich, will Lupe mitnehmen uw

Hallo

meine Augen lassen langsam nach und auf kurze Entfernung seh ich nicht mehr scharf. Ich hab eine Lesebrille die das ausgleicht. Jetzt stehen 14 Tage Tauchurlaub an.

Unter Wasser hab ich bislang noch keine dioptrin Linsen in meine Maske geklebt und suche hier nach einer Alternative um kleine Objekte mit normaler Maske betrachten zu können. Ich züchte selbst Korallen und Anenomen und mir gehts um meinen "Macro-Blick". Zuhause am AQ nutze ich meine Lesebrille, für ganz kleine Sachen zusätzlich eine Lupe um Polypen und ähnliches zu betrachten.

Wie kann ich das unter Wasser mit Maske an? Welche Lupe oder Vergrößerungsglas kann ich verwenden, die Lichtbrechung ist ja wesentlich anders als an der Luft. Habt ihr da einen Tipp für mich?

Rechts auf kurze Distanz bin ich bei knapp -2.0 und links bei -1.5. Ab 1 m Entfernung ist alles ok, es betrifft nur den kurzen Bereich. Das ich dort nicht mehr scharf sehen kann frustriert enorm für jemanden der bislang 120% Sehkraft aufwies und ehrlich gesagt es nervt richtig.

Ich werde mir jetzt keine Linsen reinkleben in die Maske, ich such was externes was ich davor halten kann. Luftlinse evtl.?

AntwortAbonnieren
18.09.2017 12:40

Hi,

einfach eine Lupe mitnehmen ist wegen dem Brechungsindex Unterwasser nicht von Vorteil.

Es gibt einklebbare Linsen für die Brille.

Ich selbst komme mit Kontaktlinsen gut zurecht.

18.09.2017 13:06

Hallo Bleiente,

ein Bekannter taucht seit Jahren mit einer handelsüblichen Lupe. Investiere mal 10€ und schau, ob es für Dich ausreichend ist. Er hat sich inzwischen auch optische Gläser geleistet, aber die Lupe ist weiterhin im Einsatz.
Viele Grüße
Woodstock

kwolf140614413-1; Nitrox**
18.09.2017 13:20

Ich denke, man muss wegen der höheren optischen Dichte von Wasser eine deutlich stärkere Lupe nehmen, als an Land nötig wäre. Auch muss sie relativ groß sein.

18.09.2017 13:26

ich kenne nur diese hier: Unterwasserlupe Leider nicht ganz preiswert.
Bin mir nicht sicher ob es eine Alternative ist aber evtl. gingen ja auch Makrolinsen (?)

18.09.2017 13:29

Vielen Dank erstmal. Ich teste das mal mit ein paar Linsen die hier noch rumliegen. Beidseitig konvex, hab auch noch konkav und konvex.... Linsen zum Einkleben in die Maske müsste es in "Gleichsicht" geben, also obendurch normale Sicht, und unten mit Dioptrin, das wäre perfekt, finde nur Linsten die komplett das Sichtfeld abdecken, damit seh ich zwar nah aber weit nicht mehr.

18.09.2017 13:58Geändert von germandiver1,
18.09.2017 14:00

https://www.tauchshop-online.de/optische_tauchmasken-tauchshop.php Komplette Maske mit optischen Gläsern für Nahbereich wäre blöd. Entweder Spezialanfertigungen beim Optiker oder nimmst kleine Linsen zum Einkleben im unteren Bereich der Maske, ähnlich einer Lesebrille. Brauchst spätestens sobald du den Computer nicht mehr erkennen kannst....

18.09.2017 14:16

Die oben verlinkte Unterwasserlupe funktioniert sehr gut für Beobachtungen, um Instrumente abzulesen wäre es allerdings etwas unpraktisch.

18.09.2017 14:36Geändert von ECIv2,
18.09.2017 18:07

Kontaktlinsen gehen auch... so für die alterskurzsichtigen cool2

Korrektur: -weitsichtigen sm1

Gelbe MaskeAbz. "Für gutes Wissen" (Gold)
18.09.2017 17:21

@Eclv2

Bitte erläutern, wie das funktionieren soll... gibt es Kontaktlinsen mit Nahbereich unten, oder willst du die in die Maske kleben, oder einäugig... oder verzichtest du zum besseren Tauchcomputerablesen etwa auf die gut funktionierende Weitsichtigkeit erfahrener Menschen?

18.09.2017 17:27

Wir hattens grad gestern von Lupen unter Wasser. Zwei normale Lupen dicht zusammengeklebt, sodass kein Wasser dazwischen kommt, soll wohl auch funktionieren. Ist wohl nur nicht ganz einfach, sie dicht zu bekommen.

18.09.2017 17:46

irgenwann wirst du nicht mehr umhinkommen dir in deine Maske was zu kleben(lassen).

Bei mir waren es +1,5 zu Anfang,mittlerweile trage ich für Uw Linsen.

Fürs Nahe die Linsen in Maske- absolut topp so sehe ich die kleinen Dinge

besser als meine "normalsichtigen" Buddys.

rasselbandeAOWD 480 TG
18.09.2017 18:04

Bleiente, das was Du suchst gibt es doch: Kleine "Lesebrillen-Linsen" unten in die Maske geklebt, obendrüber siehst Du ganz normal. Man muss sich nur dran gewöhnen, den Kopf ein bisschen hochzuhalten, wenn Du unten durch was Winziges sehen willst. Macht z.B. Pingel Optik.

18.09.2017 18:17Geändert von ECIv2,
18.09.2017 18:38

Ja, sorry, meinte die Weitsichtigkeit. saint

Jeder hat ein Auge (bei den meisten ist es das rechte Auge) das besser den Nahbereich abdeckt, das andere besser für Ferne genutzt wird.
Wenn der Differenz recht/links nicht zu hoch ist kann man eine Linse für den Nahbereich, die andere für die Ferne anfertigen lassen.
Funktioniert sehr gut und u.U. erspart man sich auch eine Lesebrille. Einfach mal den Optiker darauf ansprechen

Gelbe MaskeAbz. "Für gutes Wissen" (Gold)
18.09.2017 18:59

Versteh ich noch immer nicht. Du willst 1 Auge für den Nah- und 1 Auge für den Weitbereich optimieren? Und das oben erst mit Kontaktlinsen, nun unten aber vom Optiker anfertigen lassen? Und Vorraussetzung seien 2 nicht zu unterschiedliche Augen, Spezialfall also 2 gleiche Augen, und das funktioniert, weil meist das rechte Auge anders als das linke ist? Kommt mir ostfriesisch vor, Otto, oder evt. das mit den Hanghühnern...

Oder ich hab ein Brett vorm Bauch.

18.09.2017 19:52

Gemeint ist hier das "Führungsauge" oder auch "Dominanzauge"

Der Kollege will hier das im Fernbereich etwas bessere Auge unverändert in dieser Funktion belassen und auf das andere Auge eine +Dioptrien-Linse NUR für den Nahbereich einsetzen...... Möglich wäre das, ABER ist das gut für die Augen......?? Oder abwechselnd: heute schaue ich links gut in der Nähe und morgen schaue ich mit rechts gut in der Nähe......

Gelbe MaskeAbz. "Für gutes Wissen" (Gold)
18.09.2017 20:21Geändert von Gelbe Maske,
18.09.2017 20:24

Da kann man weiter spinnen... Z.B. Stereobrille (rot/blau) aufsetzen, rot rechts für die Nahsicht, blau links für die Fernsicht. Da rot mit zunehmender Entfernung rasch verschwindet, wird rechts das Entfernte ausgeblendet, und stört nicht.

Oder eine dunkle Scheibe mit kleinem Loch, erhöht (Blende..) Tiefenschärfe und also Nahsicht.

Oder eine sehr starke Lampe, Pupille wird klein, gleicher Effekt.

Oder oder oder. Hauptsache keine Einkleblinsen, das war ja die Vorgabe.

(Edit: Es heißt wohl Schärfentiefe.)

18.09.2017 20:28Geändert von ECIv2,
18.09.2017 20:40

Genau wie germandiver1 es schreibt, Merci.
Ich stand vor einigen Jahren vor einer ähnlichen Frage, hier insbesondere das Ablesen der Instrumente oder des Kameradisplays. Mein Optiker schlug mir diese Variante vor. Ich habe sie ausprobiert und erspare mir so eine optische Maske, funktioniert bestens. Wie gesagt, die Differenz zwischen links/rechts darf nicht zu groß sein. Je geringer die Differenz desto besser.

@Gelbe Maske

Oder ich hab ein Brett vorm Bauch.

also, äh, vielleicht - kann ich von hier nicht erkennencool2 prost

Soweit ich weiß ist das bei jedem so. Selbsttest: auf etwas sehr nahes fokussieren (kleingedruckte auf einer Verpackung) und jeweils ein Auge zu halten.
Normalerweise wird dir der Optiker nach einem See!test (hihi) ein Paar Probelinsen geben. Wenn es nicht gefällt dann Variante "optische Maske". UW ist der Effekt nach meinem Eindruck sogar etwas stärker. Vorteil: ein paar Probelinsen kosten nichts.

Eine andere Idee wären flachen optische Folien (oder Kunststoffplatten) die man auf die Instrumente befestigt. Da sie damals nur in geringer Stückzahl gefertigt wurden waren sie mir zu teuer, auch das erhoffte Ergebinis war mir noch zu ungewiss.

kwolf140614413-1; Nitrox**
18.09.2017 23:09

Es gibt miltufocale Kontaktlinsen, die jeweils mehrere Bilder auf die Netzhaut geben, nah- und fern adaptiert. Diese sind auch noch etwas unterschiedlich für das dominante und nichtdominante Auge optimiert. Das Gehirn sucht sich die nach jeweiliger Situation scharfen Bilder aus. Das funktioniert gar nicht schlecht. Man muss sich aber daran gewöhnen. Mein Optiker hat mir ein Paar passende Monatslinsen als Testlinsen besorgt.

19.09.2017 07:37Geändert von ECIv2,
19.09.2017 10:23

Bei mir handelt es sich um "normale" Linsen. Es wird das Auge welches "Nah" besser sieht korrigiert, das andere Auge je nach Sehstärke entsprechend angepasst. Das (kann) bedeuten das man in die "Ferne" weniger scharf sieht, dafür jedoch nahe Dinge besser. Entscheident ist die DIfferenz links/rechts, diese darf nicht zu hoch sein.

MiramareMD SSI
19.09.2017 08:49

Da ich auch nicht mehr die Jüngste bin, musste ich mich auch mit diesem Thema auseinander setzen. Die Lösung: im unteren Bereich der Maske eingeklebte Lesefelder (Pringel Optik) machen das Ablesen des Computers wieder einfach. Und für Makro (zB Pygmi-Seepferdchen) nehme ich zusätzlich noch eine normale gute Lupe mit. Die gibt es schon um wenige Euro zB beim media Markt. Die Lupe ermöglicht ein entspannteres Betrachten als durch das Lesefeld der Maske, da man dafür den Kopf etwas anheben und dann nur die Augen senken muss. Das geht für einen Blick auf den Computer, aber Makro anschauen ist mit Lupe entspannter.

Grüße

Miramare

SolosigiPADI DM, RAB/VDST CCR Tec, Poseidon SE7EN CCR
19.09.2017 11:59

@Hallo Bleiente

du kannst es mit Multifocal Tageslinsen versuchen, z.B.: "https://www.amazon.de/dp/B00JUQ952E?m=A3JWKAKR8XB7XF&tag=idealode-am-pk-21&ascsubtag=RuSc0SkZsQwJBOnAoNlgoA". Die Kurssichtigkeit von -0,25dpt mehrst du nicht und die Nahschwäche von +2,0 bzw. +1,5 kannst du mit medium korrigieren.

Wenn du allerdings bisher mit Kontaktlinsen (noch) nichts zu tun hattest, könntest du wahrscheinlich Probleme haben mit dem Einsetzen bzw. wieder entfernen...

Ich persönlich nutze derartige Kontaklinsen. Ohne Nahkorrekur (ebenfalls medium) konnte ich bei eingesetzten Linsen in der Zeitung noch bestenfalls Bilder gucken. Mit den Multifocalen Linsen kann ich auch wieder die Zeitung (auch das Kleingedruckte) lesen...

Aber wie schon gesagt (gilt immer wieder): üben, üben, üben...

Gruss

Solosigi

19.09.2017 12:53

Kontaktlinsen IMMER VOM OPTIKER anpassen lassen....!!! Auf jeden Fall diese Bifocal-Linsen! Einmal angepasst können die Dinger auch mal aus Preisgründen im Netz nachbestellt werden....

SolosigiPADI DM, RAB/VDST CCR Tec, Poseidon SE7EN CCR
19.09.2017 13:50

@germandiver1

genau!

Habe ich vergessen!

Gruss

Solosigi

Antwort