Alles rund um die digitale oder analoge Fotografie und Video gibt es in diesem Forum. Ob Fragen zur Ausrüstung, zum Handling oder zu Motiven - alles findet hier seinen Platz. Bei den vielen Möglichkeiten welche sich hier bieten ist Erfahrungsaustausch dringend notwendig!

Seafrogs RX100 Gehäuse noch vertrauenswürdig?

Geändert von derUlukai,

Hallo Zusammen, nach knapp 40 Tauchgängen wollte ich mein Seafrogs Gehäuse für den nächsten Tauschurlaub mal etwas warten (sprich Staub abputzen und o-ringe checken/schmieren). Dabei ist mir aufgefallen, dass das Scharnier zum Öffnen des Gehäuses einen fetten Riss im Plastik hat. Die Tauchgänge bisher waren alle nicht besonders tief (34m maximum), von daher die Frage, ist das normal? Bzw. wie beunruhigt sollte ich sein? Habe jetzt eine brandneue RX100mVA, die ich ungerne gleich fluten würde. Also last minute Notkauf, oder darauf vertrauen, dass das Case zumindest noch etwa 20 Tauchgänge durchhält? Hoffentlich aussagekräftige Bilder anbei.

AntwortAbonnieren
24.08.2021 22:24
Der Riss geht nur durchs Scharnier, aber nicht in den Bereich der den Druckkörper bildet, oder?
Wenn dem so ist, sollte es eher harmlos sein, unter Wasser geht das Gehäuse eh nicht auf aufgrund des Drucks.
24.08.2021 22:43
Ja, nur im Bereich des Scharniers. War mir jetzt aber auch unsicher, ob das Gehäuse unter Wasser derartig unter Druck steht, dass es sich quasi von selbst aufsprengt oder eben nicht. Irgendwoher muss der Riss ja auch kommen..
25.08.2021 09:50
Unter Wasser drückt der Druck das Gehäuse zusammen. Deshalb passieren die häufigsten Gehäuseüberschwemmungen auch knapp unter der Oberfläche und nicht in der Tiefe. Sonderlich viel Vertrauen erweckt so ein Riss aber natürlich nicht...
25.08.2021 10:53Geändert von Schokoladenhai (Dalatias licha),
25.08.2021 10:54
Der Riss kommt vermutlich von einem schwergängigen Scharnier und wird beim Auf/Zumachen entstanden sein. Unter Wasser bekommst du das Gehäuse vermutlich nichtmal mit Gewalt auf, müsste man sich mal ausrechnen wieviel Kraft man da brauchen würde um das bei sagen wir mal 1 Bar Überdruck (10m) zu öffnen. Wär ne schöne Mathe-Aufgabe
25.08.2021 11:49
Der Riss entsteht durch Überfettung der O-Ringe. Der O-Ring quillt auf und der Deckel geht dann nur mehr mit Gewalt zu.
Bei uns kannst Du auch nur den Deckel oder Vorderteil vom Gehäuse bestellen.
25.08.2021 12:07
An den o-ringen hatte ich bisher nie was gemacht, könnte dann gegebenfalls also bereits in den Bereich Gewährleistung fallen, wenn diese vom Hersteller schon überfettet ausgeliefert wurden? Besonders schwergängig kam mir der Deckel bisher aber auch nicht vor.
Bzw. die Angaben, wie viel Silikonöl man letztlich draufschmieren soll sind leider auch alle sehr vage. Also besser zu wenig als zu viel?
26.08.2021 07:39
Silikon hält nur die O-Ringe geschmeidig und hat nichts mit der Dichtheit zu tun. Ab Werk sind die nicht gefettet. Alle 14 Tage 5mm silikon auf den Ring verteilen. Bei Bedarf (Sand, Salz) den O-Ring mit Seifenlauge abwaschen
26.08.2021 10:22
Also alles was bisher an Silikon drauf war, muss vom Werk, oder vom Händler (?) gekommen sein, ich hab da wie gesagt bisher nichts dran gemacht..
Gehäuse hat übrigens 24 Stunden im Waschbecken dicht gehalten, beruhigt mich jetzt zumindest schonmal ein bisschen..
26.08.2021 10:28Geändert von unterwasserkamera.at,
26.08.2021 10:31
Dann war zuwenig Silikon und der O-Ring hat zuviel Widerstand. Wir hatten in den letzten Jahren nur 1-2 gebrochene Scharniere und es lag immer am O-Ring. Also in Zukunft darauf achten ! Es kann natürlich auch an der mangelnden Reinigung liegen, wenn ich das Gehäuse so sehe ist es eh ein Wunder dass es noch dicht hält. Wenn der Sicherung Stift festgeht, dann bricht natürlich auch das Plastik rundherum
26.08.2021 11:57
Silikon war definitiv dran.. den o-ring hab ich jetzt gewechselt. Habe das Gehäuse nach jedem TG mindestens ne halbe Stunde in die Süßwassertonne gelegt..
26.08.2021 13:38
Das Problem, in der Susswassertone ist meißt kein reines Süsswasser (Trinkwasser). Auf den Fotos sieht man die Salzkristalle mit freiem Auge. Ich würde das Gehäuse mal in den Spüler (max. 40° ohne chemie) geben
26.08.2021 15:26
@Ulukai
Angesichts des Flugrostes am Scharnierstift würde ich dir (wäre ich der Verkäufer) mangelhafte Pflege unterstellen.
So hat der Scharnierstift eines meiner ersten Gehäuse nach 1 Woche Salzwasserurlaub und nicht erfolgter Pflege danach auch ausgesehen.
Mit reinem Süßwasser (nicht die allgemeine Tonne) spülen, nach dem Salzwasserurlaub in dest. Wasser entsalzen, danach reinigen - mit einem Hauch von Fett frisch schmieren (weniger ist da mehr).
Übrigens - das Scharnier hat keinen Einfluß auf die Dichtheit des Gehäuses (solange da kein Sprung im Gehäuse auftaucht).

Mit Tauchgruß
Antwort