Es gibt immer neue Ausrüstung, oder was zu meckern an der alten. Hier ist genau der richtige Platz, an dem Du Dir Infos zu irgendwelchen Tauchausrüstungsteilen holen kannst - oder das in Erfahrung bringst - was dich schon sehr lange interessiert hat.
frogman-xDiving Bastard

Scubapro Jetfin - Ablauföffnungen?

Moin zusammen,

ich tauche die Scubapro Jetfin in XXL zusammen mit den DUI Rockboots in Größe 10. Hatte jetzt für den Winter isolationstechnisch etwas aufgerüstet und die dicken Santi BZ200 Unterziehsocken verwendet. Wunderbar warm, wird vom Platz her zwar etwas knapp, passt aber alles und nix drückt. Jetzt sitzen die Flossen noch satter und ich habe etwas Probleme sie wieder auszuziehen headscratch

Sie "saugen" sich sozusagen fest. Im Flachwasser am Ausstieg bedeutet das immer wieder mal einen Eiertanz der nicht sein muß.

Ich denke 2-3 kleine Öffnungen im Fußfach der Flossen könnten das "Problem" lösen.

Hat sowas jemand schon mal gemacht? Irgendwelche Bedenken? Oder stell ich mich einfach nur dämlich an?

AntwortAbonnieren
StoneXCMAS **, Adv. Nitrox, TMX I
19.04.2017 17:10

Ich hab das gleiche Problem. Wollte mich noch mit nem 8mm Bohrer an die Sache begeben. _Ich_ seh da auch keine Probleme drin wenn ich da 3 kleine Löchsken reinbohr.

FullcaveGUE Cave 2, IANTD Technical Cave, IANTD Full Trimix OC
19.04.2017 17:38
Ich bin froh, dass meine pinken Jetfins so "satt" sitzen. Wenn es stört helfen aber in der Tat ein paar kleine Löcher. Kannst bedenkenlos machen...
frogman-xDiving Bastard
19.04.2017 18:06
Der Sitz der Flossen ist über jeden Zweifel erhaben. Das sind die letzten Flossen meines Lebens! Aber ich hab keinen Bock mich auf die Fresse zu packen... vor allem nicht mit pinken Bleistücken
19.04.2017 18:34
Habe relativ weit vorne im Fussfach zwei Löcher reingebohrt. Klappt viel besser jetzt mit dem Rauskommen.
19.04.2017 19:27
Da hätte ich auch schon längst einmal drauf gekommen sein können. Danke für die Frage und die Antworten.
19.04.2017 19:34
Ein weiterer Vorteil: Mein Partner, der mir immer so lieb meine Flossen ins Auto packt nach dem Tauchen, begiesst sich nicht mehr ständig mit dem Restwasser, das ohne Löcher immer in den Fussfächern war. ^^
Michael FischTMX Cave & CCR
19.04.2017 21:24

Fusstasche mit Autopolitur "Canauba Wachs usw" behandlen. Hält mindestens 50-60 Tauchgänge aus.

Michael

20.04.2017 00:06

Meine Cressi-Flossen haben solche Löcher (2 pro Flosse) ab Werk an den Fußtaschen. Ich meine mich zu erinnern, das auch schon bei anderen Marken gesehen zu haben. Also prinzipiell spricht da nichts dagegen.

Ich würde nur beim Bohren der Löcher aufpassen. Je nachdem, wie weich das Material ist, reißt das möglicherweise aus. Ggf. einen wirklich scharfen Bohrer verwenden.

20.04.2017 08:06

Mein Jetfin Klon hat vorne 2 grosse Löcher (ca. 10-12mm) ab Werk drin. Die müssen sein, sonst bleibt das Wasser drin stehen. Das mit dem Ausziehen ist natürlich auch viel einfacher.

Ich vermute, die Löcher müssen echt gross sein, damit sie das Ausziehen erleichtern. Die Flosse muss innert einer halben Sekunde vom Fuss, da fliesst gehörig Wasser rein.

Ausreissen beim Bohren kann ein Thema sein, habe da aber keine Erfahrung. Ich würde

1) innen und aussen ein Brett drauf legen und mit einer Schraubzwinge fest zuschrauben. Die Flosse ist also im Sandwich zwischen den Brettern. Dann erst bohren.

2) Stanzen statt bohren. Locheisen hat jeder Baumarkt. Hierfür ein Stück Holz in die Flosse rein legen und von aussen stanzen.

Antwort