Es gibt immer neue Ausrüstung, oder was zu meckern an der alten. Hier ist genau der richtige Platz, an dem Du Dir Infos zu irgendwelchen Tauchausrüstungsteilen holen kannst - oder das in Erfahrung bringst - was dich schon sehr lange interessiert hat.
  • 1
  • 2

Scubaforce Atemregler

Geändert von Scubascubadoo,

Guten Morgen,

ich möchte mir in den nächsten Wochen einen eigenen Atemregler kaufen.
Mein Tauchlehrer hat mir den Scubaforce Black Devil empfohlen, nur leider finde ich kaum Berichte zu diesen.

Nutze den im Moment auch in meiner Ausbildung zum OWD bin damit auch zufrieden, aber habe auch kein Vergleich zu anderen.

Preislich liegt der ja auch im oberen Segment, die Revision ist mit knapp 80 Euro auch relativ günstig.

Vielleicht hat ja jemand Erfahrungen zu diesem Regler, mich würde auch mal Interessieren warum man so gut wie nichts im Netzt darüber findet.

viele Grüße

👌

AntwortAbonnieren
07.11.2019 09:07
Moin,
die Atemregler von SF sind Apeks-Klone. Daher gelten viele Beschreibungen der Apeksregler für die SF (mit etwaigen Abweichungen wie alle Klone).

Ich tauche das Stage-Set von SF seit 2 Jahren und bin damit zufrieden.

Gruß
Martin319216Bunt ist das Dasein und granatenstark!
07.11.2019 09:30

Das ist die falsche Herangehensweise!

Was genau hast Du vor? Warmwasser und Kaltwasser? Wer macht die Revision? Budget?
Welche Alternativen hat dir dein TL angeboten?


Bert667CMAS***
07.11.2019 09:36Geändert von Bert667,
07.11.2019 09:37
Kaufe lieber gleich das Original und gehe auf Apeks. Da machst nichts falsch, Revision ist einfach und günstig und du bekommst weltweit ohne Probleme Ersatzteile. Die SF Teile wird dir jeder Schrauber internatioanl erstmal anschauen und fragen "wtf is that?"

DAS Allround Set für Kaltwasser ist XTX100/200 + DS4 zweite erste Stufe.
Ankou1. Plagenbringer
07.11.2019 09:41
Verkaufsgeschwätz!
Die Kosten einer Revision unterscheiden sich nur marginal.
Preisbeispiel
Die Frage wäre, Warmwasser/Kaltwasser, Membran/Kolben, Ersatzteilversorgung? Ich würde mich grob an Scubapro, Mares oder Poseidon halten. Apkes dürfte an Bedeutung für den europäsischen Raum verlieren.
Nichts gegen SF, aber wenn Horst D kein Vollsortimenter mehr sein will, ist die Reglermarke auch weg!
07.11.2019 09:48

Also er soll definitiv für Warm und Kaltwasser sein. Deswegen hole ich mir auch gleich 2 erste Stufen.
Im Moment sehe ich mich erstmal im Sporttaucher Bereich, aber kann sich ja mit der Zeit alles ändern.

Also Revision kann mein Tauchlehrer machen (hat auch ein Zertifikat dafür) , könnte aber auch direkt zu SF nach Mönchengladbach. Deswegen mache ich mir auch keine Sorgen um Ersatzteile.

Von der Verarbeitung wirkt der SF schon besser als der Apeks. Allein das der Deckel bei SF schon aus Metall ist und nicht Plastik oder der Okotpus exakt gleich mit der Primären 2. Stufe und nicht Abgespeckt ist wie bei vielen anderen.

mezzAnwärter auf Kiemen
07.11.2019 09:59
@Ankou
Wie kommst du zu der Aussage, dass Apeks im europäischen Raum an Bedeutung verliert?
Wir sind zwar nicht in der EU, aber hier in der CH taucht gefühlt jeder zweite mit Apeks-Regler und ich kenne wenige, die das ändern wollen
JykCMAS **
07.11.2019 10:05
Wenn du keine Probleme hast mit der potentiellen schwierigen Revision deiner Regler dann wird bestimmt wenig dagegen sprechen. Besser ist wie immer selbst mal ausprobieren. Ich selbst würde jeden den Apeks XTX50 mit Erste Stufe DST empfehlen oder bei SF das zweite Set da man dann für alle möglichen Tauchstile gerüstet ist.
Musst nur Bedenken das diese Regler nicht weit verbreitet sind und von einen kleineren Hersteller kommen, wenn du findest die Regler atmen sich gut dann viel Spaß damit. Musst halt nur um die Nachteile einer Revision wissen.

Die größeren Hersteller haben halt den Vorteil weiter verbreitet zu sein und (hoffentlich) länger am Markt zu bleiben. Sicher ist hier nätürlich nichts.
Ankou1. Plagenbringer
07.11.2019 10:20
Mezz, Apeks hat seinen Firmensitz in Cornwall, GB. Solange es keinen Vertrag zwischen der EU und GB über den Brexit gibt, gibt es mit dem Austritt ein paar Probleme was den Import angeht. Und die lassen sich nicht so einfach beheben. Und das gilt auch für CH.Wobei ich geben zu, die Brexitstaffeln sind extrem unterhaltsam.

mezzAnwärter auf Kiemen
07.11.2019 10:28
Ach so, deshalb. Nun ja, dann werde ich in 45 Jahren meinen Enkeln dann empfehlen, dass sie ihren Enkeln empfehlen sollen keine Apeksregler zu kaufen, da vielleicht GB aus der EU austreten wird yes
Ankou1. Plagenbringer
07.11.2019 10:45
Ich glaube ja immer, das BoJo und sein Sidekick Rees-Moog eine Erfindung des Monthy Python Flying Circus sind.......
07.11.2019 11:14Geändert von Webdiver0815,
07.11.2019 11:15

"Also er soll definitiv für Warm und Kaltwasser sein. Deswegen hole ich mir auch gleich 2 erste Stufen.
Im Moment sehe ich mich erstmal im Sporttaucher Bereich, aber kann sich ja mit der Zeit alles ändern.

Also Revision kann mein Tauchlehrer machen (hat auch ein Zertifikat dafür) , könnte aber auch direkt zu SF nach Mönchengladbach. Deswegen mache ich mir auch keine Sorgen um Ersatzteile.

Von der Verarbeitung wirkt der SF schon besser als der Apeks. Allein das der Deckel bei SF schon aus Metall ist und nicht Plastik oder der Okotpus exakt gleich mit der Primären 2. Stufe und nicht Abgespeckt ist wie bei vielen anderen."

Hmmm... Das klingt für mir in erster Linie nach einem Verkaufstüchtigen Tauchlehrer. Das ist zwar legitim, aber mehr auch nicht. Die Scubaforce Regler sind ganz offensichtlich (wie viele andere unbekannte Regler übrigens auch) vom Apeks / Aqualung Fliessband gefallen und vermutlich passen sogar die Revisionskits. Demnach kann auch jeder Aqulaung Schrauber warten. Ob Du jetzt den Mehrpreis für Optische Exklusivität und schlechtere Ersatzteilversorgung zahlen willst, ist schlussendlich Dir überlassen.
Ich würde auf Apeks gehen.
Btw. was ist bei Apeks abgespeckt? Da sind nur die Teile nicht dran, die eh nie jemand braucht und die dann dadurch festgammeln.

07.11.2019 11:30

Naja, es geht nicht um die Optik, da finde ich SF sogar mit am schlechtesten. Es geht mir mehr um die Verarbeitung/Materialien.

Wieso baut dann Apeks an der Primären 2. Stufe alles dran, wenn es eh keiner braucht? Mir ist schon klar, dass der Oktopus selten genutzt wird.... trotzdem.

Bekannte von mir haben die Aqualung LX Supreme die haben vor 2 Monaten für eine Komplette Revision pro Set 125 Euro bezahlt... bei SF kostet mich das knapp 80 Euro und es wird alles ausgetauchst und nicht nur das was ersichtlich muss.

Das mit der Ersatzeil Lieferung kann ich wohl nachvollziehen, da es sich ja eher um einen kleinen Hersteller handelt. Da müsste man nochmal drüber nachdenken.

Super wäre es natürlich wenn man mal alle Regler selber beim Tauchen testen könnte und sich dann entscheiden können.

Martin319216Bunt ist das Dasein und granatenstark!
07.11.2019 11:53
Bei einer Revision werden immer alle O-Ringe ect. ausgetauscht. Das ist unabhängig vom Hersteller.
Du scheinst hier schon einigen Unfug gehört zu haben ;)

Letzlich sind viele Produkte wie auch z.B. Halcyon nur Private Label von großen Herstellern. Man bezahlt also für das Brand bzw. die Optik einen Aufpreis oder in seltenen Fällen ggf. sogar einen günstigeren Preis.
Allerdings gibt es auch Clones wie z.B. Tecline. Die sehen aus wie Apeks, kommen aber aus einer anderen Produktion.

Ich persönlich würde immer zu einem Regler der Marktführer greifen. Ob nun Apeks, Mares oder Scubapro spielt dabei eine untergeordnete Rolle.
Poseidon baut auch wirklich tolle Automaten. Hier ist die Revision allerdings wirklich immer ein wenig hochpreisiger ;)
07.11.2019 12:33
"Wieso baut dann Apeks an der Primären 2. Stufe alles dran, wenn es eh keiner braucht?" Meine Meinung: Marketing! Die beste zweite Stufe von Apeks ist meiner Meinung nach die ATX 50. Weniger Unnützes als die ATX 100 / 200 und viel weniger Unnützes als die XTX Serie. Technisch sind eh alle gleich. Ich halte sie nur theoretisch besser als die 40er, da das zusätzliche Metall noch etwas Wärme liefert. Von der Einstellmöglichkeit denke ich, dass die Meisten, das ein Mal einstellen und dann nie wieder anfassen. Das geht bei der 40er aber genauso.
Ist halt wie bei Autos: Je mehr Extras, desto (subjektiv) wertiger und desto teurer.
Ankou1. Plagenbringer
07.11.2019 12:51
Also ein Zertifikat hat der Tauchleher. Na das ist ja was.
Ich will das mal höflich formulieren. Der Schrauber hat für einen Unterweisung vom Hersteller bezahlt und einen Zettel bekommen, der bescheinigt das er anwesend war. Sonst nichts. Das bedeutet nicht, das er auch wirklich an Automaten schrauben kann.
Btw. die Revisionskits für den Cyklon 300 kosten 19,50 zweite Stufe, 17,94 erste Stufen. Das ist jetzt nicht aus dem Rahmen......
07.11.2019 13:21
Naja,
Klar hat er eine Unterweisung bekommen für die Durchführungen einer Revision, aber das ist doch bei anderen Händlern nicht anders! Ob er nun Schrauben kann oder nicht, weiß ich ja bei anderen Händlern genauso wenig. Bei ihm kann ich dabei sein und er erklärt mir alles. Er sagt ja auch nicht das Apeks oder Scubapro nichts taugen im Gegenteil sind auch beides Top Regler sagt er.

Ich sag ja am besten mal selber verschiedene Tauchen und dann entscheiden. Aber dies ist ja leider kaum bis gar nicht möglich. 😏
schlickschnorchler0815unzählige Plastikkarten gesammelt
07.11.2019 13:34
"Kaufe lieber gleich das Original und gehe auf Apeks. Da machst nichts falsch, Revision ist einfach und günstig und du bekommst weltweit ohne Probleme Ersatzteile. Die SF Teile wird dir jeder Schrauber internatioanl erstmal anschauen und fragen "wtf is that?""
Wie kommt der Bert denn auf diesen Schwachsinn? SF Regler sind originale SF Regler aus völlig anderem Produktioinsstandort als Apeks, blödsinn Nummer eins1
Wie oft hast Du denn schon Regler Internationel zur Revision gegeben? Blödsinn Nummer 2

"
Poseidon baut auch wirklich tolle Automaten. Hier ist die Revision allerdings wirklich immer ein wenig hochpreisiger ;)"
Wie viele Poseidon Regler besitzt Du denn und wo genau hast Du die zur Revision gegeben? Zumindest bei meinem Revisor gilt für XStream Regler das Gegenteil (auch im Vergleich zu anderen Anbietern). Das kann man aber natürlich auch nur wissen, wenn man selbst was weiß und nicht nur ahungsbefreit Gerüchte verbreitet.

Scubascubadoo, wenn Du kompetente Antworten haben möchtest solltest Du Deinen Apotheker fragen, der ist vielleicht bereit, Dir nur das zu empfehlen, wovon er tatsächlich Ahnung hat.
Ankou1. Plagenbringer
07.11.2019 14:36
Scubascubadoo, ich wollte nicht unken, aber es ist tatsächlich so, das Automatenwartung absolut kein Hexenwerk ist. Dafür gibt es allerdings eine Menge Scharlatane die in dem Bereich unterwegs sind. Von daher ist die Beurteilung schwierig, wenn man Anfänger ist.
Probetauchen ist immer gut, sicher haben manche Automaten Eigenarten und meine eigenen sind sowie so die Besten, aber ob du das so rausschmeckst? Vieles ist auch wirklich sehr subjektiv.Tauchen kann man mit allen, vielleicht geht das mit Schlauchführung nicht immer so, wie man will. Ein Kollege schwört auf die alte MK10plus mit dem D400, ich fass das Ding nicht an, die D400 zickt gerne rum bei der Wartung, respektive, ich bin zublöde mit meinen unegalen Fingerm, die zu warten. Dafür kriegt der bei meinen Hundeknochen eine Kriese und würde damit nie tauchen gehen.
Versuch mal was anderes zu tauchen, in Siegburg z.B. kann man S-Pro ausleihen und in der Dose tauchen. Automaten halt fast ewig, falls nicht einer eine Flasche draufwirft. von daher will das reiflich überlegt sein.

07.11.2019 14:40
Nichts für ungut, aber irgendwie liest sich das wie "sagt mir, dass ich SF kaufen soll"! Wenn Du das möchtest, dann spricht nichts dagegen.
Wegen der Haptik: Ich kenne keinen, der schon einen Apeks zerstört hätte....
07.11.2019 15:39
@Webdiver,

kein problem, hört sich auch so an. Gerade deswegen bin ich ja auch hier, um halt Alterntiven zu bekommen.
Ich glaube auch je mehr man sich damit beschäftigt und nachliest desto schlimmer wird es mit der Entscheidung. 😭
Ankou1. Plagenbringer
07.11.2019 16:50
Membran statt Kolben, Vielleicht, mit Kolbenreglern stirb man auch nicht
Schrauber in der Umgebung dafür vorhanden, oder selber schrauben
Keine Stellschrauben an der zweiten Stufe, sind unnötig, tun auch nicht weh
Lange Ersatzteilversorgung mit fixem Support, ist manchmal schwierig, Scubapro und Poseidon sind vorbildlich
Schlauchführung akzeptabel, muss man selbst ausprobieren
USA-Navy oder Norsok? Also das Ding muss nicht auf der Beschaffungsliste der Navy stehen oder für die Offshoreindustrie zertifiziert sein.
Wenn ich einen kaufen müsste, würde ich mir den Mares MR 22 mit Abyss, den Scubapro MK17 mit G260 oder den Poseidon Cyklon/Xtrem ansehen. Zu Apeks habe ich keine Beziehung.


07.11.2019 17:56
Die Poseidon sehen ja auch echt außergewöhnlich aus,Findet man ja auch nicht viel drüber im Netz. 😊

Ankou1. Plagenbringer
07.11.2019 18:02
Funktionieren halt....
boltsnapSSI AOWD
07.11.2019 18:34
..... wie alle anderen Regler auch......
07.11.2019 21:41
"Mir ist schon klar, dass der Oktopus selten genutzt wird.... trotzdem."

Kann ich so nicht bestätigen - Nutze meinen Zweitregler zu Testzwecken eigentlich zu Beginn eines jeden TG und wechsele erst dann auf den Primärregler am Longhose. Primärregler ist im übrigen der gelbe "Oktopus" XTX40...
  • 1
  • 2
Antwort