Tauchmedizin ist ein sehr interessantes Thema. Über alles rund ums Thema Gesundheit und Tauchen kann hier ausgiebigst diskutiert und geschnackt werden. Sehr kompetente Antworten sind garantiert - denn viele Mediziner besuchen dieses Forum.
  • 1
  • 2

Rückenschmerzen-Fitness?

Geändert von JosiXx,

Hallo Leute,

Welche Sportarten macht ihr noch? Bekommt ihr keine Rückenschmerzen nach nem Tauchgang?

Ich hab eine leicht verbogene Wirbelsäule, aber soll nicht weiter schlimm sein (sagt zumindest mein Arzt). Bin am Überlegen mich wieder im Fitnessstudio anzumelden, um stets fit zu bleiben. Oder sollte ich mal Yogakurse besuchen? big

Gruß

AntwortAbonnieren
22.08.2019 15:21
Ich weiß, dass die Bleiweste gut gegen Rückenschmerzen ist. Auf Dauer ist es für mich nur leider keine Lösung. Lg
22.08.2019 15:29
Vom Tauchen bekomme ich glücklicherweise keine Rückenschmerzen - wohl aber vom Bürostuhlsitzen den ganzen Tag lang... Als Ausgleich ist Yoga natürlich super, nicht nur für den Rücken, sondern den ganzen Körper (und den Geist ganz zu schweigen ).
Ich persönlich geh z.B. noch regelmäßig bouldern/klettern, was ebenfalls einen schönen Trainingseffekt für die ganz Rumpfmuskulatur hat co
Mit welcher Sportart Du Dich nun fit hältst, ist vermutlich sekundär - aber bei einer sitzintensiven Tätigkeit den ganzen Tag lang ist ein körperlicher Ausgleich und etwas Training immer empfehlenswert!
22.08.2019 15:53
Zusätzliches Training ist bestimmt sinnvoll, wenn da nicht der innere Schweinehund wäre ...

Seit ich Sidemount unterwegs bin, habe ich keine Rückenschmerzen mehr. Vielleicht eine Option?
JykCMAS **
22.08.2019 16:01
Sport ist immer gut .

Aber wie trägst du denn dein Blei und was für eine Ausrüstung hast du denn selbst? Vielleicht kann man das Gewicht besser verteilen das es nicht so stark auf deinen Rücken wirkt.
Schoeneberger2015SSI Master Diver
22.08.2019 16:25
Ich würde Dir empfehlen, wieder ins Fitnessstudio zu gehen.

Bekommst Du Rückenschmerzen auch ohne tauchen, z.B. beim Tragen eines schweren Rucksacks?

Wieviel kg Blei nimmst Du zum tauchen mit runter?
Ankou1. Plagenbringer
22.08.2019 16:30
Es nutzt wirklich nichts, gezielter Muskelaufbau, Funktionstraining plus Cardio ist in der Eisenhalle wirklich entspannt möglich. Zeitaufwand ca. 4 Stunden in der Woche. Da der Trend zu vielfältigen bunten Buden geht, kannst du da auch Yoga machen, ist auch ganz spannend, pinke Leggin wird nicht erwartetbig
22.08.2019 16:44
@phayuko Als Augleich zum Sitzen ist das natürlich auch ganz sinnvoll big
Klettern ist echt ne coole Idee, macht nicht jeder.
Gehst du denn in diese bekannten Kletterhallen? Denn da ständig hinzugehen ist ja auch nicht ganz so kostengünstig. sm1
22.08.2019 16:46
@Ankou hahaha pinke Leggings sind doch toll! tumble
kwolf140614413-1; Nitrox**
22.08.2019 16:50Geändert von kwolf1406,
22.08.2019 17:08
Laufen, Schwimmen, und im Winter Skigymnastik oder Muckibude. Ich bin schon älter und mein Rücken hat seit Jahrzehnten eine Problemstelle im LW Bereich, allerdings ohne, dass Bildgebung etrwas zeigt. Hält aber gut durch. Toi, toi, toi.
22.08.2019 16:58
Ich geh gerne Bouldern, macht spass, man braucht nicht viel Ausrüstung und trainiert fast den ganzen Körper.
Auf der Blackroll den Rücken "ausrollen" ist auch ganz gut.
22.08.2019 18:14
Judo - fordert den ganzen Körper, ist abwechslungsreich, man lernt nie aus, aber ständig neue Leute kennen

Heute bin ich Trainer und baue in mein Training immer viele Übungen für die Rumpfmuskulatur ein. Rückenprobleme sind mir fremd, was ich auch darauf zurückführe.
AnnaFull-Trimix, Fullcave, mCCR
22.08.2019 19:44
Das ganze Jahr wirbelsäulengymnastik und Yoga
Sommer: Fahrrad fahren und schwimmen
Winter : crosstrainer und Fahrrad im Fitnesstudio

23.08.2019 01:58
Ich hatte berufsbedingt oft Verspannungen und Rückenschmerzen. Beim Tauchen auch, fiel aber damals nicht sonderlich auf, da ja eh „immer da“.
Dann angefangen, regelmässig in die Muckibude zu gehen- die Rückenschmerzen waren weg, Verspannungen kommen mal noch, sind aber nach dem Training auch wieder weg.

Wenn ich sidemount tauche, merke ich nichts. Backmount mit Backplate/Wing/Doppelgerät mal leichte Verspannungen.
Und dann musste ich letzthin backmount tauchen mit Sportyjacket, mässig getrimmt. Danach hatte ich ziemlich starke Rückenschmerzen. Kann also nicht nur an der Muskulatur, sondern auch an suboptimaler Ausrüstung liegen.
Ankou1. Plagenbringer
23.08.2019 07:28
Das ist jetzt keine zwingende Beweisführung, Steffi, könnte auch an der bescheuerten verkrampften Fallschirmspringerhaltumg liegen, die manche Technos an den Tag legen. Oder an einer bereits lädierten Bandscheibe oder, oder......
boltsnapSSI AOWD
23.08.2019 08:03
Ahoi,

also für gezieltes Rückentraining reicht ne Bodenmatte und ca. 10 Minuten am Tag. Ist mit den Gründen für Rückenschmerzen sicher individuell verschieden. Kenne da zum Beispiel welche, die gehen in ein Fitnessstudio, sind in absolut chaotischer sidemount Ausrüstung unterwegs, tauchen aber wie ein nasser Sack und sind völlig frei von Beschwerden jeglicher Art. Also insgesamt schmerzbefreit.

Im Zweifel erstmal abklären lassen, wovon die Schmerzen kommen umd dann gezielt die entsprechenden Muskeln stärken. Bauchmuskeln nicht vergessen. Und immer entspannt im Wasser liegen. Es soll ja Spaß machen.

Viele Grüße


Ankou1. Plagenbringer
23.08.2019 09:25
Seit wann soll das Spaß machen, wo kommen wir da den hin, der Trimm muss stimmen......
Mit der Matte hast du recht, Boltsnap, das hilft aber nicht gegen den durch Zeitablauf bedingten Muskelschwund.
23.08.2019 10:57
SUP... Das Paddeln im Stehen trainiert durch das stetige Ausgleichen der Wasserbewegungen zum Balancehalten die tiefe Rumpfmuskulatur und stärkt so den ganzen Halteapparat. Ausserdem ist es gelenkschonend und so auch für ältere Semester problemlos machbar...
23.08.2019 12:13
@Ankou

Ich wollte gar nichts beweisen. Wollte nur anmerken, dass es ev. nicht nur an der Muskulatur liegt, sondern auch an der Ausrüstung liegen kann/könnte. Oder halt auch daran, was man mit gewisser Ausrüstung tun muss, um so zu tauchen, wie man es gerne würde.
Ankou1. Plagenbringer
23.08.2019 13:42
Jo, wenn es nicht so ist wie man es gerne hätte, dann verkrampft man ziemlich schnell. Hat aber nichts mit der Art des Freizeittauchens zu tun, sondern mehr mit einem selbst.
kwolf140614413-1; Nitrox**
23.08.2019 16:06
Also, ich kann auch Trrrrimmm mit A...-Backen zusammen: Das geht mir besondes in die dann überstreckte HWS. Normal "latsche" ich wie ein Frosch durchs Wasser: alles gut
23.08.2019 19:37
Betreffend Austrüstung gäbe es (nicht abschliessend) aus eigener Erfahrung noch folgende Übeltäter.
- Zu kurz eingestelltes Jacket / BP > drückt ins Kreuz anstatt auf die Hüfte
- Schwerer Bleigurt drückt ins Kreuz > Bleitaschen / BP mit V/P-Weight (Abwerfbarkeit beachten, je nach Konfig)


26.08.2019 10:35
Hallo @mrbios,
Danke für die hilfreichen Tipps!!
Taucher324443AOWD, Nitrox**
26.08.2019 13:40
Also mir hat geholfen den Bleigurt weg zu lassen. Tauche jetzt bleiintegriert und Trimmbleib an der Flasche -> alles gut! cool2 GUT Luft!
grogCMAS**
27.08.2019 12:23
"Welche Sportarten macht ihr noch?" -> Badminton - soll ja laut pseudo-wissenschaftlicher Ratgeber ganz schlimm für den Rücken sein, habe ich trotz meines biblischen Alters aber noch nichts von gemerkt.

"Bekommt ihr keine Rückenschmerzen nach nem Tauchgang?" -> Nein.

Außer (zu viel oder ungünstig positioniertem) Blei fiele mir auch kein guter Grund dafür ein, weshalb ausgerechnet Tauchen Rückenbeschwerden verursachen sollte. Eher könnte ich mir da als Grund vorstellen rauhe Anfahrten mit einem Boot oder Unterkühlung.
kwolf140614413-1; Nitrox**
27.08.2019 14:38
Rückenschmerzen bekomme ich nie beim Tauchen, trotz 4kg Bleigurt. Nur das Schleppen der Flaschen und der Tonne mit Ausrüstung vom Keller ins Auto und zurück macht sich manchmal bemerkbar.
  • 1
  • 2
Antwort