Der Rebreather-Bereich hat nun ein eigenes Board. Fragen zu den verschiedenen Modellen, Umbauten, technischen Details und zur Praxis des Kreiseltauchens finden hier Ihren Platz. Viele Interessante Fragen wurden hier bisher gestellt und beantwortet. Alle Freunde des Rebreathertauchens - Reinschauen!
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Rebreather Einstieg

Geändert von exreeey,

Hallo zusammen,

ich finde das Thema Rebreather sehr interessant und habe hier einige Posts gespannt gelesen.

Mir persönlich stellt sich gerade die Frage wie meine Tauchausbildung weitergehen könnte. Ich bin AOWD und habe (leider) erst ca. 50 TG und tauche bisher außschließlich im Urlaub.

Ich würde mich gerne weiterbilden in Richtung Wracks und Höhlen und ggf. auch anfangen lokal zu tauchen.

Der Einstieg ohne Rebreather, also Technical Diving, ist mit Sicherheit einfacher und billiger, scheint mir aber langfristig nicht die richtige Wahl zu sein. Wenn möglich möchte ich es (aus Kostengründen) vermeiden beide Ausbildungen zu machen.

Wieso habt ihr euch für einen Rebreather entscheiden und wie kam es dazu?

Wieviele TGs macht ihr ca. pro Jahr (lokal / oversea)?

Wie habt ihr in die Community oder einen Buddy gefunden?

Danke für eure Antworten

AntwortAbonnieren
NilsNaseUnfertiger Taucher
23.02.2022 19:28
Obwohl ich (noch) keinen Rebi tauche, beschäftige ich mich schon seit geraumer Zeit damit und bin auch regelmäßig mit Rebi Tauchern unterwegs. Kann ich Dir nur raten, mach eine ordentliche OC Ausbildung, sammel Erfahrung und steig dann um. Der Gedanke auf dem von dir beschriebenen Weg Geld sparen zu wollen ist völlig absurd und die Ausbidlungskosten OC im Vergleich zu allem Anderen völlig zu vernachlässigen. Dazu kommt, auch wenn Du Rebi tauchst, im BO Fall musst du den Tauchgang Sicher auch OC beenden können, die Skills musst du also ohnehin beherschen, wenn es dir wichtig ist, Deine technischen Tauchgänge Sicher zu absolvieren.
Vor dem Hintergrund der Kosten, fängt darüber hinaus ein Rebi auch erst an Sinn zu machen, wenn Du im Bereich jenseits Normoxisch zwischen 70 und 100Tg im Jahr schaffst, alles darunter ist OC definitiv günstiger.
Tiger996INTD CCR ART Plus, CCR Full Cave SSI TXR Trimix , TXR Technical Wreck,
23.02.2022 19:59
Also bei meiner Frau und mir war es so, das wir unsere OC Ausbildung bis zum Normoxic / Cave / technical Wreck gemacht haben.
Als wir dann den Hypoxic machen wollten haben wir uns für den Rebbi entschieden, und der Spaß ging von vorne los.

Ich kann verstehen das du Geld sparen willst in dem Du sofort auf Rebbi wechselst, allerdings scheinen mir 50Tg doch a bisle arg wenig zu sein.
Zumindest die Grundlegende Technische ausbildung würde ich dir empfehlen OC zu machen.
1. Damit Du überhaupt mal siehst ob es was für dich ist ( is halt schon was anderes als mit ner Mono zu tauchen, und auch beim Overhead sollte man mal testen ob es was für einen ist )
2. Vielen sachen brauchst Du auch beim Rebbi Tauchen ( stage handling usw... ) zwar sind die Prozeduren dabei etwas anders aber wen man das alles schon mal gelernt ist tut man sich beim umstieg leichter.

Für den Rebbi haben wir uns entschieden weil in unseren Augen Hypoxic OC doch auf dauer Teuer wird und es mit nem Rebbi einfach praktischer ist, auch im Overhead bereich ist ein Rebbi oft praktisch, wobei da je nach Profil auch OC seine Sonnenseiten hat.
Also wir lieben unsere Rebbis und würden sie nie wieder her geben, allerdings sind wir froh um die OC erfahrung, weil Beim Technischen CC Tauchen kann die Task Load sehr schnell sehr hoch werden, und wen dan noch die erfahrung mit grundlegenden skills fehlt wirds schnell sehr spassbefreit.


23.02.2022 20:25

Billiger wird es nicht, oder besser gesagt, kommt darauf an wie viele Tauchgänge du damit machst.

Natürlich kannst du die Tec OC Schiene auslassen und gleich mit Rebreather einsteigen.

Allerdings solltest du dir darüber im klaren sein welches Gerät du dir zulegen willst.
Nur den Schein machen ohne eigenes Gerät ist nicht sinnvoll.

Deshalb der Tipp, schau dich in deiner Gegend um und tauche mal die unterschiedlichen Geräte.
Gut wäre es wenn du einen Ausbilder hast der auf mehreren Geräten ausbildet und dich damit berät.
Wenn du eines gefunden hast das dir zusagt und auch die ausbaumöglichkeiten bietet, mach den Kurs und kaufe dir das Teil.
Zuerst tauchst du das Gerät mit Luft (normaler CCR Kurs)
dann normoxic Trimix und zum Schluss full Trimix, oder wie auch immer die Scheine bei der Org die du dir ausgesucht hast heissen.
Sinnvoll ist vorab einen art Intro Tec zu machen bei dem du den Umgang mit der Stage und Boje lernst, das kannst du jetzt schon und ist nie verkehrt.

Ich habe mir vorab das Buch von Jeff Bozanic (Mastering Rebreathers) gekauft und durchgelesen. Dort werden unterschiedliche Geräte vorgestellt, das gibt schon mal einen einfachen Überblick und du kannst anhand deiner Prioritäten schon mal gedanklich vorselektiern.
Und tauche mal die Markführer AP Inspiration, JJ, Revo und andere.



Der_DerbeIANTD AdvNx / GUE Fundamentals
23.02.2022 20:57
"Vor dem Hintergrund der Kosten, fängt darüber hinaus ein Rebi auch erst an Sinn zu machen, wenn Du im Bereich jenseits Normoxisch zwischen 70 und 100Tg im Jahr schaffst, alles darunter ist OC definitiv günstiger."

Darf ich fragen, wie du darauf kommst? Erscheint mir deutlich zu hoch gegriffen.
CiccioneAdvanced Technical Mermaid
23.02.2022 21:05
Sind wir Mal ehrlich: bei einem Hobby versucht man gerne, die Präferenz als "günstigere Option" darzustellen.
Tauchen, insbesondere Tek, ist sicher kein billiges Hobby. Mag sein, dass für Wald und Wiesen-TGs OC deutlich günstiger ist. Will man aber vielleicht deutlich länger als üblich unter Wasser bleiben, dann wird man an einem CCR kaum vorbeikommen.
Bei wirklich tiefen TG wird das Helium bei OC ziemlich teuer. Wobei man auch hier zwischen einem 60m TG und 100+m unterschieden werden muss.
Bei 100+ ist man schnell ein 400-500€ fürs Gas. Da dürfte sich ein CCR schnell rechnen.

Aber der eigentliche Grund, warum man sich so ein Ding kauft ist .... weil's geil ist!
23.02.2022 21:29
@denDerben

Kiste mit User-Kurs zwischen 4k und 10k, je nach Ansprüchen an den Kreisel und ob neu oder gebraucht. Da kannst du viele 60m TG OC machen.

Zur Eingangsfrage: man kann mit CCR einsteigen, aber der "Grundkurs Technisches Tauchen" macht sich OC einfach entspannter und aus meiner Sicht ist dann das Frustrations-Potential im CCR Kurs nicht so hoch. Ich hab den harten Weg gewählt, erst OC bis Full TMX, dann CRR das gleiche nochmal, mein TL fährt jetzt 'n Quad big
CiccioneAdvanced Technical Mermaid
23.02.2022 21:46
Sag ja, bei 60m ist man bei OC noch im bezahlbarem Bereich.

Hab den geliehen Weg in Planung. Erst bei OC das volle Programm und dann CCR. Wenn ich nur wüsste welchen CCR.

Mir ist bei Tauchgängen mit CCR buddies nur aufgefallen, dass die erheblich näher an die Fische kamen als ich, der sie mit seinem Darth-Vader Sound vertrieben hat
23.02.2022 22:00
wenn klar ist, daß es zum CCR geht würde ich auf das volle Programm OC verzichten. So ein Full Trimix kann entspannte 1500 Euro kosten
NilsNaseUnfertiger Taucher
23.02.2022 22:03Geändert von NilsNase,
23.02.2022 22:04

@der Derbe, an Ausrüstung ggü. OC sparst Du nix außer vielleicht der D12. Stage und Reglern ist es egal ob sie Deko oder BO heissen. Es kommen also die nicht ganz unerheblichen Betriebskosten des Rebi dazu und Gerät plus Kurse rund 10K
Dafür kann ich eine Menge He veratmen. Wenn die Überlegung also wirtschaftliche Hintergründe hat, bleibe ich bei der Behauptung, für bestimmt 80% aller Rebitaucher geht das im Vergleich zu OC nicht auf.

Aber, das ist kein Plädoyer gegen Rebi, so ein Ding ist Geil und wir reden ja auch über ein Hobby, also alles gut. Einzig sollte man bei der Frage nach "Wirtschaftlichkeit" auch ehrlich bleiben und wer dann nicht sicher eine große Anzahl Tg/Jahr mit deutlich über 60m macht, zahlt definitiv drauf

wwjkTaucher
23.02.2022 22:09
Den FullTmx hab ich mir auch geschenkt vor dem Wechsel auf CCR, aber ganz ohne offenen Einstieg wirds sehr schwer. Stagehandling etc wird mit der Kiste nicht einfacher...
23.02.2022 22:25
rechne einfach mal mit ca. 7k für Kurse vom AOWD bis zum Full TMX auf dem Kreisel...
Marv31Fertiger Taucher
23.02.2022 23:09
Das Beste ist doch wenn man beides hat :D

Rebi für den geilen Scheiss und OC für den Sonntag mit dem Kollegen mit der Mono 10.

Noch ne Stimme für erst OC, Tauchgänge und Erfahrung sammeln und dann wenn man da eine solide und feste Basis hat, und nicht mehr über Trim, tarierung, Stages, nachdenken muss. Den Kopf also komplett frei für die Kiste hat, umsteigen
Tastenchef13Hypoxic Trimix / Cave
23.02.2022 23:22
Klare Stine für erst oc dann rebi.

Wie biste den aktuell aufgestellt ?
Trocki / Mono ? Da fehlt noch einiges an Ausrüstung und Erfahrung rechne Mal mit guten 20.000€ bis füll trimix auf dem kreisel. Inkl. Ausflügen usw. Das denke ich ist dann vom jetzigen Stand die minimal Grenze.

Die werden wahrscheinlich aktuell auch noch passende tauchpartner fehlen ohne Standard Tauchgänge von 60min plus wird es auf Dauer nix.
24.02.2022 00:01
@Exreeey,

ich habe auch eine ganze Zeit mit deinem Gedanken gespielt, also umstieg auf Rebi. Das Problem ist man bekommt so gut wie keine Informationen über die Kosten. Bis jetzt. Auch wenn jetzt ein paar User lächeln werden, beim VDST hab ich einen wirklich gut gemachte kleine Powerpoint Presentation gefunden von 2015 von einem Herrn Lothar Becker. Er hat mal grob über 35 Seiten die Kosten zusammen gerechnet. Auch das Für und Wieder kommt nicht zu kurz. Link unten. Auf die verlinkten Seite rechts auf "Auch interessant" dort der 3. Link.

20000€ ist schon eine Hausnummer. Aber, wie so oft kommt die ja nicht auf einmal. Wir reden hier über einen Ausbildungszeitraum von bis zu 10 Jahren! Vom AOWD--Nitrox I--Fundi--NitroxII--Höhle/Wrack I -- Höhle/Wrack II--Hastdunichgesehn. Irgendwann mal Trimix...Das ziiiieht sich.

Meinereiner fängt in der nächsten Zeit mit dem Tec40 an OC und ich hoffe das ich den Tec50 bis Jahresende schaffe. Dann den Fundi. Jedenfalls bilde ich mir das mal so ein. Aber, Einbildung ist eben auch eine Art von Bildung...

Drückmich

24.02.2022 00:25
Die Kosten für einen Rebreather, Mal ganz grob angegeben.
3 Stunden Tauchzeit 2,5kg Kalk 20kg kosten derzeit 110 Euro
Gase Luft als Diluent in 3l Flasche reicht für 4 bis 5 TG.
O2 in 3l Flasche etwa 30bar pro Stunde

Unabhängig von den TG alle 18 Monate drei O2 Sensoren derzeit ca 260 Euro.

Dazu noch Bailout das man solange hat bis man es braucht oder ver-übt.

Nicht gerechnet, da Gerätespezifisch, Wartung.

Nur ein grober Anhaltspunkt, aber so sieht es bei mir aus.
Wenn Trimix dann ist halt im der 3l Flasche ein Trimix drin, der Rest bleibt gleich.

Mein Tipp, wen man weiß das das der Weg ist, nicht warten sondern CCR Tauchen und sich mit CCR weiterentwickeln.
Tarieren lernt man damit sowieso wieder komplett neu.
SalakanCCR & Cave Diver in Ausbildung
24.02.2022 05:02

Ich wollte von Anfang an Rebbi und Tec tauchen. Als ich dann zum Intro to Tec nach 100 Tg. kam und bereit dafür fühlte sprach ich das im Kurs an. Mit wurde Helitrox OC empfohlen und dann umstieg. Bin damit sehr zufrieden.

fangen nun mir CCR an und nehmen dann Upgrade Kurs zum Helitrox mit. Ich werde keine weitere Ausbildung im OC Bereich machen, weil ich für mich entschieden hatte, alles unter 45m mache ich CC.

wie schon gesagt ob es auf Dauer billiger ist, spielt für mich keine Rolle....

wwjkTaucher
24.02.2022 06:56
Kosten sind relativ, immer gemäss 'TecTauchen ist der Einstieg in die Privatinsolvenz', der Appetit kommt beim Essen.... Es werden auf Dauer Dinge möglich, die viel Spass machen, aber auch zusätzlich kosten. Nimm die 20k als Einstieg..
24.02.2022 09:35
@Nils zitat:...Aber, das ist kein Plädoyer gegen Rebi, so ein Ding ist Geil und wir reden ja auch über ein Hobby, also alles gut. Einzig sollte man bei der Frage nach "Wirtschaftlichkeit" auch ehrlich bleiben und wer dann nicht sicher eine große Anzahl Tg/Jahr mit deutlich über 60m macht, zahlt definitiv drauf

dann schreibst du das du nicht mal einen Rebi hast, meinst nicht das dann einfach mal die Klappe hällst? Überall machst du deinen Rachen auf, bist der allerbeste und dann stellt sich raus das du nicht mal ein CCR besitzt !? Damit hast sich endlich mal ordentlich lächerlich gemacht. Aber ich freue mich für dich, dass es CCR taucher gibt den kleinen Nils an die Hand nehmen lol2
drysuit_missingIANTD Essentials, TDI Adv. Nitrox Deco Pro
24.02.2022 10:02
Lieber exreey (falls Du überhaupt noch hier sein solltest), lass Dir hier nix von 100m+ und hypoxic erzählen....
Mein Tip: Besorg Dir nen Trocki und tauche regelmässig dort, wo Du lebst, und nicht nur im Urlaub.
Wenn Du daran Gefallen finden solltest, ergeben sich die nächsten Schritte fast automatisch....
uanlikerIT PATD
24.02.2022 10:09Geändert von uanliker,
24.02.2022 10:10
Jungs, benehmt auch!
Keine persönliche Angriffe.
NilsNaseUnfertiger Taucher
24.02.2022 10:15
Guten morgen Preuße, Schatzi hast Du irgendwie schlecht geschlafen, klappt die Verdauung nicht oder was ist los? Solltest Du ggf. etwas inhaltlich deutlich fehlerhaftes an meinen Aussagen finden, freut sich der TO und ich sicher über Erleuchtung. Vielleicht kannst Du dann ja auch aufzeigen an welcher Stelle ich mich ordentlich lächerlich gemacht habe. Die Versuche Deinerseits sind aber auch in der Vergangenheit immer recht amüsant gescheitert, also nur los, Du schaffst das, diesmal ganz bestimmt. Ich drück Dir die Daumen!
SolosigiPADI DM, RAB/VDST/CMAS CCR Tec, Poseidon SE7EN CCR
24.02.2022 10:29
Warum habe ich mich für einen Rebi entschieden?
Mir war es OC einfach zu laut, insbesondere wenn ich so richtig entspannt an einer Steilwand "entlanggeträumt" bin.
Ich dann desshalb dann hier im T-Net nach einem "Zerstäuber" gefragt. Die Antwort war: Da hilft nur ein Rebreather...

Da kam die Idee für einen Kreisel auf. Zufälligerweise hat (so um die 2007/8) da Poseidon gerade die ersten Ideen ihres Rebreathers an die Öffentlichkeit entlassen.
Mir hat das Konzept von Poseidon sofort zugesagt!
Ich muss da vielleicht noch kurs ausholen: Ein Kollege hatte da in unserer Gegend mit seinem umgebauten Submatix ST100 (rein manuell) schon Pionierarbeit geleistet. Ich (noch OC) bin da mal mit ihm tauchen gewesen. Wir sind runter auf 40m, da hat er umgedreht und ist (fast) wie eine Rakete nach oben geschossen. An Land habe ich gefagt was los gewesen sein. Da hat er gemeint, er habe zu wenig O2 nachgeboostert und da hat es ihm in den 40m fürchterlich eine "geschneit".
Ab da war meine Devise: niemals ein Gerät, bei dem ich auch mit einem Tiefenrausch vollkommen selbst reagieren muss! Entweder reagiere ich bewusst und selbst oder wenn ich nicht mehr ganz da bin, soll das Gerät auch ohne mein Zutun richtig reagieren.
Und genau das versprach Poseidon (und der SE7EN tut es auch!).

Dann wollte ein Kollege einen TMX "Sammelkurs", komplett bis Full TMX, organisieren. Ich war bei der Vorstellung dabei, mit Film bei der Heaven etc. Und natürlich auch über die erforderliche Ausrüstung: D12, Stages etc.
Da ich jedoch den Poseidon mehr oder weniger schon geordert hatte, habe ich den TL gefragt, wie es statt OC gleich mit Kreisel wäre... Der hat abgewunken und vom Kreisel abgeraten. Damals, 2010, war der Kreisel eher ein Exot und auch der TL hatte keinen...
Enige der Kollegen haben dann die komplette OC-TMX Ausbildung um ca. €3.000,- bis €4.000,- durchlaufen, ich nicht!
Alle diese Kollegen, die TMX OC gemacht haben, habe inzwischen einen Kreisel und haben die komplette TMX Ausbildung mit dem Kreisel nochmals durchlaufen (mit vielen Kosten).

Ich habe mir den Poseidon Kreisel gekauft und habe auf diesem Gerät die komplette Ausbildung bis Full TMX (RAB/VDSt bzw. CMAS) für das halbe Geld gemacht! Es ist schon richtig, dass der Poseidon, damals MK6, nur bedingt, bzw. nur sukzessive für derartige Tauchgänge geigent war. Aber es gab immer wieder Updates. Und der jetzige SE7EN+ ist sicher, auch für TMX, Höhle, Wrack etc., ein Top Gerät.

Einerseits kann ich dich nur bestärken, wenn du nicht sowohl OC als auch CC die gesamte Ausbildung machen willst, sondern nur die Rebreather betreffende.
Andererseits ist es klar, dass du in einem Bail Out Fall auch den OC Part sicher beherschen musst!
Es spricht aus taucherischer Sicht sogar noch etwas für deinen angesprochenen Weg: Jeder OC Taucher muss zuerst mal über die Atmung das Tarieren lernnen und verinnerlichen. Und genau das musst du als Rebreather-Taucher wieder "verlernen"...
Auch muss ich dazu sagen, dass ich mit mehr als 4000 Tauchgängen, davon ca. 1200 TG mit Kreisel, recht erfahren bin...

Du fragst, wie viele TG ich pro Jahr mache: ca. 200, davon ca. 2/3 mit Rebreather.

Zu den Kosten ganz allgemein (ich habe diese mal hier im T-Net aufgestellt, weiß aber leider nicht mehr wo): Ein Kreisel inklusive komplettes Verbrauchsmaterial, Service, Sensoren etc. rentiert sich ab ca. TMX Tauchgängen, wobei da ein TMX 18/45 zugrunde gelegt wurde!

Gruss
Solosigi
IvoryAOWD DTSA**
24.02.2022 11:27
Vorweg, ich bin weder Rebbitaucher, noch Tek Taucher. Aus der Eingangsfrage ergibt sich aber für mich folgender Gedankengang.

Du bist AOWD mit 50 TG und bisher nur im Urlaub (mutmaßlich Warmwasser) getaucht. Wenn es dir ausschließlich um Rebreather Tauchen geht, würde dir theoretisch auch die Möglichkeit offen stehen, einen entsprechenden Kurs für Reg Taucher beispielsweise bei Padi zu absolvieren. Es gibt nach meinem Wissen eine gewisse Zahl an reinen Reg Rebreathern. Aber auch hier wären, sofern du das wiederum nicht nur im Urlaub machen möchtest erstmal Kaltwassertauchen mit entsprechender Ausrüstung, sprich Trocki usw. an der Reihe, da auch im Hochsommer ein Rebreather (längere Tauchgänge) im kalten Wasser mit Nassanzug wenig Sinn macht, bzw. du den Rebbi dann entweder nur auf 5 Metern tauchst oder nach spätestens einer Stunde halb erfroren wieder raus musst. Die meisten Vorzüge eines Rebreathers lassen sich so nicht auskosten und diese TG kannst du auch schon mit Mono 12 machen.

Du schreibst aber auch was von Wrack und Höhle. Spätestens beim Thema Höhle kommst du aber ja am Tek Tauchen nicht mehr vorbei. Ein Rebbikurs bei einem REG Anbieter würde dich also nicht weiter bringen. Dein Weg sollte also sein, sich nach einem TL eines technischen Verbandes umzuschauen und erstmal zu besprechen wie deine Ausbildung aussehen kann. Das beginnt eigentlich immer mit einem Fundi, Essential oder Basics of Technical Diving oder wie auch immer dieser Grundkurs beim jeweiligen Verband heißt. Bei vielen Verbänden musst du das entweder mit einer D12 oder Sidemount machen. Ob es einen Verband gibt, der dir schon beim Fundi den Rebbi umschnallt glaube ich nicht, allerdings weiß ich das auch schlicht nicht.

Im Weiteren Verlauf bieten die Tek Verbände dann ja auch CCR Kurse und CCR Cave Kurse an. Kurze Internetrecherche zeigt aber auch, dass die Meisten dann schon eine entsprechend lange Liste an Vorqualifizierungen in ihrer Kursstruktur auf OC verlangen.

Letztlich wird dir ein TL einen möglichen, sinvollen und sofern wirklich gewollt auch den schnellstmöglichen Weg zum Rebbitaucher aufzeigen. Im Laufe eines solchen Weges wird sicherlich ein wahrscheinlich noch vorhandenes Defizit im Bereich von Trimm, Tarierung und anderen grundlegenden Fähigkeiten ausgeglichen werden.

Das Positive daran ist, dass du bevor du dir einen Rebbi aussuchst und die Viermarkfufzig dafür vom Sparbuch nimmst bereits herausfinden kannst, ob längere Tauchgänge in kalten Gewässern mit schlechter Sicht, Dunkeltheit, und ggf sogar Overhead überhaupt was für dich sind. Ich hatte auch schon freunde, die supergerne in Ägypten oder weis der Geier wo tauchen, aber nach einigen TG im kalten See den 7mm wieder auf ebay gesetzt haben.
NilsNaseUnfertiger Taucher
24.02.2022 11:42
"Vorweg, ich bin weder Rebbitaucher, noch Tek Taucher. Aus der Eingangsfrage ergibt sich aber für mich folgender Gedankengang."

Ivory, mensch, hättest Du mal beim Preußen gelesen, so hast Du Dich ordentlich lächerlich gemacht, schließlich hast Du gar keinen eigenen Rebi und dann steht Dir auch keine Meinung zu.
Du kennst das doch, kaum ein ernstzunehmender Kernphysiker ohne eigenes AKW, alle Anderen machen sich nur lächerlichyes
IvoryAOWD DTSA**
24.02.2022 11:53
Nils, ich dachte mir, wenn du schon deinen unqualifizierten Senf dazu geben kannst, muss ich das auch machen. Schließlich ist mein Senf noch viel unqualifzierter als deiner. Ich arbeite gerade noch an einem Kumpel der gar nicht taucht und überhaupt keine Ahnung hat, dass er sich ein Profil erstellt und auch noch was dazu beiträgt, aber der ziert sich noch ein bisschen. Vielleicht kann Maske noch einen Tonnentest empfehlen?

So richtig nachvollziehen konnte ich die kurze Lunte vom Preußen allerdings auch nicht. Keine Ahnung was du ihm getan hast, oder hat deine Muschel ihn gebissen?


  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Antwort