Der Rebreather-Bereich hat nun ein eigenes Board. Fragen zu den verschiedenen Modellen, Umbauten, technischen Details und zur Praxis des Kreiseltauchens finden hier Ihren Platz. Viele Interessante Fragen wurden hier bisher gestellt und beantwortet. Alle Freunde des Rebreathertauchens - Reinschauen!
Marv31Fertiger Taucher

PSCR Höhlentauchen

Geändert von Marv31,

Hallo zusammen,

wir überlegen aktuell für Höhlentauchgänge ein PSCR einzusetzten.

zb den RB80 oder ähnliche Modelle.

Jetzt die Frage, ist dies noch Zeitgemäß oder spricht da etwas anderes dagegen, was man eventell nicht auf dem Schirm hat?

Danke


Anm.Mod: von Tek nach Rebreather verschoben.

AntwortAbonnieren
SRUTMX Advanced
09.07.2021 17:40
Besser einen PSCR beherrschen als einen eccr tauchen und keine Ahnung davon haben 😇
Aber im Ernst; warum ein Gerät kaufen, wo so viel Gas rausgeballert wird. Ein eccr ist schon ne feine Sache und kann ja auch hybrid oder manuell getaucht werden.
Als grundsätzlicher Einstieg ins Rebreather tauchen finde ich einen pscr super.
09.07.2021 17:58
"warum ein Gerät kaufen, wo so viel Gas rausgeballert wird"

Der Gasverbrauch ist nicht so dramatisch, den kann man bei den Mengen von Backupgasen beim Höhlentauchen vernachlässigen. Die Vorteile sind die viel höhere Robustheit gegenüber CCR, kaum Fehlerquellen, keine Controller und Backup-Controller, keine Sensoren und Backup-Sensoren, keine Kabel, keine Batterien, kein Gemecker wegen "Error 0815" usw. Da spricht nichts dagegen. Man sollte nur wissen, was man tut und eine gute Ausbildung auf dem Gerät machen.


09.07.2021 18:14
Jetzt könnte man im Gegenzug die Frage stellen, wie häufig die genannten Fehler beim eCCR so anstehen. Kenne genug eCCR Taucher die 20 Jahre in Höhlen unterwegs sind und das (e)CCR immer seinen Dienst getan hat.

Ich halte dieses Pseudoargument für lange überholt.Und im Gegenzug würde ich auch behaupten das ein eCCR den Task Load verrringert. Jetzt kommt in der Regel die Aussage "Wer den Task Load nicht kann, sollte nicht tauchen" Auch das ist ebenfalls max. Blödsinn.

Seit wann hat ein PSCR keine Sensoren?
SRUTMX Advanced
09.07.2021 18:40
Da hat der Saupreiß absolut Recht... zumal man auch einen eccr bei völligen Ausfall aller Elektronik gut tauchen kann.
Ich würde einen eccr kaufen.
09.07.2021 20:25
Grundsätzlich stimme ich allen Argumenten für den eCCR zu nur dass man einen eCCR bei völligem Ausfall der Elektronik gut tauchen kann halte ich für nicht wirklich wahr. Ohne Elektronik zur Überwachung des ppO2 ist das ein Spiel mit dem Tod... Es sei denn ihr man geht davon aus, dass man den CCR im SCR-Modus taucht - also jeden dritten Atemzug über die Nase ausatmet und übers ADV einatmet... Das ist aber nicht nur nicht allzu komfortabel sondern die übliche 3l-Flasche ist relativ schnell leer und bei Dil mit niedrigem O2-Gehalt auch nicht wirklich optimal...
Also bei (vollständigem) Elektronikausfall bleibt für ein komfortables und sicheres beenden des TGs eigentlich nur das Bailout - mmn.

Allerdings spricht das für mich bei der Wahl zwischen PSCR und CCR nicht unbedingt für den PSCR, ich wollte nur die Behauptung relativieren, dass ein eCCR auch ohne Elektronik funktioniert.

Liebe Grüße
Mr. Jaqcues
09.07.2021 20:39

Jetzt müsste man bei aktueller Technik einen totalausfall definieren, ansich ist der kaum noch realistisch. Controller und HUD sind in der heutigen Technik getrennt. Die Wahrscheinlichkeit das beides nicht mehr funktioniert halte ich für unrealistisch!

Da halte ich fast ein Kalk Durchbruch für wahrscheinlicher und dann sind die Prozeduren bei allen Geräten gleich.

uanlikerIT PATD
09.07.2021 21:52

Mittlerweile sind fast alle Explorationsteams von den pSCR wegkommen. Vor allem beim Multi-Siphon tauchen sind sie mit den grossen Flaschen an den Seiten zu schwer.

Evtl. bei langen (>6h) Tauchgängen im Wasser kann ein pSCR noch seine Vorteile ausspielen, da ihm Feuchtigkeit auf den Sensoren egal ist und eine gute Wasserfalle inkl. ausstossen des Wassers zur Verfügung steht.

Die Komplexität und die Risiken des pSCR sind nicht zu unterschätzen. Falls das richtiges Gas angeschlossen ist, dann sind sie sehr zuverlässig.

Der Atemkomfort ist Bauart bedingt stark Lage abhängig und man muss immer das volle Set an Gasen mitnehmen. So ist es doch deutlich angenehmer einen xCCR zu nehmen.

Der grosse Vorteil ist, man findet pSCR unter 2'000 EUR.

Marv31Fertiger Taucher
10.07.2021 13:55
Danke euch schon mal!
Antwort