Tauchmedizin ist ein sehr interessantes Thema. Über alles rund ums Thema Gesundheit und Tauchen kann hier ausgiebigst diskutiert und geschnackt werden. Sehr kompetente Antworten sind garantiert - denn viele Mediziner besuchen dieses Forum.
Daniel_WeRescue, Nitrox, TDI Intro to Tec

Pro Ear Maske

Geändert von Daniel_We,

Hallo liebe Community,

leider leide ich wie viele von uns unter stetig wiederkerenden Gehörgangsentzündungen.

Ich habe bis heute nahezu alles getestet und versucht, um mir die erneuten Schmerzen

und diverse Urlaubsabbrüche zu ersparen. Leider war hier noch keine methode erfolgreich.

(Speziell angemischte Tropfen, Ear Pro Tropfen, Kodan Desinfektionsmittel, etc. habe ich schon alles durch)

Zuletzt habe ich jetzt Taucher Ohrstöpsel verwendet und diese haben einige Zeit auch gut geholfen.

Anfangs haben sie nur bei den Teiferen Tauchgängen, bei denen natürlich mehr Wasser eindringt versagt, aber

mittlerweile haben ich auch bereits bei Flacheren Tauchgängen im 10-20m bereich probleme und

ich sitzte nun schon meine 4. Otitis dieses Jahr aus. Durch ältere Threats hier im Forum sind mir die

Pro Ear Tauchmasken ins Auge Gesprungen. Jedoch kann ich hier mittlerweile keine mehr zum Kauf

finden und die Hersteller haben diese auch nicht mal mehr auf ihren Webseiten im Sortiment gelistet.

Hat hierzu einer von euch eine Ahnung, weshalb dies Masken augenscheinlich vom Markt verschwunden sind

oder ob man noch an solche ran kommen kann?

Über euer Schwarmwissen hirzu würde ich mich sehr freuen.

LG Daniel

AntwortAbonnieren
NilsNaseUnfertiger Taucher
24.11.2022 07:09
Ich kenne die Pro Ear Maske und auch einieg wenige, die mal echt drauf geschworen haben. Wird nicht mehr produziert und mit der Maske allein ist es auch nicht getan, man braucht dann auch die passende Kopfhaube dazu, sie muss auch über den Ohren wirklich gut und dicht sitzen, wenn Haare im Weg sind läuft sie voll. Tolle Idee, aber so richtig durchsetzen konnte es sich nicht.

Etwas zur Otitis und deren Vermeidung kannst Du vieleicht am Samstag hier erfahren: https://taucher.net/forum-tauchertag_der_oeguhm_in_wien_-_gratis_webinar-ioz93310

Ansonsten kann ich etwas aus eigener Erfahrung beisteuern, ich war nämlich vor einigen Jahren mal so weit und wollte das Hobby an den Nagel hängen, weil die Otitis gefühlt schon kam, wenn ich an das nächste Tauchwochenende nur gedacht habe. Sämtliche, auch von Dir aufgezählten Mittelchen, haben nicht geholfen. Dann bin ich an eine tauchende HNO Ärztin mit ähnlichen Probleem (in der Vergangenheit) gekommen, das war die Lösung des Problems.
Alle von Dir aufgezählten Mittel enthalten in der Regel entweder Alkohol, Essig oder beides, bzw. ähnlich wirksames. Das desinfiziert zwar und schafft ein Klima, das Bakterien nicht wirklich toll finden. Gleichzeitig trocknet es aber die empfindliche Haut im Gehörgang aus, diese wir rissig und bietet ein noch viel besseres Einfallstor für den nächsten Schwung Bakterien. Die Empfehlung der HNO Ärztin war: " Lass die gesamte Chemie weg. Fülle handelsübliches Olivenöl in ein Flasche für Nasenspray. Damit spritzt Du Dir ein bis zwei ordentliche Spritzer Öl ins Ohr, bevor du tauchen gehst."
Ich hatte seit dem nie wieder eine Ohrenentzündung, inzwischen ist die Haut in meinem Gehörgang offenbar durch das Öl wieder so regeneriert, das ich es nur noch selten nutze, vor allem wenn es wirklich mehrere Tage Tauchen hintereinander sind. Einzig, es sieht schei... aus, das Öl läuft dir aus dem Ohr, deine Kopfhauben sehen danach von innen nicht wirklich gut aus, aber alles besser als eine Otitis oder die Konsequenz nicht mehr zu tauchen.
Marcus690Taucher
24.11.2022 08:36
Mir wurde mal fast das gleiche von einem HNO empfohlen. Erst "desinfizieren" und gegen die trockene Haut im Ohr Babyöl mit einer Pipette rein.
Seitdem haben auch meine Kids, wenn sie im Süden in den Pools waren, keine Probleme mehr. Früher waren wir jeden Urlaub beim Arzt wegen Ohrenschmerzen.
Muca76Cmas **, Nitrox
24.11.2022 08:54
Ich nutze zumindest hier in den deutschen Gewässern vor dem Tauchgang immer ein wenig Vaseline "ins Ohr schmieren" und danach halt entsprechend mit Frischwasser ausspülen, dieses Jahr nicht einmal ein Problem. Vielleicht auch ein Tipp
24.11.2022 08:54
Wenn man anstatt handelsüblichem Olivenöl das teure aus der Apotheke nimmt (Vaxol), fällt das optisch Störende weg. Macht meine Buddyline seit langem und hilft ihr. Einen Versuch könnte es dem TE wert sein.
24.11.2022 09:40Geändert von kwolf1406,
24.11.2022 09:42
...und never ever Wattestäbchen oder dergleichen und nach dem Tauchgang Ohren abdecken (Mütze, Kaputze, Stirnband).
24.11.2022 13:25
Jo. Erst Salzwasser mit Süßwasser auswaschen, dann trocken und warm halten!
lo0pWarmwasserplantscher
24.11.2022 13:37Geändert von lo0p,
24.11.2022 14:19
"
...und never ever Wattestäbchen oder dergleichen und nach dem Tauchgang Ohren abdecken (Mütze, Kaputze, Stirnband)."

Ersteres fällt mir als Q-Tip Junkie sehr schwer aber letzteres mache ich konsequent. Ein Beanie, den ich quasi im vorbeigehen gekauft habe, ist eine der besten Anschaffungen in meinem Tauch-Equipment.

Den Tip mit dem Olivenöl habe ich jetzt schon mehrfach gehört von Tauchern, die länger tauchen als ich alt bin.
NilsNaseUnfertiger Taucher
24.11.2022 14:37
"Den Tip mit dem Olivenöl habe ich jetzt schon mehrfach gehört von Tauchern, die länger tauchen als ich alt bin."

Loop, jetzt werd nicht frechkissing
24.11.2022 14:51
Inzwischen auch einiges durch, schwöre inzwischen auf:
* Immer mit Kopfhaube
* Mit Süßwasser spülen nach dem Tauchgang
* Mit "Normison Tropfen" (der übliche IPA und Essig, aber zusätzlich noch Dexpanthenol) behandeln. (Direkt nach dem TG und vor dem schlafen)
* Mütze drüber

Hast du evtl. schon durch, wollte es aber erwähnt haben.
24.11.2022 15:09
Grade bei ebay.kleinanzeigen ist eine ProEar Maske drin: https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/taucherbrille-pro-ear-mit-ohrenschutz/2282823648-230-6582
Dominik_Emind is like parachute
24.11.2022 15:36
Normison ist großartig. Olivenöl hat natürlich den Vorteil, dass eine dicke Schicht davon bestimmt auch schrille Geräusche dämpft :D
Daniel_WeRescue, Nitrox, TDI Intro to Tec
24.11.2022 16:33
Hey, lieben Dank für die ganzen Tipps. Das mit dem
Olivenöl habe ich tatsächlich bisher noch nicht versucht, werde ich jedoch beim nächsten Mal auf jeden Fall sofort ausprobieren. ☺️
Ne, ich tauche eigentlich immer mit Kopfhaube. Bisher hatte ich lediglich auf den Malediven Tauchgänge ohne Haube gemacht. Ich empfinde es einfach allgemein angenehmer auch bei wärmeren Temperaturen mit Haube zu Tauchen. 😉
Im Salzwasser habe ich meine Ohren auch jedesmal mit Sterilem Aquwa, welches normal zum aufziehen von Medikamenten verwendet wird gespült, um mir da mit dem Leitungswasser etc. Nicht wieder irgendwelche Chemikalien oder Bakterien in die Ohren zu spülen. Q Tips verwende ich allgemein nie.
Ja, das zusätzliche Kopfhauben Problem habe ich mir schon gedacht, hätte da aber im Notfall auf eine Größere zurückgegriffen oder mir da stumpf den Ohren Bereich ausgeschnitten. Solange ich noch Tauchen kann, ist mir das Aussehen relativ Wuppe und im Cave mit nem Helm Drüber sieht man dann auch des scheusaal nicht mehr 😉 mit den Haaren sollte ich aktuell keine Probleme haben, da ich meine Seiten idr. Eh sehr kurz habe und den Bereich um die Ohren komplett auf Null. Da sollten sie theoretisch abdichten können. 🤔
SolosigiPADI DM, RAB/VDST/CMAS CCR Tec, Poseidon SE7EN CCR
26.11.2022 04:17
Vor Jahren hatte ich auch mal Probleme mit Gehörgangsentzündungen, dass ich mich nicht mal schwimmen getraut habe...
Lt. HNO nicht chronisch!
Trotzdem:
Da ich eigentlich nur bei uns und im Mittelmeer (Kroatien) tauche, tauche ich da immer mit Trocki. Und der Trocki hat eine absolut trockene Kopfhaube.
Und wenn ich (in Kroatien) schwimmen gehe: Normison.
Seither habe ich Ruhe damit...

Gruss
Solosigi
26.11.2022 05:53
Könnt Ihr vielleicht genau sagen, wann Ihr das Normison anwendet? Vor oder nach dem Tauchgang? Und was danach? Öl oder einfach trocknen lassen oder mit Wasser ausspülen?

Meiner Buddiline hat das Normison nix gebracht, aber das Öl, und zwar VOR dem Tauchgang, nicht danach.
SolosigiPADI DM, RAB/VDST/CMAS CCR Tec, Poseidon SE7EN CCR
26.11.2022 18:04
Normison vorher rein!
Nachher nur spülen!
26.11.2022 18:52
Grüß Dich "Daniel_We",

Du hast formuliert, dass Du "Taucher-Ohrstöpsel" getestet hast. Wahrscheinlich waren das industrielle Standard-Fertigungen, wie Sie auch im Internet angeboten werden.

Selber nutze ich seit vielen Jahren nur noch individuell gefertigte Einheiten - die Oberfläche ist nanobeschichtet, wodurch die Zellwand von Bakterien zerstört werden. Bie Bohrung zur Wasserflutung ist definiert.
= funtioniert
Auf Anfrage versende ich gerne den entsrpechene Hintergrundartikel aus dem Fachjournal "Hörakustik 12/20112".
27.11.2022 00:03
Öl macht imho nur Sinn vor dem Tauchen. Dann braucht man eigentlich auch kein Normison als Prophylaxe. Allenfalls akut bei aufkommender Reizung. Ist die Entzündung mal da, helfen nur noch richtige Arzneimittel, verschrieben vom Arzt.
27.11.2022 11:02
Ärztezeitung, vielleicht ganz interessant:

"Bei der akuten Otitis externa landet der Schulmediziner meist bei antibiotikahaltigen Ohrentropfen. Genauso wirksam sind Spülungen mit verdünntem Essig. Darauf hat Dr. Frank Waldfahrer von der HNO-Klinik der Universität Erlangen hingewiesen. Er stellte eine koreanische Studie vor, in der 40 Patienten mit Otitis externa topisch Ofloxacin oder Spülungen mit Tafelessig erhielten, der eins zu eins mit Wasser verdünnt wurde. Gemessen wurde primär der ph-Wert im äußeren Gehörgang. Der ist bei Otitis externa ins Alkalische verschoben. Unter Therapie nahm er in beiden Gruppen gleich ab. Die Abnahme korrelierte mit der klinischen Symptomatik."
28.11.2022 14:38Geändert von kwolf1406,
28.11.2022 14:39
Bei einer akuten Aussenohrentzündung würde ich auf jeden Fall den Artzt aufsuchen und nicht selbst nur mit Essig (und/oder) Alkohol hantieren. (Die Ärztezeitung ist durchaus kein Gebetsblatt...)
Daniel_WeRescue, Nitrox, TDI Intro to Tec
28.11.2022 16:24Geändert von Daniel_We,
28.11.2022 16:30
Hi Bayeropticom
sehr gerne würde ich den Artikel mal lesen. Bin gegenüber allen Möglichkeiten aufgeschlossen, welche möglicherweise funktionieren. ☺️ Ja genau, ich habe leider nur welche von der Stange. Jedoch hatte das Paar, welches ich hatte, super gepasst. Aber eben durch das loch, welches ja unumgänglich ist hat das eindringende Wasser bereits ausgereicht. 😔
hi Solosigi
Da ne andere Kopfhaube zu probieren habe ich auch bereits versucht, egal wie eng sie anliegt und ob sie mit noch so viel Glatthautneopren versehen ist, das eindringende Wasser reicht selbst mit meinen Stöpseln aus, um mir mal wieder eine neue Otitis zu bescheren. 🫣

LG Daniel
28.11.2022 20:20
Grüß Dich Daniel,

einfach über TaucherNet mich anmailen - dann sende ich den Artikel unmittelbar zu.
Es gab übrigens schon im Nov. 2021 eine ähnliche Diskussion zu dieser Thematik. Titel "angepasste Ohrenstöpsel".

Warte auf die Anfrage.

Beste Grüße aus München
SolosigiPADI DM, RAB/VDST/CMAS CCR Tec, Poseidon SE7EN CCR
28.11.2022 23:12Geändert von Solosigi,
28.11.2022 23:13
Naja bei einer äußeren bestehenden Gehörgangsentzündung würde ich mir keinen Essig oder dergleichen reinschütten. Die tut auch schon so genug weh...

@Daniel_We
Wenn ich mit dem Trocki tauchen kann (Kroatien - Mittelmeer allgemein, aber auch Kanarien etc) habe ich ein absolut trockene Latex Kopfhaube. Da kommt absolut kein Wasser rein!
Ist aber zu lernen/gewöhnen, da du da zusätzlhc auch IN die Kopfhaube einen Druckausgleich machen musst, sonst hat du ein ganz sicher ein Trommelfell oder Blutgefäßeproblem! Ist aber nach einer gewissen Übung kein Problem!
In alle anderen Kopfhauben, und wenn sich noch so angeblich trockend sind und kein Wasser reinlassen (sollen) MUSS Wasser rein! Sonst hast du entsprechenden Unterdruck in den Ohren und möglicherweise ein "Trommelfellproblen"!

Mir graut vor Fliegen! Daher komme ich kaum in Verlegenheit mit (Halb)Nassi zu tauchen!
Sollte ich das trotzdem mal machen, würde ich mich mit Sicherheit an Bayeropticom (am Chimsee???) wenden!

Die ProEar und irgendwelche "Standard Stöpsel (z.B. Doc's ProPlugs) sind das (kleine) Geld nicht wert!

Gruss
Solosigi
Antwort