Es gibt immer neue Ausrüstung, oder was zu meckern an der alten. Hier ist genau der richtige Platz, an dem Du Dir Infos zu irgendwelchen Tauchausrüstungsteilen holen kannst - oder das in Erfahrung bringst - was dich schon sehr lange interessiert hat.
  • 1
  • 2
LorischlomoSSI Master Diver

Photografieren und Filmen mit ADV oder Wing?

Ich denke über ein neues BCD nach. Ich fotografiere viel und filme noch mehr. Das kann bei mir schon mal 70 Prozent der Tauchzeit ausmachen. In dem Kontext hörte ich das Argument, dass ein Wing Probleme bereiten könne, wenn man öfter in leicht aufrechter Position tauchen will. Ältere Semester (bin ich auch) sprechen sogar von Rückenproblemen (vermutlich im Lendenwirbelbereich), wenn man sich ständig gegen den Druck des Wing in die Horizontale auflehnen müsse.

Freunde der Unterwasserfoto- und videografie, wie sind Eure Erfahrungen?

AntwortAbonnieren
SirManfredCMAS**** und PADI-RD
14.09.2017 08:59Geändert von SirManfred,
14.09.2017 09:01

dass ein Wing Probleme bereiten könne, wenn man öfter in leicht aufrechter Position tauchen will.
Kappes!
Auch wir gehören zu den älteren Semestern, fotgrafieren und filmen! Rückenprobleme haben wir beide nicht ... gefühlt eher weniger!
Die Wing-Lage macht es eher leichter, vorn nem Loch zu hocken und zu warten bis das Fischlein sich fotogen in Position setzt.

shuttleTL** / Instructor Trainer / MSDT / TMX
14.09.2017 09:18Geändert von shuttle,
14.09.2017 09:26
Sehr ich genauso wie Sir Manfred (gehöre auch zu den älteren Semester). Ich empfinde das tauchen mit Wing als rückenschonend(er) und es sorgt eigentlich für eine entspannt(ere) Lage.
Vercingétorixold school
14.09.2017 09:22

OK, ich gebes zu. Gehöre auch zu den älteren Semstern wie die beiden Herren. Gegen Rückenprobleme hilft ein anderer Bürostuhl oder Sport, aber kein ADV. Nimm ein Wing.

14.09.2017 10:25

ganz abwegig ist das nicht, ich kenne Tauchlehrer (ältere und sehr erfahrene) die genau deshalb von BPW auf ADV umgestiegen sind, weil sie es darin einfacher fanden sich im OWD-Kurs auch mal aufzurichten, Schüler in einer Gruppe zu kontrollieren, einfach beweglicher sind.

@Lorischlomo: schon mal ein sidemount Schnuppertauchen gemacht? Könnte in Sachen Beweglichkeit und Rückenproblemen das richtige sein für Dich.

SpitidivePADI OWSI
14.09.2017 10:39

ganz abwegig ist das nicht, ich kenne Tauchlehrer (ältere und sehr erfahrene) die genau deshalb von BPW auf ADV umgestiegen sind, weil sie es darin einfacher fanden sich im OWD-Kurs auch mal aufzurichten, Schüler in einer Gruppe zu kontrollieren, einfach beweglicher sind.

--> bitte was? so n Käse Der Grund - wenn dann überhaupt - ist wohl eher, dass der TL mit der identischen Ausrüstung wie die Schüler (mindestens vom Stil her) tauchen sollte. Kommt aber auch bissl auf den Verband an... Der grösste Käse: mehr Beweglichkeit im ADV als im Wing... das ist etwa so Wahr wie die Aussage eines Politikers

am besten Tauchst du verschiedene Wings oder von mir aus ADV probe, dann merkst du, was gefällt oder eben nicht.

Vercingétorixold school
14.09.2017 10:47

Immer der Versuch den Seitenberg als Lösung für Rückenprobleme und Beweglichkeit zu verkaufen.....

ramklovApnoeTL, TL**
14.09.2017 12:36

Bin auch nicht mehr ganz taufrisch aber ohne Probleme mit dem Wing. Mit  Nassi, Softbackplate und einer Monopulle bin ich unter Wasser beweglich wie sonst nicht. Auch mit Edelstahlbackplate kann man prima jede Lage einnehmen. Ein Doppelgerät finde ich da eher störrisch als das Wing.

wenn man sich ständig gegen den Druck des Wing in die Horizontale auflehnen müsse.

Wenn damit eine horizontale "Zwangslage" gemeint ist. Die kenne ich von einem altem ADV, bei dem ich das gesamte Blei in die Bleitaschen des Jackets gesteckt habe. Bei der Backplate-Wing Lösung mit Backplate auf dem Rücken und ggf. Bleitaschen ist das Blei entweder besser verteilt oder besonders nahe am Körper angeordnet. Das ergibt weniger "Zwangslage".

gruß ramklov

14.09.2017 12:53Geändert von ECIv2,
14.09.2017 12:55

Ich finde das etwas breitere BP angenehmer als mache schmal gebaute Rückentrage eines ADV, auch das Blase und Gurt getrennt sind finde ich besser.
Rückenprobleme bei langen Tg habe ich mit dem Wing noch nicht feststellen können, ebenso Probleme bei etwas aufrechter Haltung, außnahme bei sehr schweren Doppelflaschen. Ob "beweglicher" mit Wing oder ADV/Stabi hängt dann doch eher von dem Falschengewicht ab, denke ich.
Ich mag die Konstruktion, weil ich im Brust-/Armbereich mehr Bewegungsfreiheit und nicht so viel Gebamsel habe. Ich finde es  zum fotografieren angenehmer. BP aus Metall und Badehose ist jedoch nicht so klasse.

14.09.2017 13:03

@Verci...

"Seitenberg"

Soll das der Versuch eines Wortwitzes sein oder ist das tatsächlich mangelde Sprachkenntnis? Ich finde diese Verballhornungen immer extrem albern.

Backplate -> Backblech

Thread -> Fred

Jetzt neu: Sidemount -> Seitenberg

Das ist nicht witzig, das ist Kindergarten... kopfpatsch

14.09.2017 13:04

@Spitidive: nein, der TL kann auch ein BPW so einrichten dass er alles korrekt damit demonstrieren kann, egal ob PADI/CMAS/... oder was auch immer.  Der Punkt ist eher dass ein BPW Dich in eine waagrechte Wasserlage drängt.  Was jetzt für den Normaltaucher schon nicht verkehrt ist wenn er Strecke schwimmt, aber die waagrechte Wasserlage hat auch ihre Nachteile. In entspannter Lage geht Dein Blick nach unten. Der OWD-TL dagegen will v.a. seine ganze Truppe im Blick haben, sich schnell nach überall hin drehen können, und auch mal auf der Seite liegend nebenher schwimmend über längere Zeit beobachten.

Viele ältere Semester haben Probleme in der Halswirbelsäule und können gar nicht mehr gut nach vorne sehen wenn sie waagrecht liegen. Für einen älteren Fotografen oder Filmer ist es wichtiger fast senkrecht im Wasser vor dem Riff schweben zu können (natürlich mit Abstand); Trim und Vortrieb sind Nebensache.

Sidemount ist dafür nicht notwendig, hilft aber beim Flaschenschleppen. Mit 60 willst Du nicht mehr mit einer Doppel-12 auf dem Rücken über das Boot wanken. Ist nicht nur der Rücken, auch die Knie und Hüften. Zwei 80cuft Alu im Wasser anlegen dagegen geht schon.

EcKyCMAS ***
14.09.2017 13:43Geändert von EcKy,
14.09.2017 13:45
Die Frage ist berechtigt und längst nicht so absolut zu beantworten, wie einige dies hier tun. Auch ich liebe den Komfort und die Beweglichkeit meines Wings. Die im austarierte Zustand des Wings eher horizontale Lage kann jedoch durchaus von einigen beim Fotografieren oder Filmen als anstrengend empfunden werden. Ursachen sind Überstrecken des Kopfes, Hohlkreuzlage aufgrund unbewusstem Bemühens um eine aufrechtere Position. Durch das Ausbalancieren mittels Blei- und, Flaschenposition, etc. kann man die Lage beim Wing in Grenzen beeinflussen, die senkrechtere Position eines ADV erreicht man damit idR jedoch nicht. Ich kenne einen Filmer/Fotografen, den ich mindestens als semiprofessionell bezeichnen würde, der deshalb auch ADV taucht. Bei Motiven über flachem Grund spielt wiederum eher ein Wing seine Stärke aus. Wenn die Möglichkeit besteht, würde ich empfehlen, es auszuprobieren. Ich selbst würde hierbei zuerst ein Wing testen.
Vercingétorixold school
14.09.2017 13:54

Nein DB, ich habe nur keine Lust auf Deifdenglisch, aber ich kann mich gerne dir zu liebe bemühen, den richtigen Sprachcode zu verwenden um Zugehörigkeit zu der Gruppe zu signalisieren. Aber im Grund hast du ja Recht.

Ähm, Bleiente ich will auch jetzt nicht mit einer D12 auf dem Rücken über das Boot wanken und es gibt durchaus Gewässer in denen das anlegen von Flaschen im Wasser zum Problem wird, z.B.die Strasse von Messina. Und überhaupt der OWD-TL, ja genau der von eben mit der mit der D12 auf dem Rücken. Sag mal hast du schon mal ein Rudel von Anfängern begleitet oder sind das Muster aus dem Handbuch "Verkaufsgespräch für ein Razor"? 

Blubb...wegSeepferdchen
14.09.2017 15:12Geändert von Blubb...weg,
14.09.2017 16:40

Äh, Bleiente, hast du eigentlich schon mal ein Wing getaucht? Es liest sich jedenfalls nicht so!

Ich bin ein "älteres Semester", nicht wirklich der Beweglichste, kann aber ohne Probleme mit Wingjacket, BP + Donutwing oder ADV jede Position einnehmen, die ich will oder muss. Wenn du mit offenen Augen durch die Gewässer schwimmst, dann schau dir mal an, was mancher mit einer BPlate und Wing für eine grauslige Wasserlage hat - daraus könntest du fast ableiten, dass man mit einem WING überhauptnicht waagerecht im Wasser liegen kann... big

Zusammengfasst bin ich hier offensichtlich nicht der Einzige, der deine Behauptungen widerlegen kann.

Und Bilder machen, dass kann man mit ADV, Wing oder Klodeckel um den Hals - man muss nur Tarieren und Tauchen können!

LorischlomoSSI Master Diver
14.09.2017 15:46

Rückenprobleme habe ich selbst übrigens (bisher) keine. Meine Frage entstand aus dem Austausch mit einem Profi-Fotografen, dessen Fotos wahrscheinlich jeder hier schon mal in einer Tauchzeitschrift oder im Netz gesehen hat. Er taucht ein ADV, weil er mit einem Wing nach einiger Zeit Rückenschmerzen bekommt.

Hängt sicher vom Wing ab. Und Rückenprobleme hat er nicht (nur) vom Tauchen. Die sind auch so da.

Ich probiere es mal aus, wenn sich die Möglichkeit ergibt.

Danke für Euren Streit.

LorischlomoSSI Master Diver
14.09.2017 16:33

Wer redet von Zanken?

Streit der Argumente: Das Salz in der Suppe der Demokratie.

Blubb...wegSeepferdchen
14.09.2017 16:41

Wenn das hier Streit ist - was machen dann Kim Yong Un und Donald Trump????

Vercingétorixold school
14.09.2017 16:46

Die messen die Länge ihres Gemächtes....

LorischlomoSSI Master Diver
14.09.2017 16:49

Nicht so negativ!

14.09.2017 17:04

@Blubb: ich selbst probier alles mögliche und komme mit ADV und BPW zurecht, und finde da keinen so großen Unterschied gerade bei Monoflaschen. Andere sehen da extreme Unterschiede in der Wasserlage, gerade im Internet finde ich da eher einen Hype in Richtung BPW. Im Bekanntenkreis habe ich zwei die nach 15 Jahren BPW wieder auf ADV sind, wegen Beweglichkeit, Fotografieren, Reisetauglichkeit. Der dritte schielt nach 25 Jahren BPW kräftig nach sidemount. Von den ADV Nutzern dagegen kaum Umsteiger auf BPW, außer wenn es zu DIR-style Techtauchen mit Doppelgeräten geht. Bei sidemount ist sicher ein großer Teil Hype momentan dabei, das wird auch an Anfänger verkauft, aber einige sidemounter die ich kenne sind da nach vielen Jahren BPW gelandet, wegen Rücken und Knien, und findens viel besser. Da muss man keine Religion draus machen, einfach alles mal ausprobieren.

SirManfredCMAS**** und PADI-RD
14.09.2017 18:50Geändert von SirManfred,
14.09.2017 19:10

Also ich habe so einen sidemount Basic gemacht! Unter Wasser das Geilste was ich kenne. Aber die Schlepperei an Bord, die blöde Anrödelei wenn das Wasser unruhig ist -> doof.
Es hat mir Spaß gemacht, aber ich habe es verworfen ...wing und mono geht einfach schneller.

15.09.2017 00:32

Geht mir ähnlich, anrödeln nervt, und so viel toller find ich's unter Wasser gar nicht, aber mit meinem Rücken kann ich inzwischen Doppelpakete sowieso vergessen, große Mono auch bald, und dann wird's wohl sidemount bleiben.

Blubb...wegSeepferdchen
15.09.2017 06:54Geändert von Blubb...weg,
15.09.2017 07:00

OT: Bleiente, such dir wg. Rücken mal einen GUTEN Physiotherapeuten und mach dann konsequent die dir gezeigten Übungen - das kann deinem Rücken sehr "auf die Beine" helfen! Aber da ist Diziolin gefragt. Und ja, auch bei Bandscheibenvorfall und ähnlichem kann eine gezielte Stärkung der Rumpfmuskulatur Wunder bewirken. Es gibt sehr wenige Kontraindikationen!

Und btw, eine D7 ist mit benötigtem Blei auch nicht schwerer als eine M12k oder M15, liegt aber mit Backblech besser auf dem Rücken und lässt sich um Längen angenehmer zum und vom Wasser tragen - und ist unter Wasser bei rücken manchmal besser zu handeln. Und ja, das SIND Erfahrungswerte...ach ja: Doppelpaket heißt nicht immer DIR-Jünger oder so.

gr3yw0lflife is better in fins
15.09.2017 07:52

so nebenbei...

viel uw-filmer und -fotografen verwenden wegen des atemgeräusches und der tauchzeiten einen rebi - da stellt sich dann die frage, adv oder bp/wing nicht mehr....

LorischlomoSSI Master Diver
15.09.2017 08:29

Ich finde die ungefragten Antworten immer wieder witzig. Du fragst, ob du Huhn oder Rind essen solltest, und sie empfehlen dir Gemüse.

  • 1
  • 2
Antwort