Alles rund um die digitale oder analoge Fotografie und Video gibt es in diesem Forum. Ob Fragen zur Ausrüstung, zum Handling oder zu Motiven - alles findet hier seinen Platz. Bei den vielen Möglichkeiten welche sich hier bieten ist Erfahrungsaustausch dringend notwendig!
mofinAOWD

Olympus TG-5 für Faule - Unterwassergehäuse mit Süsswasser füllen?

Geändert von mofin,

Hallo liebe Leut,

bisher habe ich mit meiner Sony RX100M2 und einem Meikongehäuse fotografiert und gefilmt. Eifrig und gerne, aber mehr so geknipst als wirklich ernsthaft.

Nun sind beide Teile 5 Jahre alt. Gibt es eigentlich ein Ablaufdatum ab wann so ein Gehäuse undicht wird?

Neulich hat mir einer nen Floh ins Ohr gesetzt, dass man die TG-5 in Süsswasser ins Gehäuse tun könne und dann so zum Tauchen gehen. Dann hat man schon Wasser im Gehäuse und es kann nichts schiefgehen. Hat das jemand schon mal gemacht?

Welches Gehäuse dazu? Original von Olympus oder Ikelite oder ?

Dazu einen externen Blitz oder doch nicht?

Viele Grüße

mofin

AntwortAbonnieren
Stephan K.PADI DM, CMAS***, SSI XR, Apnoe 1, Eistauchen
27.04.2019 21:01
ist denn schon wieder 1. April?
AlpöhyFreestyle Vollhöhle 9Sterne Vereinsmeier DIR-MIR Platincard
27.04.2019 22:23Geändert von Alpöhy,
27.04.2019 22:23
Hat denn das Gehäuse so viel Auftrieb 😂
nandersenIANTD CCR
27.04.2019 22:35
...hab mal gelesen man solle in Stiefel urinieren damit diese besser passen.
28.04.2019 07:00
...hab mal gelesen dass manche Hersteller Öl in ihre Tauchcomputer gießen...
gr3yw0lflife is better in fins
28.04.2019 07:30
"Neulich hat mir einer nen Floh ins Ohr gesetzt....."

das war nicht zufällig so ende märz/anfang april? tumble
28.04.2019 07:59
"...und es kann nichts schiefgehen."

Ich stecke eine bis 15 m wasserfeste Camera in ein bis 45 m zugelassenes Gehäuse und fülle blasenfrei mit Süßwasser. Soweit so gut.
Nun sind je Flüssigkeiten nicht so gut komprimierbar. Also steht bei Maximaltauchtiefe bei der geringsten Undichtigkeit gleich der volle Umgebungsdruck auf der Camera, die ist dann wohl hin.

Ein luftgefülltes Gehäuse läuft im besten Fall langsam nass, sodass noch Zeit zum Auftauchen über 15 m bleiben sollte, Camera bleibt wohl heile.

Fazit: das Füllen des Gehäuses mit Wasser ist sinnbefreit...
28.04.2019 08:32
wie 6060flowh schon erwähnte sind Flüßigkeiten nicht komprimierbar.
Da die Gehäuse auch geringfügig zusammengedrückt werden wird der Aussendruck direkt nach innen weitergegeben, dh wirst dann auch innen einen Druck wie bei 45m haben.
Gelbe MaskeAbz. "Für gutes Wissen" (Gelb)
28.04.2019 15:59
Ich würde ein Gehäuse mit Dichtigkeitsprüfmöglichkeit (also mit einer außen zugänglichen Öffnung) nehmen, und statt Wasser das Gehäuse an Land schon mit 10bar beaufschlagen. Z.B. Mitteldruck des Atemreglers, Kupplungen/Schläuche gibts im Baumarkt. Damit bist du bis 100m Tauchtiefe ganz sicher vor Salzwassereinbruch.
28.04.2019 16:14Geändert von Kabafit,
29.04.2019 20:52
Gibt es eigentlich ein Ablaufdatum ab wann so ein Gehäuse undicht wird?

Natürlich ist irgendwann der Lebenszyklus eines UW Gehäuses zu Ende, bei richtiger Pflege wirst du aber damit lange Freude haben. Fünf Jahre ist nicht besonders alt, wenn man von normalen Gebrauch ausgeht, mehr als 100-150 Tauchgänge kommen da bei vielen Nutzern nicht zusammen. Irgendwann verschleißen die O Ringe der Knöpfe und darüber läuft dann Wasser ins Gehäuse, meistens ist aber Wassereinbruch eigenes Verschulden, durch Sand verschmutze O-Ringe, eingeklemmte Gegenstände beim O-Ring usw.

Wichtig ist, wie schon erwähnt richtige Pflege des UW Gehäuse.

  • Gehäuse immer nach den Tauchgang in Süßwasser wässern (wenn möglich) und nach Ende eine Urlaubes länger (24h)
  • Nach Ende des Tauchurlaubes kann man das Gehäuse im Geschirrspüler reinigen lassen (Gläserprogramm, ohne Reiniger!)
  • O Ringe auf Beschädigung prüfen, nach ca. 2-3 Jahren wechseln
  • Knöpfe mit geeigneten O-Ring Fluid schmieren
  • Gehäuse trocken, dunkel und ohne eingelegten O Ring lagern

https://unterwasser-fotografieren.de/ausruestung/pflege-der-unterwasserausruestung/
28.04.2019 16:21
Maske: schon wieder Werderwein? kotzi

Wie stark ein Gehäuse uw zusammengedrückt wird kann man ja prüfen, indem man einen TC oder Tiefenmesser im wassergefüllten Gehäuse mit nach unten nimmt und die angezeigte Tauchtiefe mit dem eigentlichen TC vergleicht.

(Nicht vergessen die beiden Instrumente vorher abzugleichen!)
Gelbe MaskeAbz. "Für gutes Wissen" (Gelb)
28.04.2019 16:30
Im vollen Ernst: Was, mofin, könnte denn die Idee sein, Süßwasser einzufüllen? Offenbar doch nur, Salzwasser sicher fern zu halten. Meines Wissens ist schon das Unsinn, da die TG5 auch Salzwasser verträgt (natürlich nur innerhalb der angegebenen Druckgrenzen, kein Unterschied zu Süßwasser). Nach dem Tauchgang natürlich spülen.

Blitzgerät: Bemüh mal die Suchfunktion. Olympus wäre die einfachste Variante...
nandersenIANTD CCR
28.04.2019 16:36Geändert von nandersen,
28.04.2019 16:41
(...) im Geschirrspüler reinigen(...)

Hiermit wäre ich vorsichtig- die Trockenprogramme einiger GS werden bis zu 85°C heiss

(...)Wie stark ein Gehäuse uw zusammengedrückt wird kann man ja prüfen(...)

Vermutlich nicht, denn der TC im Gehäuse würde je nach Bauform durch die eigene Kompression dieses Volumen absorbieren ohne ein schlüssiges Ergebnis zu liefern.




28.04.2019 17:01
Hiermit wäre ich vorsichtig- die Trockenprogramme einiger GS werden bis zu 85°C heiss

Danke für deinen Hinweis! Natürlich sollte man das beachten, Vorsicht ist da besonders bei gewerblichen/Industrie Geschirrspülern, oder älteren Geräten angebracht. Moderne Geräte trocken aber nicht so heiß, wie z.B. Geräte mit Zeolith-Trocknung.
mofinAOWD
29.04.2019 20:50
oups nach den ersten haha-lustig Posts habe ich entnervt die Abofunktion deaktiviert. Um so erfreulicher, dass doch noch inhaltliche Posts kamen.

@gelbe Maske: Ich wusste gar nicht, dass es so etwas Dichtigkeitsprüfung gibt und werde mich mal aufschlauen oder hast du vielleicht eine Website/Anleitung/Info?

@6060flowh: Gute Idee. Ich tauche Nitrox und bin dann meistens um die 25 Meter unterwegs. Wasser strömt ja nicht gleich mengenmäßig in die Kamera rein und diese ist ja dann rettbar.

@kabafit: Naja, so 250 Tauchgänge sind es wohl bei mir seit Kauf der UW-Kamera. Selber Schuld, wenn man spontan auf einer Messe Kamera und Fernost-UW-Gehäuse im Set kauft und hinterher denkt Oh-Mei-oh-mei hoffentlich hält das auch dicht.

Meine bisherigen Gehäuse (Panasonic Lumix Originalgehäuse und Sony mit Meikongehäuse) habe ich immer nach jedem Tauchgang einmal ins Tauchbecken und alle Knöpfe durchgedrückt. Abends ne Stunde in ein Gefäss mit klarem Wasser. Nach einem Tauchurlaub dann 24 Stunden oder so in ein Gefäss mit klarem Wasser. Auf Geschirrspüler wäre ich nie gekommen, da Hitze dem Plastik nicht guttut und das dann noch ne Stunde oder wie lange das Programm läuft. Irgendwann hatte ich mal einen Belag wo drauf und hab das dann mit Sea-Buff zum ersten Reinigen einer Maske wegbekommen.

Vielleicht gibt es ja mal eine TG-5FF ... FF für 'Für Faule' ohne Gehäuse bis 30 Meter

Gelbe MaskeAbz. "Für gutes Wissen" (Gelb)
29.04.2019 22:01
Guck einfach bei Amazon nach tg5 gehäuse,
dann guck dort nach "vacuum pump system" oder alternativ "leckage sensor" oder so ähnlich. (2 unterschiedliche Prüfmöglichkeiten.)
Aber das nutzt man bei Billigkameras selten, das ist meist auch nur vorgesehen am Gehäuse, man müsste Zubehör kaufen.


Antwort