Der Rebreather-Bereich hat nun ein eigenes Board. Fragen zu den verschiedenen Modellen, Umbauten, technischen Details und zur Praxis des Kreiseltauchens finden hier Ihren Platz. Viele Interessante Fragen wurden hier bisher gestellt und beantwortet. Alle Freunde des Rebreathertauchens - Reinschauen!

O2 Sensor NRC

Geändert von caneslupos,

Taucht jemand der Leser selber diese Sensoren in einem Rebreather Laut Hersteller in Deutschland gefertigt und für den Rebreatherbetrieb konzipiert.

Werden im Handel für 60€ angeboten, was natürlich skeptisch macht.

Mutmaßungen sind auch immer nett zu lesen. Eigene Erfahrungen im Kaltwasserbetrieb ungemein interessanter.

Vielen Dank schon mal.

AntwortAbonnieren
SolosigiPADI DM, RAB/VDST CCR Tec, Poseidon SE7EN CCR
03.05.2019 11:17
@caneslupos
ich kann jetzt hier ausschließlich für den Poseidon (MK6/SE7EN) sprechen!
Beim SE7EN haben diese Sensoren bei mir, speziell bei etwas tieferen Tauchgängen (50 - 70m) des öfteren einen C1 Fehler ausgelöst!
Das ist aber auch bei den AI Sensoren bei mir der Fall gewesen.
Die einzigen Sensoren, die bei meinem SE7EN (fast) immer tadellos funktionieren sind die original Poseidon.
Ich weiß natürlich, dass die Poseidon Sensoren umgelabelte AI Sensoren sind. Aber wahrscheinlich sind das von Poseidon (selbst) ausgesuchte, gemessene, speziell ausgewählte und (zwei) zusammenpassenden Sensoren. Beim SE7EN sollen/müssen die Sensoren immer Paarweise ausgetauscht werden!
Preislich sollte das aber eigentlich keine besondere Rolle spielen.

Gruss
Solosigi
03.05.2019 11:47
Das mit dem paarweise überrascht mich jetzt doch. Kannst du die Quelle nennen
Ich lese das man nie 2 Sensoren aus einer Produktionscharge paaren soll. Am bestens unterschedlichen Alters.
Es hat wohl schon Fälle gegebem in der Chargen nicht ok waren und wie Du an anderer Stelle m.E. völlig richtig bemerkst lieber viele Fehlermeldungen zu viel als einen ausgelassenen.
Einen abgebrochenen TG kann ich gut verschmerzen.
Viele hier scheinen das anders zu sehen, woran es gar nix zu meckern gibt. Ich bin halt mehr in kalten Seen unterwegs statt in tiefen Höhlen.
In meinem Ausbildungs Seven sind jedenfalls 2 völlig unterschiedlichen Herstellungsdatum aber die werden auch nur in Sporttauchgrenzen genutzt
Einen Reseevesensor im Tauchgepäck dabei zu haben finde ich auch kein Problem.
Ein Freund taucht den NRC seit kurzem. Ich werde berichten.
SolosigiPADI DM, RAB/VDST CCR Tec, Poseidon SE7EN CCR
03.05.2019 12:03
@caneslupos
der Poseidon hat eine andere Technik als die meisten anderen.
Der Poseidon vergleicht immer beide Sensoren auf Plausibilität. D.h. wenn da eine Abweichung auftritt hast du einen (C1-) Fehler.

Bei der Voting Logic werden die 2 am nähesten zusammenliegenden Sensoren zu Regelung verwendet aber kein (sonstiger) Vergleicht mir Sensoren gemacht.

Der SE7EN kann durch diese Technik (auch) eventuell eingefrohrene Sensoren identifizieren, und eine entsprechende Warnung (C-Fehler) generieren.
Um eingefrohrene Sensoren zu vermeiden empfiehlt der Paul (Remaker) die Sensoren immer einzeln in einem bestimmten Rhytmus zu wechseln.
Ob dies genau stimmt müssen dir die rEvo User sagen...

Ich habe jedenfalls ausschließlich für MK6/SE7EN gesprochen.
Ist leider schade, die Firma NRC wäre sehr zuvorkommend gewesen.

Gruss
Solosigi
03.05.2019 12:31
Was ich bezüglich des Seven heute schon berichten kann. Er ist in der Lage Sensoren mit einer Ausgangsspannungsdifferenz von über einen von mir nachgemessenen Millivolt zu kalibrieren. 11.2 mV 10.0mV.
Hat den 53er Test bestanden.
Wir haben den 10mV jetzt trotzdem ausgetauscht.
Schreib ich nur als starkes Indiz dass die Sensoren unabhängig voneinander kalibriert werden.
Michael FischTMX Cave & CCR
03.05.2019 15:28
Mein Erfahrung mit NRC Sensoren war immer SCHLECHT. Manche waren benutzbar für kurze Zeit in eine O2 Analyser bis 1,0Bar Sauerstoff, keine hat richtig funktioniert bei 1,6Bar Sauerstoff.
Fürs Rebreather, wird ich eine grosse Bogen machen um NRC Sensoren, und AI oder Vandergraph Sensoren kaufen, obwohl die etwas teuerer sind.

Michael
Michael FischTMX Cave & CCR
03.05.2019 15:30
Nicht alles der markiert ist "Made in Germany" ist die Bezeichung wert, und NRC Sensoren sind eine perfekte Muster davon.

Michael
wwjkTaucher
03.05.2019 19:32
Schliesse mich an, ausser Ärger habe ich mit diesen Sensoren in Rebbies nichts anderes erlebt.
SolosigiPADI DM, RAB/VDST CCR Tec, Poseidon SE7EN CCR
04.05.2019 10:01
@caneslupos
es kann schon sein, dass der SE7EN die Sensoren unabhängig voneinander kalibriert, das weiss ich nicht.

Ich tauche das Gerät nun aber schon einige Zeit und habe eben die Erfahrung gemacht, dass beide Sensoren gleichzeitig getauscht werden sollten. Für diese Aussage gibt es keine Empfehlung, nichts. Das ist ausschließlich meine Erfahrung mit meinem SE7EN (und dem meines Buddys).

Du kannst es selbstverstädliche so machen wie du willst. Aber bitte nicht hinterher auf das Gerät schimpfen!
Eventuell sind so manche (schlechte) Erfahrungen mit dem SE7EN (auch) darauf zurückzuführen...

Gruss
Solosigi
SigesmindMehr als Ihr alle denkt
05.05.2019 18:53
Die NRC Sensoren habe ich drin gehabt, sofort rausgeworfen, es kamen nur Sensorfehler, hab die die guuten alten AP16 wieder reingemacht
LAsst die NRC Sensoren da wo diese hingehören, bei Herrsteller
11.09.2019 07:53
Nur so als Wasseerstandsmeldung und ohne dem NRC Sensor ein Gütesiegel zu verpassen.
AAuch weil ich bisher nur in Tiefen bis 38m unterwegs war.
Ich habe mir inzwischen einen Seven gekauft und benutze den NRC Sensor im Tecme Haus und ein Ratio Sensorboard am IX3M Computer seit über 20h Tauchzeit Die angezeigten Partialdrücke entsprechen mit temporären Abweichungen von 0,1bar dem im Poseidon. Dies ist allerdings wegen der unterschiedlichen Position im Kreisel auch logisch.
Der Sensor ist jetzt auch erst 3 Monate alt.
Mal schauen wie es weitergeht
SolosigiPADI DM, RAB/VDST CCR Tec, Poseidon SE7EN CCR
11.09.2019 10:21
Ich bin inzwischen draufgekommen, dass es bei meinem Gerät (SE7EN) wichtig ist, dass beide Sensoren eine ähnliche Spannung liefern!

Ich habe bei meinen letzten Sensoren (original Poseidon) bei einem an Luft an der Oberfläche eine Spannung von 11,3mV gemessen und am anderen eiine Spannung von 10,6mV. In Betrieb unter Wasser gab es dann eine Abweichung von 1,4bar ppO2 zu 1,8bar ppO2. Und da musste der SE7EN natürlich maulen. Poseidon hat dann den einen ausgetauscht. Der hatte einen Wert von 10,9mV. Das passt jetzt.

Man müsste jetzt eben 2 nahe zusammen liegende NRC Sensoren testen um diese zu verteufeln oder zu loben.
Als ich damals diese probiert habe habe ich die "Leerlaufwerte" nicht gemessen. Und mit dem alten Pfannenwender konnte ich die Abweichung unter Wasser auch nicht verifizieren. Dazu braucht es einen M28!

Gruss
Solosigi
11.09.2019 12:48
Und da gibt es immer noch Leute, die ein Gerät mit nur 2 Sensoren tauchen. Ich bin hinten in der Höhle, will wieder abtauchen, die Sensoren differieren. Was tun?
1. Einen ausschliessen, aber welchen? Geht das beim Seven überhaupt?
2. Beide laufen lassen, das Gemaule akzeptieren und hoffen, das Gerät verarbeitet die Info richtig? Geht das beim Seven überhaupt?
3. Auf Bailout und das wegen einem einzigen defekten Sensor? Auch blöd.
Fazit: 2 Sensoren sind Bullshit, mindestens 3 müssen es sein. Wenn da einer ausfällt, ist das sowas von egal. Das Seven spart am falschen Ort, ein zusätzlicher Sensor ist im Vergleich zum Gerätepreis lächerlich günstig.
SolosigiPADI DM, RAB/VDST CCR Tec, Poseidon SE7EN CCR
11.09.2019 13:46
@Pizzakenia
Ich persönlich habe den Halbleitersensor als 3. Sensor an meinem SE7EN hängen. Zusätzlich habe ich einen M28 als Displayeinheit. Und diese zeigt mir graphisch (als Zeiger) die Werte jedes der 3 Sensoren an.
Damit zu
Frage 1.) Ich schließe (für mich) den Sensor aus, der am weitesten abweicht. Das geht beim SE7EN
Frage 2 Beide laufen lassen und über den 3. Sensor den ppO2 kontrollieren. Auch das geht beim SE7EN
Frage 3.) Wenn das Gerät "spiennt" weil es den falschen Sensor für die Steuerung verwendet muss ich eben auf Bail Out gehen (SCR, OC).

Weiter Lösung: der Martin bietet ein Zusatzgehäuse für den Loop an für 1 oder 3 zusätzliche Sensoren. Diese Lösung hat ein Buddy von mir. Und der hat für die Kontrolle dieser 3 Sensoren einen Petrel dran. Mit dieser Variante wäre es sogar möglich mir der "Dunkelschwarzen Batterie" manuell zu tauchen (O2 Einspeisung vorausgesetzt).

Bevor du jetzt von "Bullshit" oder "sparen" sprichst solltest du aber auch den Unterschied zwischen "Advanced Sensor Validation" und "Voting Logic" kennen...

Gruss
Solosigi
11.09.2019 16:02
Das ist genau das Übel am Seven: man muss es massiv pimpen, um in die Nähe eines vollwertigen Rebis zu kommen. Preislich ist man dann auf dem gleichen Level oder sogar höher, als wenn man gleich ein vollwertiges Gerät kauft. Und man hat immer noch einen gepimpten Sporttaucher Rebi. Das Gerät war konzipiert als Sport-Rebi, dieser Markt ist viel zu klein, die Lehren aus dem Dräger-Desaster wurden von Poseidon nicht gezogen, auch nicht von Hollis. Nun versucht Poseidon krampfhaft, den Markt für echte Rebis zu erobern und somit die Absatzzahlen zu erhöhen. Nicht genug damit, das Gerät ist auch extrem unzuverlässig. Ich kenne 3 ehemalige Seven Besitzer, alle verscherbelten die Kiste, weil ständig kaputt. Ja, das Ding ist Bullshit und poseidonunwürdig.

Egal welche wohlklingenden Bezeichnungen verwendet werden ("Advanced Sensor Validation" und "Voting Logic"), es fehlt mindestens 1 Sensor. Es sei denn, man baut sich Krücken wie von Solosigi beschrieben, dann sind wir beim gepimpten Sport-Rebi
SolosigiPADI DM, RAB/VDST CCR Tec, Poseidon SE7EN CCR
11.09.2019 16:19
@Pizzakenia
Sorry, da ist nichts zu pimpen!
Du kannst den SE7EN von Haus aus mit den CPODE als 3. Sensor (Halbleiter- oder Galvanischer Sensor) sowie mit einem oder mehreren M28 kaufen. Dass es dann eben auch den gleichen Preis hat wie andere vergleichbare Geräte... Warum sollte Poseidon billiger sein?

Und, sorry, zwischen "Advanced Sensor Validation" und "Voting Logic" besteht ein wesentlich größerer Unterschied als nur 1 Sensor...

Aber was red' ich! Und wenn Poseidon den SE7EN zum Über-Drüber-Tec-Kreisel ausbaut wird es immer wieder Leute geben die über einen "gepimpten Sport-Rebi" schimpfen.

Ich selbst bezeichne mich als "erweiterter Sporttaucher" und nicht als technischer Taucher. Und ich finde auch nichts dabei.

PS: Mein Einsatzspektrum recht halt nur bis max 100m!

Gruss
Solosigi
11.09.2019 17:05
Warum sollte ein gepimpter VW-Käfer billiger sein als ein Porsche?

Und wenn Poseidon den SE7EN zum Über-Drüber-Tec-Kreisel ausbaut, wird es immer wieder Leute geben, die über einen "gepimpten Sport-Rebi" schimpfen. Da bringst du es auf den Punkt. Das Seven wird ausgebaut (ich nenne es pimpen, siehe Käfer). Stattdessen hätte man es von Grund auf richtig konstruieren können (siehe Porsche).

Ich selbst bezeichne mich als "erweiterter Sporttaucher" und nicht als technischer Taucher. Und ich finde auch nichts dabei. Das ist gut so, wenn du mit einem Seven tauchst. Für technische Tauchgänge gibt es technische Kreisler.
SolosigiPADI DM, RAB/VDST CCR Tec, Poseidon SE7EN CCR
12.09.2019 08:24
Ein TO hat hier folgende Frage gestellt: "O2 Sensor NRC".
Ich habe diese Frage bezogen auf die Geräte, die ICH kenne, Poseidon MK6 und SE7EN, beantwortet.
Auf Grund späterer Erkenntnisse habe ich meine unrsprüngliche Erfahrung revidiert und eine eventuelle Möglichkeit aufgezeigt.

Leider gibt es immer wieder Ideoten, die auf Grund von Hören-Sagen oder ähnliches glauben, ihr "Bestes" geben zu müssen, indem sie über ein Gerät, eine Firma oder über Kollegen herhiehen müssen.

Daher kein weiterer Kommentar hier...

Gruss
Solosigi
18.09.2019 08:54Geändert von caneslupos,
18.09.2019 08:58
@Sologosi
Wie kann ich denn einen der beiden Sensoren im Kopf tot schalten (ausschließen)?
Das klingt tatsächlich nach gepimpter Software.
Ich habe den 3.Sensor im Kreisel am IX3M und kann damit Manuell tauchen.
Mir ist aber klar das Batterie und HUD mich wenn das System Abweichungen feststellt mit Bailout auf dem Display und ständigem Gepiepse begleiten wird.
Gibt es spezielles Software Update.
Bin neugierig
PS Mir war der 3.Sensor auch wichtig weil ich im Falle Batterieausfall sonst völlig im Dunkeln stehe.
Reicht ja schon ein defekter ORimg

SolosigiPADI DM, RAB/VDST CCR Tec, Poseidon SE7EN CCR
18.09.2019 11:48Geändert von Solosigi,
18.09.2019 11:58
@caneslupos
du kannst die Sensoren im Kopf nur dann ausschalten, wenn du die Elektronik nicht in Betrieb hast.
Du könntest dazu vom Martin die "Dunkelschwarze" Batterie PD0025 verwenden. Dann könntest du, vorausgesetzt ein oder besser 3 zusätzliche Sensoren, das MK6/SE7EN rein manuell ohne Gebimmel tauchen...
Über spezielle Software ist mir nichts bekannt...

PS: auch mir ist der 3. Sensor wichtig. Ich war z.B. in Medulin und meine Sensoren haben (Eigenfehler) gesponnen. Da war es trotz Gebimmel recht angenehm, den Tauchgang mit viel Deko trotzdem CC sicher zu beenden (Dank meinem 3. Sensor, einen SSO2 in Verbindung mit dem CPOD und M28).

PPS: Ich fände es aber super, wenn die gesamte Steuerung/Regelung des SE7EN (im Fehlerfall) unter Wasser ausgeschaltet werden könnte und ich dann ausschließlich manuell (ohne Gebimmel) weitertauchen könnte. Wir könnten ja Poseidon mal einen entsprechenden Vorschlag machen...

Gruss
Solosigi
Antwort