Unsere TEKKIES kommen hier unter. Alles rund ums Technical Diving, Extremtauchen, Gasgemische, Equipment fürs technische Tauchen und vieles mehr. Kompetenz ist garantiert. Natürlichen gibts hier auch Infos und Antworten zum Thema Berufs-, Höhlen- und Tieftauchen.

Neuer Atemregler - Apeks, Scubapro oder doch Mares

Geändert von tec_diving@es-ist-liebe.de,

Hallo Zusammen,

bin auf der Suche nach einem neuen Regler-Set zur Nutzung an meiner D12/D18.

Folgende Auswahl habe ich bis jetzt:

Apeks TEC 3 mit XTX 50

Vor-Nachteile: - (Standard)

Mares XR25 mit CR

Vor-Nachteile: Anscheinend bewährte sehr gute Mares-Qualität. Allerdings hat 1 Stufe nur 2 LP und 1HP.

MK25 EVO mit G260
Vor-Nachteile: ND-Abgänge am 360° Schwenkkopf. (Könnte auch ein Nachteil sein?!)

Für was würdet Ihr euch (und vorallem Warum) entscheiden? Habt Ihr noch weitere vergleichbare Alternativen für mich?

Danke für eure Hilfe

AntwortAbonnieren
07.01.2019 17:59
Hi,

nach meiner Erfahrung ist die TEC 3 von Apeks das Geld nicht wert. Damit sage ich nicht, dass diese schlecht ist, jedoch überteuert.
Nach 20 Tek mit DS4 und DST finde ich bis heute keinen Grund auf TEC 3 umzusteigen.

Was sagt dann die Geldbörse? Wo liegt den Verlgeich in den Kosten? Ich finde das man in dem Bereich nicht unnötig Geld für eine Modellbezeichnung augeben muss......

Ich halte Apeks weiterhin für den Preis/Leistungssieger. Die ersten Stufen von Mares sind in der Tat nicht der Hit was perfekte Schlauchführung angeht.
Ich finde die DST mit 5Port einfach perfekt. Man kann ihn nutzen, muss aber nicht......Genial
Tiger996SSI TXR Trimix , XR Technical Wreck
07.01.2019 19:52
Ich würde mich zwischen dem Mares und dem Scubapro entscheiden.
Die wenigen Ports beim Mares würden mich nicht Stören, für was braucht man mehr ?

Hab selber derzeit die MK25 im einsatz und muss sagen der Drehbare Turm ist schon ne feine sache zur schlauchverlegung
kwolf140614413-1; Nitrox**
07.01.2019 20:27Geändert von kwolf1406,
07.01.2019 20:28
Die kolbengesteuerten Regler sind halt immer in der Defensive, da sie schwieriger kaltwassertauglich zu machen sind. Da haben die membrangesteuerten 1. Stufen einfach einen prinzipiellen konstruktionsbedingten Vorteil. Wenn es sonst keine gravierenden Vorteile der Kolbengesteuerten gibt (ich kenne jedenfalls keine), würde ich zur Apeks (ab ...TX 50) mit DST raten und bei der linken DST den 5. Port einbauen lassen. Drehbar, super Schlauchführung, kann jeder warten.
An der Trimixpulle spielt der Vereisungsschutz allerdings kaum noch eine Rolle.
08.01.2019 08:13
@Tiger996

du weisst schon das die DST auch einen drehbaren Turm hat?! Somit ist es kein besonderes Merkmal der MK 25. In das Argument der Wartung ist auch nicht ohne.
Apeks lässt sich von allen am einfachsten und besten warten.....Ist die Frage,ob das für dich wichtig ist
Martin319216Bunt ist das Dasein und granatenstark!
08.01.2019 08:35Geändert von Martin319216,
08.01.2019 08:35
Ich selbst tauche MK17 mit G260 und an der Stage einen alten MK20. Gerade bei D12 ist die Schlauchführung der MK25 schon deutlich komfortabler. Vor allem auch durch den 5. Abgang oben. Allerdings ist der Membranregler bauartbedingt für den Kaltwassereinsatz im Vorteil. Die MK25 Evo sind aber auch für den Kaltwassereinsatz absolute top Regler.
Der G260 ist durch den Metallkörper eine ideale 2. Stufe.

Als Alternative würde ich ggf. nochmal über die Tecline V2 Ice nachdenken. Preis/Leistung unschlagbar mit idealer Schlauchführung https://diving-store.net/en/double-tank-sets/42-tecline-dir-set-v-2-ice.html
Tiger996SSI TXR Trimix , XR Technical Wreck
08.01.2019 11:19
@DASoupreiß

Ja klar weiss ich das ich hab selber 4 von den Dingern, für meine Stages.
Und vom Atemkomfort her spielt Mares und Scubapro einfach in einer anderen liga. ( also meinem empfinden nach )

Wen ich nochmal einen Atemregler kaufen muss für mein Rückengerät dan entscheide ich mich zwischen Scubapro und Mares.
Für die stages is mir nur noch keine bessere alternative als die APEKS eingefallen, da die regler von den abmessungen her und durch den drehbaren turm halt ziemlich ideal für diesen zweck sind.


Martin319216Bunt ist das Dasein und granatenstark!
08.01.2019 12:00
@tec_divin...
Auch in der Tauchbranche gibt es nicht sooo viele Hersteller am Markt ;)

Die Tecline (Scubatech) Regler ähneln den Apeks schon sehr. Sind aber nicht zu 100% identisch. Ist halt eine günstige Alternative. Und die 1. Stufe der V2 Ice haben halt eine wirklich schöne Schlauchführung für den Einsatz D12.
Ich persönlich möchte aber auch nicht auf den Atemkomfort meines G260 verzichten. Deshalb bin ich immer wieder bei Scubapro gelandet.
08.01.2019 15:34
Dann möchte ich das nochmal zusammenfassen:

Aktuell:
Platz 1: DST mit einem 5ten Port mit XTX50
Platz 2: MK25 EVO mit G260 - kleiner Nachteil: kolbengesteuert Vorteil: Atemkonfort

Wackelkandidat:
Mares XR25 mit CR - Begründung - ??? obwohl preislich sehr interessant 700€. Ist diesen Regler einer von euch getaucht?

Abgeschlagen:
Apeks TEC 3 mit XTX 50 - Begründung: Preis-Leistungsverhätnis passt nicht, im Vergleich zur DST. Kein 360°
08.01.2019 17:31Geändert von Hammerhai 07,
08.01.2019 17:32
Moin Moin,

Tecline wird von Apeks hergestellt. Ist Identisch bis auf das Namenschild. Lassen sich super Atmen.
Mares und $Pro haben ein besseren Atemkomfort, sorry das ist Bullshit. Das ist vielleicht etwas anderes, sprich eine andere Atem karakteristik.
Das ist aber absulut Subjektive und Geschmacks Sache.
Ich tauche jetzt schon einige Jahre Mares Abyss,Aqualung Legend,Tecline alles Top Regler.
$pro MK20,MK25,G250 u. R190 bin ich Taucherisch vor 20 Jahren angefangen. Ich trennte mich von diesen Reglern aufgrund sehr Schlechten erfahrungen.

Gruss
Hammerhai
SirManfredNo. 24801-3
Sternenflotte
08.01.2019 17:40Geändert von SirManfred,
09.01.2019 07:07

Schau Dir mal das Set an. Eine drehbare Stufe reicht m.E. Und hier bist Du mit 559,00 dabei.

https://www.tauchershop.de/content/tauchershop.storefront/5c358f0201221df62740c0a8010a05df/Product/View/2420

der 100er lässt sich mit der DST super kombinieren.....Also eine ähnliche Konfiguration wie in Deinen Eingangspost.

kwolf140614413-1; Nitrox**
08.01.2019 23:54Geändert von kwolf1406,
09.01.2019
SirManfred .
Ich würde bei diesem Set an der DST mit Zweitautomaten den 5. Port einbauen und die XTX 100 als primäre Kombi nehmen.

09.01.2019 08:42
Ich tauche das Apeks Set mit zwei DSTs, hatte vorher zwei Tec 3, weil ich das ganze Set sehr günstig bekommen habe. Die machen sich zwar am Doppelgerät ganz gut, sind sonst im Einsatz aber wenig flexibel. Deshalb der Tausch.
Ich hätte aber auch kein Problem damit, mir das Scubapro Set zu kaufen. Würde dieses auch in unseren Breitengraden bedenkenlos tauchen.
Von Tecline rate ich ab. Meine Backup-Set ist von denen. Gekauft, weil ich von Kollegen nur gutes gehört hatte. Wirkt aber extrem billig, atmet sich auch nach getanner Feineinstellung nicht annähernd so angenehm, wie mein Apeks, hatte nach wenigen Tauchgängen einen Riss in der Einatemmembran der 2. Stufe. (Kann mal passieren, war ein Produktionsfehler) Es war ein riesen Kampf, an das Ersatzteil zu kommen. An gewissen Abgängen frisst er regelrecht O-Ringe, weil er nicht schön verarbeitet ist (dieses Phänomen kennen auch andere Freunde mit Tecline). Montagsmodell? Vielleicht. Dann hatten andere Freunde aber auch Pech, weil sie ähnliche Probleme haben. Oder aber die Qualität hat stark nachgelassen. Die Freunde, die ihre Tecline Regler schon lange haben, sind nämlich alle zufrieden.
Ankou1. Plagenbringer
09.01.2019 10:14
Moin,
wir verwenden verschiedene Regler im Verein, was eigentlich ein Garant für schlechte Behandlung zwischen den Revisionsterminen ist. Sind ja nicht die eigenen. Aus dieser Erfahrung heraus würde ich zu der Kombination MK 17 G260 neigen, oder wenn du Geld in die Hand nehmen willst, Poseidon Extrem. Die Apkesregler fallen durch zickereien bei Betriebsaufnahme auf und die Revisionen sind im Vergleich zu Scubapro so pro Satz im Schnitt um rund 35 € höher.
09.01.2019 13:35
Hallo, kurze Anmerkung zu Apeks DST: Der Turm ist nicht 360° drehbar, wenn MD-Schläuche an den Abgängen angeschraubt sind, dann kollidieren die Schläuche mit dem DIN-Handrad. Ist zumindest bei meinem Exemplar so.

Gruß - Sven
TalienaTL: Tauchen macht spass
09.01.2019 14:10
Ich habe DS4, MK17, MK19, Aqualung Titan LX.
Ich werde für DS4 oder MK17 gehen. DS4 wegen billiger. MK17 ist etwas starker (chroom bleibt besser). MK19 sind sehr gut, aber werden nicht mehr verkauft und meiner sind auch für 250 euro pro stück nicht zu verkaufen ;)
G250V oder G260 sind gute 2e Stufen, ich habe die G250V. Aber etwas schwerer wie ein Apeks atx/xtx40/50. Atmnen gleich. Ich kaufe mir meist atx/xtx40 und baue die wenn ich lust habe für 15 euro um zum 50 (stellschraube kaufe ich aus delrin, nicht original).

Apeks revisionskits sind einfach zu kaufen, für scubapro muss mann suchen. Wichtig wenn mann selber revision macht. So lange ich beiden kaufen kann bleibt scubapro, aber anders gehen die weg. Ich habe zu viel probleme gehabt beim machen lassen und es werdet dann alles zu teuer. Auch wichtig das ich ein mitteldruckproblem z.b. einfach selber losen kann.
Ich habe ein par mal ein neuer DS4 gehabt der in weniger wie 12 monate ein leckagen am membran hatte. Das ist mir noch nie passiert bei MK17. Aber ich habe auch DS4 der schon jahre kein Revision gebraucht haben. Sind immer noch sauber von innen und natürlich kontroliere ich die, aber ich glaube nicht in jeder 200 tg Revision. Es hängt sehr stark von taucher ab. Feucht drin? Gleich revision. noch immer sauber? Tauche weiter. Sind natürlich kein sauerstoffregler dann.

Tecline von Apeks? Kann jemand das beweisen? Ich weiss nicht besser das es aus china kommt und ja, die Apeks revisonkits passen, aber die qualität von regler ist doch wirklich nicht so gut wie von Apeks.
10.01.2019 18:59

"Tecline wird von Apeks hergestellt."
Mit Sicherheit: NEIN.

wettrafficAOWD, Self-Reliant Diver, Nitrox
10.01.2019 20:07

"Apeks revisionskits sind einfach zu kaufen, für scubapro muss mann suchen. "

Bitte? Man bekommt beides vollkommen problemlos und ohne viel Suchen.

TalienaTL: Tauchen macht spass
14.01.2019 09:59
In die Niederlanden nicht, offiziell durfen die die Scubapro kits nicht so verkaufen (apeks auch nicht), und die Tauchshops der Scubapro vertreiben sind damit strikter wie die Apeks verkäufer. Aber ich habe meine Adressen wo ich die bekommen kann ;)
Ankou1. Plagenbringer
14.01.2019 14:53
Dann must du mal kurz über die Grenze fahren. S-Pro und Apeks sind hier nicht verschreibungspflichtig....

SiliumAdv. Nitrox / Deco Pro
20.01.2019 17:06
Hat hier jemand zufällig (Langzeit-)Erfahrungen mit dem Tecline V2 DIR Set und kann darüber berichten?

Vielen Dank
21.01.2019 13:46
Dem Artikel vom Saupreiß vom 7.1. ist nichts hinzuzufügen.
Ich würde empfehlen:
1. Stufe DS4, 2te Stufe XTX50
ein drehbarer Turm oder 5ter Abgang ist m.M. nicht nötig, mit der DS4 hast du den Preis-Leistungssieger.

Anmerkung zu Kolbenstufen: die Kaltwassertauglichkeit ist sicherlich ein Argument, aber was ich selbst schon öfter festgestellt hatte: durch den offenen Kompesationskanal am Kolben kann dieser leichter verdrecken (besonders beim Wrack oder Höhlentauchen) - was in etwa der Wirkung eines Vereisers entspricht.

H2CO3
Antwort