Tauchmedizin ist ein sehr interessantes Thema. Über alles rund ums Thema Gesundheit und Tauchen kann hier ausgiebigst diskutiert und geschnackt werden. Sehr kompetente Antworten sind garantiert - denn viele Mediziner besuchen dieses Forum.
cmas3cmas 3*

Mittelohrentzündung und Tauchurlaub steht bevor

Geändert von cmas3,
16.10.2018 20:26

Mittelohrentzündung und Tauchurlaub steht bevor

Hallo in die Runde, bei mir steht eine Tauchreise in 3 Tagen nach Indonesien an, werde gerade seit 3 Tagen behandelt mit Antibiotika, wegen einer Mittelohrentzündung.

Frage, falls es keine Besserung erfolgen sollte, zahlt dann auch die Reiserücktritts-/ Storno -Versicherung

oder würdet ihr trotzdem fliegen

Hat diesbezüglich schon mal jemand Erfahrung gehabt?

korrektur, Tippfehler

AntwortAbonnieren
16.10.2018 13:16
Habe mit Mittelohrentzündung bisher zum Glück keine eigene Erfahrung, mit Reiserücktritts-Versicherung auch nicht. Ich persönlich würde wohl versuchen ( wink ) vorsichtig zu sein und nicht unter Wasser gehen wenn noch irgendwas ist. Gerade bei Mittelohrentzündung ist doch nämlich das Trommelfell arg gefährdet...

Aber ich würde auch die Flinte jetzt auf keinen Fall schon ins Korn werfen: 7 Tage sind eine Menge Zeit, vielleicht erledigen die Antibiotika plus Dein Immunsystem das Problem noch. Falls es mich persönlich beträfe würde ich wohl fliegen, es sei denn der Druckausgleich ginge gar nicht, dann leidet man schon im Flugzeug. Und dann halt vor Ort darauf bauen, dass es schnell genug vergeht um danach tauchen zu können. Wie immer musst Du das aber wohl am Ende selbst entscheiden...

Gute Besserung!
AmphiAOWD
16.10.2018 18:33
Hallo,

diese Frage kann Dir so aus dem Stegreif niemand beantworten. Ausschlaggebend sind hier die Allgemeinen Versicherungsbedingungen deiner Reiserücktrittskostenversicherung.

Was unbedingt erforderlich ist - du darfst mit dem Stornieren nicht einfach zuwarten, da gerade knapp vor einer Reise die Stornokosten ja immer höher werden, hier hast du eine Schadenminderungspflicht.

Du solltest unbedingt morgen mit deinem Arzt sprechen, ob er dich für urlaubstauglich hält - wenn er dir bescheinigt, dass du aus medizinischen Gründen die Flugreise (nicht die Tauchgänge ...) nicht antreten kannst, sollte das in der Regel kein Problem sein.
Aber dann unbedingt vorher mit der Versicherung Kontakt aufnehmen und weiteres Vorgehen abklären - auch falls er noch abwarten will. Lass es dir schriftlichen geben. Dann bist du auf der sicheren Seite.

Gute Besserung
GarfiSchnorchelabzeichen
16.10.2018 18:59
Nicht zu vergessen, dass eine Reisekrankenversicherung vermutlich nicht zahlt wenns während der Reise Probleme gibt, weil die Krankheit schon vor der Reise eingetreten ist und auch bekannt war.
16.10.2018 19:10
Das kann ich mir bei Versicherungen echt gut vorstellen, ja. Ist dann natürlich Sache des persönlichen Risikoempfindens. Dagegen stünde für mich persönlich ganz klar der absolute Unwillen, auf eine gewollte Reise zu verzichten. Aber ich sagte ja, schon, ich selbst kann eh nur auf den "würdet ihr trotzdem fliegen?" Teil der Frage antworten.

Irgendwie denke ich aber echt, 7 Tage plus 3 an denen bereits Antibiotika genommen wurden, könnten das Debakel hoffentlich abwenden. Es hängt aber doch wohl entscheidend z.B. davon ab, ob die Trommelfelle Löcher bekommen oder nicht. Mit Loch ist halt doof mit tauchen, und das heilt ja nicht in 7 Tagen...
cmas3cmas 3*
16.10.2018 20:07Geändert von cmas3,
16.10.2018 20:27
@all
erstmal danke für das Feed back und die ganzen Genesungswünsche, so irgend wie wird es es jetzt besser , sind ja jetzt 4 Tage mit Antibiotika,
im Eingangs post hatte ich nur einen kleine Tippfehler drin, fliege nicht in 7 Tagen sondern schon in 3 Tagen, sprich am Freitag.
jedoch sind die Schmerzen in den Nebenhöhlen schon weg, nur noch etwas druckempfindlich im Bereich Trommelfell. Anscheinend wirkt das BreitbandAntibiotika.
Druckausgleich funktioniert auch schon wieder mit Valsalva Manöver.
Bin eigentlich jetzt sehr zuversichtlich, notfalls gibt es halt die ersten Tage Beach Urlaub, und meine Frau geht mal ohne mich zum Tauchen 😒, und ich inhaliere die gesunde Meersluft.
bin jetzt eigentlich ganz zuversichtlich,
16.10.2018 20:18
Ich kann Dich gut verstehen und wünsche alles Gute für den Urlaub!
GarfiSchnorchelabzeichen
16.10.2018 22:43
"Das kann ich mir bei Versicherungen echt gut vorstellen"
Ich will ja kein Versicherungsbashing betreiben. Steht so bei den meisten Versicherungen explizit drin, dass sie für Notfälle aufkommen, die während des Urlaubs auftreten. Krankheiten die vorher schon bestehen und deren Behandlung weitergeführt wird, gehören nicht dazu und sind ausgeschlossen. Aber was erwartest Du? Die gewöhnliche Reiseversicherung kostet ein paar Euro im Jahr (you get what you pay for). Die reguläre Krankenversicherung kostet über 1000€ im Monat. Da muss ja irgendwo ein Unterschied sein. Ansonsten steht es ja jedem frei, die super luxus Krankenversicherung fürs Ausland abzuschließen, die alles einschließt. Die kostet dann aber auch dementsprechend mehr.
16.10.2018 22:55
Ja, oder halt ein paar Mal im Leben auch ein Risiko in Kauf zu nehmen das nicht versichert ist. So mache ich das. Aber das ist vielleicht nun auch ab vom Thema, Dein Hinweis war ja völlig richtig, und mittlerweile geht es dem TO anscheinend besser...
GarfiSchnorchelabzeichen
16.10.2018 23:19
@cmas3:
Falls doch noch was dazwischenkommt bzw. sich Dein Zustand doch noch verschlechtern sollte:
Wenn Du die Reise stornieren willst, brauchst Du für die Versicherung eine Bestätigung vom Arzt. Der muss von der Reise abraten bzw. bestätigen, dass Dein Gesundheitszustand diese Reise nicht zulässt. Damit dann so schnell wie möglich zum Veranstalter und zur Versicherung. Hatte ich schon mal mit einer Indonesienreise. Der Grund dafür ist jetzt mehr als 20 Jahre alt, daher ist das Beispiel aber für Deinen Fall wohl ungeeignet.
18.10.2018 21:24
@Cmas3 ich hatte vor ein paar Wochen auch eine Mittelohrentzündung. Mein HNO Arzt hat mir empfohlen nach abklingen der Entzündung noch eine Woche zu warten, da das Mittelohr noch sehr empfindlich ist und auch das Trommelfell schneller reisen kann. Wenn du jetzt fliegst würd ich an deiner Stelle auf jeden Fall die ersten Tauchgänge Vorsicht sein und die Tauchgänge konservativer angehen. Die Ohren nach dem Tauchen auf jedenfall gut trocknen und vor Zugluft schützen.
NußPady AOWD
19.10.2018 12:41
Hallo,
ich weiß ja nicht, ob Du das noch ließt, ich möchte Dir auf jeden Fall noch abraten, Ohrentropfen mit Lokalanästhetikum zu verwenden. Di helfen zwar nahe zu Instant, das Risiko eines Trommelfellschadens steigt aber imens, da man erst Schmerzen hat, wenn es zu spät ist.
Gute Besserung Dir
cmas3cmas 3*
19.10.2018 14:17
@all
lies gerade noch mal mit,über den Wolken vom Qatar Flug ,
werde die vielen Ratschläge beherzigen, zudem finde ich es super, welcher Support gegeben wird.
Medikamente sind alle abgesetzt, bis auf heute und morgen die letzen Antibiotika,
zudem takeoff und Landung waren schon mal,ohne Probleme.
nichst desto trotz, werde ich nach Ankunft 2-3 Tage relaxen und nicht tauchen gehen
bin mir sicher das das Antibiotika sehr viel gerettet hat, wird natürlich nicht immer sofort verschrieben.
gruss

19.10.2018 14:43
Liest sich doch gut! Viel Spass im Urlaub!
Antwort