Meike Unterwassergehäuse - Sony NEX-5N

Hallo, es gibt ja ein sehr günstiges Unterwassergehäuse für die NEX-5 von der Firma MeiKe.
Meine große Frage ist ob dies auch für die NEX-5N passt...hat da vielleicht jemand eine Erfahrung mit?

Gruß Herb
AntwortAbonnieren
06.03.2012 00:15
Hallo Herb,

ich habe in einem englischsprachigem Forum gelesen daß das Nex5-Gehäuse prinzipiell auch für die Nex 5N passen soll - allerdings kann dann (zumindest ohne weitere Modifikation) kein Video aufgenommen werden da der Videoknopf nicht erreicht werden kann. Getestet habe ich es noch nicht - aber Mittwoch/Donnerstag kommt mein ;
Meike Nex C3-Gehäuse fürs 16mm Pancake aus Polen.

Falls Du an ein Gehäuse fürs 18-55er denkst - wie sieht es eigentlich mit der Bedienbarkeit des Zooms aus?

06.03.2012 08:09
Hi superfish,
An den Videoknopf hab ich ja noch gar nicht gedacht...na dann ist es ja eh nutzlos, denn Videos wollte ich schon mit aufnehmen
Ich wollte erstmal generell wissen ob es passt, die Entscheidung ob 16er oder 18-55er wäre dann erst gekommen!
ak23CMAS *** 170TG
06.03.2012 09:56
Hallo,
Das Gehäuse kann man wohl leicht umbauen. Also Video und Preview knopf.
Frage ist nur für welche Objektiv Version man sich entscheidet? Was macht es für einen Sinn das Zoomobjektiv ohne Bedienmöglichkeit im Port zu haben ?

lg

Andreas
06.03.2012 10:05
Das hört sich doch schnomal gut an mit dem umbauen! Naja das 16er soll ja an der 5N richtig gut sein habe ich gelesen, ist ja auch noch ein wenig lichtstärker mit 2,8. Gibt es denn sonst noch andere Gehäuse so bis max. 600-700 Euro?
06.03.2012 13:37
Ich habe gestern das Meike Gehäuse für das 16ner Pancake für meine Nex-5N umgebaut. Die Ausleger für den Videoknopf und den Vorschauknopf können durch Entfernen von zwei Sprengring entnommen werden. Beim Ausleger für den Videoknopf hab ich einen Knuppel abgefeilt. Anschließend hab ich die beiden Ausleger mit Heisskleber so angepasst, dass sie die Knöpfe betätigen können. Insgesamt etwa eine Stunde arbeit.
06.03.2012 15:07
Ich habe sowohl das 16mm Pancake als auch das 18-55er für meine Nex C3. Ich denke unter Wasser reicht das 16mm-Objektiv vollkommen - vor allem wenn man nur die 18mm ohne Zoom nutzen kann. Ich habe auch lange überlegt ob ich für ein Gehäuse 800€ ausgeben soll - versuche es aber mal mit dem Meike-Gehäuse.
06.03.2012 15:21
Und das Gehäuse passt sonst genau und ist nach dem kleinen Umbau auch noch wasserdicht ja? Ich sehe es irgendwie auch nicht ein soviel dafür auszugeben, vorallem weil ich meine Kameras immer gerne gegen die aktuellen Modelle tausche.
ak23CMAS *** 170TG
08.03.2012 17:29
@ alle

super. ich werde mir das Meike Gehäuse auch bestellen und wenn ich mit der NEX-5N gut zurecht komme auch noch ein teureres kaufen.

Aber zunächst müsste ich erst mal eine NEX-5N finden.
Kein Händler kann zur Zeit liefern. Zumindest nicht den Kit mit 16mm und 18-55mm Objektiven incl. Blitz.
Weiss jemand was ?

lg

Andreas
11.03.2012 15:38
Wie macht ihr das während dem filmen mit der schärfe? Ich meine die NEX hat ja schon ziemliche tiefenunschärfe dass da das richtige scharf ist, möchte ich dann mal sehen. Also ich habe auch eine Nex und eigentlich wäre das natürlich das geilste ein Unterwassergehäuse für die Nex. hat dann schon jemand erfahrung beim tauchen?
11.03.2012 16:03
noch eine Frage. Habt ihr bei so einem "billigen" Gehäuse keine Angst um eure Cam? Also will heissen ich habe meine NEX dabei und flute sie in meiner ersten Woche Ferien, dann hab ich null Fotos von meiner zweiten Woche Ferien. Also auch Landfotos.
11.03.2012 21:59
@ gimik:

Ich habe keine besonderen Bedenken in dem Gehäuse (vor allem nachdem mein letztes Orginalgehäuse leider auch undicht war. Wenn du mit Gürtel und Hosenträger arbeiten willst: Besorg dir doch fürs Land eine gebraucht Spiegelreflex oder - je nach Budget - eine zweite NEX (z.B: Nex C3 + 3 oder so).
11.03.2012 23:31
Ja das hab ich auch schon gedacht. Anderseits ist auch doof zweimla die "gleiche" Cam. Und ich brauche die NEX auch viel an Land, also zum filmen und fotografieren an Land.

Zitat: "vor allem nachdem mein letztes Orginalgehäuse leider auch undicht war" Ja aber da hätte ich ja eben gerade Bedenken.

ak23CMAS *** 170TG
12.03.2012 23:00
Also mein altes FUJI Gehäuse für eine F30 hat
eine Doppeldichtung die ich nie gefettet habe und
nie Probleme.
Mein UK Germany Gehäuse für eine Lumix LX-2 ist
schon mal abgesoffen. Das hat aber auch nur einen
Dichtungsring den man pro TG vorher säubern muss
und ggf. neu fettet. Dafür darf man nicht zu
faul sein, sonst kann ein Gehäuse (billig oder teuer)
schnell mal absaufen.

lg

Andreas
21.03.2012 11:41
Hi,

mich würde mal interessieren, ob an dieses Gehäuse externe Blitze angeschlossen werden können. Meistens reicht die Blitzkraft der integrierten Blitze unter Wasser nicht aus, zumal dadurch Schwebeteilchen beleuchtet werden...

Daher: Kann man Blitze an dieses Gehäuse anschließen?
ak23CMAS *** 170TG
22.03.2012 08:37
Hallo,

So habe mir das GEhäuse mal gekauft und heute ohne
Camera mit in den See genommen. Keine Probleme
bei 32m. Camera hatte ich keine drin nur etwas blei.

@einfrosch:
Biltz über anklebbaren opto zu TTL converter kabel !

War mich interessieren würde hat jemand eine gute
Lösung für den Anschluss einer Schiene. Weil meine schiene kann ich nur mit einer schraube dort anschließen(hängt in der Luft) und das hält nicht lange bzw
greht sich lose.

viele grüße

Andreas
22.03.2012 11:33
So - habe das MEike-Gehäuse für die C3 jetzt ausgiebig im Wasser getestet. Bisher keinerlei Probleme.

@ einfrosch: Blitz nur mir dem von ak23 genannten Aufklebe-Konverter, aber mal eine doofe Frage:
Wozu blitzen - vielleicht einfach mit einer dauerhaften Lichtquelle versuchen (z.B Ringlicht)?
22.03.2012 14:14
Eine dauerhaft Lichtquelle oder Fackel hat einfach den Nachteil, dass es leichter zu Verwacklungen kommt.
Dauerhafte Lichtquellen bringen zwar schon was, aber die Leistung ist nicht mit der eines Bliutzes zu vergleichen. Gerade wenn man in etwas tieferen Gewässern unterwegs ist, wirkt sich ein starker Blitz sehr positiv auf die Bilder aus. Ist das Licht nicht stark genug, kommt es leichter zu Verwacklungen und unscharfen Bildern. Belichtet man nicht lang genug und stellt die Iso Werte hoch, kann das auf Kosten der Farben gehen...

Klar, hängt das auch vom jeweiligen Anspruch ab, für Videoaufnahme bringt ein Blitz natürlich gar nichts. Ich persönlich lege wert darauf, dass ich qualitativ möglichst hochwertige Bilder machen kann, ohne dabei eine SLR nutzen zu müssen aus praktischen Gründen und auch das Budget möglichst klein zu halten - so bin ich halt auf diese Kamera-Gehäuse Kombi gestoßen. Dennoch möchte ich auf einen Blitz ungern verzichten - daher meine Frage.

Grüße und danke für die Antworten!
ak23CMAS *** 170TG
29.03.2012 00:33
muss hier noch mal nachfragen :

Hat jemand eine gute Lösung um einen Bügel
zu befestigen um zB: einen Inon z240
zu befestigen ??
Mein Bügel hält nicht wirklich gut.
lg

Andreas
06.04.2012 23:11
Na Klasse,

habe mir vor 3 Tagen für meine NEX 5n beide Gehäuse bestellt.
Meine Idee hierbei war, nicht das Zoom sondern ein
passendes Makro zu benutzen.
Da hätte ich natürlich gleich die Gehäuse für die 5n bestellt und nicht die alten.
Naja mal sehen ob sie überhaupt kommen. Es kam eine lustige Mail das sich die Auslieferung wegen
Schneestürmen in Europa verzögert.
23.04.2012 14:36
Hi,

habe meine beiden Gehäuse bekommen. Sehen eigentlich ganz ok aus. Habe incl. Versand 270€ bezahlt für beide. Werde sie kommendes Wochenende
mit ins Wasser nehmen. Hat jemand mal andere Objektive ausprobiert. Den technischen Daten nach könnten die SEL50F18 und das SEL30m35 auch passen.
01.05.2012 12:02
Hi,

war letztes Wochenende mit dem kleineren Gehäuse und der Nex 5n mit 16mm Objektiv im See.
Trübe flache Brühe, Sichtweite 4m Tauchtiefe ca 6-7m
Ich finde das Gehäuse sehr gut. Die 5n passt sehr gut in das Gehäuse für die 5er. Lediglich wie bereits erwähnt der Wiedergabe und Videoknopf funktioniert nicht. Wenn es das neue 5n Gehäuse hier gibt ist das meiner Meinung nach die besteKombination in Punkto Preis/Leistung.

ak23CMAS *** 170TG
02.05.2012 02:25
Hallo,

ich hatte mir auch ein Meike Gehäuse gekauft und wollte kurz berichten :
Der Umbau der zwei Tasten habe ich mit Hilfe von Heisskleber und zwei Paketklammern (Metallstreifen)
bewerkstelligt.

Tauchen bis max. 10m war möglich, danach verzog sich anscheinend das Gehäuse so stark das die Tasten um das Rad kaum noch zu bedienen waren.
Unter 10m hat die 5N nur noch gesponnen und wie wild durch die Menüs gescrollt.
Auch die modifizierte Play und Video Taste wurde
dann auf die Kamera gedrückt, habe dann dort etwas
Heisskleber abgezwickt, dann ging es.
Das einige was noch teilweise funktioniert hat war
das Filmen.
Sehr ernüchternd bei so tollen Tauchgängen am Lighthouse Reef etc sowie Blue Hole in Belize.

Ich habe dann die Gummiabstandshalter rausgenommen, das Gummischutzteil im Objektivbereich etwas gekürzt. Dann waren die Tasten über Wasser kaum noch zu bedienen unter
wasser ging es aber auch nicht tiefer wie ca. 10-12m.
Das Wählrad ist übrigens über Wasser wie auch UW kaum zu drehen. Nicht mal mit zwei Händen.

Hat jemand andere Erfahrungen gemacht oder ist
das ein Einzelfall.

Denke dann komme ich um ein 1600 Euro Gehäuse nicht herum. Weil die NEX5N ist einfach eine super Kamera.

viele Grüße

Andreas
02.05.2012 16:33
Mmmmh das hört sich ja nicht so toll an.
Wie gesagt ich war erst so ca. 7m mit dem Gehäuse. Nächstes Wochenende gehts an einen tiefen See dann
kann ich auch was dazu sagen.
In einem anderen Thread hat glaube ich jemand das
Gehäuse für die C3 bis auf 32m getestet ohne
Probleme.
Harry
  • 1
  • 2
Antwort