Tauchmedizin ist ein sehr interessantes Thema. Über alles rund ums Thema Gesundheit und Tauchen kann hier ausgiebigst diskutiert und geschnackt werden. Sehr kompetente Antworten sind garantiert - denn viele Mediziner besuchen dieses Forum.

Massive Ohrenprobleme beim Tauchen, Spezialist gesucht

Hallo Tauchgemeinde,

es fing vor 6 Jahren an mit schmatzenden Ohren beim Tauchen, Stechen und teils erzwungendem Druckausgleich... Natürlich zog das entsprechende Konsequenzen nach sich wie Trommelfellrisse, Barotrauma (auch der Nasennebenhöhlen) und immer wieder nach wenigen TGs entzündete, geschwollene Trommelfelle...

Leute, sagt mir bitte nicht, ich soll mit dem Tauchen aufhören!!! thumbdownsnorkel

Ich möchte jetzt das ganze System (HNO) gründlichst untersucht haben, um herauszufinden, woran es liegt!! Gegebenenfalls würde ich sogar operieren lassen, um meinem Lieblingssport für den Rest des Lebens nachgehen zu können - wo ich endlich in den Seniorenstand getreten bin.

Wer kann mir einen kompetenten Arzt nennen (vielleicht auch selbst Taucher), möglichst in Berlin/Umgebung?? Aber wenn nötig, fahre ich dafür auch "bis Motzen"...

Es ist dringend, die nächste Tauchreise steht an...;)

DANKE für jeden Hinweis kissing

AntwortAbonnieren
05.09.2017 14:04Geändert von Technomancer,
05.09.2017 14:05

Ist zwar weit weg von dir, aber vielleicht trotzdem hilfreich;

http://www.hno-bochum.de/

Die HNO an der Uniklinik in Bochum ist zwar nicht auf Taucher spezialisiert, ist aber trotzdem eine der besten HNO-Kliniken in DE die ich kenne.

Ganzheitliche Untersuchungen und Problemfindungen funktionieren da Prima - und meine Frau kann überhaupt nur Tauchen weil ihr die Nebenhöhlen in dieser Klinik operiert (geöffnet) wurden - das dumme ist, dass das bei Ihr z.B. nur 5-15 Jahre hält und dann so oder so wiederholt werden muss...

Und evtl. ist bei deinen vielen Problemen erstmal "Ganzheitlich" besser als "Taucherohrenspezi"?!

Ich wünsche dir viel Erfolg bei der Suche und Glück bei der Lösung.

Und das obligatorische: Vielleicht solltest du dir ein anderes H... bla bla

tdi_didiTDI Instr.Trainer
05.09.2017 14:24

Ist zwar am anderen Ende von DE, aber spitzenmässig

https://www.uniklinik-freiburg.de/hno.html

05.09.2017 14:30

Ich war mit HNO-Problemen beim Tauchen bei Dr. Klingmann https://www.hno-praxis-muenchen.com/
Ist zwar nicht um die Ecke... war es bei mir auch nicht (damals war er an der Uniklinik Heidelberg und ich aus Düsseldorf). Ich hatte das Gefühl, endlich versteht ein Arzt mal mein Problem - er ist selbst Taucher bzw. sogar Tauchlehrer und hatte somit ein völlig anderes Verständnis als mein voriger "normaler" HNO.

Vielleicht eine Option für Dich?

SirManfredCMAS**** und PADI-RD
05.09.2017 14:54Geändert von SirManfred,
05.09.2017 14:55

HNO-Kliniken gibt es sicher bundesweit.
Ich würde als erste Stufe man mit einem GTÜM-Arzt (Gesellschaft für Tauch- und Überdruckmedizin) der Fachrichtung HNO anfangen. Und da gibt es ja lt. Liste in Berlin welche. Zumal die Zeit offenbar drängt und diese Ärzte ja schon was von Tauchproblemen verstehen.

mario-diverRescue,EAN<40,Deep, SRD, UW/Schiffsarchäologie I (VDST),
05.09.2017 15:00

Seit Jahr und Tag die HNO-Mädels meines Vertrauens:

https://www.berlin.de/special/gesundheit-und-beauty/adressen/hnoarzt/hno-praxisgemeinschaft-zeise-chaoui-4f143e9db4fc475f0b667400.html

Stellen zwar keine TTU nach GTÜM aus, sind aber sicher absolut kompetent (und nett), was deine Problemlage betrifft. Ehrliche Antworten solltest du aber auch verkraften können.

kwolf140614413-1; Nitrox**
05.09.2017 18:03

Einer der rennomiertesten HNO-Ärzte in D und außerdem Spezialist in Tauchmedizin: https://www.tauchersprechstunde.de/ueber-mich/hno-praxis-muenchen

deepmaximBin zertifiziert :)
10.09.2017 12:19
Sehr wahrscheinlich hast Du verminderte durchgängigkeit von Eustachische Röhre, was durch mehrere Faktoren (Chronische Entzündung, Hyperplasie, Stenosen, Polipen etc) verursacht ist. Am Ende hat man immer wieder aufflammende Entzündungen und bekommt man sehr schwierig Druckausgleich. Was man empfehlen kann - ein guter HNO aussuchen, immer wieder Druckausgleich erzwingen (bis zu 100mal tgl) und später evtl. ein Ballondilatation von Trompette zu machen. Vorher aber natürlich mit HNO Arzt abkären lassenGute Genesung!
04.10.2017 15:32
Hey,

das könnte daran liegen, dass deine Gehör- und Nasengänge zu eng sind oder etwas schief sind. Ich hatte als Kind ein ähnliches Problem wenn ich im Schwimmbad tauchen musste. Durch das Wachstum hat sich das bei mir zum Glück geändert. Da kannst du nur zum HNO-Arzt gehen und abwarten.

LG
Marie
08.10.2017 19:32
Frau Dr. Reichebner in Charlottenburg ist selbst Taucherin und HNO-Ärztin. Du findest sie auch auf der GTÜM-Liste. Ich denke bei ihr wärst Du gut aufgehoben.
Antwort