Tauchmedizin ist ein sehr interessantes Thema. Über alles rund ums Thema Gesundheit und Tauchen kann hier ausgiebigst diskutiert und geschnackt werden. Sehr kompetente Antworten sind garantiert - denn viele Mediziner besuchen dieses Forum.

Luftverbrauch tief tauchen

Geändert von Helenelisa,

Hallo

Warum verbrauche ich mehr Luft wenn ich tief tauche?

Kann mir das jmd erklären?

Lg Elisa

AntwortAbonnieren
boltsnapBaggerseebesserwisser
27.10.2020 17:47
Das liegt am Gesetz von Boyle-Mariotte......
27.10.2020 17:53
Klar: Der Wasserdruck nimmt pro 10 m Tiefe um 1 bar zu. Je tiefer man taucht, desto höher ist also der Umgebungsdruck. Der Atemregler (die 2. Stufe) sorgt dafür, dass die Atemluft immer mit gleichem Druck wie dem Umgebungsdruck abgegeben wird. Andernfalls könnte man nämlich nicht einatmen, da der Umgebungsdruck auf den Brustkorb wirkt und man Luft mit geringerem Druck dann nicht in die Lungen "einsaugen" kann, es würde im Gegenteil die Restluft aus der Lunge hinausgedrückt.

Wenn man an der Oberfläche bei 1 bar Luftdruck pro Atemzug 500 ml atmet und das ganze 12x in der Minute ergibt das ein Atemminutenvolumen (AMV) von 6 Litern.

Wenn man 10 m tief taucht, verdoppelt sich der Druck (1 bar Luftdruck + 1 bar Wasserdruck = 2 bar Gesamtdruck), so dass man nun 12 sogenannte "barliter" also bar x Liter atmet. Das VOLUMEN, dass Du atmest ist dasselbe (6 Liter), das Gas ist allerdings doppelt so dicht. Dementsprechend ist die MENGE an Luft(molekülen), die aus der Flasche verschwindet auch doppelt so hoch.

Und wenn man in einer Tiefe von 10 m einen tiefen Atemzug nimmt, sagen wir mal 1,5 Liter und mit diesen bei 2 bar eingeatmeten 1,5 Litern in der Lunge zur Wasseroberfläche (1 bar) aufsteigt ohne die Luft auszuatmen, dann verdoppelt sich das Luftvolumen in der Lunge auf 3 Liter (da sich der Druck halbiert), so entstehen Lungenschäden. Deswegen sollte man immer beim Aufsteigen Luft aus dem Mund ausperlen lassen, damit der Überdruck entweichen kann.

Das physkalische Gesetz dazu ist das von Boyle und Mariotte, das besagt das das Produkt aus Druck und Volumen immer konstant ist.
2 Liter bei 1 bar sind 1 Liter bei 2 bar oder 0,5 Liter bei 4 bar, denn 2Liter*1bar = 1Liter*2bar = 0,5Liter*4bar = 2 barliter.

War das halbwegs verständlich ausgedrückt?
PerkedderCMAS**
27.10.2020 17:54
Das hängt damit zusammen, dass deine Lungenbewegung bei gleicher Belastung immer gleich ist. Sowohl an der Oberfläche, als auch unter Wasser. An der Oberfläche herrscht ca. 1 bar Luftdruck. In 10 Metern Tiefe aber schon 2 bar. D.h. die Luft wird auch mit 2 bar aus deinem Atemregler kommen, also mit doppeltem Druck in deine Lunge gehen. Doppelter Druck bedeutet aber auch doppelte Luftmenge. Du atmest also doppelt so viel Luft wie an der Oberfläche.
In 20 Metern Tiefe sind es 3 bar, dort verbrauchst Du also das dreifache gegenüber der Oberfläche.
In 30 Metern Tiefe sind es 4 bar, .......
und so weiter und so fort ....

Das lernt man aber doch im ersten Tauchkurs
joebarbrevetiert
27.10.2020 19:58
Vielleicht meint Elisa ja nicht den den absoluten Luftverbrauch, sondern dass sie im Flachen zB 10 l/min und im Tiefen 15 l/min braucht.
27.10.2020 19:59
Sollte dem so sein, läge der Effekt wohl an der "Aufregung" die die Tiefe bewusst oder unbewusst verursacht.
27.10.2020 23:35
Da spielen dann auch Effekte erhöhten Stoffwechsels durch mehr Atemarbeit durch dichtere Atemluft und Wärmeproduktion durch Kälte eine Rolle, sowie die Psyche (s. Rechno), die das AMV erhöhen. Ich z.B. verbrauche schon unabhängig von der Tiefe 1-2 l/min mehr, wenn ich für die Gruppe, oder einen Schüler verantwortlich bin gegenüber einem Tauchgang mit alten Tauchkumpels.
gr3yw0lflife is better in fins
28.10.2020 04:56
genauso wie natürlich auch erhöhte anstrengung mehr sauerstoffbedarf und mehr CO²-produktion = höhere atemfrequenz erzeugt.
und gerade bei anfängern kommt noch das oftmalige bedienen des inflators (luft ins jacket, dann doch ablassen, merken, man sinkt, schnell noch luft rein-zuviel, schnell wieder ablassen, usw.) dazu, was sich natürlich auch im luftverbrauch bemerkbar macht.
Antwort