Es gibt immer neue Ausrüstung, oder was zu meckern an der alten. Hier ist genau der richtige Platz, an dem Du Dir Infos zu irgendwelchen Tauchausrüstungsteilen holen kannst - oder das in Erfahrung bringst - was dich schon sehr lange interessiert hat.
  • 1
  • 2

Kurze Backplate

Geändert von AMV29,

Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach einer kurzen Backplate (Alu) für meine Frau.

Heser und Halcyon kommen grundsätzlich infrage, aber bei den anderen üblichen Verdächtigen wurde ich bisher im Internet nicht richtig fündig.

Habt Ihr vielleicht noch Tipps, welche Hersteller kurze Backplates anbieten?

AntwortAbonnieren
13.03.2019 21:02
Es wird hauptsächlich auf Reisen sein und für max. M12.
13.03.2019 21:03
aso, also von der Verarbeitung (Rundung der Löcher usw) ist Heser einfach die Sperrspitze. Leider auch beim Preis
13.03.2019 21:27
Das glaub ich gern, möglicherweise gibt es aber noch interessante Alternativen, die ich übersehen habe.
13.03.2019 21:42
naja was soll die Alternative den können?

Billig? gibt es genug
besser? geht nicht
14.03.2019 08:56
Sorry, ich verstehe Deine Fragen nicht so ganz. Mir geht es darum, weitere Hersteller von kurzen Backplates zu finden. Möglichweise interessiert das auch noch andere <=165cm. In diesem Forum sind so viele "alte Hasen und Häsinnen" unterwegs, da besteht die Hoffnung, dass jemand noch einen guten Tipp hat. Es dürfen auch "billige" genannt werden.
14.03.2019 09:02
Also. In meinen Kreisen gibt es lange BP und „normale“ suchst du ne BP die kürzer ist als die normale? Oder suchst du Erfahrungen im Bezug auf kleine Personen?
Bert667CMAS**
14.03.2019 09:16Geändert von Bert667,
14.03.2019 09:17
Was ist eine "kurze Backplate"? Kenne auch nur Standard oder Lang. Meine Frau ist 1,59m und taucht eine normale Standard-BP. Einwandfrei.
Und da kannst jeden Hersteller nehmen. Meiner Meinung nach sind Heser und Halcyon beide absolut überteuert. Es ist eine Metallplatte! Und dafür 200,- hinlegen? Finde ich etwas krank.

Tecline macht z.B. gute und günstige Sachen:
https://tauchsport-seekuh.de/technisches-tauchen/backplate/2478/tecline-aluminium-backplate-3-mm-eloxiert-schwarz?c=122
14.03.2019 09:28
Moin Bert,
hast du mal ein Link wo ich sehen kann welche Abmaße das von dir gewünschte Backplate haben soll?

Gruß
Alex
Bert667CMAS**
14.03.2019 09:36
@Alex,

du meinst den TO oder? Nicht mich.
14.03.2019 09:57
@Bert

du nervst etwas mit deinen Pauschalaussagen!
Zwischen einer Heser und einer 50,- Euro Tecline o.ä finde ich genug Qualitätsunterschiede. Dazu muss man aber mal alles getaucht und gesehen haben. Das setzt auch mal 20 Jahre technisches Tauchen voraus.

Die Abmaße von BP können gar nicht großartig abweichen, warum wohl?
14.03.2019 10:03
@Bert
Ja stimmt, ich meine AMV29.
14.03.2019 10:45
Ich kann zwar keine Hersteller kurzer BP nennen, möchte aber als kleine Person meine Erfahrung mitteilen (Ich weiss ja nicht, warum es eine kurze BP sein soll):

Ich bin 1,63m groß/klein. Tauche seit Jahren ein OMS BP mit D7 und bin damit sehr zufrieden. Problem ist, wenn ich M12 tauchen möchte. Dann habe ich höllische Rückenschmerzen (hauptsächlich an Land). Ich habe schon alles mögliche probiert. Benutze keinen STA, damit die Flasche nah am Körper ist - egal, Schmerzen! Ich habe dann für M12 immer das Sportjacket genutzt.

Ich wollte aber auch Mono mit BP/Wing tauchen. Zunächst habe ich dann auch über eine kurze BP nachgedacht. Bin aber letztendlich zum Gegenteil gelangt: mein Freund hat mir die BP verlängert! So liegt sie etwas auf dem Po, somit keine Hebelwirkung der M12 mehr bzw dadurch drückt das Ende der BP dabei nicht mehr in den Rücken. Keine Schmerzen mehr!
Eigentlich war das nur provisorisch gebastelt mal zum testen... ich bin glücklich damit
La Palma Diving bunte Kärtchen, einfarbige Kärtchen, egal - Hauptsache Tauchen :-)
14.03.2019 11:18

Wo man ganz fantastisch erklärt bekommt, warum ein kurzes Backplate Sinn macht:Gear Tips: Small Backplate
Das kann einen ziemlich grundlegenden Unterschied zwischen angenehm tauchen und einfach nur am kämpfen sein bedeuten. Ich bin mit dem durchtesten noch nicht fertig, hatte aber die Idee D12 aufgegeben wegen geht nicht - und würde es mit einer kurzen Backplate doch noch mal probieren.

Ich kann mir vorstellen, dass es mit einer Monoflasche nicht ganz so schlimm auffällt, aber dass Equipment, das für 1.90-Kerle ausgelegt ist, auf 1.55 einfach nicht vernünftig sitzt, ist schon irgendwie einleuchtend.... One size fits all war schon immer gelogen...

Bert667CMAS**
14.03.2019 11:30Geändert von Bert667,
14.03.2019 11:34
@Saupreis,

dann erklär uns doch bitte mal, was der Unterschied ist zwischen einem Heser 3mm Stahl-BP und einem Tecline 3mm Stahlbackplate. Und was den Peisunterschied von 100(!) Eur rechtfertigt.

Das sind beides 3mm Edelstahlplatten. Sie haben praktisch die identischen Maße, wiegen praktisch gleich viel und alle Löcher sind bei beiden sauber entgratet... Eines kostet 90,-, eines 200,-... Warum sollte jemand die 200,- ausgeben?

Achja:
Wenn jemand "....Meiner Meinung nach..." und "... Finde ich...." schreibt, ist es keine "Pauschalaussage" sondern das Äußern einer persönlichen Meinung wink
14.03.2019 11:34
Genau deine eigene Pauschalaussage

hast du beide vor dir liegen?
Bert667CMAS**
14.03.2019 11:37Geändert von Bert667,
14.03.2019 12:12
@Saupreis,

Ich habe als es bei mir um genau diese Entscheidung ging auf der Messe alle Hersteller verglichen. Ich konnte keine äußerlich erkennbaren Unterschiede feststellen, die sich auf die Funtionalität auswirken könnten.... Der einzige Unterschied ist das Preisschild.

Übrigens habe ich mit dem Inhaber von Heser geplaudert und der sagt selbst sinngemäß, dass seine Backplates auch "nicht mehr können" als andere. Nur dass sie eben gute deutsche Wertarbeit sind und dies seinen Preis hat. Zumindest habe ich das Gespräch so Erinnerung. Ist schon ne Weile her. Er hat jedenfalls meiner Frau sogar dazu geraten das Backplate eines anderen Herstellers zu kaufen, weil es besser zu ihrem Wing gepasst hat von den "Löchern". Übrigens sehr nette Person mit einer sehr gesunden Einstellung!

Aber genau aus dem Grund würde mich mal interessieren, was für dich denn den doppelten Preis rechtfertigt. Welchen ganz konkreten Mehrwert habe ich als Taucher in der Praxis denn bei der 200,- Backplate deiner Meinung nach? Da habe ich bisher von keinem "Heser-Verfechter" eine nachvollziehbare Antwort bekommen.
14.03.2019 11:50Geändert von DB,
14.03.2019 11:50
@ Saupreiß
"du nervst etwas mit deinen Pauschalaussagen!"
Das musst du gerade sagen, wo du vorher das hier schriebst:
"Billig? gibt es genug
besser? geht nicht"
14.03.2019 12:15
Das Thema scheint offenbar tatsächlich noch relativ neu zu sein, sorry, ich dachte, ich hätte mich beim Suchen im Netz nur etwas ungeschickt angestellt.
Der folgende Youtube-Link, oben auch von La Palma Diving genannt (danke ), veranschaulicht ganz gut, worum es uns dabei geht: https://www.youtube.com/watch?v=0aRzWE1UPs8

Wenn ich ihr meine Backplate (normale Größe) an den Rücken halte, zeigen sich deutlich genau die Probleme, die im Video ebenfalls gezeigt werden. Oberkörper sind eben auch unterschiedlich - sie ist kein "Sitzriese" (Motorradfahrer wissen sicher, was gemeint ist). Daher suchen wir zunächst eine kurze Backplate, die eben (wen wundert's tongue2 ;) ) etwas kürzer und auch schmaler als eine normale Backplate ist. Lochabstand ist aber natürlich gleich.

Danke auch an Svea für Deine Erfahrung.

Tecline und Dirzone scheinen (noch?) keine kurzen anzubieten, aber vielleicht kann ja noch jemand eine Bezugsquelle nennen.
MiramareMD SSI
14.03.2019 14:06
Wie groß bzw. klein ist denn deine Frau? Ich bin 1,64 und tauche eine normale BP. Beim ersten Anprobieren des Wing/BP dachte ich, sie ist zu lang, ich spüre den Rand etwas am Popo aufliegen. Aber beim Tauchen finde ich sie super, da spüre ich eigentlich nichts mehr drücken. Und wenn ich es recht bedenke, gebe ich Svea recht. Während ich früher mit dem ADV öfter Rückenschmerzen im Tauchurlaub bekommen habe, kommt dass jetzt gar nicht mehr vor. Die Veränderung ist mir gar nicht aufgefallen, erst jetzt durch diesen threat. Es scheint tatsächlich so zu sein, dass der Druck von den Bandscheiben genommen wird, wenn die Plate etwas am Popo aufliegt.
AmboalavaRescue Diver, Nitrox, Drysuit, Deep, Wreck, Altitude, Sidemount, Self-Reliant
14.03.2019 16:27Geändert von Amboalava,
14.03.2019 19:20
...einfach mal so in den Raum geworfen...Von Halcyon gibt es das "Comfort Pack", welches die punktuellen Drucklbelastungen auf dem Rücken vermeidet.
14.03.2019 16:52
"Dazu muss man aber mal alles getaucht und gesehen haben. Das setzt auch mal 20 Jahre technisches Tauchen voraus"

Das ist das Minimum an Erfahrung welche man mitbringen sollte um zwei Stahlplatten zu vergleichen. Nebst dem Doktortitel versteht sich.. 😂😂😂👏👏
Bert667CMAS**
14.03.2019 16:57
@Guiliano,

danke, das hatte ich mir verkniffen big
vinnimJa, Kärtchen habe ich
14.03.2019 17:51
ich glaube, der Saupreuße ist ein Troll - auf seinen 6kg Pfalzbleiverriss in einem anderen Thread hat er auch nicht mehr geantwortet. So einen kann ich nicht ernst nehmen.

14.03.2019 18:21
Das Anzugraten ist er mir auch noch schuldig.. 🙄
  • 1
  • 2
Antwort