Alles rund um die digitale oder analoge Fotografie und Video gibt es in diesem Forum. Ob Fragen zur Ausrüstung, zum Handling oder zu Motiven - alles findet hier seinen Platz. Bei den vielen Möglichkeiten welche sich hier bieten ist Erfahrungsaustausch dringend notwendig!

Kamerarucksack zum Transport bei Flugreisen!

Hallo UW-Fotografen und -Filmer!

Ich bin auf der Suche nach einem geeigneten Behältniss zum Transport meiner UW-Fotoausrüstung als Handgepäck bei Flugreisen. Ich denke da an einen Kamerarucksack, wie z.B. den hier: https://www.amazon.de/Lowepro-LP36772-ProTactic-450-Kameratasche/dp/B00ND21KS8/ref=sr_1_1?s=ce-de&ie=UTF8&qid=1492529112&sr=1-1&keywords=lowepro+protactic+450

sollte gerade noch so als Handgepäck durchgehen...

Bevor ich den anschaffe, wollte ich mal in die Runde fragen ob jemand Erfahrung mit obigem oder ähnlichen Kamerarucksäcken hat (oder eine bessere Alternative zum Transport hat).

Ausrüstung die reingehen soll: Olympus OMD-EM5II mit 12-40mm Pro, Nauticam Gehäuse, Zen DP-170 Dompeport, diverse Zwischenringe, Zuiko 7-14mm Pro, Zuiko 8mm Fisheye pro, Zuiko 60mm Makro, Nauticam Makro Domeport, 2x Symbiosis SS-2 Blitze, 15" Notebook, TC, Kompass, Ladegeräte, Kleinzeugs und Reisedokumente.

LG, Wolfgang

AntwortAbonnieren
18.04.2017 18:36

Hallo Wolfgang,

die Größe sollte das kleinere Problem sein. Zwar sind die zulässigen Maße bei den Airlines teilweise sehr unterschiedlich, Air Berlin hat z.B. fürs Handgepäck 55x40x23 cm. Ich denke, viel kritischer könnte das Gewicht werden. Viele Airlines haben nur 6Kg, Air Berlin hat 8 Kg. Sehr oft wird das Handgepäck beim Einchecken auch gewogen (ist mir schon etliche Male passiert, obwohl die Größe meines Rucksackes völlig unauffällig und ok war). Aber ich bin auch schon auf die Nase gefallen, hatte bei erlaubten 6Kg etwas über 10 ! Das Blöde ist, dass man sich beim Handgepäck nicht "freikaufen" kann. Entweder Teile ins Hauptgepäck (was bei meiner Videoausrüstung nicht in Frage käme) oder du hast einen Mitreisenden mit freier Kapazität. Mein Tipp deshalb: Keinen aufwändig gepolsterten Fotorucksack, der leer schon 2,6 Kg wiegt, sondern etwas Leichteres ! Das Handgepäck hast du ja immer in deiner Obhut, das schmeißt ja keiner durch die Gegend, deswegen ist mir dort viel Polsterung nicht so wichtig. Du kannst natürlich auch Glück haben und immer mit deutlich zu schwerem Handgepäck "durchschlüpfen".

Gruß

18.04.2017 22:42

Hi,

schau dir mal diesen Forenbeitrag an:

https://taucher.net/forum-equipmenttasche_mit_rollen_handgepaeck-ioz82673

Da habe imeinen Fotorucksack vorgeschlagen der echt suoper ist

Glaube der der die Frage gestellt hat, hat ihn sich dann letzlich auch gekauft und ist  Happy damit

Grüße

Julian

18.04.2017 22:58
Ich nutze seit 7 Jahren einen Lowepro Fastpack 350, der sein Geld echt wert ist. Er hat Regen, Schnee, Sand, Sand, Salzwasser und einige Stöße, sowie als Handgepäckstück viele Flugreisen mitgemacht. Der Innenraum ist gut durchdacht und variabel genug. Sehr schönes Feature ist, dass man die Kamera seitlich rausziehen kann. Er lag oft am Strand, im Dreck oder auf rauher Oberfläche und sieht gesäubert noch immer wie neu aus. Die teure Ausrüstung war immer bestens geschützt. Ich habe darin eine EOS mit 50er, Weitwinkel und Telezoom 300er objektiv, großes iPad (früher laptop) 2x GoPro, speedlite 430ex, ersatzakkus, Speicherkarten, Ladegeräte, Kabel und dann ist noch etwas Platz für tauchcomputer, Brieftasche, und was zum Knabbern. Ich kann diese Marke nur wärmstens empfehlen, da er trotz der hohen und oft schweren Belastung alles ausgehalten hat. Ich habe lange mit dem Kauf gehadert, weil er recht teuer ist und es auch viel Schrott auf dem Markt gibt. Dies ist definitiv keiner.
19.04.2017 07:29

@Julian: hat sie und ist sie... big War echt ein klasse Tip...

19.04.2017 09:33

Von Taucher - für Taucher

https://www.unterwasserkamera.at/shop/catalog/product_info.php?info=p6444_cinebags-cb23-camera-rucksack-fuer-dslr-und-notebook.html

19.04.2017 10:30

Ich sehe das wie Micco210645, kritischer ist das Gewicht. Wenn der Rucksack schon 2,3kg wiegt,  da nicht mehr viel Luft. Fordert dich also der Mitarbeiter beim Checkin auf dein Handgepäck zu wiegen, gehörst du der Katz.

Hier hilft dann nur umpacken in das normal Gepäck, oder der Umweg mit einer Fotojacke. Alles was du nämlich am Körper trägst, zählt nicht als Handgepäck. Bei vielen Fluglinien darf man aber zum regulären Handgepäck, noch einen zusätzlichen persönlichen Gegenstand in die Kabine des Flugzeugs mitnehmen.  Dazu gehören, oft ein Laptop, Handtasche, Regenschirm, Ebook usw.

19.04.2017 11:34

Uuups - habe untenstehendes jetzt irrtümlich im alten Link von oben gepostet, also bitte nicht wundern...

sm1

Danke erstmal für die zahlreichen Tipps!

Das Gewichtsproblem hatte ich schon geahnt bzw. befürchtet...

Also entweder einen grossen "450"er und das Risiko in Kauf nehmen oder einen kleineren "250"er oder "350"er (wie z.B. der von Danitax) und zusätzlich eine Foto- bzw. Laptoptasche (so ist es ja wohl erlaubt).

Praktischer wär halt schon bloss ein Kabinengepäckstück statt zwei "Pinkeln"...

Wolfgan

19.04.2017 14:24

Ergänzung: Kamerarucksack-Modelle, welche solide verarbeitet sind, aber per se leicht und eher wenig gepolstert (Tragekomfort für Tagesmärsche braucht man ja wohl nicht) wären gefragt. Die meisten von den "guten" Modellen sind ja wohl eher für den Trekking Touristen konstruiert, das bringt bloss zusätzliches (Eigen)Gewicht wegen Tragegestell/Polsterung.

Vorrang hat gute und stabile Verarbeitung, Preis ist eher nicht so wichtig...

Wolfgang

19.04.2017 15:00

Ich habe einen Lowepro FastPack 250. Mit meiner Kamera im Gehäuse (Metal), Objective, Netbook Blitz und Lampe habe ich die Gewichtsgrenze meist schon erreicht. Zum Glück wurde mein Handgepäck erst 1x gewogen und ich war nur knapp über den 10kg erlaubter Menge und kam mit Charme durch.

Zudem kann man als Frau auch eine etwas größere Handtasche mitnehmen, ohne das es komisch aussieht.big Da sind dann die Reisedokumente, was zum Lesen und was man sonst noch braucht drin.

Ich werde bei der nächsten Reise einen von den Ultraleichten Bordtrolleys von RIMOVA mal ausprobieren, denn der Fotorucksack wird auf einigen Flughäfen schon schwer. Allerdings sind die Sachen dann nicht mehr so toll verstaut.

Allerdings nehme ich nur ein Domeport (Fisheye) mit. Geht bei mir für Normales-, Weitwinkel- und Makro-Objektiv. Ein Fotokoffer ist für mich keine Alternative, ist halt ein zusätzliches Gepäckstück.

Und meine Akkus, Blitzarme, Ladegeräte etc. habe ich immer im aufgegebenen Gepäck.

Vercingétorixold school
19.04.2017 16:33

Ich nutze diesen Rucksack zum Skifahren, biken fliegen etc. pp gibt es auch eine Nummer größer mit 33 Litern. Inhalt ist meisten, ein Gehäuse, zwei Zoom, ein WW, ein Pad und der übliche Kleinkram. Das Preis/Leistungsverhältnis ist super. Sieht nicht nach Fototasche aus und ist Schultaschen proof......

Antwort