Der Rebreather-Bereich hat nun ein eigenes Board. Fragen zu den verschiedenen Modellen, Umbauten, technischen Details und zur Praxis des Kreiseltauchens finden hier Ihren Platz. Viele Interessante Fragen wurden hier bisher gestellt und beantwortet. Alle Freunde des Rebreathertauchens - Reinschauen!

Inspiration Probleme mit dem Temp-Stik

Geändert von trialrider,

Ich habe mir ein gebrauchtes Inspiration Vision gekauft, das mit Color-Monitor 2020 und der Software 7.x ausgestattet ist. Das Gerät verfügt über einen Temp-Stik. Damit habe ich ein großes Problem. Beim ersten Tauchgang bekam ich nach wenigen Minuten der Alarm Kalkfehler, sofort auftauchen angezeigt. Auf dem Computer war gleichzeitig keine Anzeige über den Temparaturverlauf in dem Feld für den Temp-Stik zu sehen. Ich bin ausgetaucht und habe an Land sofort den Kalkbehälter ausgebaut und festgestellt, dass der Kalkbehälter (war neu befüllt) ganz unten warm war. Also eine Reaktion dort stattgefunden hat. Vor dem Tauchgang habe ich das Gerät ganz normal hochgefahren. Der Computer hatte auch bei der Bootprozedur das Vorhandensein des Temp-Stik bestätigt.

Ich habe dann später folgendes ausprobiert. Ich habe den Temp-Stik abgheklemmt und gebootet. Ein Temp-Stick wurde nicht bestätigt und im Computer mit einer Reihe roter „X“ angezeigt. Temp-Stick angeklemmt und noch mal hochgefahren, der Stick wiurde bestätigt.

Lt. Handbuch:

„Wird der Temp-Stik erkannt, wird eine Zeile mit Häckchen

oder ein einzelnes Häckchen angezeigt. Bei

nicht erkannten Temp-Stik werden Kreuze angezeigt.“

Bei meinem Gerät wird ein grünes Häckchen und mehrere Kreuze angezeigt.

Im Handbuch wird weiter aufgeführt:

„Das Warnsystem misst nicht nur den aktiven Bereich im Atemkalk, es überprüft auch abnormale

Temperaturverläufe. Eine Warnung kann auftreten, wenn CO2 am Atemkalk vorbeiströmt.“

Ich habe auch den O-Ring im Kalkbehälter überprüft. Der sieht unauffällig aus.

Kennt jemand diesen Defekt und kann mir über seine Lösung berichten und damit weiter helfen.

Nicht helfen werden mir Antworten mit "ich glaube" oder "ist sowieso ein sch.... Gerät"

Viele Grüße vom Niederrhein

Peter

AntwortAbonnieren
12.12.2019 15:25
www.tecme.de. , da kann man helfen😂😂
12.12.2019 16:20Geändert von Da Saupreiß,
12.12.2019 17:22
je ein grünes Häckchen zeigt den funktionierenden Temperatursensor bzw. Bereich an. Die roten zeigen dir nicht funktionierende Sensoren an. Insofern vermute ich, dass dein Tempstick defekt ist. Hast du das Gerät vor deinem TG "angeatmet" ?
SigesmindMehr als Ihr alle denkt
12.12.2019 17:37
Man muss nicht, sollte man aber, den Kalk vorher nicht anatmen!
Egal, der Temp-Stick ist nur ein Indikator, man kann auch ohne auskommen!
Schau mal im Kapitel Standzeit vom Kalk!

Aber, ja wie der Preuße geschrieben hat, grün gut, rot Fehler.
Scheint defekt zu sein!

Einfache Lösung: Temp-Stick nicht mehr verwenden / anschließen!
12.12.2019 17:48
Bei einem Inspi mit Tempstick sollte man den Atemkalk bei niedrigen Temperaturen IMMER anatmen. Sonst funktioniert der Tempstick evtl. nicht so wie er soll.

Der Hinweis auf die Standzeit von Atemkalk ist zwar nett, aber nicht die Lösung. Wenn ich einen Tempstick habe oder eine Möglichkeit haben diesen zu nutzen, warum darauf verzichten? Mir pers. hat dieser mich schon vor Schaden bewahrt, obgleich die Ursache beim Anwender lag.
SigesmindMehr als Ihr alle denkt
12.12.2019 18:26Geändert von uanliker,
12.12.2019 19:34
Man muss ihn nicht anatmen, man kann ihn, da es in der Vergangenheit immer wieder unfälle gab, wo man den Kalk nciht angeatmet hat.
Darauf hin kam dann irgendwann den Sofnolime 797 auf dem Markt.
Der TempStick ist nur ein Thermometer, mehr nicht.

Unglaublich

MOD: Persönlicher Angriff gelöscht.
uanlikerIT PATD
12.12.2019 19:31Geändert von uanliker,
12.12.2019 19:35
Lasst die Zankerei sein! (Da Saupreiss und Sigesmind)

Etwas ausführlichere Antworten helfen für das Verständnis.

TalienaTL: Tauchen macht spass
16.12.2019 13:52
Ok, Der Tempstik ist OPTIONAL bei der Inspiration. Mann kann es immer ohne tauchen, nur nicht anschliesen. Dann hat mann beim starten: Rote Kreuzer. Gar nichts los, nur das de Tempstik nicht gefunden wurde.
Mit tempstik: Grune zeichen. Es bedeutet nur: Gefunden und der elektronik reagiert. Es bedeutet nicht das es RICHTIG funktioniert.
Wenn mann der Tempstik benutzt muss mann voratmen bis es ein bischen (nur einer Streife reicht) warm werdet. Tut mann das nicht, dann bekommt man ein 'aufstiegen bitte' unter wasser bis der Tempstik etwas warm ist.

Der Tempstik ist ein plastik schwarzen teil und es kann drin ein Bruch haben. Es werdet dann erkannt beim starten, grün, es kann sein das es funktioniert beim anatmen, aber unter wasser gibt es dann sehr warscheinlich (meiner Erfahrung) ob es ein CO2 durchbruch hat, nicht alle 6 stufen können warm werden. Er denkt dann 'CO2 problem'. Dann bekommt mann auch die warnung zum aufstieg.

Wenn der Tempstik kaput ist kann der Kreisel immer ohne benutzen. Aber wenn mann es angeschlossen hat und es funktionierte erst gut, dann ist ignorieren natürlich nicht so gut, mann weist nie ob wirklich etwas los ist.

Es ist eigentlich nur ein Thermometer mit software da hinten. Optional wenn mann ein Kreisel neu kauft oder es ist auch immer später noch zu kaufen.

Im Winter muss mann etwas aufpassen: wenn ich mein Kreisel im Wohnzimmer zusammen baue, dann es im wagen Stelle, zum Tauchplatz fahre und da anatme: es zeigt dann 'warm'. Wenn ich dann ins wasser springe muss ich gucken ob es noch 'warm' ist. Kalk war 'warm', aber nicht richtig 'warm'. Dann ist 1-2 minuten weiter anatmen genug.

Bei ein Kabelbruch am Tempstik passiert unterwasser nichts ist mein erfahrung, mann sieht dann nur rote Kreuzer, und dann wieder der anzeige von Tempstik, kein warnung.

Im Zweifel: Mann kann IMMER Ambient Pressure anschreiben. Die reagieren immer schnell.
SigesmindMehr als Ihr alle denkt
16.12.2019 20:03Geändert von Herbert,
17.12.2019 10:06
@Taliena, danke sag ich nur.


AnmMod: Rest (pers.Angriffe) gelöscht
17.12.2019 07:50
Sigesmind, das war die zweite und damit letzte Verwarnung. Beim nächsten mal Auszeit.
17.12.2019 10:01Geändert von Robert,
17.12.2019 10:06

@trailraider,

wie schon oben geschrieben wurde, ist der Tempstick kein muss.

Ich empfehle dir aber bei einem gebrauchten Gerät den Tempstick aus dem Scrubber Behälter auszubauen, und Tempstick zusammen mit dem Lid (Elektronik Kopf) zu AP zu schicken um einen Service zu machen. Dann kannst du dir recht sicher sein das das Gerät anstandslos funktioniert.

Ich würde vorab mit AP Kontakt aufnehmen und auch dein Problem schildern. Du bekommst dann einen Kostenvoranschlag.

Tipp: diese Woche noch Kontakt mit AP und gleich Anfang Januar in die Post dann solltest du Ihn noch vor einem eventuellen Chaos zurückbekommen.

Korrektur: Der Kostenvoranschlag kommt natürlich erst wenn AP das Lid angeschaut hat.

TalienaTL: Tauchen macht spass
18.12.2019 11:02
Der Tempstik kann nicht repariert werden. So einschicken macht kein Sinn. Im Zweifel es mal austauschen mit ein andere Taucher. Habe ich auch mal getan bei ein Schuler mit fremde Meldungen. Es war im diesem fall etwas mit der CO2 sensor. Nicht der Kopf, nicht der Tempstik, nur der CO2 sensor hatte irgendwo ein Kabelbruch.

AP kann dir beim einschicken vom Lid sagen das Wartung 60 pounds kostet. Extra sachen können die nicht ins vorne sagen.
Es ist dann wie mit jeder kreisel wie ein Wagen: Mann weiss nie was gefunden werdet.

Wenn mann ein gebrauchtes Kreisel kauft kann mann immer nachfragen mit Serienummer wie oft und wann der Kreisel gewartet war und was extra kaputt gegangen war.
18.12.2019 11:46

@Taliena,

weiß ich alle, meiner kam heute aus dem großen Britannien zurück.

>> AP kann dir beim einschicken vom Lid sagen das Wartung 60 pounds kostet. Extra sachen können die nicht ins vorne sagen.
Drum habe ich ja geschrieben - bekommst einen Kostenvoranschlag.

Ich wollte nur sagen wenn ich ein gebrauchtes Gerät als Ok kaufe und dann stellt sich heraus das der TempStick kaputt ist, was man eigentlich sofort beim Selbsttest nach dem Einschalten sehen kann, frage ich mich ob sonst alles in Ordnung ist. Deshalb Überprüfung bei AP.

Das man bei einem Gebrauchtgerät Kauf anders vorgehen sollte ist mir auch klar, aber trailraider hat das Gerät nun schon mal.

Antwort