Alles was nicht direkt zu den obigen Foren passt, findet hier Platz. Also Fragen zu den Verbänden, Vereinen, oder einfach allem was generell tauchspezifisch ist oder sonst einen Bezug zum Taucher.Net hat.
  • 1
  • 2
  • 3

Hypoxie durch Community Masken möglich?

Geändert von maieralex,

Ich wollte mal fragen wie Eure Meinung zu einer möglichen Hypoxie bei langer Nutzung von Community Mund-Nasen-Masken ist. Ich habe mir eine solche genäht. Diese ist aus einem dichten Baumwollstoff und davon zwei Lagen. Diese habe ich nun schon mal getestet und finde das man darunter schlechter atmet. Eine Messung des O2 Gehalts in der Atmenluft und der späteren O2 Sättigung wäre hier - sagen wir mal nach 4 Std. - mal interessant, aber ich habe dazu leider keine technischen Möglichkeiten.

Es geht hier nicht um die normalen einfachen Masken die im medizinischen Bereich getragen werden. Bei diesen Masken finde ich das Thema problemlos.

AntwortAbonnieren
Gelbe MaskeMaske hilft!
Abz. "Für gutes Wissen" (Gold)
21.04.2020 20:11
Ich vermute, deine Masken sind ohne CE!
Nimm lieber was mit CE von Hein Gericke (notfalls Polo), oder vom Amazonen:
https://www.amazon.de/Sturmhaube-Balaclava-Vollmaske-Winddicht-Balaclavas/dp/B07Q4NF31L

AlpöhyFreestyle Vollhöhle 9Sterne Vereinsmeier DIR-MIR Platincard
21.04.2020 20:16Geändert von Alpöhy,
21.04.2020 21:06
Microflies mehrlagig, wird auch nicht so pampig wie Baumwolle wenn man lange durchatmet.
Habe zwar keine Maske gebastelt, aber besitze einige Buffles und Sturmmasken für Winter Outdoor und die atmen sich angenehm, auch bei Anstrengung.

Schau mal bei Extremtextil.de wenn du selner basteln willst.

boltsnapSSI AOWD
21.04.2020 20:20
ich hab 3 FFP2 Masken und die kann man problemlos mehrere Stunden tragen.

Verstehe das mit diesen Baumwollfetzen nicht. Die bringen eigentlich nix, außer man will die Bank überfallen...
NDLimitTaucher
21.04.2020 20:28
Aber der Bankräuber verhält sich doch dann richtig, so schön vermummt

https://www.der-postillon.com/2020/04/vorbildlich-bankraeuber.html
Gelbe MaskeMaske hilft!
Abz. "Für gutes Wissen" (Gold)
21.04.2020 20:31
Unfug, siehe meinen Link. Uschi hat's doch rezensiert:
"Sehr gut geeignet gegen Wind und Corona-Virus
Schnelle Lieferung und genau das, was ich gesucht habe."

FFP2-Masken gehören lt. Medien/Politikern ins Krankenhaus, nicht in die private Schatzkiste.
(Ich hab nur eine. Mit Wechselfiltern.)

NilsNaseeinige
21.04.2020 20:35
Bei uns haben die Banken zu, macht also keinen Sinn so ´ne Maske anzuschaffen
AlpöhyFreestyle Vollhöhle 9Sterne Vereinsmeier DIR-MIR Platincard
21.04.2020 20:40
Ja KN95 & FFP2/3 ist besser
Wenn man selber basteln und vor allem nicht die ANDEREN anstecken möchte, kann man den Mikroflies verwenden. Um sich selber zu schützen bringt das nicht viel.
21.04.2020 21:23

Es geht hier nicht um das Thema ob das Sinn macht oder nicht. Ich selbst habe auch ein paar Buff Tücher. Damit fühle ich mich wohl wenn es nur um den Schutz und die Auflagen geht.

Meine Frage war wegen der möglichen O2 Untersättigung. Vielleicht schaffen wir es bei der Frage zu bleiben. Ansonsten macht das hier keinen Sinn.

Wenn der Stoff nicht genügend Luftaustausch zulässt, dann müsste doch der Stickstoffanteil zwischen Maske und Mundraum steigen. Hat jemand Informationen ab wann hier eine Hypoxie beginnen kann? Mich interessiert einfach mal das Thema, sicher auch aus gegebenem Anlass.

AlpöhyFreestyle Vollhöhle 9Sterne Vereinsmeier DIR-MIR Platincard
21.04.2020 21:32
Nun sorry, aber dein Text las sich so, als ob du mit Baumwolle nicht zufrieden bist. Deshalb der Tip wegen Microflies. 🤷‍♂️
Gelbe MaskeMaske hilft!
Abz. "Für gutes Wissen" (Gold)
21.04.2020 21:33
Also schön, seriös:
- Ohne Kenntnis des speziellen Stoffes und der Konstruktion deiner Maske sind keinerlei Aussagen aus der Ferne mögljch. Natürlich werden einige Selbstbaumasken zu dicht sein (die Nutzer werden sie entsorgen oder lockern, oder ungünstigenfalls im Hochsommer umfallen). Andere Selbstbaumasken werden zu dünn sein (und wirkungslos).
- Du irrst: Nicht der Stickstoffanteil, sondern der CO2-Anteil steigt etwas. Stickstoffanteil ist beim ein- und ausatmen etwa gleich.
- Randeffekte bei Selbstbauten könnten eingeatmete Schadstoffe aus den verbastelten, vom atmen nassen Stoffen sein, die dafür nie gedacht waren. Bei den vorgeschlagenen Sturmmasken ist diesbezüglich kein Risiko, die sind dafür gemacht.
21.04.2020 21:54
Ich habe mir ein schön buntes dünnes Stoffcover für meine vor der Zeit reichlich gehamsterten FFP3-Masken nähen lassen um nicht angefeindet zu werden...
21.04.2020 21:56
Übermaske sozusagen, nicht in gelb.
Gelbe MaskeMaske hilft!
Abz. "Für gutes Wissen" (Gold)
21.04.2020 22:17
Maskenmaske. Gute Idee...
Bei mir dann: Maskenmaskenmaske.
IvoryAOWD DTSA**
21.04.2020 22:31
Obs nun sinnvoll ist, dass sich jeder im Alltag eine FFP2/3 Maske umhängt, wäre mal zu diskutieren. Dazu zwei Denkanstöße. Es handelt sich bei SARS CoV 2 nicht um die Lungenpest und die Dinger kosten so ab 4 EUR das Stück und sind nach einigen Stunden zu wechseln. Kann man ja mal durchrechnen. Jedenfalls muss schon eine nennenswerte Aerosolexposition vorliegen damit die Masken sich rechtfertigen. Das ist vor allem dann der Fall, wenn längere Zeit in einem schlecht belüfteten Raum mehrere Menschen atmen, sprechen und ggf. sogar husten, oder halt wenn jemand einem die geballte Ladung ins Gesicht keucht. Im medizinischen Bereich werden die Masken, auch aufgrund der kappen Verfügbarkeit, nur bei Umgang mit Verdachtsfällen, bzw. bestätigten Infektionen verwendet. Das Tragen von einfachem Mund Nasen Schutz, so genannten OP-Masken oder neumodisch auch Communitymasken, verhindert lediglich, dass die eigene feuchte Aussprache (vereinfacht dargestellt) größere Distanzen überwindet. Gerade in Situationen wie der S-Bahn, dem Discounter oder dergleichen bringt das auf jeden Fall was, wenn alle die Dinger tragen. Aber um sich selbst zu schützen muss das Gegenüber eine Tragen oder eben die teure FFP2 Variante.

Wer eine Wiederverwertbare Alternative bevorzugt, kann eine selbstgenähte Maske tragen und darüber ein Gesichtsvisir aus Plexiglas, wie man es teilweise bei Verkäufern sieht. Man muss nur dafür sorgen, dass die eigene Maske regelmäßig gewechselt und dann sterilisiert wird (abkochen, oder mit Desinfektionsmittel waschen). Der Spuckschutz bildet eine phyische Bariere und schützt vor Tröpfcheninfektion. Man muss dann nur den oben beschriebenen schlecht belüfteten Raum mit vielen Menschen meiden.

Der Schutz der meisten scheitert an den Grundlegendsten Hygienemaßnahmen. Ich erlebe in letzter Zeit immer wieder Dinge, die fast zu absurd sind, um es zui glauben, aber anscheinend nicht jedem auffallen. Da wird im Dorfladen eine Sprühflasche mit Desinfektionsmittel ausgestellt. Jeder der reinkommt nimmt das Ding und sprizt hömeopathische Mengen davon in die andere Handfläsche und verreibt das ganze dan schön. Das bringt erstmal gar nichts. Lustig wird es dann wenn der nächste wieder die selbe Flasche anfasst und so weiter. Dann hat man gleich einen super Übertragungsweg geschaffen.

Oder die Leute, die jetzt mit Einweghandschuhen einkaufen. Danach räumen sie die Einkäufe ins Auto und fahren los. Ihre Hanschuhe haben sie da noch an. Zwischendurch wird sich mal am Auge gejuckt oder in der Nase geboht. Läuft.

Auch mit Maskenpflicht bleibts dabei. Haltet Abstand, wascht euch häufig die Hände und fast euch nicht dauernd ins Gesicht.
boltsnapSSI AOWD
22.04.2020 08:55

Wenn man die üblichen Hygienemaßnahmen einhält, dann schützen ffp2 Masken den Träger eher vor der Infektion als Baumwollpseydomasken. Das will man ernsthaft diskutieren? Ja, is klar.

Die ffp2 Masken kann man auch wiederverwenden. Backofen, Mikrowelle oder man hat 3 und kann entsprechend wechseln.


GarfiSchnorchelabzeichen
22.04.2020 11:35Geändert von Garfi,
22.04.2020 14:17
Also die O2 Sättigung im Blut zu messen ist eigentlich recht einfach. Das geht mit einem kleinen Messgerät, das man einfach über den Zeigefinger klemmt. Diese Dinger sind eigentlich recht preiswert zu haben, allerdings sind sie in Deutschland wegen CE und medizinisches Gerät Gedöns dann doch wieder teurer. Auch aufgrund der aktuell erhöhten Nachfrage haben sich die Preise natürlich zusätzlich erhöht.
Prinzipiell bekommt man diese Dinger auch im China Shop. Allerdings sind auch da die Preise gestiegen und es gibt auch immer wieder Lieferprobleme. Ansonsten sind die Dinger dort im Moment für ca. 25€ erhältlich. Es dauert halt 2 oder 3 Wochen bis es ankommt. Sicherlich sind das auch keine Referenzgeräte, aber einen Richtwert liefern die allemal. Nichts was man kaufen sollte, wenn man es tatsächlich benötigt, aber so als Spielzeug und Coronazeitvertreib auf jeden Fall geeignet.
Aktuell habe ich mir im Chinashop eine Sportuhr zum Test geordert. Nicht wegen Corona, sondern weil meine aktuelle (Garmin) gerade auseinanderfällt. Auch hier leisten die Chinamodelle wesentlich mehr zu wesentlich günstigeren Preisen. O2 Sätttigung können fast alle. Das will ich einfach mal ausprobieren. Ein paar Stichproben mit professionellen Vergleichsgeräten werde ich womöglich auch auf die Reihe bekommen. Allerdings ist das Teil noch nicht angekommen. Mit so etwas ist zumindest möglich festzustellen, ob sich an der O2 Sättigung überhaupt etwas ändert. Ich bin jedenfalls gespannt auf das Spielzeug.
krongSSI AOWD
22.04.2020 11:41
Die o2 Sättigung kann btw. auch fast jedes Samsung Smartphone messen.
gr3yw0lflife is better in fins
22.04.2020 12:35Geändert von gr3yw0lf,
22.04.2020 12:57

Die o2 Sättigung kann btw. auch fast jedes Samsung Smartphone messen


ohne zusätzliche hardware?
sag nicht, du meinst diese werbeverseuchten chinesischen pseudo-oximeter-apps

GarfiSchnorchelabzeichen
22.04.2020 13:33Geändert von Garfi,
22.04.2020 14:22
War mal in der Samsung eigenen Health App vorhanden. Wurde aber meines Wissens mit diversen App Updates wieder herausgenommen, weils hinten und vorne nicht funktioniert hat. Lief nach meiner Kenntnis über die Kamera und das interne Blitzlicht als Beleuchtung.
Jetzt taucht der Puls in der App nur noch in Verbindung mit einer Smartwatch auf.

Es gibt auch noch ein paar andere lokal erhältliche Smartwatches die SPO2 Messung über den Pulssensor unterstützen. Dazu muss man aber in der Regel die internationale Software auf den Geräten installieren, was jedoch immer möglich ist. Mit der hiesigen Software geht das nicht weil sich da einige wegen der medizischen Daten ins Hemd machen. Nahezu alles, was nur im entferntesten nach medizinischer Diagnose aussieht, braucht eine Freigabe.
IvoryAOWD DTSA**
22.04.2020 14:49Geändert von Ivory,
22.04.2020 14:49

Das Widerverwenden von Masken, insbesondere von FFP2 Masken, bei denen die Atmung durch das Filtermaterial gedrückt wird, ist mit extremer Vorsicht zu genießen. Neben der möglichen Kontamination mit dem Virus besteht zudem eine nicht unerhebliche Problematik mit anderen Bakterienkulturen, die sich durch die feuchte Atemluft prächtig in den Dingern vermehren. Und beim Waschen und Kochen geht der Filterschutz verloren, dann kann man sich auch grad wieder einen Schal umhängen.

Darüber hinaus ist die Verfügbarkeit das größte Problem. Es wäre doch schade wenn Ärzte und Krankenpfleger, welche sich in einer besonderen Exposition befinden aufgrund fehlender Masken an COVID 19 erkranken, während Rechtsreferendare und andere Personen, bloß für das gute Gefühl noch ein bisschen besser geschützt zu sein, die Dinger verschwenden.


Und dann kommt da noch dazu, dass die wenigsten einen "Vorkriegsvorat" haben. Sie müssen also aktuell am Markt kaufen. Dann hat man als jemand, der nicht im Gesudnheitssystem arbeitet und daher auch nicht auf den regulären Absatzmarkt Zugriff hat nur zwei Möglichkeiten. Man kauft die Ware entweder von Betrügern, die einem eine PseudoFFP2 Makse basteln oder Heelern und Spekulanten. Von diesem menschlichen Abschaum bekommen wir jeden Tag eMails ob wir nicht ein Paar Masken kaufen wollen. Denke da gibt es schon zumindest eine Diskusionsgrundlage.

Gelbe MaskeMaske hilft!
Abz. "Für gutes Wissen" (Gold)
22.04.2020 18:54
Naja, ich finde es etwas absurd, für die Schlafmützigkeit und das jahrelange Kostensparen von Staat und Gesundheitswesen (Nichtanlegen ausreichender Vorräte an Masken, Nichtvorbereitung eines Plans für den Tag X, und nach dem Tag X noch immer keine sofortige Einkaufsoffensive..) die wenigen Privatpersonen zum Sündenbock machen zu wollen, die zufällig schneller waren. Die z.T. für ihre Lackiermasken jetzt schamhaft Maskenmasken basteln müssen...

Anderes Thema: Funktionell bedingt schützen Selbstbaumasken wenig bis nicht beim einatmen, dafür aber etwas beim ausatmen. Funktionell bedingt schützen einige hochwertige Masken (mit Ventil..) sehr gut beim einatmen, aber...
AlpöhyFreestyle Vollhöhle 9Sterne Vereinsmeier DIR-MIR Platincard
22.04.2020 19:17
Keine Ahnung wie es in DE dazu aussieht, aber von wegen Schlafmützigkeit: In CH gehört pro Person ein Paket Schutzmasken eigentlich seit 2016 (neues, vom Volk angenommenes Epidemiegesetz) zum empfohlenen Notvorrat für den privaten Haushalt, neben wichtigen Medikamenten, langhaltbarem Essen und Hygienematerial.
Wie viele hatten Masken zuhause? Keine Ahnung, aber ich schätze es waren nicht mehr als 10%...
Ich kann mich erinnern, dass ich vor ein paar Jahren ausgelacht wurde, als ich in der geselligen Runde bekannte, dass wir zuhause Masken eingelagert haben...
Spätestens seit der Schweinegrippe, wo schon alle Masken ausverkauft waren, hätte jeder mündige Bürger selber auf die Idee kommen können, dass ein Vorrat vielleicht klug wäre.

Es wurden in allen Ländern und von allen Regierungen Massnahmen verschleppt, die Situation zuerst unterschätzt, das Gesundheitssystem immer mehr privatisiert und vernachlässigt, keine Frage. Aber in einer Demokratie sollte der Bürger halt trotzdem auch mitmachen und mitdenken und sich nicht einfach zurück lehnen und fordern wenns schief geht. Eigeninitiative ist nicht nur ein Wort...
boltsnapSSI AOWD
22.04.2020 19:22
Klar Ivory, mein Apotheker ist echter Abschaum und ein Betrüger. Genauso wie mein Arbeitgeber, das Land NRW. Und Du machst dann für mich die nächsten Wochen die Anhörungen mit den Patienten, die positiv auf Corona getestet wurden und untergebracht werden müssen, weil sie sich aufgrund ihrer Demenz leider nicht freiwillig an die Quarantäne halten.

Gerne mit Baumwolltüchlein und der richtigen Haltung 👍🏻
Gelbe MaskeMaske hilft!
Abz. "Für gutes Wissen" (Gold)
22.04.2020 19:30
Was hat das anlegen oder nichtanlegen von privaten Notvorräten mit "Demokratie" zu tun?
Seltsam finde ich nur eben den Versuch, Schuldige für fehlende Masken bei denen zu suchen, die eine (oder auch 3) rechtzeitig besorgt hatten (wann und wofür auch immer). Fragwürdige Masken selbst nähen, oder nähen lassen... soweit kommt's noch.

  • 1
  • 2
  • 3
Antwort