Unsere TEKKIES kommen hier unter. Alles rund ums Technical Diving, Extremtauchen, Gasgemische, Equipment fürs technische Tauchen und vieles mehr. Kompetenz ist garantiert. Natürlichen gibts hier auch Infos und Antworten zum Thema Berufs-, Höhlen- und Tieftauchen.

Hochdruckschlauch von Hydraulik Shop?!?

Hallo, stelle mir grad theoretisch alle Bauteile für nen Druckspeicher (Pressluft, kein Nitrix...) zusammen.

50l 300 Bar Flaschen, verbunden über 8s Schneidringverschraubungen usw.

Hängengeblieben bin ich beim Hochdruckschlauch.

Ich würde mir nen Füllanschluss bei Mecalbe besorgt und wollte beim Hydraulik Shop um die Ecke nen passenden Schlauch anfertigen lassen. 

Angeboten wurde mir ein TP-R8 (Thermoplastischer Hochdruckschlauch mit Polyesterrohr innenleben). Der Kommentar vom Verkäufer direkt: Ist aber nicht für Atemluft zugelassen. Kann ich einen solchen Schlauch trotzdem gefahrlos nehmen? 

Was verbirgt sich denn hinter einem Bauer Hochdruckschlauch?!?

Das ganze soll nur zur Privaten Nutzung sein.

(Würde ich einen solch selbstgebauten Druckspeicher wenn von interesse für gew. Nutzung abgenommen bekommen?!?)

Danke für eure Hilfe...

AntwortAbonnieren
ramklovApnoeTL, TL**
31.08.2016 10:49

Wenn Du zugelassene Bauteile nimmst, wird es bestimmt auch nicht teurer. Hier mal zwei beliebige Adressen, von denen Du auch Hochdruckschläuche und was das Druckspeicherherz sonst noch beliebt bekommst:

dtuag

maximator

gruß ramklov

31.08.2016 11:04

Moin,

bin nur interessierter Laie, der sich mal die gleiche Frage gestellt hatte

 

Kann ich einen solchen Schlauch trotzdem gefahrlos nehmen?

Wer soll diese Frage gewissenhaft und richtig beantworten können? Unterschied zwischen einem Hydraulik- und Pneumatikschlauch ist leicht zu erfahren; ob ein Pneumatikschlauch auch für atembare Gase gedacht ist, kann man nmE. nur vom Hersteller erfahren. Vielleicht kannst Du überlegen einen handelsüblichen Überstromschlauch (z.B. von Mecalbe) zu nehmen. Kostet einiges mehr, aber ...

 

(Würde ich einen solch selbstgebauten Druckspeicher wenn von interesse für gew. Nutzung abgenommen bekommen?!?)

Du meinst mit Abnahme die "Bescheinigung über die Prüfung der Aufstellung einer Atemluft-Anlange" und nachfolgende "Erlaubnis einer Füllanlage zur Befüllung von Druckgasflaschen (Atemluft zu Tauchzwecken)"? Tante google müsste mit den Suchbegriffen schon paar Infos bringen. Ob gewerblich oder nicht ist wohl ziemlich egal. Der Unterschied wird nmE. nur darin gemacht, ob Du die Luft an eine andere Person abgeben möchtest...

Das erste Problem könnten Deine "Speicherflaschen" -  oder sind das eher "Transportbehälter"? -  werden. Ich meine es müssten dann für die Abnahme nämlich "Pufferbehälter für Atemgas" sein. Gucke Dir mal den Preisunterschied zu normalen "Speicherflaschen" an

 

Wie geschrieben - alles ohne Gewähr. Und falls Du genauere oder anders lautende Infos findest, würde ich mich freuen darüber zu lesen. Vielleicht ändert das dann nämlich meine Einstellung dazu mir sowas auch zu basteln ))

 

VG Reza

 

 

 

 

 

31.08.2016 17:08

Achtung, Gefahr!!!!!!!!!!!!

Jeder Schlauch ist minim undicht. Aufbau:

Innen: luft- und öldichte Gummischicht. Diese dichtet ab.

Mitte: Trägermaterial aus Gewebe oder Metall. Dieses nimmt die Druckbelastung auf.

Aussen: Gummischicht. Diese schützt das Trägermaterial vor mechanischer Verletzung.

Die Undichtigkeit erfolgt an den Enden, Luft findet den Weg durch die Verpressung ins Trägermaterial. Somit hast du plötzlich Druckluft im Trägermaterial, es drückt von innen gegen die Aussenhülle, diese ist nicht druckfest, sie bildet Blasen und platzt. Das kann hässliche Verletzungen geben, ein Auge ist da schnell im Eimer.

Schau dir mal einen Finischlauch an, der hat in der Aussenhülle viele kleine Löcher, dort tritt die Leck-Luft aus. Gut zu erkennen, wenn der Schlauch nass ist, es bilden sich Blasen. Teilweise unter Wasser erkennbar, vermeintlicher Defekt.

Bei Oel hast du kein Problem, da es sich nicht ausdehnt. Hydraulikschläuche haben keine Perforierung.

Schläuche von Abdampfanlagen haben wiederum Perforierung, da es sich um (teilweise) gasförmiges Wasser handelt.

Ergo: nie Hydraulikschläuche für Luft nutzen, das wird früher oder später knallen.

Ganz Findige nehmen Hydraulikschläuche und stechen diese im Bereich der Armaturen ein bis ins Trägermaterial. Ist m.E. eine Notlösung.

Ich nutze als Füllschläuche Finischläuche. Grund: habe ich immer an Lager.

Es gibt Luftschläuche, welche keine Atemluftzulassung haben, weil das Innenleben nicht auf Lebensmittelechtheit geprüft wurde. Da würde ich mir null Sorgen machen. Kein Gartenschlauch ist lebensmittelecht, wir alle haben schon davon getrunken und leben noch. Der selbe Gartenschlauch würde wohl den Test auf Lebensmittelechtheit bestehen, wäre dann aber 10 Mal so teuer.

31.08.2016 17:16
Bestelle die Schläuche auch bei Mecalbe...Die sind zugelassen für Atemluft...Alles andere ist driss
aKKeAOWD
31.08.2016 17:32
@Agro Öl dehnt sich nicht aus? In Physik wohl nicht aufgepasst!
31.08.2016 17:56
Der von meinem Hydrauliker angebotene Schlauch ist auch für Hochdruck Pressluft audgelegt, die Außenhaut ist geprickt, also alles gut. Lediglich die Zulassung hätten die Schläuche nicht gehabt.
31.08.2016 20:51

Für Korinthenkacker Akke: Luft von 300 auf 1 bar dehnt sich um den Faktor 300 aus, das führt zu gerissener Aussenhaut. Oel von 300 auf 1 bar dehnt sich extrem minim aus, das interessiert die Aussenhaut nicht.

Die Zulassung wäre mit total egal, solange er geeignet ist. In Deutschland gibt es aber immer die Frage nach Zulassung der ganzen Anlage, da werden wohl nur zugelassene Schläuche akzeptiert.

Ich habe gehört, man braucht in Deutschland sogar einen Fähigkeitsausweis, um einen Kompressor laufen zu lassen. Und einen Ausweis, um eine Motorsäge bedienen zu dürfen. Die spinnen, die Bürokraten.

kwolf140614413-1; Nitrox**
31.08.2016 23:33

@ aKKe: Hier get es allein um Druck. Dann hol' dir bitte noch mal das Physikbuch hervor.

Antwort