Alles was nicht direkt zu den obigen Foren passt, findet hier Platz. Also Fragen zu den Verbänden, Vereinen, oder einfach allem was generell tauchspezifisch ist oder sonst einen Bezug zum Taucher.Net hat.
  • 1
  • 2
Tastenchef13Normoxic Trimix

Heckbox Anhängerkupplung

Geändert von Tastenchef13,

Hi

hat schon jemand so etwas Mal gemacht / ausprobiert?

Heckbox für zwei Doppel 12 Flaschenpakete auf der Anhängerkupplung entweder mit plane als Abdeckung oder fester Kunststoff Haube ?

Passend modifiziert das eine Flasche mit Wing und Backplate tauchfertig sicher drauf befestigt werden kann und die zweite Flasche angeschlossen sicher befestigt daneben?

Gibt es sowas fertig ?

Müsste sowas TÜV abgenommen werden?

Oder seht ihr Probleme bei dieser Art Transport?

Vielen Dank für eure Meinungen würde halt Platz im Auto sparen der Kombi wird zu klein langsam hehe.

AntwortAbonnieren
30.12.2019 18:15Geändert von Druckflasche,
30.12.2019 18:18
Falscher Kombi? baeh

Ich schätze mal die Problematik wird sein, dass 4x12L die maximale Stützlast überschreiten dürfte.

Tastenchef13Normoxic Trimix
30.12.2019 18:32Geändert von Tastenchef13,
30.12.2019 18:34
Stützlast sind 75kg denke sollte passen gerade nochmal kontrolliert.

Zuviele Flaschen ist eher das Problem und die Flaschen stapeln im Auto möchte ich eigentlich ungerne und dann wird's auch knapp mit dem anderen kram....
30.12.2019 19:26
Gibts fertig, dann erledigt sich auch das TÜV Thema:
https://www.kupplung.at/transportplattform-mft-backpack-fuer-tragemodul-backcarrier-141393.html?campaign=PLA&gclid=EAIaIQobChMIjL2nrv7d5gIVR-d3Ch0fDwXKEAQYAyABEgJgOPD_BwE

Bei Eigenbau wirds schwierig, wenn ohne Werkzeug lösbar könnte es als Ladung durchgehen, aber das ist grenzwertig.
Gewicht könnte eng werden, das verlinkte Teil darf 66kg Zuladung.

Alternativ: Ein Fahrradträger für die Anhängevorrichtung & eine Kiste draufschnallen sollte TÜV-mäßig unproblematisch sein, die Kiste ist dann Zuladung.
30.12.2019 19:29
Ich hab sowas noch nie gesehen, wird seinen Grund haben.
Bedenke auch: Du musst nicht nur das Gewicht statisch abfangen, das mag grad so noch gehen. Du musst auch Dynamik beachten, bei Bodenwellen wirken größere Kräfte (kurzzeitig), teilweise Vibrationen. In Kurven Kräfte nach rechts oder links, bei Beschleunigung nach vorn/hinten, vom Auffahrunfall ganz zu schweigen. Deine "Heckbox für zwei Doppel 12 Flaschenpakete auf der Anhängerkupplung entweder mit plane als Abdeckung oder fester Kunststoff Haube" wird dafür entweder zu schwer (Eigengewicht der Konstruktion) oder zu instabil (bei leichter Bauweise).

Tipp: Dachgepäckträger...
(Ventil nach hinten oder vorn, wäre die nächste Diskussion.)

Prost Neujahr.
30.12.2019 19:47
Hab die 75kg Stützlast erst jetzt gelesen, das wird eng. der Grundträger dürfte 82kg, wenn man da sparsam bastelt würden viellicht 70kg Nutzlast übrigbleiben, was für 2 Stk. D12 schon eng wird. Wenn die Stützlast aber schon nur 75kg sind, wird sich das nicht ausgehen. Alternative, Flaschen ins Auto, Trocki und co in die Kiste.

D12 am Dachträger is ne tolle Fitnessübung
30.12.2019 20:42
Wozu Edelstahl? Das Auto is ja auch nicht aus Edelstahl, für die Anforderung genügt ganz normaler Stahl & Lackierung. Edelstahl ist teuer, schweißen ist schwierig.
Der fertige Grundträger kostet 140.- Euro, da würde ich nicht viel herumschweißen wollen. Außer man hat das Material und ein Schutzgasschweißgerät oder so...

30.12.2019 20:43
Blöde Frage. Wahrscheinlich stehe ich auf der Leitung, aber: Wenn nun das Teil mit zwei tauchfertigen D12 drauf hinten auf der Anhängerkupplung ist, wie kommst du denn an den Rest der Ausrüstung im Kofferraum?
Tastenchef13Normoxic Trimix
30.12.2019 20:48
Die gibt's auch wie beim fahrrad Träger zum Anklicken da komme ich mit zwei Fahrräder auch den Kofferraum auf.

Aber solange Gewicht passt scheint bisher nix dagegen zu Sprechen und das Handling müsste man Mal prüfen.
Mal sehen dann kann ich mir Mal ernsthafte Gedanken machen wie das umzusetzen wäre.
30.12.2019 20:54
Rein vom Fahrverhalten und dem grenzwertigen Gewicht würde ich die Flaschen möglichst Richtung Fahrzeugmitte hin in den Kofferraum laden und leichtes Equipment hinten in die Box. Wenn der Kombi eh schon voll ist, und noch aufdie Anhängekupplung die volle Stützlast kommt, brauxcht sonst vielleicht noch ein paar neue Federn hinten, so das Auto keine Luftfederung oder so hat.
boltsnapBaggerseebesserwisser
30.12.2019 21:13
Edelstahlkonstruktion plus 2x D12 gefüllt dürften die 75 kg locker reißen. Warum die beiden D12 nicht in den Kofferraum legen und für den leichten Krempel eine Dachbox?


Tastenchef13Normoxic Trimix
30.12.2019 22:02
Das Problem ist die Menge 2xD12 plus 4x11.1 plus 2x7l plus 2 Speisboxen mit dem restlichen Krempel wenn alles mit muss....Flaschen in die Dachbox ne lieber nicht ...ich bin zu klein um da vernünftig dran zu kommen.
Alternativ wäre nur das eigene Tauchauto hehe.
30.12.2019 22:51
Aha-ein Klaufix... mit dem darf man aber max. 140 auf der Autobahn...
Tastenchef13Normoxic Trimix
30.12.2019 23:02
100 oder ?
Sonst wäre es eine Alternative
NilsNaseUnfertiger Taucher
30.12.2019 23:04
Verstehe das Problem nicht. Autos in deren Kofferraum keine komplette Ausrüstung passt sind Kleinwagen und damit zum Tauchen ungeeignet
Tastenchef13Normoxic Trimix
30.12.2019 23:19
@nils
Das muss die Regierung halt erstmal erlauben hehe aber stimmt schon praktisch wäre es ....
30.12.2019 23:33Geändert von Dietmar 942,
30.12.2019 23:35
Hi,
Ihr bekommt die Sachen nicht in einen Kombie ?
Dann reicht auch ein großes Auto nicht.
2xD12 , 2x11,1 , 2x7 , 2xSpeisboxen (Blau) für eine Woche Urlaub.
Für zwei Taucher.
31.12.2019 09:22
Schneller als 100 würde ich mit dem ganzen Kram im Auto und auf der Anhängerkupplung sowieso nicht fahren. Das scheint mir der Anhänger die beste Lösung. Taucher versenken Blei - und Geld!
Tastenchef13Normoxic Trimix
31.12.2019 09:35
Hmm ob es dann doch ein Caddy oder größer werden muss.....
boltsnapBaggerseebesserwisser
31.12.2019 10:31
Ich mag meinen Bulli.....
31.12.2019 13:32Geändert von Uwe-Re154877,
31.12.2019 13:47
Ich halte die Idee für Murks. Das Fahrverhalten wird sich verändern und das nicht zum Besseren

Ob das mit 4Flaschen auf der Anhängerkupplung alle Vorschriften erfüllt, würde ich auch nochmal nachlesen

zumal eine gefüllte Tauchflasche Gefahrgut ist. Manche Dachboxen sind zum Transport von Gefahrgut nicht zugelassen. Vielleicht auch die Boxen für die Kupplung??
mario-diverRD,EAN<40,Deep, SRD, UW/Schiffsarchäologie I (VDST),
31.12.2019 15:41
Zumal die 4 12er auf der Anhängerkupplung im Fall der Fälle Prellbock für den Auffahrenden wäre.
Wo schon die Anhängekupplung da ist, macht doch der genannte Anhänger o.ä. am meisten Sinn; gebraucht auch nicht unbezahlbar...
AnkouVielleicht
31.12.2019 18:29
Du bekommst für die Jagd offene Heckträger wo eine Bache locker drauf geht. Bis 250 kg belastbar. Ob das allerdings mit Flasche eine ordnungsgemäße Ladungssicherung ermöglicht?
Love my Bulli to.........
manimanCMAS*** NSS/CDS
01.01.2020 12:28
Kauf dir einen kleinen Anhänger, das ist die beste Lösung.
  • 1
  • 2
Antwort