Hier können alle Fragen zum Thema Tauchausbildung ausgiebig diskutiert werden. Verbandsübergreifend kann hier nach allem gefragt werden was zum Bereich Aus- und Fortbildung gehört - moderiert von erfahrenen Tauchern.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

GUE Fundi oder CMAS***

Geändert von Pareto,

Hallo zusammen

Ich bin CMAS** und plane meine weitere Ausbildung. Dabei stehe ich bei der Wahl zwischen CMAS*** und dem GUE Fundi.

Zu mir:

- Tauche momentan fast ausschliesslieslich in meinem Verein und habe auch vor in Zukunft oft da zu tauchen, evtl. auch CMAS TL da zu machen falls es sich ergiebt.

- Ausrüstung nach DIR Tauche ich jetzt schon

- Ich habe gefallen gefunden an tiefen und anspruchsvollen TG

Die Frage die sich mir stellt ist ob ich mit dem Fundi "gleichwertig" bin wie ein *** und ob ich mit dem Fundi den Cmas TL machen kann.

gruss Pareto

AntwortAbonnieren
AnkouJedimeister
30.01.2019 19:33
Während jemand Bier, Otternasen und Popcorn holt, kurze Erklärung die auf meinen persönlichen Erfahrungen beruht. Anfänger lassen sich gerne von einem Fundi beeindruckt und beeinflussen, insbesondere wenn der Sektenprediger Material verkauft. Sieht man mal davon ab, kann man durchaus seinen Nutzen aus dem Kurs ziehen. Man muss ja nicht alles blind Glauben, was da so gepredigt wird. Für den TL wird der Kurs jedenfalls außerhalb der kleinen Welt der Sekte nicht anerkannt.....
uanlikerIT PATD
30.01.2019 20:04
Die Frage ist in meinen Augen einfach und unbestritten.
Fundi ist nicht äquivalent D3

Um CMAS TL zu machen brauchst du den D3. (Crossover von einem anderen Verband ist nicht in deinem Plan erwähnt).
Der Fundi hilft da nicht.
Der Fundi bringt dir die Grundlagen der Tarierung und Wasserlage bei baeh und nicht wie man eine Gruppe führt.

30.01.2019 20:21
Moin Moin,

der Fundi bringt dich Taucherisch weiter und der 3* bringt dir was bei der Sporttauch Karriere.

Gruss

Hammerhai
30.01.2019 20:49

Beides machen. Fundi zuerst.

Nicht vergessen: Bei GUE wirst Du im Fundi wahrscheinlich Doppelpack und Hauptlampe mit Akkutank tauchen müssen (zumindest wenn Du den Kurs mit Tec-Zertifizierung bestehen willst).

kwolf140614413-1; Nitrox**
31.01.2019 02:19
Hammerhai, interessante These. Kannst du darstellen, welche tauchetischen Qualitäten du meinst und wie du die vergleichend wertest? Stelle bitte dazu die Lernziele das Fundi und die des *** gegenüber.
AnkouJedimeister
31.01.2019 07:37
Och nöh, nicht schon wieder Hausaufgaben.....
NilsNaseeinige
31.01.2019 07:43
kwolf, gebe Hammerhai da recht. Theoretisches Gegensüberstellen der Lernziele bringt da nichts. Ich kennen / erlebe genug *** / DM / ..., die in Sachen Trimm und Skills zum Teil zimlich unterirdisch unterwegs sind. Mit derartigen Fähigkeiten bringst Du den Fundi definitiv nicht zu Ende.
Ansonsten sollte sich der Fragesteller (bei der Frage entweder / oder) festlegen wo er hin möchte. Ist das Ziel tatsächlich der TL im Verein, dann wäre es natürlich eindeutig der ***. Geht es in der Ausbildung "nur" um ihn selbst, sich taucherisch weiter zu entwickeln und ggf. in Richtung TEC zu gehen, dann wäre zumindest meine Empfehlung eindeutig der Fundi. In sachen TEC hat der VDST nun einmal noch einen Weg vor sich
31.01.2019 08:37

Hallo zusammen

Danke für eure Antworten, mein Ziel ist es in erster Linie meine Tauchfähigkeiten zu perfektionieren.
Das mit dem Tauchlehrer ist eine längerfristiges Ziel da ich gerne auch in meinem Beruf Ausbilde und denke das es mir beim Tauchen auch Freude bereiten würde.
Wenn nebenbei natürlich auch Finanziell was raus springt und ich somit meine Tauchgänge finanzieren kann währe das natürlich auch nicht schlecht


Gruss Pareto

31.01.2019 08:39
@ Nils Nase thumbup


Klaus Nils Nase bringt es besser auf den Punkt.
Ich sage ja nicht das man beim 3* nichts lehrt, auch der ist auf seiner weise Anspruchsvoll. Und bringt einen Taucherrisch damit meine ich die reine Mechanische tätigkeit auch eine Stück weiter jedoch lange nicht so weit wie beim Fundi.
Der 3* hat halt eine ganz andere Zielsetzung.

Gruß

Hammerhai
31.01.2019 08:43
@ Pareto,

Ah ha. Wenn du es dir leisten kannst dann mache zuerst den Fundi.
Dann hast du auch mehr Spass beim 3* und bringst den TL eventuell zum Staunen lol2,
wenn es nicht der gleiche TL ist natürlich.


AnkouJedimeister
31.01.2019 09:26
Besonders der Trimm und die Skills bringen den TL zum Staunen. Auweia.......
Man erkennt frisch Bekehrte immer daran, das sie wie Fallschirmspringer im Wasser liegen, mit den Flossen wackeln, zackige Zeichen machen und jeden volllabern.


Bert667CMAS***
31.01.2019 09:30Geändert von Bert667,
31.01.2019 09:37
Wieviel man in einem Kurs, egal welcher und in welche Organisation lernt, kommt ausschliesslich auf den Tauchlehrer an...

Ich mache in meinem Verein momentan den CMAS 3* und unsere beiden TLs sagen immer sinngemäß:
"...ein 3* Taucher muss für sich selbst 100% sicher tauchen können und alle sicherheitsrelevanten Manöver so im Schlaf beherrschen, dass er dabei ohne Probleme die Gruppe im Blick bahlten kann...."

Und dabei verlangen sie noch jederzeit(!) eine einwandfreie horizontale Wasserlage und eine wunderschöne und absolut ruhige Ausführung aller Übungen.
Beim Boje setzen nur ein Bisschen hoch oder runter gegangen --> nochmal machen...
Beim Aufstieg ohne FLosenschlag nur minimal die horizontale Lage verlassen verloren --> nochmal machen...
Und dabei simuliert der TL oder ein Gruppenmitglied noch während der Übung irgendwelche Schwierigkeiten, die man dann ruhig und routiniert erkennen und lösen muss.

Finde ich gut, denn wenn man den bei uns in der Tasche hat, ist man definitiv ein sehr sicherer und routinierter Taucher. Sonst schafft man ihn einfach nicht.

Es gibt sicher auch TLs die das Ding verschenken aber bei uns ist der verdammt anspruchsvoll und man lernt extrem viel.

Und die Frage wurde ja bereits beantwortet:
Wenn der VDST TL werden will, kommt er um den CMAS 3* nicht drumrum.


NilsNaseeinige
31.01.2019 09:45
"Man erkennt frisch Bekehrte immer daran, das sie wie Fallschirmspringer im Wasser liegen, mit den Flossen wackeln, zackige Zeichen machen und jeden volllabern."
Da warst Du, lieber Ankou, aber unaufmerksam. Das sind die, die tragen auch gleichfarbige Unterwäsche in identischer Größe, falls sie die am Tauchplatz mal tauschen müssen, hätte dir auffallen können, haben ansonsten aber nix von DIR verstanden.
@Bert, klasse wenn es bei Euch so läuft, leider gibt es aber auch genug andere Beispiele. Und bei aller zum Teil ja auch berechtigter Kritik, bei GUE wird eben wie nirgends sonst darauf geachtet, das derartige Standards penibel eingehalten werden und wer eben wie ein Seepferdchen im Wasser hängt bekommt auch kein Kärtchen. Von keinem Ausbilder.
Und das Wiederholen von "...kommt ausschließlich auf den TL an...", sollte man eigentlich ab einem bestimmten Level (natürlich nicht in der Anfängerausbildung, ohne jede Erfahrung kann ich da natürlich nur dem TL vertrauen oder nicht) nicht mehr gelten lassen. Verantwortlich dafür wie ich tauche bin ich ganz allein und kein TL dieser Erde, der TL muss nur verantworten, ob er mir für das was ich abliefere eine Unterschrift gibt oder eben nicht. Und wenn ich mehr Feedback brauche, weil mir alleine lernen nicht liegt oder ich Angst davor habe, dass sich dann Fehler einschleichen, dann muss ich mir jemanden suchen, der mir die Dinge auf dem richtigen Level vermittelt. Also auch meine Verantwortung und nicht die eines TL:
AnkouJedimeister
31.01.2019 09:56
Ich bin schuldig Niels, ich steht nicht auf Funktionsunterwäsche, habe ich nicht drauf geachtet, sah nicht so aus
I
ch gehe davon aus, das man als Diveleader iSd EN mit sich selbst klar kommen muss und in der Lage ist eine Gruppe auch bei widrigen Umständen zu führen. Ob man nun wie ein Fallschirmspringer seine Arme nach vorne reckt oder gemütlich vor sich hin dümpelt dürfte ohne Bedeutung sein. Auch dürfte egal sein, dass man stundenlang geübt hat sich wie Hubschrauber zu drehen.
31.01.2019 10:15
"Beim Aufstieg ohne FLosenschlag nur minimal die horizontale Lage verlassen verloren --> nochmal machen...Und dabei simuliert der TL oder ein Gruppenmitglied noch während der Übung irgendwelche Schwierigkeiten..."
Aufstieg ohne Flossenbenutzung inklusive Problemlösung ohne die horizontale Lage auch nur minimal zu verlassen? Das wollte ich schon immer mal sehen. Wenn ihr das so gut drauf habt, habt ihr bestimmt schon mal ein Video davon gemacht. Kann ich das mal sehen?
NilsNaseeinige
31.01.2019 10:16
Ok, da wäre ich auch etwas aufmerksamer, sieht man am Tauchplatz aber nicht so oft

Da triffst Du nach meiner Meinung genau den Punkt. Es gibt eben schlicht unterschiedliche Schwerpunkte. Würde Deiner Aussage in nichts weidersprechen. Finde es aber persönlich ganz nett, wenn man trotzdem über einen anständigen Trimm verfügt und sich beim Tauchen nicht als Pflug betätigt. Wenn man das bewußt seuern kann, perfekt. Ich lasse mich auch ganz gern mal in nahezu aufrechter Haltung von der Strömung an einer spannenden Steilwand vorbei schieben, ist dann halt wie Kino, nur das sich die Bilder nicht über die Leinwand bewegen, sondern ich mich an den Bildern vorbei. Aber ich mache das bei passender Situation mit absicht und nicht weil ich nicht anders kann

AnkouJedimeister
31.01.2019 10:36
Richtig, ich stehe gerne senkrecht am Riff, blöde wäre das in einem Wrack.........
Es ist nur irgenwie so, das der Eindruck erweckt wird, der Anfänger müsse das alles können und nur so ist es richtig.

NilsNaseeinige
31.01.2019 10:45
@DB, hier werden Sie geholfen: https://youtu.be/Zj-yMz2AeCY

@Ankou, wie langweilig wenn man einer Meinung ist, aber vielleicht kommt ja noch der Aushilszorro dazu
Bert667CMAS***
31.01.2019 10:47Geändert von Bert667,
31.01.2019 10:58
@DB,


das "horizontale Lage nicht verlassen" gilt für die Übung solange keine "gleichzeitige Problemlösung" notwendig wird. In dem Fall darf/muss man sie dann doch verlassen. wink

@all,

es geht doch darum, dass ein 3*-Taucher (also Gruppenführer mehrer Anfänger) absolut sicher und routiniert taucht. Eben so sicher, dass er die Verantwortung für mehrere Anfänger übernehmen kann. Und das geht nur, wenn man mit sich selbst nicht mehr beschäftigt ist sondern das eigene Tauchen praktisch so "nebenbei im Schlaf" funktioniert. Eben dass man, wenn notwendig, die volle Aufmerksamkeit seinen Schützlingen zukommen lassen kann. Und dazu dient ja die ganze Ausbildung.
AnkouJedimeister
31.01.2019 10:59
Das Video hat so ein bischen davon.
31.01.2019 11:14

Lustig, es sind anscheinend immer die NICHT-DIR Taucher, die über die DIR-Leute herziehen. Ich habe es noch nie anders herum erlebt.
(Obwohl ich persönlich öfter im Wasser Anlass dazu sähe, wenn ich mit Fremden tauche.)

Alle DIR-Taucher, mit denen ich zu tun habe, äussern sich Dritten gegenüber niemals abfällig - und tauchen ebenfalls auch mit Nicht-DIRlern.
Böse gucken und zackige Kommandos sind natürlich ganz wichtig für´s Ego. Keine Frage.

NilsNaseeinige
31.01.2019 11:14Geändert von NilsNase,
31.01.2019 11:23
"...Und das geht nur, wenn man mit sich selbst nicht mehr beschäftigt ist sondern das eigene Tauchen praktisch so "nebenbei im Schlaf" funktioniert. Eben dass man, wenn notwendig, die volle Aufmerksamkeit seinen Schützlingen zukommen lassen kann. Und dazu dient ja die ganze Ausbildung."
Wenn da alle Verantwortliche tatsächlich genau so drauf achten würden, gäbe es meiner Meinung nach erheblich weniger ***/DM/...
@Ankou, diving ist eben nicht NUR fun, aber in den verlinkten Verein geht man ja auch freiwillig, also ist auch Spaß wohl sehr individuell zu definieren.
@Schlick, thumbup Du musst aber vielleicht doch zugeben, dass es etliche "Möchtegernes" gibt, die sich redlich mühe geben reichlich Ansatzpunkte für Kritik zu liefern. Mein Beispiel mit der gemeinsamen Unterwäsche ist gefühlt bei einigen gaaanz nah an der Realität, aber eben mit dem Zusatz, dass Sie es in wirklichkeit nicht verstanden, vermutlich noch nicht einmal eine Kurs belegt haben. Die schaffen es aber ein Bild nach außen zu tragen, klar, sind ja auch die die laut sind. Und für den Aussenstehenden ist es eben nict zu erkennen, fragst ja nicht nach dem Kärtchen und ein Tattoo gibt´s von GUE auch nicht auf die Stirn


31.01.2019 11:15
@Bert
Sollte nicht jeder Taucher absolut sicher und routiniert tauchen können ;)
Bert667CMAS***
31.01.2019 11:23
@Nils,

da hast du absolut recht... Wenn man sich anschaut was teilweise an 3* oder auch DMs im Urlaub so rumläuft, wird einem ANgst und Bange.

Ich habe da zum Glück (oder leider, wie mans nimmt big ) zwei extrem pingelige Exemplare an TLs abbekommen. Die sagen halt "Wir wollen euch ja nachher mit Anfängern aus dem Verein mit gutem Gewissen tauchen schicken können. Daher liegt es ja auch in unserer Verantwortung, dass ihr diese heil wieder heimbringt."

@Martin,
nein... Z.b. ein Anfänger mit 10 TGs, der grade seinen OWD gemacht hat, KANN gar nicht sicher und routiniert tauchen können.
31.01.2019 11:25
@NilsNase

In dem Video ist nichts von dem zu sehen, wonach ich gefragt habe. Nur Standardübungen unter einfachsten Bedingungen (klares warmes Wasser, keine Handschuhe, Übungen mit optischer Referenz ausgeführt). Langweiliges Werbevideo...
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Antwort