Es gibt immer neue Ausrüstung, oder was zu meckern an der alten. Hier ist genau der richtige Platz, an dem Du Dir Infos zu irgendwelchen Tauchausrüstungsteilen holen kannst - oder das in Erfahrung bringst - was dich schon sehr lange interessiert hat.

Gerätetauchen mit Monoflosse?!

hi ihr wasserratten!

also, ich schnorlche schon recht lange, da ich auch mal rettungsschwimmer war...
und seit jahr und tag bevorzuge ich die monoflosse!
jetzt werde ich immer sommer eine tauchausbildung mitmachen.
monoflossen hab ich schon gefunden, auch mit schlaufe (!), wie ja bei gerätetauchen üblich.
nur stand nirgens was dabei, wegen gerätetauchen oder free/apnoie...
deshalb meine frage: kann man mit einer monoflosse problemlos gerätetauchen, oder is man durch flasche etc. zu eingeschränkt in der bewegunsfreiheit für ne monoflosse?

thx schonmal

MfG
Inmate
AntwortAbonnieren
07.04.2005 18:09
beim OT ja ansonsten nein oder willst Du dein
Boddy abhängen. Mach doch OT dort trägt man die
Flasche vorm Kopf und Schwimmt verschiedene
Kurse auf Zeit und dort ist man mit einer Mono
gut aufgehoben und natürlich in der Halle.
mfg André
07.04.2005 18:13
Moin Inmate!

Na das ist ja mal exklusiv - also mit ner Mono vergiss das mal
Ich habe einen sehr ähnlichen Werdegang, allerdings war die Mono nur beim Training dabei.. Fürs Gerätetauchen ist das nichts, da Du auch die Bewegungsfreiheit durch die Beine haben musst.
Zumal es auch viele andere Techniken des "schwimmens" unterwasser gibt. Viele Bevorzugen einen sogenannten "Froschkick" um möglichst wenig Sediment aufzuwirbeln (ich tauche immernoch nach dem Kurt Wilke Prinzip und viel Sediment wirbel ich auch nicht auf).
Naja jedenfalls ist es a)sehr sehr untypisch und b) nicht wirklich praktisch !!
Mach dann lieber mal Apnoe Übungen mit der Mono bei einer Tauchsafari wenn Du keinen Lust auf einen 4.TG hast

Also, Geräteflossen an, gewöhnen und los gehts..

MfG
tiefenbetrüger
07.04.2005 19:46
hai
@tiefenbetüger
3 tgs am tag is wirklich nicht wenig.und dann noch apnoe zu machen ist purer leichtsinn.dcs lässt grüssen.
07.04.2005 19:52
@seppu

moin! naja gut, is vielleicht ein wenig viel -dann änder ich schorcheln anstatt apnoe, damit auch keinem was passiert

MfG
tiefenbetrüger
07.04.2005 23:39


wenn ich wie bei ot tauche, kann ich, glaube ich, die dauer der tauchgänge nicht ganz mit durchhalten, weil die flasche die ganze zeit vorn kopf halten is mit der zeit mit sicherheit sehr kraftaufwändig...



naja, dann heißt es wohl wirklich, tauchen wie ein fisch, und doch ganz anders

mfg
08.04.2005 08:57
Hallo, inmate, Mono ist IMHO fürs Gerätetauchen nicht geeignet, da Du ja nicht nur gerade aus oder lange Kurven schwimmst, sondern oft ja auch recht fein manövrieren oder auf der Stelle stehen musst, z.B. um Dir was genauer anzugucken. Und wie der Betrüger schon schrub: mit ein wenig Erfahrung wirst Du evtl. ein ganzes Spektrum von Flossentechniken benötigen, um vernünftig zu manövrieren.

Ich selbst schwimme, wenn`s gemütlich gerade aus geht oder auch mal etwas zackiger Delfinstil, also genauso wie mit einer Mono. Wenn`s sehr nah an den (schlammigen) Grund geht Frogkick, beim "stehen" vor einem Objekt "Flösseln". Enge Wendungen oder z.B. auf den Rücken drehen kann ich mir mit einer Mono gar nicht vorstellen, da bei diesen Manövern normalerweise die Flossen ja eine Gegenbewegung machen.
08.04.2005 16:00
sorry "OT" steht nicht in den Abkürzungen, was heisst das ?

Achtung: beim Delphinflösseln in Verbindung mit hochgeschnallter Flasche und langer 1. Stufe (z.B.MR12) stösst man sich leicht das Köpfchen

Helmut
10.04.2005 20:13
"OT" steht für orientierung tauchen, dort hat man seine flasche mit ner schlaufe an der hand, und noch kopass etc... da wird viel mit monoflossen getaucht, wie ich mitleirweile rausgefunden hab.
@ Kormoran
also ich weiss ja nicht, wie oft du schon mit monoflosse im wasser warst, aber ich pers. schaffe es mich an der stelle zu halten und auch enge wendungen und auf den rücken drehen sind mit ein bisschen übung kein problem
@ hket
das mit dem köpfchen stossen hat auch vorteile:
schläge auf den hinterkopf erhöen das denkvermögen
10.11.2006 22:40
In Yucatan, das heisst Mexiko, gibt´s Höhlentaucher (diese Höhlen sind als "Cenotes" bekannt) die Monoflossen verwenden und den Tank so verkleiden dass er auf den ersten Blick wie ein Scooter aussieht. Der Tank ist auftriebsneutral und hat kleine Leitflossen (sieht ca. wie ein Spielzeugdelfin aus).
Sie schieben ihn vor sich her.

Hab´s schon probiert, SPITZE!!!
hketTL CMAS
11.11.2006 09:38
praktisch dazu ist dieser Trocki an dem die Beine zusammen in einer Röhre stecken.
Ist schön warm, da oberflächenoptimiert und sieht aus wie bei Arielle.

Helmut
kwolf140614413-1; Nitrox**
11.11.2006 13:13
Was soll den der Vorteil von Monoflosse beim Gerätetauchen sein? Einfach nur weil`s cool sein soll? Ich sehe nur potentielle Risiken.
Klaus
Antwort