Hier finden unsere Wrackspezialisten was sie suchen .. viele Infos über Blech und Holz unter Wasser - ob in heimischen Breitengraden oder auf der ganzen Welt verteilt - alles zum Thema passt hier rein.
  • 1
  • 2

Geistergeschichten?

Geändert von Armin,
02.09.2016 11:26

Hai Zusammen,

Ich habe mir die Frage gestellt, ob es nicht irgendwelche unentdeckten Wracks gibt (Von größeren Schiffen), um die sich eine Geschichte rankt?!?!
Gibt es also irgendwelche Wracks auf der Welt, von denen die Sage ausgeht, dass diese verflucht seien? Oder wo man nicht Tauchen darf, weil dieser Ort verflucht sei?
Welche Geistergeschichten kennt ihr so?

Altes Seemannsgarn ist gern erwünscht... wüsste gern mehr darüber!

Gibt es aber noch solche Wracks? ...

Kann man im Bermudadreieck eigentlich Tauchen? Also da, wo richtig dicke Tanker und so versunken sind?



Scubatronic

Geo Tags: Bermuda
AntwortAbonnieren
11.07.2007 08:59
Hallo Scubatronic,

hat dir gerade jemand so eine Geschicht erzählt??
meine nur, weil dir vor Schreck die Buchstaben durcheinander gekommen sind

Viele Grüße
Gerhard
11.07.2007 09:02
Und ich fürchte mich schon so, dass ich das e bei der Geschichte verschlucke
11.07.2007 09:51
Hai Scubatronic
klar kannst Du auf den Bermudas tauchen

http://tauchen.nullzeit.at/Content.Node/reisen/bermudas/bermudas.php?nav_comp=115698x10111y
11.07.2007 10:58
Die Bounty, die Black Pearl, die Titanic, kann man alles auf DVD kaufen
11.07.2007 12:17
denk dir doch einfach selbst ne geistergeschichte aus...vllt wird es ja nen bestseller
11.07.2007 12:36
ehh...

kanns eigentlich sein, dass ihr alle irgendwie ein paar miesepeter seit?
fragt man mal was nicht grade alltägliches, wirds direkt als doof dargestellt.

ich wollte halt gerne wissen, ob es wracks gibt, die eine ähnliche geschichte haben wie die titanic (also als beispiel)...quasi ein geisterschiff, dass nie seinen majestätischen "schein" ablegt. Gibts sowas auch wo anders? Irgendeinen blöden versunkenen trawler, wo mal irgend so nen knöts kapitän an der brücke stand mit 4 mann besatzung die bei illegalen fischen gesunken sind, kann ja eigentlich jeder irgendwo bewundern.
ich meine ob es richtige schöne wracks gibt, um die sich auch eine geschichte rankt??? Mit Black Pearl oder Flying Dutchman hilft man mir eigentlich wenig.

Scubatronic
11.07.2007 12:43
das wrack des flying dutchman gibt es wirklich
11.07.2007 12:47
In der Ostsee soll ein Wrack liegen, unweit der Litauischen Küste. Bei dem russischen U-Boot der Nordflotte soll es sich um den Typ K-3 (November Klasse handeln) Bj.1962. In den Unterlagen der Sowjetischen Armee hat diese U-Boot aber nie existiert. Laut CIA Angaben soll diese U-Boot ein schwimmendes Labor gewesen sein. Im Januar 1965 konnte sein Auslaufen aus dem Hafen von Murmansk mittels Satellit verfolgen werden. Doch dann verschwand es plötzlich. 3 Tage nach der letzten Ortung kam es in ca. 120m Tiefe zu einer großen elektromagnetischen Entladung aber zu keiner Explosion oder Schockwelle. Später wurden im Seegebiet öfter russische Fischtrawler gesichtet (laut CIA gehört das Gebiet nicht zu den ergiebigen Fischreigründen), aber nie wurde dort mit Bergungsschiffen oder Kriegsschiffen gesucht. Das U-Boot selbst blieb verschwunden...
11.07.2007 12:58
Aber diese Geschichte halte ich für noch viel glaubwürdiger:

Nachdem die jungen Vereinigten Staaten, dem russischen Zaren Alaska für rund 7 Million Dollar abgekauft hatten mußte das Geld nach Rußland überführt werden. Ziel sollte St. Petersburg sein. Um so unaufällig wie möglich zu sein, wurde die für damalige Verhältnisse gigantische Summe in einem alten Ozeandampfschiff mit Namen Orkney deponiert. Nur der Kapitän wußte von dem Geld. Die Orkney unter amerikanischer Flagge wurde von zahlreichen Schiffen auf der Ostsee gesehen, den eine amerikanische Flagge war damals sehr ungewöhnlich. Doch das Schiff kam niemals in St. Petersburg an. Vielleicht liegt es noch heute irgendwo in der Ostsee
11.07.2007 13:16
@Scubatronic,

das Bermuda Dreieck oder besser das Gebiet in dem Flugzeuge und Schiffe verschwunden sein sollen ist zum betauchen nicht geeignet. Tiefen bis 3000m sind wohl nur wenigen Tauchbooten vorbehalten. Vielleicht ist das auch ein Grund für die Legende des Bermuda Dreiecks.
HarryCMAS*** usw.
11.07.2007 19:25
Eigentlich ist ja fast kein Schiff freiwillig untergegangen. So hat jedes Wrack seine eigene schreckliche oder schaurige Geschichte!

Mir hat diese Geschichte über die Peltastis vor Krk/Kroatien eine Gänsehaut eingebracht:

...
Wrack der Peltastis bei Silo (Krk):
Etwa 20 km mit dem Auto entfernt. Vom Hafen aus fährt man mit einer Partnerbasis in nur etwa 5 Minuten zum Wrack der "Peltastis", einem griechischen Frachtschiff, das im Jänner 1968 hier in einem heftigem Wintersturm mit 150 km/h Böen von der Festlandküste bei Selce vom Anker losgerissen wurde, nach Krk trieb und dort trotz Notankerung an der rauen Felsküste ein riesiges Leck an der Backbordseite erhielt und rasch sank. Die Besatzung rette sich allesamt rechtzeitig. Nur der Kapitän beharrte darauf, an Bord zu bleiben und ging mit seinem Schiff unter. Seine Leiche wurde nach mehreren Wochen, immer noch ans Steuerrad festgekrallt, geborgen (ich hab Bilder von der immer noch ans Steuerrad festgekrallten Leiche gesehen. Wahrlich kein schöner Anblick...).
http://www.taucher.net/redaktion/68/Krk__Tauchen_unter_dem_Wind_9.html

Mehr über die Peltastis gibts übrigens bald im DiveInside zu lesen!

Bei Bonaire liegt ein (voll aufgetakelter?) Windjammer seit fast 100 Jahren in sehr großer Tiefe, erzählte mir Dos Winkel im Interview
http://www.taucher.net/redaktion/64/Dos_Winkel_-_im_Interview_8.html
Ein Wrack, das ihn zutiefst beeindruckt hat!

Harry
11.07.2007 21:11
@Harry,
an der Peltastis war ich auch mehrere Male, aber der Kapitän wurde im Kartenraum der Brücke gefunden. Das er jetzt wie ein Geisterkapitän am Ruder stand hör ich zum ersten mal. Egal so klingt die Geschichte besser
11.07.2007 21:13
Hier ein kleine Collage meiner Peltastis Bilder, leider war die Sicht dort nie gut...

http://www.fotocommunity.de/pc/pc/mypics/456573/display/1654426
HarryCMAS*** usw.
12.07.2007 06:54
@Sung: ich sah die Bilder der Leiche im Wrack...

Harry
12.07.2007 07:53
@Harry,
in dem Fall ist die Geschichte der Peltastis noch gruseliger. Auf deinen Bericht bin ich gespannt

Kapitäne die in ihrem Wrach aufrecht hinter ihrem Steuerrad stehen, sind wohl unbestritten das i-Tüpfelchen jedes Geisterschiffs.
12.07.2007 19:21
Hey...

na das klingt ja klasse... auf den Bericht bin ich auch mal gespannt. Wenn ich in Kroatien bin, lohnt es sich sicher einen kleinen abstecher dahin zu machen

wieso gibts eigentlich keine Bilder von der Leiche? ... oder find ich die einfach nur nicht?

Scubatronic
12.07.2007 19:28
Wo liegt denn eigentlich der Fliegende Holländer fällt mir grade mal so ein. Das Thema ist ja im Verlauf hier gefallen.

Kennt jemand dazu die genauen Angaben?

Wäre ja schon mal richtig geil wenn man das Wrack mal begutäugen könnte.

Scubatronic
12.07.2007 22:36
Den fliegenden Holländer habe ich letztens erst gesehen, ich überlege mal wo das war,
jetzt hab ich`s wieder, es war in der Oper
13.07.2007 03:08
Ach du Schande...

Das will ja mal wieder jemand ganz lustig sein und die Tagesmoral im Forum etwas anheben... ne ne ne
Also wenn Witze, dann bitte schon welche die auch lustig sind und etwas mehr Stil haben!

Also "Mr. Rosarot von Hinten und wieder zurück",Hausaufgabe: Ab in die Bücherei nach einem Witzebuch Ausschau gehalten und von vorn bis hinten (Man beachte bitte dieses Wortspiel !!!) AUSWENDIG lernen, bis das sitzt!!!

Scubatronic
13.07.2007 07:47
Scubatronic,

der fliegende Holländer liegt nirgendwo,
der Sage nach fährt der immer noch...
Das ist ja gerade der Fluch der auf ihm lastet.

Gruß
Robert
15.07.2007 00:33
Hi Robert
Ich glaube kaum, dass Scubatronic das versteht, so mit Kultur hat er es eher nicht.
15.07.2007 01:22
Na na na ...

Wir wollen doch wohl nicht wieder beleidigend werden!
Was ich verstehe und was nicht, dass würde ich doch lieber mir selber überlassen.

Naja... aber du scheinst ja ein ganz Kulturellen zu sein! bist ja nicht mal im Bilde eine vernümpftige Antwort auf meine ursprüngliche Frage zu geben ...

naja... genug mit so einem klein Scheiß! Wenn du nichts produktives mehr hier beitragen kannst/willst, dann lass es doch einfach. Spielst dich hier auf wie ein kleinkind. So viel Reife und gesunden Verstand hätte ich von jemandem wie dir schon erwartet!

Gruß Scubatronic
15.07.2007 10:52
Wer nach dem Wrack vom "Fliegenden Holländer" fragt, ist entweder ein
1. Troll oder
2. Kulturbanause oder
3. ....Tri, bist Du es?

15.07.2007 12:51
Lies doch einfach mal weiter oben nach! Oliver hatte geschrieben, dass es das Wrack des Fliegenden Holländer wirklich geben soll.
Ob es stimmt oder nicht weis ich nicht, ich habe nur gefragt ob man mehr darüber weis?

Die Bounty hat man ja auch schon gefunden. Zwar ist davon nicht mehr so viel über und man benötigt eine extra Genehmigung. Aber man kann dort Tauchen. Ist außerdem sehr gefährlich wegen der Dünung.(Siehe Wikipedia - Bounty)

Scubatronic
30.09.2015 23:35
Hallo,

wahrscheinlich schon verjährt das ganze hier, aber ich wollte nur mal kund tun, dass es ein Wrack gibt mit dem leibevollen Namen "fliegender Holländer" - Nein, es ist nicht DER "fliegende Holländer" aus der Legende, sondern ein altes Transporterschiff, was im 2. Weltkrieg gesunken ist.
www.tauchen-ruegen.de

Lieben Gruß
kiki
  • 1
  • 2
Antwort