Es gibt immer neue Ausrüstung, oder was zu meckern an der alten. Hier ist genau der richtige Platz, an dem Du Dir Infos zu irgendwelchen Tauchausrüstungsteilen holen kannst - oder das in Erfahrung bringst - was dich schon sehr lange interessiert hat.
  • 1
  • 2

FWT-Schulz Geschäftsaufgabe - alternative Mini Backup Lampe ?

Geändert von Kraftei,
13.04.2019 09:59

Hi Leutz,

habe mich gerade nach einer kleinen Backup Lampe umgesehen, als mir die FWT-Schulz GS-35 Mini in den Sinn kam.

Leider habe ich dann auf der Seite von FWT-Schulz den folgenden Hinweis gefunden:

Sehr geehrte Kunden von FWT-Schulz. Schweren Herzens müssen wir das Tauchlampengeschäft schließen. Reparaturen und Garantieleistungen werden selbstverständlich noch durchgeführt. Derzeit arbeiten wir an einer Möglichkeit, Sie auch in Zukunft noch mit Ersatzteilen versorgen zu können und werden Sie auf unserer Homepage auf dem Laufenden halten. Wir bedanken uns für Ihre Treue und wünschen Ihnen stets gute Sicht und saubere Luft!
Aufgrund nötiger Wartungsarbeiten ist der Shop zur Zeit nicht erreichbar.

Finde ich sehr bedauerlich, da ich die Lampen von Schulz als sehr zuverlässig ohne viel Schnickschnack in Erinnerung habe.

Die momentan unklare Service Situation macht natürlich auch den Gebrauchtkauf (zumindest im Moment) weitestgehend uninteressant.

Könnt ihr eine kleine Mini-Backup Lampe (Betrieb alt. mit Akku, aber auf jeden Fall 3x AAA(!) ) ähnlich der GS35 Mini empfehlen?

Auf diesem Gebiet wimmelt es natürlich von fernöstlichem Schrott, aber vielleicht gibt's da ja auch was Empfehlenswertes?

Merci

Holgi

AntwortAbonnieren
13.04.2019 10:39
Qualitativ absolut gleichwertig wäre die Brinyte DIV03, diese wird allerdings mit 3xAA betrieben.

Und bevor wieder die Chinesenhasser blöken: ich besitze beide Modelle und kann sie demnach direkt vergleichen...
DonPedrotaucht autonom
13.04.2019 11:20
Light Monkey 2W Backup Light
JykCMAS **
13.04.2019 22:35
Nutze ansonsten selbst die Backup von Tilly siehe hier: https://www.tillytec.de/de/min-uni-backup-S2.html

L
aut Hersteller sind mit 3xAAA ca. 2 Stunden drinnen ansonsten kannst mit Akku betreiben z.B. 18650 21700. War für mich ausreichend und hatte die auch schon mal als Hauptlampe ausgeliehen, erfüllte dafür auch seinen Zweck.
13.04.2019 23:50Geändert von Kraftei,
13.04.2019 23:51

Hi Leutz!
Habt vielen Dank für eure Tips! Da werde ich bestimmt was finden!

Favorit ist im Moment der Tip von fsc!
Bin in der Tat umgeleitet worden (auf divetorch.eu). Hab keine Ahnung, wie ich einen polnischen Proxyserver eintragen, und der Seite vorgaukeln soll, ich sei Pole
Aber auch dort, für 52 Euro, kommt die Backup Mini 3XPG meinem Wunsch schon recht nahe!
Ist wohl exakt die Lampe, wie sie auf "Der Derbe's" Tip 75 Euro, also 23 Euro mehr(!) kostet!
Bei der Tilly finde ich keine Angaben zum Gehäuse-Material und 109 Euro für eine Kunststofflampe wäre mir ehrlich gesagt etwas viel. Oder ist die aus Alu?

Merci

Holgi

Ankou1. Plagenbringer
13.04.2019 23:53
Nöh die ist aus Excolaflaschen, allerdings kann ich Tilly nur empfehlen. Schaisssss auf den Chinaschrott. Um FWT tut es mir leid. Ein wirklich guter Laden.
JykCMAS **
13.04.2019 23:59
Die Tilly selbst ist keine Kunststofflampe, ob das jetzt Alu oder Rostfreier Edelstahl ist kann ich jedenfalls nicht genau sagen, tippe aber auf Alu.
14.04.2019 00:11Geändert von Kraftei,
14.04.2019 00:12

Oha!

Habe eben bzgl. der Backup Mini 3XPG einen kleinen Nachteil entdeckt: anscheinend ist sie, zumindest "serienmäßig" ausschließlich für Akkubetrieb gedacht.

Find ich als Backup nicht ganz so dolle, denn erstens sollte die immer funktionieren (auch ein Lion hat eine stärkerer selbstentladung als Alkali Batterien), und zweitens bekommt man AAA-Batterien an jedem Ende der Welt.

Wobei... so ein AAA <=> 18650 Adapter müsste doch eigentlich bei jedem Gerät funktionieren, bei welchem auch ein 18650 Lion passt ?

Gelbe MaskeAbz. "Für gutes Wissen" (Gelb)
14.04.2019 11:56
Das wird er allgemein wohl nicht.
Sonst wär's ja auch einfach...
1. Außendurchmesser mit 18650 vergleichen.
2. Spannungsbereich der Lampe beachten.
(Und am Ende auch mal Batteriekapazitäten vergleichen.)

14.04.2019 14:41
"1. Außendurchmesser mit 18650 vergleichen."

Wieso sollte der bei einem Adapter, der genau den Akkutyp ersetzt, nicht passen?

"Spannungsbereich der Lampe beachten."

Wenn man Angst davo hat, dass 0,9 V mehr die Lampe zerstören, kann man ja auch Akkus nehmen. Wobei es die 3 XPG auch mit 3C-Batterien gibt und dann auch 4,5 V nimmt. Wobei ich jetzt nicht weiß, ob da noch ne andere Elektronik verwendet wird...


14.04.2019 14:54
Kann man die auch induktiv laden? lol

18650 bedeutet 18 mm Durchmesser und 65 mm Länge (ohne Sicherungselektronik). Der beworbene Adapter hat einen Durchmesser von mind. 21 mm, damit 3x AAA reinpassen...kopfpatsch
Gelbe MaskeAbz. "Für gutes Wissen" (Gelb)
14.04.2019 15:50
Du hast es erkannt. Passt nur, wenn genügend Luft zwischen 18650 und Lampeninnenwand ist...

Und bei ungeregelten Lampen spielen einige hundert mV mehr eine große Rolle.

Und bei geregelten Lampen spielt die deutlich geringere Batteriekapazität (AAA ggü. 18650) eine große Rolle.

Ich würde so einen Adapter nicht in Betracht ziehen.
mario-diverRD,EAN<40,Deep, SRD, UW/Schiffsarchäologie I (VDST),
14.04.2019 17:01
😭😭😭@FWT

14.04.2019 18:31
Schade für FWT.
Ein weiteres Opfer vom aktuellen Konsumverhalten (Geiz ist geil).
Was machen nur die Chinesen, wenn es keine Vorlagen mehr zum Kopieren gibt.

Gelbe MaskeAbz. "Für gutes Wissen" (Gelb)
14.04.2019 18:37
Selber entwickeln (wo die Produktion ist, ist längerfristig auch die Entwicklung).

Oder billig entwickeln lassen. In Europa.
14.04.2019 20:00
"Der beworbene Adapter hat einen Durchmesser von mind. 21 mm, damit 3x AAA reinpassen...kopfpatsch"

Oh, man kopfpatsch
23.04.2019 10:04
@Kraftei

ich möchte vielleicht nur einmal erwähnen das vielleicht der Preis von 109 Euro für die Mini uni nicht das einzige entscheidende Merkmal sein sollte.
Wie wäre es mit Lichtleistung oder Brenndauer oder der Verwendung von AAA oder 18650 oder 21700 ?
oder auch die Möglichkeit, die Lampe später an meine Lichtbedürfnisse anzupassen.
Wäre es nicht prima ein Backuplampe nach etlichen Jahren mal mit einem neuen LED Modul zu versorgen ?
Vor ca. 15 Jahren waren wir bei ca. 200 Lumen in einer Backup, wäre es nicht praktisch einfach ein 800 Lumen LED Modul einzubauen, in die selbe Lampe wenn sie bis dahin gute Dienste geleistet hat ?

Klar gibt es aktuell in der Bucht eine Backup Lampe mit 50 000 Lumen ( Achtung kein Witz und keine Null zu viel ) für 7,79 Euro --- niemals gab so viel Lumen für so wenig Geld sm1
Backup mit 50 000 Lumen
und mit 50 000 Lumen tja da kann ich als alter Hase leider nicht mithalten mit meinen "lächerlichen" 800 Lumen...........

Aber so unter uns, es glauben verdammt viele und manch einer sagt : ok dafür kaufe ich doch gleich 4 Stück wenn dann eine absäuft ist es halt egal.
Wohin diese "Einkaufsstrategie" führt sehen wir ja ganz deutlich ( aber Geiz ist halt geil und wofür brauche ich Service oder einen Ansprechpartner ? )

Selbstverständlich soll jeder das Kaufen, was er möchte und soll soviel ausgeben wie er mag --- aber bitte später nicht jammern, über fehlenden support und doppelten oder dreifachen Fehlkauf.

bis dahin und gut Licht
TillyTec
23.04.2019 10:31

Hallo TillyTec,

ich verstehe, was du meinst, aber wenn man für eine kleine Backuplampe über 100 Euro dann mal so langssam ein wertiges Aluminiumgeäuse erwartet, gehört man deshalb m.E. nicht gleich zu den Geizigen.

Klar, die Hersteller müssen Geld verdienen; das ist absolut legitim, aber solange ich zu dem Teil der Bevölkerung gehöre die für ihr Einkommen arbeiten müssen, muss ich mir halt auch überlegen, wie ich mein Geld am effektivsten einsetze.
Und wenn du ehrlich bist, bist du außer bei Tauchlampen auch ein ganz normaler Konsument, d.h. auch bei steht steht ein Samsung, Sony o.ä. TV und viele weitere Produkte aus Fernost rum. Dieses Kaufverhalten sollte man dann fairerweise auch den Tauchlampen-Kunden zugestehen.

Aber nochmal, für die kleine Schulz hätte ich ja das Geld investiert, denke also ich gehöre nicht prinzipiell zur "Hauptsache billig, auch wenn's ein China-Böller ist" Fraktion.

Holgi

23.04.2019 11:15
@Holgi

du hast absolut Recht ! selbstverständlich kommen viele Dinge bei mir aus Fernost, so z.B. mein Auto und mein Handy usw. --- aber und das ist das ganz große ABER, wenn mir die aus "Fernost" mein Auto mit 100 000 PS verkaufen würden für 9 000 Euro dann würde ich doch NACHDENKEN --- oder etwa nicht ? Wenn mir einer ein "Lämple" verkauft mit 10 000 Lumen aus einer XML LED für 8 Euro --- dann sollte ich doch NACHENKEN --- oder lieber doch nicht ?
Was ich damit sagen möchte, ist das es durchaus sehr sehr gute Tauchlampen aus Fernost gibt. Die auch ehrliche nachmessbare technische Daten angeben, aber die kosten eben auch bisserl mehr Geld, ist ja klar um 10 000 Lumen zu produzieren brauche ich eben mal ca. 10 bis 15 XML und dazu einen fetten Akkutank mit etlichen Ah drin damit die Lampe dann auch mal EHRLICH ne Stunde brennt. Will sagen es gibt dort viele viele "China Lumen Brenndauer Lügen Angaben"
Klar ist es schwer für den Laien den Durchblick zu behalten, daher ist ja prima das es das Forum gibt. sm1

Zum Thema Alu oder Kunststoff z.B. Delrin oder POM, dazu kann ich nur sagen ich baue seit über 20 Jahren aus Delrin und das hat sich prima bewährt. Es spricht aber nichts ! gegen Alu, dann aber bitte schlau machen, welches Alu und wie "veredelt" bzw. endbehandelt. Denn Alu ist nicht Alu und Alu und Salzwasser das geht gar nicht.
TIPP : frage einfach nach der Legierung die verwendet wird und ob diese Salzwasserbeständig ist, bekommst du keine Antwort ( und das wird fast immer so sein ) --- am besten GLEICH WIEDER VERGESSEN.
Wer hier schon versagt mit technischen Angaben der hat eh verloren.

Ich verstehe sehr gut, dass du mit deinem schwer verdienten Geld gut kalkulieren musst. ( wer muss das nicht )
Für manche ist 150 Euro für eine Backup gerade gut genug und andere wieder sagen für meine 10 TG im Jahr da tut es auch eine für 20 Euro.
Ich sagte ja schon, jeder soll auf seine Weise glücklich werden und ich kann auch gar nicht jeden Taucher glücklich machen, ich wollte nur zum Nachdenken anregen.


bis dahin und gut Licht
TillyTec
23.04.2019 11:22

Hi Tilly,

jo, klar, über diese Monster 50.000 Lumen Teile, bis 1000 Meter wasserdicht für 19,95€ müssen wir nicht reden; ich denke da sind wir uns einig sm1

(wie übrigens auch in fast allen anderen Punkten)

Holgi

SiliumAdv. Nitrox / Deco Pro
23.04.2019 13:10
Hallo,

die "Mini"-Varianten von L4M sind nur für den Akkubetrieb gedacht, die Variante Backup 3XPG nimmt dagegen Batterien auf.
Ich persönlich nutze eine Backup XML und eine Backup Tec. Letztere passt besser an das Harness, hat aber nur 300 Lumen (ähnlich Heser), die XML lässt sich auch am Harness befestigen aber nicht bzw. nicht gut nach oben aus den Bungees herausziehen und wieder verstauen. Sie hat damit ein höheres Verlustrisiko, bietet aber recht viel Licht für eine Backup-Lampe mit ca. 800 Lumen und 19.000 Lux, schnell fallend. Der Beam ist sehr eng und die Korona ist sehr klein. Insgesamt eine sehr gute Lampe (Preis-/Leistung).

Beste Grüße
Silium
Gelbe MaskeAbz. "Für gutes Wissen" (Gelb)
23.04.2019 14:29Geändert von Gelbe Maske,
23.04.2019 14:38
@Tilly
Das mit dem Delrin als völlig akzeptablem Gehäusematerial (bei leistungsschwachen, wenig Wärme produzierenden Lampen): Da hast du absolut recht.
Mit den Lügenangaben und den Kaufrisiken diverser fernöstlicher Anbieter auch.
Nur leider werden im Konkurrenzkampf auch deutsche Anbieter "billiger". Wenn ich das z.B Dreifache für eine Lampe aus deutscher Produktion ausgebe, und dann sehe, dass zwar am hinteren Ende mehrere Oringe zur Sicherheit drin sind, an der zwecks beworbenem Brennerwechsel zu öffnenden Frontseite aber nur ein dünner Oring abdichtet...
der dann noch gegen die Kraft beim schließen des Batterieteils oder anschalten der Lampe drückt...
und die dann nach wenigen Meerestauchgängen volläuft, egal ob durch nicht hundertprozentig sorgsamen Brennerwechsel oder begünstigend ungünstige Konstruktion.. (*)
die auch keinen Schalter hat, keine Regelung, nichts, was zusätzlich Geld kosten würde...
dann denke ich beim nächsten Kauf 2x nach, ob es die Billiglampe aus Amazonien (nach genauem Studium von Beschreibung und Rezensionen) nicht auch tut.
(Oder wenn die teure Videolampe zwar gut ist, sich aber nach 2 Monaten Nichtnutzung stets selbst entlädt.)

Bei Fernsehern... Philips Ambilight ist nicht schlecht, Umschaltzeiten von mehreren Sekunden aber eine Frechheit.
Über Autoelektrik selbst hochwertiger deutscher Hersteller (d.h. nicht VW) will ich auch besser nichts sagen, um mich nicht aufzuregen. Trotzdem kauf ich noch immer nur Autos, die ich aussprechen kann.

Bei Tauchlampen bin ich mir da nicht mehr sicher.
(*) Auch wenn der Service gut war. Aber die Amazon-Chinesen lernen sehr schnell, und sind findig, um schlechte Bewertungen zu vermeiden... kostenloses Neuprodukt gegen Bewertungslöschung...
  • 1
  • 2
Antwort