Frage zur Auslandskrankenversicherung

Hallo zusammen,

ich habe eine Frage zur Auslandskrankenversicherung an diejenigen von Euch, die im Ausland leben (mit Wohnsitz in D).

Wir werden für ein Jahr Deutschland verlassen um zu reisen und zu tauchen. Nun bin ich auf der Suche nach einer vernünftigen, bezahlbaren Auslandskrankenversicherung (nicht Auslandsreise-Krankenversicherung).

Ich habe mir bereits die Angebote von DAN (Pro Gold), Aquamed und dem ADAC angeschaut.

DAN gefällt uns ganz gut, allerdings scheint mir die Haftungssumme bei einen stationären Aufenthalt im Krankenhaus nicht ganz ausreichend (besonders in den USA). Auch die vom ADAC angebotene Versicherung hört sich ganz gut an, beinhaltet allerdings immer eine Selbstbeteiligung von € 50,00 pro Arztbesuch. Aquamed bietet nur eine Reiseversicherung an, die man „paketweise“ verlängern kann.

Da ich mich in der Vergangenheit nicht mit dem Thema beschäftigt habe, nun meine Fragen an „die Profis“ von Euch, die im Ausland leben und arbeiten, ob ihr mir eventuell mit ein paar Tipps helfen könnt:

Gibt es noch Alternativen zu den drei genannten? Welche?
Wie bzw. wo habt ihr Euch (hier in D) versichert?
Hat jemand Erfahrung mit den Versicherungen von DAN und/oder dem ADAC? Und wenn ja, welche?

Vielen Dank für Eure Antworten und Eure Hilfe.
AntwortAbonnieren
05.02.2013 14:41
Danke schön , schaue ich mir nachher mal an.
089chillerTümpeltaucher
05.02.2013 17:04
Hallo,

wenn ich das richtig verstehe suchst du ne Krankenversicherung für alle möglichen Arten, nicht speziell fürs Tauchen?

Ich versuch mich mal zu erinnern (puh, 2008 ist schon wieder soooo lange her...):
Ich hab damals ne Versicherung bei der Conti abgeschlossen. War glaub ich um die EUR 25 pro Monat und hat auch anstandslos alles gezahlt (Bein gebrochen).

Hatte damals bei mehreren Versicherungen angefragt die sind alle relativ gleich. Die EUR 50,00 hast du glaub ich immer mit dabei. War bei mir aber nur pro "Fall", d.h. mir wurden eimalig EUR 50,00 berechnet und alle Folge-Arztbesuche waren gedeckt. (war ja ein "Fall" - gebrochenes Bein)

Hatte so ne Kostenübernahme von der Versicherung dabei die wurde von den Krankenhäusern akzeptiert und ich musste nirgends was vor Ort zahlen.

Hab dann noch von unterwegs aus ne Email geschrieben und die Versicherung "fristlos" nach meiner Ankunft in D wieder gekündigt.

Das ganze geht aber glaub ich nur wenn du auf Reisen bist, wie das bei evtl. Arbeitsunfällen aussieht bin ich mir nicht sicher.
089chillerTümpeltaucher
05.02.2013 17:10
edit: Sorry, hab grad nachgeschaut, war die DKV.
05.02.2013 17:25
@089chiller:

Ja, ich suche eine KV für die gesamte Zeit, nicht nur für jeweiligen die Tauchgänge.

Auch an Dich noch ein herzliches Danke schön, ich schau nachher auch dort mal nach.
AlorAndyOWSI, > 300 TG
05.02.2013 21:50
Hi,

es bieten sehr viele Versicherungsgesellschaften Auslandskrankenversicherungen für längere Aufenthalte an.
U.a. auch die Allianz, hier ein Link mit einem Überblick über die entsprechenden Angebote, u.a. für "jüngere Kunden" oder auch Medizinstudenten (https://www.allianz.de/produkte/krankenversicherung/reisekrankenversicherung/index.html).

Ich gebe aber zu, daß ich mir die Bedingungen nicht angeschaut habe, also unbedingt auch bei anderen Versicherungen nachfragen und vor allem das Kleingedruckte lesen (ab wann gilt die Versicherung, welche Länder, wie lang, was ist abgedeckt, ...).

HTH,

Andy
07.02.2013 09:08
Vielen Dank auch an Dich Andy für Deine Mühe!
ag2908PADI Staff Instr.
07.02.2013 12:31
Ich bin beim Deutschen Ring. Bezahle im Monat knapp 100 Euro für mich und für meine Freundin ca. 130 Euro. Es ist eine Versicherung die in der Hauptsache auf TL im Ausland zugeschnitten ist.
Tauchversicherung habe ich bei Dan.
Falls es dich interessiert auch gerne per PM


Grüsse aus Dahab
07.02.2013 17:16
Ich habe mich vor drei Jahren für ein Auslandsjahr über die Barmenia versichern lassen. Da ich sie glücklicherweise nicht in Anspruch nehmen musste, kann ich dir aber nicht sagen, ob sie schnell zahlen ect. Heutzutage gibt es doch aber auch unendlich viele Vergleichsportale, wie http://www.auslandskrankenversicherung24.org/vergleich/. Ich selber habe 400 Euro für das Jahr gezahlt, also deutlich weniger als mein Vorredner.
Hoffe ich konnte etwas helfen.
09.02.2013 07:11
Vor ein paar Jahren war vom Preis-leistungsverhältnis die DKV mit Abstand die beste KV für langfristige Auslandsaufenthalte. Ob das aktuell auch noch so ist, kann ich nicht sagen..

http://www.dkv.com/produkte-auslandskrankenversicherung-104144.html

Man kann sie für eine Auslandsaufenthalt bis max. 2 Jahre abschliessen und beinhaltet(e) auch Rücktransporte nach D.

Wichtig bei solchen Versicherungen ist aber immer der Punkt, daß sie überall auf der Welt (aus eigener Erfahrung problemlos) zahlen, nur nicht in Deutschland!!
Es ist daher wichtig, hier in D. z.B. die geseztl. KV mit dem Minimal-Beitrag weiterlaufen zu lassen, oder sicher zu stellen (mit seiner KV klären), daß man auch bei einer unerwarteten Rückkehr sofort und problelos wieder versichert ist...

M.B.
09.02.2013 16:32
@ Fred: vielen Dank auch an Dich und für Dein Angebot, ich melde mich bei Dir!

@ Felix: Auch bei Dir bedanke ich mich herzlich. Leider gehen die Vergleichsportale, die ich bisher gewählt habe, nicht von einem Langzeitaufenthalt aus.

@MB: Du machst Deinem Namen alle Ehre . Ja, Du hast absolut Recht. Die Problematik ist uns bewußt und wir arbeiten an einer vernünftigen Lösung, nämlich genau so, wie Du es beschrieben hast.
09.02.2013 18:53
Hallo,
die R+V Versicherung bietet ebenfalls eine Auslandsreisekrankenversicherung an, welche man von 42 Tage auf 365 verlängern kann.Kostet pro Tag dann so um die 1.5€.
Einfach bei einer Volksbank nachfragen.
Übrigends ist diese ohne SB.
ag2908PADI Staff Instr.
10.02.2013 15:11
@Lee..
Meld dich einfach PM
ag2908PADI Staff Instr.
15.02.2013 11:34
@ebert
Das hier lese ich bei deiner Empfehlung:

Wichtiges für Sie in Kürze zur Jahreskrankenversicherung (Auszug):

"weltweiter Geltungsbereich für beliebig viele Urlaubsreisen bis zu 56 Tagen."

Das bringt mr nichts wenn ich ein Jahr Ausland lebe, sondern wenn ich innerhalb eines Jahres öfters gehe

Grüsse aus Dahab
15.02.2013 15:26
@ Eiswürfel: Vielen Dank auch an Dich für Deine Mühe!

@erbert: Auch ein Danke an Dich für Deine Mühe.
ag hat Recht, leider ist das keine Variante für uns.

@ ag: Du hast eine PM

Viele Grüße!
28.02.2013 10:14
Google vor allem vorher, ob die auserwählte Versicherung auch pünktlich zahlt oder sich mit Ausflüchten davor drückt!
28.02.2013 19:30
@klaudia: Vielen lieben Dank für den Tipp, die kannte ich noch garnicht. Das schaue ich mir ganz bestimmt an.

@Zentaucher: Auch an Dich ein herzliches Dankeschön für die wichtige Info, genau hinzuschauen.
24.05.2013 18:28
noch aktuell?
26.05.2013 22:19
@ Felix: Vielen Dank an Dich. Leider ist Deine Variante nicht für uns geeignet, da wir einen Langzeitaufenthalt = 365 Tage am Stück versichern möchten.
30.07.2013 14:34
Ich lebe in Japan und arbeite für eine Pharma Firma hier.

Bevor du dich entscheidest solltest du euch darüber nachdenken ob die eine spezielle krankenversicherung brauchst. In meinem fall konnte die ADAC mir nicht helfen da ich anscheinend im Laborator unter einer "high security risk" Kategorie falle (Ich habe noch nieh was von einem Unfall in unsere Branche gehört).

In meinem Fall hat unsere Firma für unsere Gruppe aus Deutschland dieses Paket arangiert. http://www.mawista.com/auslandskrankenversicherung/auslandskrankenversicherung-fuer-stipendiaten/

Hoffe Mal das ich etwas behilflich sein konnte.
05.08.2013 13:41
@ Jahelwu:
Vielen Dank auch an Dich und für Deine Anregungen, wir haben uns inzwischen entschieden und bereits eine Auslandskrankenversicherung abgeschlossen.
Antwort