Hier können alle Fragen zum Thema Tauchausbildung ausgiebig diskutiert werden. Verbandsübergreifend kann hier nach allem gefragt werden was zum Bereich Aus- und Fortbildung gehört - moderiert von erfahrenen Tauchern.
VivienChProTec AOWD

Frage zum Nachttauchen

ein liebes Hallo in die Runde

 

mich beschäftigt gerade folgendes:

Während der AOWD Ausbildung hatte ich ja auch einen Nachttauchgang das fand ich sehr spannend und interessant. Hier im Gebiet könnte ich mir das auch gut vorstellen meine Frage dazu macht diese Zusatzausbildung fürs Nachttauchen sinn? Also im Sinn von was lerne ich da speziell mehr was nicht schon beim AOWD dabei war?

 

Gibt es Erfahrungen das zB manche Basen das dann nur machen wenn man die Zusatzqualifikation fürs Nachttauchen hat oder ist das bei denen ziemlich egal?

 

viele Grüße

Vivien

AntwortAbonnieren
biker55PADI MI/
09.10.2016 09:06Geändert von biker55,
09.10.2016 09:07

Bei jeder Ausbildung lernt man auch dazu und wird nicht dümmer !

Solltest du einen Nachttauchgangserfahrenen Buddy haben, gehe mit dem Nachttauchen und sammle weitere Erfahrung !

Falls nicht , mache ein Nacht-Specialty. 

Mir ist keine Tauchbasis bekannt, die bei Nachttauchgängen auf ein Nacht-Specialty besteht.

biker

gr3yw0lflife is better in fins
09.10.2016 09:21
ganz ehrlich - ein nachttauch-brevet ist so sinnvoll wie der bademantelspezialist oder der geraeteschnorchler.wenn dir klar ist, dass es in der nacht dunkel ist und man daher licht braucht, du halbwegs navigieren kannst und anfangs vielleicht mit eher erfahrenen leuten tauchst, kannst du dir das geld sparen.und in manchen heimischen seen ist ab einer gewissen tiefe jeder tauchgang ein nacht- oder daemmerungstauchgang
MySig... Hit and Run ...
09.10.2016 09:48

Ich hab auch für meinen ** ein "Nachttauchgang" Brevet gemacht. Sicher sind ein paar nützliche Dinge dabei gewesen aber das meiste sagt einem der Hausverstand. Ob dafür ein eigenes Brevet notwendig ist... naja

Viel wichtiger ist gutes Navigieren... ansonsten verkofferst du dich vielleicht komplett im Wasser und musst dann womöglich an der Oberfläche zurücktümpeln weil dann doch einmal die Luft aus ist.

Einen erfahrenen Buddy schnappen und gemeinsam tauchen. Er soll dir erklären worauf es ankommt. Das bringt sicher mehr... da hat gr3yw0lf schon recht!

StoneXNormoxic Trimix IANTD Minediver
09.10.2016 13:09

Nun, es gibt ein paar Dinge, die man bei Nachttauchgängen beachten kann aber ob man dafür einen Kurs braucht bezweifel ich. Allerdings braucht man den z.B. beim CMAS *** als Voraussetzung. Von daher ist der Kurs zwar wahrscheinlich überflüssig, aber dennoch nötig. (Man kann stattdessen auch SK Problemlösung Unterwasser machen, den finde ich (ohne ihn zu kennen, alleine vom Namen her) wesentlich interessanter.

kwolf140614413-1; Nitrox**
09.10.2016 14:43

Nachttauchen benötigt schon ein paar spezifische theoretische Kenntnisse und Tipps und ihre prakische Anwendung. Das sind keine spektakulären Geheimnisse und ob man sich das nun anliest, mit einem Kumpel dann übt oder einen Kurs macht, sei dahingestellt.

Wie schon gesagt, ist das Nachttauchbrevet alternativ zu Problemlösungen formale Voraussetzung für VDST/CMAS***, auch wenn das nicht die Schiene des TO ist. Da allerdings auch "Tauchsicherheit und Rettung" zu den Voraussetzungen zum *** gehört, halte ich Nachttauchen für sinnvoller. Ein *** hierzulande muss mit Dunkelheit problemlos zurecht kommen. Denn das hat man auch ggf. tagsüber in entsprechenden Tiefen.

Hemminorm. TMX
09.10.2016 17:07

Geh mit erfahrenen Tauchern tauchen und sammel so eigene Erfahrungen. Man braucht kein Nachttauchbrevet, um nachts tauchen zu können. Ich kenne keine Basis, die ein Nachttauchbrevet fordert, wenn jemand nachts in den Teich hüpfen möchte. Der See bleibt der gleiche, der Buddy auch, man selber und seine Ausrüstung auch. Klar, man braucht eine Lampe und idealerweise auch eine Backup-Lampe. Der See erscheint einem vielleicht anders als bei Tag, weil man eben nur im Schein der Lampe gut sieht. Aber bei den Herausforderungen des Nachttauchens hilft ein Kurs nicht mehr als die Einweisung durch einen erfahrenen Buddy. Ich habe zwar das NT-Brevet, aber nur, weil ich es seinerzeit als Voraussetzung für CMAS*** brauchte. Habe vorher schon viele Nachttauchgänge gemacht und aus dem Kurs keine neuen Erkenntnisse ziehen können. 

mask

Viel Spaß weiterhin

 

 

VivienChProTec AOWD
09.10.2016 18:35

Erstmal danke für eure Antworten, da haben sich ja meine Vermutungen so zu sagen bestätigt.

 

Das Problem ist eben im Moment dass ich zwar mit mehreren Leuten unterwegs bin die aber nichts mit tauchen am Hut haben und ich meine Tauchkontakte eben nicht so einfach zu meinen Reisen mitnehmen kann. Daher habe ich eben im Moment keinen passenden Buddy um das mal einfach so machen zu können.

 

Was mich allerdings noch beschäftigt sind eigentlich bei der NT-Ausbildung TGs enthalten? oder genauer gesagt wieviele? denn dann könnte es eben vielleicht einfach lohnen die zu machen und so eben die TGs zu buchen, da Nacht-TGs ja an den Basen sowieso nicht in den üblichen Paketen enthalten sind und die Zusätzliche Ausbildung würde ja in keinem Fall schaden auch wenn vielleicht nicht wirklich nötig.

 

 

ramklovApnoeTL, TL**
09.10.2016 19:36

Beim VDST werden üblicherweise zwei Tauchgänge gemacht.

Zur Frage, ob man den SK Nachttauchen unbedingt braucht? Neuerdings nein, denn es gibt ja auch für die VDST/CMAS*** Anwärter den neuen SK Problemlösungen. Der ist nach meiner Meinung gehaltvoller. Vorzeigen muss man den auch recht selten.

Themen bei meinem SK Nachtauchen waren viel Biologie (interessant), Kommunikation (neu, weil man Handzeichen schlecht sieht), Ausrüstung (könnte man sich auch anlesen), Verhalten unter Wasser (immer wieder wichtig), Navigation und Besonderheiten der Rettungskette. Das Ganze zusammen mit einem Grillabend

Man kann sich auch  zum Bergseetauchen weiterbilden. Gibt es auch etliches zu lernen und beachten

gruß ramklov

kwolf140614413-1; Nitrox**
09.10.2016 22:31

@ramklov

Dazu noch einige Tipps und Tricks der Lichter- und Signalsetzung, um dunkle Ausstiege und den Weg dahin zu finden, denn kurz zur Orientierung auftauchen nützt oftmals nichts...

ramklovApnoeTL, TL**
09.10.2016 23:28

@ kwolf1406,

klar, feste Lampen liefen in meiner knappen Aufzählung unter "Ausrüstung", wie Anzahl der Lampen in der Gruppe. Die Art des Tauchgangs, i.d.R. Naturerkundung, hätte man noch nennen können.

gruß ramklov

11.09.2017 22:17Geändert von snorre_66,
11.09.2017 22:21

Ich habe jetzt tatsächlich eine Tauchbasis erlebt, die einen nicht ins Wasser lässt, wenn man kein Nachttauch-Specialty macht: Orca im Coral Garden in Safaga. Wir haben beide den SSI AA mit 200 bzw. den Padi AOWD mit 300 TG und jeweils x Nachttauchgänge. Spielt keine Rolle. Gibts da neue Vorgaben von SSI oder sind die einfach nur sehr geschäftstüchtig?

nandersenIANTD CCR
12.09.2017 00:37
Wie jetzt? Man setzt dort generell ein NTbrevet voraus, sonst Hausrecht? Oder gab es da eine Vorgeschichte?
gr3yw0lflife is better in fins
12.09.2017 07:33Geändert von gr3yw0lf,
12.09.2017 07:36
echt jetzt?
und ich wette, das nt-kärtchen wird "total günstig" angeboten
geschäftemachen um jeden preis...
und zu halloween darfst nur mit dem tauchen
http://www.zombieapocalypsediver.com/
OlliRoRescue
12.09.2017 09:22

Also mich haben sie letztes Jahr bei Orca in Coral Garden ganz ohne Nachttauchbrevet in der Dunkelheit ins Wasser gelassen. Und das auch noch "nur" mit einem Buddy ebenfalls ohne NT-Brevet und ganz ohne Guide. Und haben nicht mal gemeckert dass wir die Nachtauchzeitbregrenzung jedes mal überschritten haben ...

nandersenIANTD CCR
12.09.2017 09:23

oO ich arbeite besser erstmal an meinem Nackttauchbrevet. Diese hoch dekorierte Auszeichnung eröffnet speziell der jungen Damenwelt Vorteile bei der Buddysuche und ist innerhalb eines Urlaubs zu schaffen.

Auch für kleinere Tauchbasen durchaus interessant, da die confined water sessions auch ersatzweise im Whirpool unterrichtet werden können.

Blubb...wegSeepferdchen
12.09.2017 11:28

Oh, oh nandersen... du weißt schon, dass man in manchen Seen nicht mit Wurm Fische ködern darf, oder? baeh

DAS sind die wirklichen Gefahren beim Nackttauchbrevet.

SolosigiPADI DM, RAB/VDST CCR Tec, Poseidon SE7EN CCR
12.09.2017 11:45

@nandersen

und jetzt stell dir vor, du tauchst etwas tiefer und triffst da eine Meerjungfrau. Und wetten, die ist dann nachher immer noch Jungfrau...

Gruss

Solosigi

gr3yw0lflife is better in fins
14.09.2017 23:29

@nandersen

braucht man das nackttaucher-brevet eigentlich für den unterwasserpornografen?wink

nandersenIANTD CCR
15.09.2017 00:06Geändert von nandersen,
15.09.2017 00:07

Um das mal klarzustellen...

Im Zuge des Kurses lernt man zB. daß Meerjungfrauen das Fischteil unten haben. Deswegen sind sie ja Jungfrauen!

Selbstverständlich kann noch das UW-Pornografie-Speciality draufgesetzt werden, dieser darf allerdings nur im Team UWP* mit mindestens zwei Nackttauchern ins Wasser. Da sind die Regeln streng....

Blubb...wegSeepferdchen
15.09.2017 07:06

SSI & PADI, lest ihr mit? 2 neue Brevets 1) Nackttauchen (min. 2 Übungstauchgänge) und 2) UW-Pornograf (4 Übungstauchgänge, Vorraussetzung UW-Fotografie, Nackttauchbrevet).

Ich liebe den Geruch von Dollars am Morgen !!!!

AlpöhyFreestyle Vollhöhle 9Sterne Vereinsmeier DIR-MIR Platincard
15.09.2017 08:47

UW-Pornograph bin ich schon lange, siehe Bild. Leider darf ich euch aus Jugendschutzgründen nur das Coverbild der DVD zeigen...

nandersenIANTD CCR
15.09.2017 08:57

oO MOD MOD! In meiner Vorstellung läßt das Foto Anstößiges vermuten!

supercool

AlpöhyFreestyle Vollhöhle 9Sterne Vereinsmeier DIR-MIR Platincard
15.09.2017 09:22

Da hast dund ganz recht, hehe

tauchgeistPDG Seepferdchen3 und überhaupt!
18.09.2017 11:44

@ Alpöhy

Honi soit qui mal y pense !

Schönes Bild !

Antwort