Es gibt immer neue Ausrüstung, oder was zu meckern an der alten. Hier ist genau der richtige Platz, an dem Du Dir Infos zu irgendwelchen Tauchausrüstungsteilen holen kannst - oder das in Erfahrung bringst - was dich schon sehr lange interessiert hat.
ETGUE Fundamentals Tech

Flossen Backward Kick

Geändert von ET,

Hallo zusammen,

ich suche, für den Urlaub im Warmwasser mit Nassanzug, nach leichteren Flossen (tauche hier Hollis F1 mit Trocki), mit denen ich auch den Backward-Kick gut machen kann. Habt ihr Tipps?

Danke & viele Grüße

lebtob

AntwortAbonnieren
12.01.2020 20:03
Hi,

es geht dir nur um den back kick? Frog und Heli sind nicht wichtig?
ETGUE Fundamentals Tech
12.01.2020 20:05
Die sind auch wichtig 👍🏻








Hemminorm. TMX
12.01.2020 20:10
Aus eigener Erfahrung kann ich zwar nichts beitragen (ich tauche auch die F1), aber eine Tauchpartnerin schwört auf die Holis F2. Sie kriegt alle Flossenschlagtechniken gut hin, hat aber weniger Vortrieb.


12.01.2020 20:58

Ich tauche im Urlaub gerne die Mares Avanti X3. Eignet sich super für alle Kicks und ist viel günstiger und 1cm kürzer als die Avanti Quattro.

Gibt aber ziemlich viele Flossen, die deinen Anforderungen entsprechen. Die Hollis F2 finde ich auch nicht schlecht, hat aber gefühlt etwas weniger Vortrieb.

ETGUE Fundamentals Tech
13.01.2020 01:27
Vielen Dank!
subdiver7PADI & SSI AOWD
13.01.2020 06:38Geändert von subdiver7,
13.01.2020 09:30
Aeris Accel, tauche ich auch auf Safari.

https://unterwasserwelt.de/aeris-flossen-accel/
13.01.2020 07:49

Aus persönlicher Erfahrung:

Hersteller und Art der Flossen sind völlig egal. Es ist eine Frage der Technik / des Könnens.
Einzig Split-Fins sind da etwas ungeeignet, funktionieren aber nach längerem Probieren auch.

H2CO3

boltsnapSSI AOWD
13.01.2020 07:57
Meine persönliche Erfahrung ist anders. Es gibt Flossen, die eignen sich sehr gut dazu und es gibt Flossen, mit denen das zwar auch geht, aber es ist eher ein Krampf. Selbst ohne Flossen mit Rockboots macht es dann mehr Spaß...

Da der backward kick mit dem seitlichen Steg der Flosse ausgeführt wird, würde ich darauf achten, dass dieser möglichst breit ist, keine Knickstellen hat, und dass die Flosse insgesamt nicht zu schlabberig und lang ist.
BlubbBlubbBlubbBlubbdies und das...
13.01.2020 16:14
Deep 6 Eddy Fins.
Die besten Flossen die ich jemals hatte und sie sind für ausgewachsene JetFins richtig leicht.
ZeKikMistralopithecus Borealis
14.01.2020 09:25
+1 zu Boltsnap

Geräteflossen sind am besten breit, kurz und hart. Wie die Flossen eines Zacki's yes
ds79PADI OWSI
14.01.2020 12:49
nochmals +1 zu Boltsnap.
Allerdings gibt es einfach ein paar Trade-offs, zu denen man für sich persönlich einen Kompromiss finden muss:
Mit der Hollis F2 ist man super Manövierbar - sie hat aber wirklich wenig Vortrieb. Da ich gerne und regelmäßig in strömungsreichen Gewässern tauche, kommt sie für mich nicht in Frage.
Superharte Flossen haben auch nicht unbedingt die beste Effizienz und Komfort, wenn man längere Strecken schwimmen muss.

Trocken tauche ich die Hollis F1. Fürs Nasstauchen bin ich nach etlichen Versuchen und Anschaffungen letzlich zur stinknormalen Mares Quattro gekommen, mit der man passabel Back-kick machen kann/ gute Manövrierbarkeit bietet, die passabel Vortrieb liefert und ansonsten gerade im entspanten Tauchen (was ja 95% der Zeit ausmacht) für mich sehr komfortabel und effizient ist.
ETGUE Fundamentals Tech
14.01.2020 18:49
Nochmals danke für die wertvollen Antworten. Ich werde die Mares probieren...
promikeP-AOWD
14.01.2020 19:08
Gute Wahl cool2
thunERRescue Diver
14.01.2020 21:59
RK3 von Apeks ist ideal
Antwort