Alles rund um die digitale oder analoge Fotografie und Video gibt es in diesem Forum. Ob Fragen zur Ausrüstung, zum Handling oder zu Motiven - alles findet hier seinen Platz. Bei den vielen Möglichkeiten welche sich hier bieten ist Erfahrungsaustausch dringend notwendig!
Daniel Kieslinger PhotoOWD Specialty Diver bei SSI

Filter und Fett - Frage

Geändert von Daniel Kieslinger Photo,

Servus zusammen,

ich habe da mal a paar Foto Fragen ;)

Ich benutzt den normalen flachen Port am Gehäuse nie, aber wenn, würdet ihr den Rot / Magenta Filter auf das Objektiv schrauben, oder auf das m67 gewinde am Gehäuse? Welchen Unterschied würde das machen? Mehr oder Weniger Vignette etc...

Frage 2 Fett:

Es werden ja im Zubehörhandel in Fast jeder Branche teilweise normale Dinge als Spezial Zeugs verkauft, kleiner abgepackt, Preise drauf, Premium Schriftzug drauf etc...

Für die O Ringe am Gehäuse / Ports, kann ich hier mein normales Nigrin Mehrzweckfett benutzen? Auf der Rückseite steht sogar Salzwasserbeständig mit drauf.

Ich lese immer was von Silicon Fett...was ist der Unterschied zu normalen Mehrzweckfett? Kann ich o.g. ebenfalls benutzten oder greift das Zeug dann die Gummis an?

Mercy schon Mal ;) Gut Luft!

AntwortAbonnieren
25.03.2021 10:39Geändert von DB,
25.03.2021 10:42
Zum Teil 2 der Frage:

Ich würde auf jeden Fall mineralölfreies Fett für die O-Ringe verwenden, nicht das Nigrin Mehrzweckfett, das ist eher für Wälzlager gedacht.

Nimm "normales" Silikonfett, das greift die O-Ringe nicht an, lässt sie nicht aufquellen und verharzt nicht (im Gegensatz zu mineralölhaltigem Fett). Da musst du nicht im Taucher- oder Fotoladen kaufen, sonder im Baumarkt, da kostet es auch nicht so viel. Es ist auch für andere Zwecke nützlich und daher ist es gut so etwas im Haus zu haben.
25.03.2021 12:11
Zu Frage 1: Wenn du den Filter außen auf dem Gehäuse hast, kannst du ihn während des Tauchgangs abnehmen, z.B. wenn du zusätzlich eine Lichtquelle benutzt. Je nach Situation kann das ein großer Vorteil sein oder total egal. Wenn du den Filter innen im Gehäuse hast, bleibt das Gewinde frei für Nasslinsen.
02.04.2021 17:28Geändert von Schreibmayer,
02.04.2021 17:29
Hallo Daniel!

Zu den Filtern: ich habe diese hier, gelten als "Non-Plus Ultra" (zwei Varianten eine für klares Meerwaaser und eine für Süßwasser, benutze die aber eher selten, bin nicht so überzeugt davon: http://www.magic-filters.com/

Zu den O-RIngen: diese werden aus unterschiedlichen Materialien gefertigt. Deswegen IMMER nur die Schmiere vewenden, die empfohlen wird. Z.B. hatte ich einen Inon Z330 Blitz einem Freund für 1 Woche geborgt, der hatte den (gelben) O-Ringe wohl mit herkömmlichem Silikonfett geschmiert. Das Resultat war ein aufgequollenen O-Ring, der nicht mehr richtig gepasst hat - kein Problem, wenn man den dann rechtzeitig ersetzt, aber wehe es kommt dann zum Wassereinbruch, das "richtige" Fett lohnt sich schon ... mask

LG, Wolfgang
03.04.2021 10:04Geändert von unterwasserkamera.at,
03.04.2021 22:29
Das mit dem Silikon.. so gut wie alle Hersteller beziehen das Silikon von einem Unternehmen aus Japan. Egal ob nun INON oder Sea&Sea oder oder.

Es ist nur die Menge an Silikon Paste entscheidend die man verwendet und nicht der Hersteller. Ausnahme sind Silikonfreie O-Ringe wie z.b. bei Isotta, da kann man auch normales Fett (Lithium, etc.) verwenden.

In der Regel sind bunte oder graue O-Ringe aus Silikon gefertigt. Ein O-Ring der zu lang geworden ist, kann man zur Not mit Seife und warmen Wasser gut waschen und dann in kaltes Wasser llegen für ein paar Stunden. Dann ganz wenig einfetten (5mm Silikon für 150mm O-Ring)

Was ich feststelle wenn Gehäuse etc. zum Service zu uns kommen, es wird viel zu viel Silikon aufgetragen ! Das Silikon dichtet nicht !! es hält den O-Ring weich. Ein aufgequollener O-Ring ist das Resultat von viel zu viel Fett. Da sind schon Gehäuse deswegen abgesoffen, da der Deckel nicht mehr richtig geschlossen war

In der Regel verwendet man den Rotfilter in Kombination mit einem Weitwinkel Objektiv. Da wäre dann der Domeport im Einsatz und der Filter wäre am Objektiv hinter dem Port montiert. Manche Objektive sind auch im Planport ohne Verzeichnung im Einsatz und hier wäre der Filter aussen - da in der Regel auch gar kein Platz im Gehäuse wäre weil der Port zu kurz ist
Antwort